gehe zu Seite

Autor Thema: Cypripedium plectrochilum  (Gelesen 5301 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73105
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #30 am: 13.Sep.18 um 19:54 Uhr »
Die Pflanze ist seit ihrer Ankunft im März 2018 im Topf.

Dann besteht doch überhaupt kein Handlungsbedarf.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 14171
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #31 am: 13.Sep.18 um 19:59 Uhr »
Normalerweise nicht, aber sie setzt zum Austrieb an. Beim rechten Knubbel entfaltet sich doch schon ein Blatt. Wir haben hier tagsüber 27 Grad, vielleicht meint sie, es sei schon Frühling.


Offline Berthold

  • Beiträge: 73105
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #32 am: 13.Sep.18 um 20:02 Uhr »
Abwarten, ich denke nicht, dass die Pflanze weiter wächst.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 14171
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #33 am: 21.Sep.18 um 16:41 Uhr »
Die Triebe wachsen weiter. Sind nun keine Triebkospen für 2019 mehr übrig? Muß ich die Pflanze ausbuchen?


Offline Berthold

  • Beiträge: 73105
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #34 am: 21.Sep.18 um 18:20 Uhr »
nein, ist alles in Ordnung, auf den Frühling warten und die Pflanze frostarm überwintern.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 14171
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #35 am: 21.Sep.18 um 18:26 Uhr »
Ja, werde ich auf jeden Fall machen.
Ich bin mit den Pflanzen von Frau Perner sehr zufrieden. Auch das tibeticum (alle bisherigen tibeticum habe ich minus gemacht) von Frau Perner lebt noch und hat eine Triebknospe. Erfreulich!


Offline Eveline

  • Beiträge: 14171
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #36 am: 23.Sep.18 um 13:38 Uhr »
Es ist zwar kein plectrochilum, aber ein ausgepflanztes Cypripedium treibt ebenfalls aus. Ich bin nicht sicher, welches es ist. Es könnte franchetii sein. Ich nehme an, es wird den Winter nicht überstehen.



Offline Berthold

  • Beiträge: 73105
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #37 am: 23.Sep.18 um 13:54 Uhr »
Bei stärkerem Kahlfrost solltest Du abdecken, sonst Ruhe bewahren.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 14171
Re: Cypripedium plectrochilum
« Antwort #38 am: 02.Feb.19 um 17:04 Uhr »
Mein plectrochilum, das im August 2018 schon einzog und Mitte September 2018 nochmals austrieb (diese "neuen" Blätter vergilbten dann gegen Ende Dezember im GWH), hat Knubbel. Vermutlich ist noch ein zweiter Knubbel vorhanden, habe aber nicht weiter gesucht. Das im selbigen Topf wohnende debile hat auch Knubbel.  :give-heart