gehe zu Seite

Autor Thema: Vanda denisoniana  (Gelesen 23874 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Vanda denisoniana
« am: 11.Aug.12 um 12:21 Uhr »
Meine neue Testpflanze für die Topfkultur von Vanda. Werde umtopfen müssen, wenn die Pflanze ihre Sollgrösse erreicht hat wie diese




Ich denke, es ist eine Jungpflanze, die noch anpassungsfähig ist.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Natascha

  • Beiträge: 2812
  • Engagiert anders
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #1 am: 11.Aug.12 um 12:32 Uhr »
Nein Berthold das ist eine blühfähige Pflanze, eine schöne noch dazu.

Womit lebt sie denn da in ihrem dunklen Gefängnis Topf.
LG Natascha :to_pick_ones_nose:


Offline Eerika

  • Beiträge: 25380
    • eerikas bilder
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #2 am: 11.Aug.12 um 12:38 Uhr »
Berthold, warum hast Du kein Körbchen genommen? :weird
Was hast Du da in den Topf getan, ich hoffe doch, kein Neudohum?  :heul


Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #3 am: 11.Aug.12 um 12:44 Uhr »
Nein Berthold das ist eine blühfähige Pflanze, eine schöne noch dazu.

Das stand auch auf dem Zettel. Sie steht in einer Mischung aus Lava (0.5 bis 1 cm) 60%, Kanuma (grob) 30%, Pinienenrinde(mittel) 15%. Der Topf hat seitlich einige Löcher und unten sehr grosse Löcher, damit das Wasser durchrauscht, bei Starkregen oder wenn ich mit dem Gartenschlauch drüber gehe.

Natscha, findet die Kulturtechnik Deine Billigung?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Natascha

  • Beiträge: 2812
  • Engagiert anders
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #4 am: 11.Aug.12 um 12:48 Uhr »
editiert
« Letzte Änderung: 11.Aug.12 um 13:23 Uhr von Natascha »
LG Natascha :to_pick_ones_nose:


Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #5 am: 11.Aug.12 um 12:48 Uhr »
Berthold, warum hast Du kein Körbchen genommen? :weird
Was hast Du da in den Topf getan, ich hoffe doch, kein Neudohum?  :heul

Eerika, Neudohum hatte ich leider gerade nicht zur Hand. Aber dafür ist eine kleine Hand voll Langzeitdüngerkörner im Substart.

Ein Körbchen wäre sicher noch näher an der reinen Luftkultur, aber dann hätte ich häufiger giessen müssen als in dem etwas geschlosseneren Topf.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25380
    • eerikas bilder
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #6 am: 11.Aug.12 um 12:51 Uhr »
Natscha, findet die Kulturtechnik Deine Billigung?
Und warum fragst Du mich nicht? :bag
Ich frage mich, warum Du überhaupt etwas in den Topf getan hast, wenn Du sie schon da rein quetschen musstest?
Und Lava? :swoon :heul
Höchstens paar Rindenbrocken.
Die Wurzel brauchen Licht, Luft und müssen zwischendurch gut abtrocknen.

Wo kommt die Vanda bei Dir im Winter hin?


Offline Eerika

  • Beiträge: 25380
    • eerikas bilder
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #7 am: 11.Aug.12 um 12:53 Uhr »
Ein Körbchen wäre sicher noch näher an der reinen Luftkultur, aber dann hätte ich häufiger giessen müssen als in dem etwas geschlosseneren Topf.
Du kannst die Wurzel doch nicht dauernass halten! Wie stellst Du das denn im Winter vor?


Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #8 am: 11.Aug.12 um 13:04 Uhr »
Natscha, findet die Kulturtechnik Deine Billigung?
Und warum fragst Du mich nicht? :bag
Ich frage mich, warum Du überhaupt etwas in den Topf getan hast, wenn Du sie schon da rein quetschen musstest?
Und Lava? :swoon :heul
Höchstens paar Rindenbrocken.
Die Wurzel brauchen Licht, Luft und müssen zwischendurch gut abtrocknen.

Wo kommt die Vanda bei Dir im Winter hin?

Ich habe nur Natascha gefragt, weil ich nicht gesehen habe, dass Du einen Beitrag geschrieben hattest. Es war also keine böse Absicht

Eerika, ich möchte Dir aus taktischen Gründen erst im Frühling sagen, wo ich sie im Winter untergebracht haben, damit Du Dich nicht vergeblich aufregen musst.

Aber die Wurzeln müssen natürlich im Winter absolut trocken sein, das ist klar. Es ist wohl eine Pflanze aus den wintertrockenen Regenwäldern und dort hängen die armen Pflanzen nackig 3 bis 4 Monate in voller tropischer Sonne ohne einen Tropfen Regen oder Nachttau am Baum.

Aber das Substrat ist doch sehr grob und hat dicke Luftlöcher. Ich denke, da braucht man sich keine Sorgen wegen zu viel und zu langer Nässe der Wurzeln zu machen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #9 am: 11.Aug.12 um 14:27 Uhr »
Berthold, warum hast Du kein Körbchen genommen? :weird


Weil aus dem Körbchen das Wasser zu schnell raus läuft.
Eerik, ich finde es wichtig, das man eine logische Erklärung für sein Handeln hat. Ob sie richtig ist bleibt eine andere Frage, oder?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #10 am: 11.Aug.12 um 14:41 Uhr »
editiert

Natascha, kannst Du Dich noch erinnern, was Du editiert hast? War es etwas Schlimmes?
« Letzte Änderung: 11.Aug.12 um 16:41 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25380
    • eerikas bilder
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #11 am: 11.Aug.12 um 17:56 Uhr »
Eerika, ich möchte Dir aus taktischen Gründen erst im Frühling sagen, wo ich sie im Winter untergebracht haben, damit Du Dich nicht vergeblich aufregen musst.
Als ich Dein Eingetopftes gesehen habe, habe mich schon bisschen aufgeregt, brauche nicht bis frühling warten!
:-D
Aber die Wurzeln müssen natürlich im Winter absolut trocken sein, das ist klar. Es ist wohl eine Pflanze aus den wintertrockenen Regenwäldern und dort hängen die armen Pflanzen nackig 3 bis 4 Monate in voller tropischer Sonne ohne einen Tropfen Regen oder Nachttau am Baum.
Das ist mir aber neu...
Meine beiden kalten Vandeen bekommen auch im Winter jeden Tag Wasser und trocknen zum Abend ab, manchmal auch nicht ganz, weil LF zu hoch ist.
Wenn Du sie ausdörren lassen willst, warum das ganze Lavakram und der Topf?
Aber das Substrat ist doch sehr grob und hat dicke Luftlöcher. Ich denke, da braucht man sich keine Sorgen wegen zu viel und zu langer Nässe der Wurzeln zu machen.
Ohne Substrat gehen die besser, das beste Substrat sind Tillandsien :-D
Berthold, warum hast Du kein Körbchen genommen? :weird
Weil aus dem Körbchen das Wasser zu schnell raus läuft.
Berthold, das Wasser soll ja auch schnell raus laufen...



Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #12 am: 11.Aug.12 um 18:07 Uhr »
Das ist mir aber neu...
Meine beiden kalten Vandeen bekommen auch im Winter jeden Tag Wasser und trocknen zum Abend ab, manchmal auch nicht ganz, weil LF zu hoch ist.
Wenn Du sie ausdörren lassen willst, warum das ganze Lavakram und der Topf?


Ohne Substrat gehen die besser, das beste Substrat sind Tillandsien :-D

Eerika, erstaunlich, dass die kalten Vanden Deine Kultur überleben.
Aber Du hast schon Recht, in der Natur leben die Pflanzen an ihrer Existenzgrenze. Warum sollten sie es am Deister nicht besser haben

Schau Dir das Substrat an. Es ist doch wirklich ziemlich grob, oder?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25380
    • eerikas bilder
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #13 am: 11.Aug.12 um 18:12 Uhr »
Eerika, erstaunlich, dass die kalten Vanden Deine Kultur überleben.
:-D
Soll ich Dir meine coeruleas knipsen? :-D
Und die roeblingiana, die ich letztes Frühjahr gekauft habe, bildet gerade 3 Blütentriebe!!! :-)
Schau Dir das Substrat an. Es ist doch wirklich ziemlich grob, oder?
Das Substrat ist gut, aber für viele Andere Orchideen, aber nicht für Vanda.
Warum topfst Du Ophris und Dactylorhizas nicht in solches Substrat? grins


Online Berthold

  • Beiträge: 76896
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Vanda denisoniana
« Antwort #14 am: 11.Aug.12 um 18:23 Uhr »

Das Substrat ist gut, aber für viele Andere Orchideen, aber nicht für Vanda.
Warum topfst Du Ophris und Dactylorhizas nicht in solches Substrat? grins

dann leben sie doch jenseits ihrer Existenzgrenze.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)