gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia speciosa ( Laelia majalis )  (Gelesen 54378 mal)


Offline Eerika

  • Beiträge: 26352
    • eerikas bilder
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #15 am: 09.Dez.09 um 22:48 Uhr »
Meine haben noch keine Wurzel, aber die "Augen" sind schön dick und rot.


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #16 am: 10.Dez.09 um 00:01 Uhr »

Ich war soeben auch ziemlich überrascht, dass sie schon so viele Wurzeln hat, die hatte sie vor ein paar Wochen noch nicht. Ich hatte sie kalt, trocken, sonnig bei 80 % LF. Kalt bedeutet bei mir, dass ab und zu die Temperaturen auf 11 Grad runter gehen, ab nächster Woche sicherlich noch tiefer.
viele Grüße
Gitti

Gitti, die drei weissen Wurzeln der Planze auf meinem Bild leben zwar noch sind aber schon älter, die graubraunen Wurzeln sind vertrocknet und wurden entfernt.

Dem Substrat schadet es nicht, wenn es vollständig austrocknet, nur den Wurzeln der meisten Steinlaelien. Das Humussubstrat in den Felsritzen besitzt wahrscheinlich immer eine gewisse Restfeuchte, zumindest in 10 cm Tiefe.

Wenn eine Laelia speciosa eine absolute Trockenheit benötigt (ohne ihre Wurzel aufzugeben, was mich allerdings wundern würde) kann man das Substrat auch trocken halten, nur ist eine anschliessende Benetzung etwas schwieriger (dauert halt 5 Minuten im Tauchtopf).

Wirft denn L. speciosa einmal im Jahr in der Trockenperiode alle Wurzeln ab und entwickelt neue? Käme mir sehr komisch vor, die Wurzeln sehen nicht nach einjährigen aus, dafür sind sie viel zu robust. Ich glaube, das macht sie nur, wenn sie vom brasilianischen Produzenten auf Reisen zum europäischen Endverbraucher geht oder wenn sie beim Laelienpfleger in den Niederlanden zu feucht in ungünstigem Substrat gehalten wird.
« Letzte Änderung: 10.Dez.09 um 00:09 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline werner

  • Beiträge: 781
  • Steak & Sandwich
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #17 am: 10.Dez.09 um 08:35 Uhr »
aber speciosa? Nö, also dat doch nich!

viele Grüße
klaus

Herr N., eine speciosa sieht so aus, wei man auf dem nicht gestohlenen Bild gut erkennen kann.
[/img]

hmmmmmmm? toll ist die aber nicht, die muss pralle rundliche Bulben haben,
die schaut verhungert aus.
ist wohl Frischimport, oder ?
« Letzte Änderung: 09.Feb.17 um 16:51 Uhr von Berthold »
Grüße, Werner


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #18 am: 10.Dez.09 um 08:39 Uhr »
Ist sie, Werner, sonst hätte sie sicherlich auch schon mehr Wurzeln. Ob sie jetzt, in der Ruhezeit, prall wird möchte ich bezweifeln.

viele Grüße
Gitti


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #19 am: 10.Dez.09 um 08:46 Uhr »
Berthold, die hinteren Wurzeln waren Restbestände vom Imnport, die weißen waren neu. Mal ganz nebenbei kommt die nicht aus Brasilien sondern aus Mexico. :whistle

Wegen der Trockenheit des Substrats habe ich deshalb gefragt, weil mir Michael sagte, dass das nie austrocknen darf, da sonst der vorhandene Pilz abstirbt. Nachdem ich mit Neudohum keine Erfahrung habe, verlasse ich mich natürlich jetzt erst einmal auf die Aussagen, die ich bekomme.

Die speciosa verliert ihre Wurzeln während der Trockenzeit nicht, da sie ja doch von der LF was abbekommt, allerdings sehen die während des Wachstums besser aus, als jetzt und das beginnt im Frühjahr.

Ich hatte mir noch ein zweites Exemplar mitgenommen, da ist nicht einmal der Ansatz einer Wurzel in Sicht und ich denke, dass es beiu der frühestens im Frühjahr los geht, vielleicht aber auch nie, wer weiß.

viele Grüße
Gitti


Offline werner

  • Beiträge: 781
  • Steak & Sandwich
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #20 am: 10.Dez.09 um 09:28 Uhr »
nein das sowieso nicht, aber dann den Neutrieb gut füttern  :yes 
die wird schon  :yes
Grüße, Werner


Offline Eerika

  • Beiträge: 26352
    • eerikas bilder
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #21 am: 10.Dez.09 um 11:31 Uhr »
Meine haben auch keine Wurzel, aber Bulben sind runder und heller.
Etwa so: http://home-and-garden.webshots.com/photo/1055660677033880873wvOkyT


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #22 am: 10.Dez.09 um 12:10 Uhr »
Mal ganz nebenbei kommt die nicht aus Brasilien sondern aus Mexico. :whistle

viele Grüße
Gitti


ja stimmt natürlich und das kommt mir sehr entgegen, weil es dort kühler ist als bei den meisten Steinlaelien in Brasilien, also mehr so wie hier, deshalb wollte ich sie auch versuchen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Lisa.

  • Beiträge: 5067
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #23 am: 10.Dez.09 um 23:44 Uhr »
Wegen der Trockenheit des Substrats habe ich deshalb gefragt, weil mir Michael sagte, dass das nie austrocknen darf, da sonst der vorhandene Pilz abstirbt. Nachdem ich mit Neudohum keine Erfahrung habe, verlasse ich mich natürlich jetzt erst einmal auf die Aussagen, die ich bekomme.

Würde ich auch gerne wissen.
Wie trocken darf Neudohum denn werden?
Grüße
Lisa


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #24 am: 11.Dez.09 um 00:02 Uhr »
Wie trocken darf Neudohum denn werden?

habe ich auch keine Erfahrung. Bei den Erdorchideen trocknet es im Sommer komplett aus, wird aber im Herbst ausgetauscht.

Diese Trockenheit würden aber vermutlich die Wurzeln der Laelien nicht überleben und man müsste wieder wie nach einem Frischimport anfangen.
Deshalb war bisher mein Motto "Bügelfeucht durch den Sommer". Und wenn es draussen regnet, ist das Substrat nasser. Im Winter im Kalthaus bei 10° oder tiefer und über 90% rel Feuchte trocknet das Substrat mit Moosschicht sowieso nicht aus.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Lisa.

  • Beiträge: 5067
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #25 am: 11.Dez.09 um 00:07 Uhr »
Bei den Erdorchideen trocknet es im Sommer komplett aus, wird aber im Herbst ausgetauscht.

Mal unabhängig, welche Pflanzen man kultiviert, der hochgelobte Neudohum-Pilz stirbt wohl bei Trockenheit, oder?
Grüße
Lisa


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #26 am: 11.Dez.09 um 00:18 Uhr »
Mal unabhängig, welche Pflanzen man kultiviert, der hochgelobte Neudohum-Pilz stirbt wohl bei Trockenheit, oder?

er stirbt wohl eher, wenn das Substrat zu lange nass ist, weil er dann verdrängt oder von Bakterien aufgefressen wird.
Wenn es trocken ist, ziehen die Hyphen ein und es werden Sporen gebildet, aus denen bei günstigen Bedingungen sich neue Hyphen bilden.
Aber so genau haben wir das bei Neudohum noch nicht heraus gefunden. Reines Neudohum wechsele ich nach ca. 6 Monaten immer aus, verdünntes (mit 70% Seramis) steckt jetzt ca. 18 Monate in Erdorchideentöpfen und die Pflanzen zeigen bisher keine Schwächen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Belo144

  • Beiträge: 392
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #27 am: 11.Dez.09 um 09:36 Uhr »
Hallo,

habe vor zwei Jahren eine Importpflanze der speciosa von O&M bekommen, die ein Jahr nichts gemacht hat, auch keine Wurzeln (sie hatte auch keine Reste davon). Sie ist aufgebunden, was meiner Meinung nach die beste Methode ist. Dieses Frühjahr kamen dann zuerst Wurzeln und später noch ein kräftiger Neutrieb, der noch nicht blühfähig ist. sie hängt vom Frühjahr bis zum Spätherbst zwischen den Tillandsien auf meinem Drahtgestell und wird jeden dritten Tag gesprüht, am Wochenende zusätzlich gedüngt. Seit den ersten Frostnächten hängt sie jetzt im WG sehr sonnig und luftfeucht aber ohne direktes Wasser.
Gruß,
Lothar


Offline Eerika

  • Beiträge: 26352
    • eerikas bilder
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #28 am: 11.Dez.09 um 12:51 Uhr »
Dieses Frühjahr kamen dann zuerst Wurzeln und später noch ein kräftiger Neutrieb, der noch nicht blühfähig ist
Wie gross sind die Bulben und wieviele sind es?


Offline Berthold

  • Beiträge: 80020
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia speciosa ( Laelia majalis )
« Antwort #29 am: 11.Dez.09 um 13:12 Uhr »
Ich erhielt gerade eine anonyme Pflanze:



Was kann das denn wieder sein?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)