gehe zu Seite

Autor Thema: Oncidium / fleckige Blätter  (Gelesen 8928 mal)


Offline ohey

  • Beiträge: 2013
  • Encyclia citrina
Re: Oncidium / fleckige Blätter
« Antwort #30 am: 16.Dez.12 um 15:56 Uhr »
Hallo Reinhold,
dann ist dir nur sehr schwer zu Helfen.
LG
Dieter
jeder tut was er kann


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 936
Re: Oncidium / fleckige Blätter
« Antwort #31 am: 16.Dez.12 um 15:58 Uhr »
Hallo Reinhold,
dann ist dir nur sehr schwer zu Helfen.
LG
Dieter

Was meinst Du denn bitte mit Deinem Antwortsatz?


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 936
Re: Oncidium / fleckige Blätter
« Antwort #32 am: 09.Mai.13 um 16:36 Uhr »
Ich bin mit dem Pflegezustand der Oncidium/Odontoglossum hastilabium weiterhin unzufrieden.





Meine einzige Idee wäre, sie wird zu WARM gehalten. Wenn sie am Standort in 750-2.200m wächst, dann mag sie es wohl kalt.
Deswegen werde ich sie nach draußen befördern und kühl halten. Ansonsten: ciao/hasta la vista!



Offline Eerika

  • Beiträge: 25153
    • eerikas bilder
Re: Oncidium / fleckige Blätter
« Antwort #33 am: 09.Mai.13 um 17:19 Uhr »
Vielleicht wirklich zu warm und evtl. zu viel direkte Sonne.


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 936
Re: Oncidium / fleckige Blätter
« Antwort #34 am: 09.Mai.13 um 19:07 Uhr »
Vielleicht wirklich zu warm und evtl. zu viel direkte Sonne.

Letzteres nicht.
Das andere könnte sein.
Sie steht jetzt draußen und wird es frischer haben.
Sonst mache ich nichts damit, weil Hektik nicht hilft.
BG
R.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25153
    • eerikas bilder
Re: Oncidium / fleckige Blätter
« Antwort #35 am: 09.Mai.13 um 20:27 Uhr »
Ich denke, nach Draussen zu bringen war eine gute Entscheidung und ansich sieht die Pflanze ja gut aus.


Offline Lisa.

  • Beiträge: 5300
Re: Oncidium / fleckige Blätter
« Antwort #36 am: 09.Mai.13 um 23:17 Uhr »
Ähnliche Flecken wie im Startbeitrag bekam meine Brassia, als ich sie im Herbst 2011 von der warmen Bude in den kühlen Wintergarten verfrachtete in der Hoffnung, sie würde nach einem kalten Winter endlich mal blühen. Ob die Blattflecken bei mir nun von einer gestörten Nahrungsaufnahme oder von einem durch den Stress ausgebrochenen Virus kamen, weiss ich natürlich nicht. Aber der Umstellungsstress wird schon ein Auslöser gewesen sein.

Mittlerweile hat sie sich wieder gefangen, steht nach wie vor im Wintergarten, hat den letzten Winter prima überstanden und bildet endlich eine Rispe.
Ob Dir das hilft? Kulturbedingungen überdenken und ansonsten Geduld haben?

Die Wurzeln gefallen mir nicht so ganz...
Grüße
Lisa


Offline Reinhold.

  • Beiträge: 936
Wurzeln sind hin
« Antwort #37 am: 12.Mai.13 um 20:12 Uhr »
Bericht vom "Krankenbett":

Leider sind die Wurzeln hin und nur noch ein bröseliges Trockenwerk gewesen.
Gewesen.
Ich habe sie nämlich alle weg, bis auf die neuen an der jüngsten Bulbe.
Und dann habe ich noch die langen Blätter weg, um die Pflanze zu entlasten.
Und neues Substrat habe ich spendiert, Qualitätsware von der Fa. xyz.
Noch was?
Ach, ja. Die Pflanze steht draußen und fühlt sich hoffentlich wohl im naßkalten, Oberpfälzer Maiklima.
So, das war's meinerseits.
Radikalkur.
Man wird sehen.
BG
R.