Paphiopedilum micranthum album
gehe zu Seite

Autor Thema: Paphiopedilum micranthum album  (Gelesen 7799 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #15 am: 15.Nov.14 um 15:59 Uhr »
In einem Jahr 100 Euro Zuwachs.
An der Börse schafft man 50% per anno nicht so leicht. Ich kann eine Investition in Paphiopedilum micranthum album nur empfehlen :yes


Offline Ruediger

  • Beiträge: 10974
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #16 am: 16.Nov.14 um 13:00 Uhr »
 :thumb

Ich bin schon auf die Blüte gespannt.
Wann dürfte die den soweit sein?
Ist etwas schwierig die Größe zu beurteilen.

Micrantum gefällt mir immer sehr gut, und die Alba-Form wird sicher auch klasse werden.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #17 am: 16.Nov.14 um 13:21 Uhr »
Ich rechne in 3 bis 4 Jahren mit einer Blüte, wenn nichts dazwischen kommt.

Zum Grössenvergleich zeigt das Foto einen Männerdaumen, den kennst Du doch, oder? Du musst nur noch die perspektivische Verzerrung rausrechnen.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #18 am: 11.Jul.15 um 14:16 Uhr »
Es gibt Veränderungen, leider zum Teil in die falsche Richtung.
Es ist einfach, eine blühende Pflanze zu kaufen und die auf Sämlingsgrösse zu kultivieren. Anders herum ist es deutlich schwieriger.


Offline GuRu

  • Beiträge: 1508
  • erfahrenes Greenhorn
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #19 am: 12.Jul.15 um 09:48 Uhr »
Es gibt Veränderungen, leider zum Teil in die falsche Richtung.
Es ist einfach, eine blühende Pflanze zu kaufen und die auf Sämlingsgrösse zu kultivieren. Anders herum ist es deutlich schwieriger.
Berti, das kann halt wie an der Börse sein, es kann gut voran gehen, aber ebenso schnell wieder bergab. That's life. Sieh zu, dass du und die Pflanze wieder die Kurve kriegt, die Pflanze ist es wert. Toi, toi, toi.  :blume
Beste Grüße, rudolf
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund  halten (Oscar Wilde)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1012
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #20 am: 12.Jul.15 um 11:31 Uhr »
Was ist der Plan bevor sie komplett verschwinden?


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #21 am: 12.Jul.15 um 11:41 Uhr »
Sie stehen jetzt in Rinde mit 10% Bims und immer leicht feucht unter dem Tisch im Gewächshaus, wo es leider zur Zeit auch am Boden 30° erreicht. Im Winter werde ich sie bei 10° halten.
Dann endet die Phantasie und es bleibt nur noch abwarten.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25376
    • eerikas bilder
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #22 am: 12.Jul.15 um 12:19 Uhr »
Laut Jay kommt micranthum in den Höhen 600 - 1700 Meter vor.

Da scheinen mir 10° viel zu wenig.

Ich würde es im Winter bei 15-17° halten, nicht niedriger.


Offline GuRu

  • Beiträge: 1508
  • erfahrenes Greenhorn
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #23 am: 12.Jul.15 um 12:22 Uhr »
Laut Jay kommt micranthum in den Höhen 600 - 1700 Meter vor.

Da scheinen mir 10° viel zu wenig.
Ich würde es im Winter bei 15-17° halten, nicht niedriger.
10°C im Winter und dabei trockenerer Stand sind für micranthum absolut in Ordnung. An den heimatlichen Standorten kann es ab und zu auch noch deutlich kühler werden.
Beste Grüße, rudolf
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund  halten (Oscar Wilde)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1012
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #24 am: 12.Jul.15 um 13:19 Uhr »
Hast du schonmal Kokoschips in Erwägung gezogen? Ich bin mit Rinde und Paphiopedilum nicht zurecht gekommen. Entweder zu nass oder zu trocken. Das Kokoszeug gibt die Feuchtigkeit gleichmäßiger ab und nimmt auch mehr auf.
Ich habe leider keine album aber die normale. Die habe ich fast ohne Wurzeln bekommen und hat sich seitdem gut in einer Mischung aus Kokos und Bims gemacht.

10Grad sollten schon ok sein, aber ich würde sie lieber wärmer stellen und wachsen lassen vorerst.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25376
    • eerikas bilder
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #25 am: 12.Jul.15 um 13:24 Uhr »
Ja, aber Berthold schreibt immer, dass bei ihm die LF so hoch ist, dass die Pflanzen nicht trocken stehen, sondern feucht sind.
In heimatlichen Standorten wird zwar nachts kühler, ich denke aber, tagsüber ist es wärmer. Wenn hier nicht die Sonne scheint, würde die Pflanze mehrere Wochen nur bei den Temperaturen stehen.

Kalte Temperaturen und Feuchtigkeit können nach meiner Meinung Infektionen verursachen.

Mein normales micranthum steht wärmer, wächst und blüht auch und hat keine Infektionen, im Winter ist bei mir wärmer, durchschnittlich 15°.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #26 am: 12.Jul.15 um 14:40 Uhr »
Laut Jay kommt micranthum in den Höhen 600 - 1700 Meter vor.

Da scheinen mir 10° viel zu wenig.
Ich würde es im Winter bei 15-17° halten, nicht niedriger.
10°C im Winter und dabei trockenerer Stand sind für micranthum absolut in Ordnung. An den heimatlichen Standorten kann es ab und zu auch noch deutlich kühler werden.

Ja, den letzten Winter haben die Normal-Formen bei ca. 7° gut überstanden und haben auch geblüht.
Hier im Kalthaus stehen sie zwar trocken, aber die Luftfeuchtigkeit ist relativ hoch, so dass sich das Substrat bügelfeucht anfühlt.
Wenn man sie bei 15° hält, wachsen sie wahrscheinlich schneller. Ich sehe jedoch die Gefahr, dass sie nicht blühen, weil sie glauben, der Winter kommt erst noch.
Am Naturstandort soll auch zeitweise Frost auftreten.

Aber wenn es bei Eerika mit der Blüte geklappt hat, scheint es kein Problem zu sein oder Eerika hat einen selektierten Klon erwischt, der an die Menschenkultur angepasst ist.

Florian, Kokos habe ich nicht getestet.
Die Albino-Form wächst erheblich langsamer als die Normal-Form. Der fehlende Farbstoff in der Pflanze scheint deutliche physiologische Nachteile für das Gedeihen zu bringen.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25376
    • eerikas bilder
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #27 am: 12.Jul.15 um 19:08 Uhr »
Berthold, ich kultiviere meins zwar durch, aber schneller wächst es nicht, sondern im Schneckentempo durch das ganze Jahr.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #28 am: 12.Jul.15 um 19:23 Uhr »
Berthold, ich kultiviere meins zwar durch, aber schneller wächst es nicht, sondern im Schneckentempo durch das ganze Jahr.

ja, Schneckentempo ist doch schneller als gar nicht wachsen im Winter.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67893
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Paphiopedilum micranthum album
« Antwort #29 am: 30.Aug.15 um 13:37 Uhr »
Ein kleines treibt schon wieder zwei Babies. Langsam wächst mir die Pflanze über den Kopf, fürchte ich.