gehe zu Seite

Autor Thema: Rhododendron, Ericaceae  (Gelesen 14672 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 72291
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #135 am: 22.Mai.18 um 19:47 Uhr »
Hauptsache Bunt

Welche Harmonie in der Farbenpracht  grins
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 72291
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #136 am: 28.Mai.18 um 11:42 Uhr »
An der Hauswand das alpine Rhododendron hirsutum, hier als Albino. Das Einwachsen hat viele Jahre gedauert
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 3426
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #137 am: 29.Mai.18 um 13:19 Uhr »
Traumhaft, Eure Azaleen!
Schade dass das hier in der Ebene östlich von Wien nicht verwirklichen lässt. Der Boden ist kalkhaltig und es ist wohl auch einfach zu heiß!
Der Rhododendrum luteum, der bezüglich des Kalkes toleranter sein sollte, hat heuer nicht einmal seine Knospen geöffnet, obwohl ich ihn immer wieder mit Wasser aus der Regentonne gegossen habe. Jetzt werde ich noch versuchen ihn an eine schattigere Stelle zu setzen, aber viel mehr kann ich jetzt wohl auch nicht mehr tun. Oder hat jemand Tipps?

Viele Grüße
Walter


Online Berthold

  • Beiträge: 72291
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #138 am: 29.Mai.18 um 13:35 Uhr »
Der Rhododendrum luteum, der bezüglich des Kalkes toleranter sein sollte, hat heuer nicht einmal seine Knospen geöffnet, obwohl ich ihn immer wieder mit Wasser aus der Regentonne gegossen habe.

Viele Grüße
Walter
Walter, er hat sich westlich bis auf die griechische Insel Lesbos vorgewagt. Dort ist es auch kalkig und lange trocken
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 3426
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #139 am: 29.Mai.18 um 13:40 Uhr »
Vielleicht nicht zur Blütezeit? Oder er wächst nur in feuchten Tälern/Schluchten oder/und in der Höhe wo es nächtens nebelt? Und wohl jedenfalls im Schatten, oder nicht?


Online Berthold

  • Beiträge: 72291
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #140 am: 29.Mai.18 um 13:53 Uhr »
Ja, auf jeden Fall, Walter. Ich habe ihn in einem kleinen Wäldchen in mittlere Lage gefunden. Ich glaube, es war  Lehmboden.
Das Habitat wirkte ziemlich trocken, aber es war natürlich kein klassischer Kalktrockenrasen wie viele Orte auf diesen Inseln.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 13498
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #141 am: 29.Mai.18 um 14:04 Uhr »
Walter, mein Rhododendron luteum steht im Schatten, ich gieße ihn nicht zusätzlich. Heuer hat er schön geblüht, letztes Jahr nicht, was ich auf den starken Mehltaubefall zurückführe. Jetzt fängt es schon wieder an, ich werde dagegen vorgehen müssen.


Online Berthold

  • Beiträge: 72291
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #142 am: 30.Mai.18 um 16:48 Uhr »
Unser alpiner Rhododendron hirsutum von den Kalkgebieten. Hie in Marl tut er sich schwer, aber er stirbt nicht.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 72291
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #143 am: 26.Nov.18 um 14:28 Uhr »
Wir haben die neue Rhododendron-Kreuzung Rhododendron Bloombux auf dm Markt entdeckt.

Es ist eine Kreuzung aus dem nordchinesischen Rhododendron micranthum, der sehr kleine Blüten besitzt und auf Saurem vorkommt wie unserer Sumpfporst, Rhododendron palustre, und dem Rhododendron hirsutum von unseren Kalkalpen (siehe Beitrag davor). Die Blüten sollen rosa sein wie bei hirsutum.
Dadurch ist Bloombux auch kalktolerant.
Man soll ihn als Ersatz zum Buxbaum einsetzen auch als Heckenpflanze für Kleinhecken, daher wohl der Name, ein Bux mit Blüten.

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Uhu

  • Beiträge: 1944
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #144 am: 15.Mär.19 um 12:29 Uhr »
Die Nächte sind mild und tagsüber ist es feucht; das mag Azalea praecox gerne. Ein bisschen Sonne hätte ich mir für das Bild gewünscht.
Grüße Jürgen


Offline Ralla

  • Beiträge: 20404
Re: Rhododendron, Ericaceae
« Antwort #145 am: 15.Mär.19 um 21:51 Uhr »
Üppige Blüte!
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann