gehe zu Seite

Autor Thema: Dendrobium trigonopus  (Gelesen 5271 mal)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25218
    • eerikas bilder
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #30 am: 12.Mär.18 um 21:47 Uhr »
Wie kultivierst du es?
Eigentlich garnicht.

Vielleicht liegt es daran  grins

Als ich noch viele Dendrobien hatte, hatte ich das trigonopus im GWH, nie niedrigere Temperaturen, als 15°. Durchkultiviert.
Dass dein friert, zeigt schon, dass es Blätter geschmissen hat.

Mein sah so aus:


Offline Berthold

  • Beiträge: 73946
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #31 am: 12.Mär.18 um 21:51 Uhr »
Ja, durchgehend feucht warm ist wohl der richtige Weg, hier aber zu aufwendig.

Blätter werden eher wegen der Trockenheit abgeworfen, nicht wegen zu niedriger Temperatur, denke ich
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25218
    • eerikas bilder
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #32 am: 13.Mär.18 um 09:41 Uhr »
Denke ich auch.
Ich hatte bei dem auch keine ausgeprägte Trockenphase.

Aber schön, dass dein trotzdem blüht, zwei Blüten können schon ganz schön und stark duften.


Offline Muralis

  • Beiträge: 1559
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #33 am: 01.Dez.19 um 11:56 Uhr »
Mit D. trigonopus blüht bei mir jetzt eine Pflanze, bei der ich überhaupt nicht mehr damit gerechnet hätte.
Sie kam vor etwa 1,5 Jahren auf einem Presskorkblock zu mir, hatte kaum lebende Wurzeln und hat sofort den "Rückweg" angetreten. Hab sie in einen Topf verpflanzt und sie hat 2 dünne kleine NT gemacht, keine Wurzeln.

Heuer im Sommer hat sie draußen Wurzeln gemacht, hat alle alten Bulben prall gefüllt, aber weiter keine NT. Im Spätherbst habe ich dann erst bemerkt, dass sie auf dem letzten, dünnen Alttrieb 2 fast fertige Knospen hat - die sind jetzt aufgeblüht.

Mir gefallen die trigonopus-Blüten extrem; erstens die zitronige Farbe mit dem lemongrünen Lippenpelz, dann auch der scharf 3-kantige Fruchtknoten, der der Pflanze den Namen gab (zum Glück lernte ich Altgriechisch  grins ).



Offline Eerika

  • Beiträge: 25218
    • eerikas bilder
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #34 am: 01.Dez.19 um 13:22 Uhr »
Mein trigonopus hat meistens im Februar geblüht, aber auch im Januar und im Sommer noch mal.

Hier eine Mai - Blüte


Ich mag trigonopus auch sehr!


Offline Muralis

  • Beiträge: 1559
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #35 am: 01.Dez.19 um 13:39 Uhr »
Bei mir wird´s eher eine einmalige Freude bleiben. Wenn die Pflanze Wurzeln bildet, alle alten Bulben prall auffüllt und dann aber trotzdem keinen NT macht, dann stimmt irgendwas nicht.
Sicherlich habe ich die Art bisher auch nicht richtig verstanden. Wenn man die Kulturbeschreibung bei J. Pfahl liest, könnte man meinen, die kann ich genauso halten wie die südostasiatischen Monsun-Dendros, also einfach im Wintergarten lassen. Da hab ich aber meine Zweifel bekommen und sie steht jetzt im Wohnzimmer bei der Terrassentür (21°, bei Sonne mehr).


Offline Eerika

  • Beiträge: 25218
    • eerikas bilder
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #36 am: 01.Dez.19 um 13:47 Uhr »
Neutriebe haben noch Zeit!

Ich hatte es im GWH.
Im Sommer Temperaturen wie sie sind.
Im Winter sind die Temperaturen nicht unter 14 - 15° gefallen.

Hell, aber nicht sonnig.

Laut Lawarack blüht es vom Winter bis Frühsommer.

Kultur wird temperiert empfohlen mit trockene Ruhezeit.
Im Wachstumszeit regelmässig wässern und düngen.
Hell und am besten im groben Substrat.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 14582
Re: Dendrobium trigonopus
« Antwort #37 am: 01.Dez.19 um 16:06 Uhr »
Mein trigonopus hat meistens im Februar geblüht, aber auch im Januar und im Sommer noch mal.

Hier eine Mai - Blüte


Ich mag trigonopus auch sehr!

 :thumb

Ich auch!

Sehr schöne Fotos zeigt ihr davon.
Ich habe 3 Pflanzen, allerdings noch nicht so lange, mal sehen wann sie blühen. :whistle
Beste Grüße

Rüdiger