gehe zu Seite

Autor Thema: Pinguicula  (Gelesen 8917 mal)


Offline Johannes

  • Beiträge: 105
Pinguicula
« am: 07.Nov.13 um 18:31 Uhr »
Pinguicula martinezii ist gerade am Blühen. Sie ist hervorragend gegen Trauermücken und verträgt auch einen etwas schattigeren Platz.

Alles Gute,
              Johannes 


Offline Stick

  • Beiträge: 3510
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #1 am: 07.Nov.13 um 18:45 Uhr »
Pinguicula martinezii ist gerade am Blühen. Sie ist hervorragend gegen Trauermücken und verträgt auch einen etwas schattigeren Platz.

Alles Gute,
              Johannes

Hallo Johannes, sehr schöne Pinguicula. Wie winterhart ist sie? Wo kommt sie her?
VG!
Gerhard
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Offline Ralla

  • Beiträge: 19000
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #2 am: 07.Nov.13 um 18:49 Uhr »
Was für ein nettes Kleinod. :yes
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Johannes

  • Beiträge: 105
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #3 am: 07.Nov.13 um 19:32 Uhr »
Hallo Gerhard,

sie gehört in die agnata Gruppe und ist eine Mexicanerin. Ich kultiviere sie im Gewächshaus zwischen +5°C  und +15°C je (nach Sonneneinstrahlung).

Alles Gute,
               Johannes


Offline Claus

  • Beiträge: 13144
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #4 am: 07.Nov.13 um 22:27 Uhr »
Gehören diese auch dazu?  :ka
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Johannes

  • Beiträge: 105
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #5 am: 09.Nov.13 um 17:11 Uhr »
Hallo Claus,

ja diese gehören auch mit zu den Mexikanischen Pinguiculas. Man müsste sie jedoch bühen sehen, um sie genau zu bestimmen.
Hier noch ein paar Bilder von P.gracilis, die aber momentan nicht blüht.


Offline Eveline

  • Beiträge: 15577
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #6 am: 09.Nov.13 um 21:29 Uhr »
Ich habe Samen von Drosera rotundifolia bekommen und sie in mein kleines tragbares Moorbeet gesät und mit etwas Anzuchterde auf Torfbasis bedeckt. Ich beabsichtige, die Schüssel im Freien, etwas geschützt, zu überwintern. Wann sollten sie denn keimen und wie sieht das dann aus? Gibt es Keimblätter?


Offline Claus

  • Beiträge: 13144
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #7 am: 09.Nov.13 um 22:03 Uhr »
Bei http://www.fleischfressendepflanzen.de/db/species.ffp?id=611    steht: Die Samen sollten vor der Aussaat längere Zeit (2-3 Monate) im Kühlschrank verbringen.

Bei http://home.carnivoren.org/martin.brunner/drosera-capensis-samen.htm   steht: Ich habe die Samen sofort (noch im Juli) ausgesät. Einfach die Samen auf nasse Karnivoren-Erde (im Anstauverfahren) aufstreuen. Nicht mit Erde bedecken, da es sich bei der Drosera capensis um einen Lichtkeimer handelt. Durchlöcherte Klarsichtfolie drüber und abwarten.

Bei    http://www.fancyplants.de/content/carni/drosera.htm   steht: An dieser Stelle folgen nur ein paar generelle Ratschläge zur Vermehrung der Droserae. Alle Arten sind Lichtkeimer.

Bei mir fallen auch Samen aus den Kapseln, ich sprühe von Zeit zu Zeit mit destilliertem Wasser, dem bis pH 3,5 Essig zugesetzt wurde. Ich bin mal gespannt ob das funktioniert.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Eveline

  • Beiträge: 15577
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #8 am: 09.Nov.13 um 23:09 Uhr »
Danke, Claus!
Ich kann nur abwarten. Die Schicht Anzuchterde, die ich aufgebracht habe, war sehr dünn. Vielleicht klappt es trotzdem.


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #9 am: 09.Nov.13 um 23:30 Uhr »
Danke, Claus!
Ich kann nur abwarten. Die Schicht Anzuchterde, die ich aufgebracht habe, war sehr dünn. Vielleicht klappt es trotzdem.

sprühe noch mal Wasser drauf, das spült die Samen wieder nach oben
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 15577
Re: Pinguicula martinezii
« Antwort #10 am: 09.Nov.13 um 23:43 Uhr »
 :Erleuchtung:   Danke!
Es hat aber eh heute geregnet samt Gewitter (hoffentlich hat es die Samen nicht davongeschwemmt).


Offline purpurea

  • Beiträge: 5934
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Pinguicula alpina
« Antwort #11 am: 07.Mai.15 um 15:25 Uhr »
Ein schönes rot. :rot

Pinguicula vulgaris
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline purpurea

  • Beiträge: 5934
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Pinguicula
« Antwort #12 am: 05.Apr.16 um 12:31 Uhr »
Frühchen, aber schön,finde ich. :blush:
« Letzte Änderung: 05.Apr.16 um 13:25 Uhr von purpurea »
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Galen

  • Beiträge: 472
Re: Pinguicula
« Antwort #13 am: 05.Apr.16 um 20:34 Uhr »
Frühchen, aber schön,finde ich. :blush:

Waaaaah!  :drool
Neid!

Sehr schöne Pflanze!

Ich hoffe ich kann bald auch eine Blüte hier zeigen. Es sieht zur Zeit noch gut aus  :-)


Offline purpurea

  • Beiträge: 5934
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Pinguicula
« Antwort #14 am: 05.Apr.16 um 20:37 Uhr »
Eveline hat auch welche. :thumb
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.