gehe zu Seite

Autor Thema: Aerangis fuscata  (Gelesen 1658 mal)


Offline Schönbrunnerin

  • Beiträge: 71
Aerangis fuscata
« am: 09.Feb.12 um 08:27 Uhr »
Hallo allerseits,

ich muss mich auch wieder mal zu Wort melden, weil ich aus dieser Kleinen überhaupt nicht schlau werde.
Letztes Jahr habe ich mir auf der Orchideenausstellung in Dresden bei Regine Elsner eine Aerangis fuscata gekauft.
Sie hatte eine blühende da, ich habe mich aber für eine kräftigere Pflanze daneben entschieden die nicht geblüht hat.

Sie hängt seither in meinem Terrarium ganz oben direkt unter der Beleuchtung. Temperaturen jetz 17-20°C im Sommer deutlich höher (kommt auch schon mal an 30°C heran. EInmal täglich wird gesprüht. Sie wächst sehr gut und bildet stets neue Wurzeln.
Im Oktober zeigte sich der erste BT, dieser wuchs aber nur 5mm danach fing sie an eine Wurzel und ein Blatt zu bilden und stellte das Wachstum des BT wieder ein.

Jetzt das selbe Spiel wieder: vor 2 Wochen fing sie an an der gegenüberliegenden Seite einen BT zu bilden, doch jetzt gibts wieder ein neues Blatt und neue Wurzeln und das Wachstum des BT stagniert erneut.

Ich wollte fragen ob ihr eine Idee habt woran das liegen könnte, oder ob noch jemand von euch diese Pflanze kultiviert und wie?
Würde zu gerne wieder eine Blüte dieser Naturform sehen.

HIer noch ein Foto der Pflanze, man sieht das neue Blatt, links der neue BT, rechts der eingetrocknete alte BT vom Oktober.



"Keinen Tag soll man verpassen!" Johann Wolfgang von Goethe


Offline Alexa

  • Beiträge: 7042
Re: Aerangis fuscata
« Antwort #1 am: 09.Feb.12 um 09:40 Uhr »
Moin!

die sieht doch gut aus!
Ich hab keine fuscata, aber eben nochmal nachgelesen.
Normalerweise blüht sie im Oktober.
Wissen muss man, dass die Pflanze aus dem Hochland von Madagaskar kommt, also bei ca 1500 Meter über dem Meeresspiegel. Dort schwanken die Temperaturen stark. Im Winter kann es in den frühen Morgenstunden schon mal Frost geben, tagsüber gehen die Temperaturen dann gerne auch wieder auf 20 Grad hoch.
So wie ich das sehe, braucht sie eine Kühle Phase zur Blühinduktion zum Ende des dortigen Winters und blüht dann in der Übergangszeit zum dortigen Sommer, der sehr schwül, nass und heiß ist.

Google mal bißchen zum Wetter von Madagaskar, da findet man viel.

Guck da zum Beleistift

Ich würde der Pflanze etwas mehr "Jahreszeiten" verpassen. Das Durchkulivieren in der Vitrine scheint nicht ihrs zu sein, obwohl du ja sagst, dass die Temperaturen schon schwanken.

Erzähl dann mal, ob es geholfen hat.

Lieben Gruß
Alexa


Offline Schönbrunnerin

  • Beiträge: 71
Re: Aerangis fuscata
« Antwort #2 am: 09.Feb.12 um 10:14 Uhr »
Danke Alexa!

ich werds mal probieren, vielleicht warte ich noch das abgeschlossene Wachstum des neuen Blattes ab und nehme sie mal aus der Vitrine für ein paar Wochen.
Was mich stutzig macht ist, dass sie ja die Induktion hat, aber den BT nie weiter wachsen lässt, stattdessen entscheidet sie sich für neue Blätter und Wurzeln... (is ja auch nicht schlecht)
"Keinen Tag soll man verpassen!" Johann Wolfgang von Goethe