gehe zu Seite

Autor Thema: Coelogyne calcicola und Coelogyne taronensis ( Syn. Coelogyne weixiensis)  (Gelesen 11327 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 68722
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne calcicola und Coelogyne weixiensis
« Antwort #30 am: 24.Okt.14 um 11:55 Uhr »
ich hoffe, sie blüht auch nächstes Jahr wieder:-)

sie hatte keine Wurzeln und alle Kraft für die Blüte und die neuen Triebe aus der Scheinbulbe geholt. Wenn sie jetzt keine neuen Wurzeln schiebt ist sie selber schuld, nicht ich.

In diesem Jahr ist die Pflanze damit beschäftigt ihr Wurzelsystem neu aufzubauen, deshalb wird es mit der Blüte nix. Aber ich denke, in 2015 wenn sie pralle neue Bulben besitzt, ist sie wieder blühwillig.


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 939
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
 Bin ml gespannt, ob meine cacicola sich zum Blühen durchringt. Die Anlage dazu hat sie und die Bulbe ist auch größer als letztes Jahr. Insgesamt ists ein Riesenteil.
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 939
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
meine taorensis (weixiensis) hat sich sehr gut etabliert.
3 Neutreibe mit je 2 Blüten + 1 Neutrieb, der noch nicht weis, was er will :-)
Die erste Blüte ist seit heute offen, der Rest sollte in den nächsten Tage soweit sein.

Grüße
Bernd
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline walter b.

  • Beiträge: 3118
Hallo Bernd,

gut hingekriegt!
Ist die Blüte wirklich so gelb?

Viele Grüße
Walter


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 939
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
Ja, sind wirklich so  :star
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline Herbert

  • Beiträge: 428
Nicht alle sind so kräftig gelb....
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline walter b.

  • Beiträge: 3118
Hallo Herbert,

hübsche Blüten zeigst auch Du!

Sieht nach kräftigen Pflanzen aus, wie lange kultivierst Du die denn schon? Und wie genau (und dnan noch mit den Kakteen)?
Ist ein Gesamtpflanzenbild möglich?

Viele Grüße
Walter


Offline Herbert

  • Beiträge: 428
Walter, sind nicht meine - gehören Franz Fuchs.
Er hat sie auch nicht länger als alle anderen.
Sie stehen in seinem Kalthaus - Kakteenhaus. Winters bis gegen 5°C, wenig gießen, regelmäßig nebeln. Im Sommer an einen halbschattigen Platz im Freien mit regelmäßigem Gießen! Er schwört auf ein recht mooshaltiges Substrat bei dieser Gruppe!
« Letzte Änderung: 22.Apr.15 um 11:20 Uhr von Herbert »
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline walter b.

  • Beiträge: 3118
Ach, in diesem Stall stehen diese Pflanzen! Jetzt wundert mich nichts mehr!

Aber ich glaube ich muss wohl etwas bei meiner Kultur dieser Art umstellen; ich habe mir meine Pflanze gerade angesehen und einen gewissen Unterschied zu denen von Franz feststellen müssen...   :blush:

Viele Grüße
Walter


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 939
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
Jetzt blüht auch meine zweite (1 Rispe, 3Blüten) als Coelogyne weixiensis gekauft. Zum Verleich beide Pflanzen: links taoensis. (=weixiensis).
(enger kunststoff topf, sehr gute drainage, "normales" Orchideen Seramis und ein Freilandaufenthalt im nass kühlen Allgäuer Sommer, Winter trocken bei ca 5-10°C)

Bernd
« Letzte Änderung: 28.Apr.15 um 16:06 Uhr von Catwheazle »
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline Catwheazle

  • Beiträge: 939
  • Klimazone:6a; Höhe: 800 m ü. NN
meine Coelogyne calcicola blüht jetzt endlich auch.
Ich ein cht großes Teil, größer als barbata.
Ich bin bei beiden zu Kultur in Balkonkästen übergegangen, da sie doch sehr in die Länge wachsen.
Da lass ich dann einige Triebe von rechts und einige Triebe von links kommen  :-D
Grüße
Bernd
οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs


Offline Ralla

  • Beiträge: 20057
Sehr schön.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline walter b.

  • Beiträge: 3118
Hallo Bernd,

eine wirklich tolle Blüte!
Doch habe ich von dem unpraktischen Wuchs dieser Art schon gehört und deswegen bisher die Finger davon gelassen...

Viele Grüße
Walter


Offline Berthold

  • Beiträge: 68722
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Coelogyne calcicola bildet wieder einen Blütentrieb. Vielleicht kommt er durch, denn die Pflanze steht jetzt wärmer unter Wohnzimmer-Bedingungen.


Offline Ralla

  • Beiträge: 20057
Immerhin hast du einen Blütentrieb. Ich bin bei dem Teilstück deiner Pflanze erstmal froh, über einen knackigen Neutrieb. Die Blüten gehören zu einer anderen Pflanze daneben.

Warum sind die Bulben bei deiner Pflanze momentan so schrumpelig?
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann