gehe zu Seite

Autor Thema: Neotinea maculata  (Gelesen 3696 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 69793
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Neotinea maculata
« am: 20.Mär.13 um 15:35 Uhr »
Die Stammart der neuen Gattung Neotinea. Man erkennt deutlich die Ähnlichkeit der Blüte zu der neuen Neotinea-Schwester ustulata, früher bekannt als Orchis ustulata oder Brandknabenkraut wegen der schwarz erscheinenden Spitze des Blütenstandes
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline neil

  • Beiträge: 111
Re: Neotinea maculata
« Antwort #1 am: 20.Mär.13 um 23:19 Uhr »
Berthold

Did you grow this from seed? 
Grüße von der süden küste Großbritannien


Online Berthold

  • Beiträge: 69793
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Neotinea maculata
« Antwort #2 am: 20.Mär.13 um 23:51 Uhr »
Berthold

Did you grow this from seed?

No, Neil, I got it as a child bulb. But I think it is easy to germinate asymbiotically.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 2082
Re: Neotinea maculata
« Antwort #3 am: 21.Mär.13 um 06:46 Uhr »
Hallo Berthold,
hat schon mal jemand versucht die Art mit tridentata und ustulata gezielt zu kreuzen, unter gesicherten und guten Bedingungen?
Um mal zu sehen was das künstliche Produkt so kann?


Offline neil

  • Beiträge: 111
Re: Neotinea maculata
« Antwort #4 am: 21.Mär.13 um 06:59 Uhr »
Berthold

Did you grow this from seed?

No, Neil, I got it as a child bulb. But I think it is easy to germinate asymbiotically.

I have no problem germinating, it's keeping the protocorm alive that I have an issue with.
Grüße von der süden küste Großbritannien


Online Berthold

  • Beiträge: 69793
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Neotinea maculata
« Antwort #5 am: 21.Mär.13 um 10:55 Uhr »
Berthold

Did you grow this from seed?

No, Neil, I got it as a child bulb. But I think it is easy to germinate asymbiotically.

I have no problem germinating, it's keeping the protocorm alive that I have an issue with.

maculata is much more resistend against infection than ustulata. So it should be easy to keep it alive after deflasking also.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 69793
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Neotinea maculata
« Antwort #6 am: 21.Mär.13 um 10:58 Uhr »
Hallo Berthold,
hat schon mal jemand versucht die Art mit tridentata und ustulata gezielt zu kreuzen, unter gesicherten und guten Bedingungen?

das wird nicht ganz einfach sein. Ich meine mich erinnern zu können, dass maculata selbstbestäubend ist. Die Blüte müsste also rechtzeitig und sorgfältig kastriert werden.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 2082
Re: Neotinea maculata
« Antwort #7 am: 21.Mär.13 um 15:40 Uhr »
Hallo Berthold,
hat schon mal jemand versucht die Art mit tridentata und ustulata gezielt zu kreuzen, unter gesicherten und guten Bedingungen?

das wird nicht ganz einfach sein. Ich meine mich erinnern zu können, dass maculata selbstbestäubend ist. Die Blüte müsste also rechtzeitig und sorgfältig kastriert werden.
Ist theoretisch aber mit maculata als Pollenspender möglich, wenn es überhaupt geht..


Online Berthold

  • Beiträge: 69793
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Neotinea maculata
« Antwort #8 am: 21.Mär.13 um 17:37 Uhr »
Ist theoretisch aber mit maculata als Pollenspender möglich, wenn es überhaupt geht..

ja, so herum sollte es einfach sein. Ich denke, dass es gut geht, denn ustulata kreuzt schon freiwillig in der Natur sehr oft mit tridentata.
Aber ustulata und maculata kommen nie zusammen in der Natur vor, deshalb gibt es auch keine Naturhybriden
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline neil

  • Beiträge: 111
Re: Neotinea maculata
« Antwort #9 am: 21.Mär.13 um 20:00 Uhr »
Berthold

Did you grow this from seed?

No, Neil, I got it as a child bulb. But I think it is easy to germinate asymbiotically.

I have no problem germinating, it's keeping the protocorm alive that I have an issue with.

maculata is much more resistend against infection than ustulata. So it should be easy to keep it alive after deflasking also.

I only ever manage to get the protocorm to 2 or 3mm then they die, I wish I could get it to deflasking size.
Grüße von der süden küste Großbritannien


Offline neil

  • Beiträge: 111
Re: Neotinea maculata
« Antwort #10 am: 27.Nov.13 um 20:57 Uhr »
I have managed to get the protocorms to produce a shoots this time, when the protocorms were 2-3mm I transferred the protocorms to jars and then placed them in the fridge.  I have kept them at 4C  for 6 months and they have grown to 6-7mm and have just started to produce shoots.  I have now transferred some of them to 10C and will see what happens to those and the others I am keeping at 4C all in the dark at present.
Grüße von der süden küste Großbritannien


Offline cyp670

  • Beiträge: 25
Re: Neotinea maculata
« Antwort #11 am: 13.Dez.13 um 18:48 Uhr »
Neil,
I sow Neotinea maculata asymbiotically the first time this year.
All the seeds germinated very well and quickly on HCM1a from hengduanbiotech.
But the protocorms start to turn brown and dying very quickly to :heul, so I replate them very soon on HCM5a.
Since they are much better, :classic but grow is rather slow and they have make no shoots at this time


Offline neil

  • Beiträge: 111
Re: Neotinea maculata
« Antwort #12 am: 13.Dez.13 um 22:11 Uhr »
Mine where sown on Malmgrens and transferred onto it as well.  I have just had a look at the jars the ones at 10C are going brown so I have probably lost those, they are now back in the fridge. However the ones at 4C are still OK, one of these has now produced a shoot that is 2 cm tall so I will have to replate that one and move it into the light. 
Grüße von der süden küste Großbritannien


Offline cyp670

  • Beiträge: 25
Re: Neotinea maculata
« Antwort #13 am: 14.Dez.13 um 09:15 Uhr »
I just check mime this morning. The protocorms who survived are really looking good.
They have doubled in size and make a lot of new rhizoids, but no shoot. They stand, with a lot of other Jars in my basement at 12/15°c, under fluorescent lights. I hope they ‘ll reach deflasking size.


Offline plantsman

  • Beiträge: 1066
    • Plantsmans Pflanzenseite
Neotinea maculata
« Antwort #14 am: 06.Apr.15 um 19:41 Uhr »
Moin,

ein Kollege hat letztes Jahr ein paar Knollen und Zwiebeln (Allium und Romulea) von Teneriffa mitgebracht. Da hat sich dann wohl auch eine Knolle von Neotinea maculata mit eingeschlichen. Beim Topfen hab ich nicht besonders drauf geachtet. Mir war damals nur wichtig, das die Dinger in die Erde kommen. Nach dem Austrieb habe ich dann erkannt, daß eine davon eine Orchidee ist und dachte an Habenaria. Erst als dann im März der Blütentrieb kam, konnte ich diese Art ausschließen, denn sie blüht ja bekanntermassen schon ab Spätherbst.
Wenn es bei den Epiphyten Putziwutzis gibt, dann ist dieses hier ein terrestrisches Pendant. Die Blüten sind winzig und die Pflanze kaum größer als eine Chamorchis. Nicht unbedingt aufregend, aber dafür, daß ich eine unbekannte terrestrische Orchidee schon mal für ein Jahr kultivieren konnte, bin ich doch sehr froh. Die neuen Knollen scheinen auch ganz ordentlich zu werden und ihr Bestand ist somit auf mittlere Sicht gesichert.
« Letzte Änderung: 07.Apr.15 um 16:37 Uhr von plantsman »
Tschüssing
Stefan