gehe zu Seite

Autor Thema: Bromelien  (Gelesen 12175 mal)


Offline Belo144

  • Beiträge: 393
Re: Bromelien
« Antwort #15 am: 22.Feb.11 um 11:02 Uhr »
Hallo Nise,

diese Bromelien stehen bei mir im GWH und werden in alten sterilisierten Orchi-Pflanzstoff gesetzt, bei manchen füge ich noch ein wenig NDH zu. Darin gedeihen sie recht gut und kommen regelmäßig wieder zur Blüte. Im Sommer sind die übrigens alle draußen im Garten und werden so alle drei bis fünf Tage gesprüht und mit den Orchideen gedüngt.
Gruß,
Lothar


nise

Re: Bromelien
« Antwort #16 am: 08.Mär.11 um 18:33 Uhr »
Hallo Nise,

diese Bromelien stehen bei mir im GWH und werden in alten sterilisierten Orchi-Pflanzstoff gesetzt, bei manchen füge ich noch ein wenig NDH zu. Darin gedeihen sie recht gut und kommen regelmäßig wieder zur Blüte. Im Sommer sind die übrigens alle draußen im Garten und werden so alle drei bis fünf Tage gesprüht und mit den Orchideen gedüngt.


Hallo Lothar,
danke, so in der Art werde ich es ausprobieren. Nur lasse ich das NDH vorerst weg.
Für die Mini Pflanze einen ganzen Sack zu kaufen lohnt erstmal nicht.


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2484
  • Erdkröte
Billbergia
« Antwort #17 am: 30.Nov.11 um 23:34 Uhr »
Außer Orchideen hab ich ja eigentlich nix mehr auf meinen Fensterbänken, aber für Bromelien räume ich dann doch ein Plätzchen frei :yes

Seit fast 20 Jahren wohnt eine Vrisea mit mir zusammen, die alle Jubeljahre mal blüht, und vor 1,5 Jahren habe ich Ableger von Billbergia nutans erstanden. Jetzt blüht sie die gute, und ich finde sie sieht klasse aus.

Es waren 2 Ableger, und der 2. hinkt mit der Blüte ein bisschen hinterher, also kann ich mich in ein paar Wochen nochmal auf Blüten freuen.
Hat sonst noch einer Bromelien, oder andere Billbergien? Wenn ja, bitte Bilder! :blume

LG
Kirsten


Gruß
krötenlilly


Offline orchitim

  • Beiträge: 5980
  • Engagierter Sachse
Re: Billbergia
« Antwort #18 am: 30.Nov.11 um 23:52 Uhr »
Ich versuche gerade einige große Bromelien, Aechmeen etc. in den Schredder zu verfrachten. :-D
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Ralla

  • Beiträge: 18959
Re: Billbergia
« Antwort #19 am: 01.Dez.11 um 00:19 Uhr »
Tom, ist dein Schredder schon wieder hungrig, oder mag der keine Orchideen mehr?
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline orchitim

  • Beiträge: 5980
  • Engagierter Sachse
Re: Billbergia
« Antwort #20 am: 01.Dez.11 um 00:20 Uhr »
Er mag Abwechslung. :whistle
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2484
  • Erdkröte
Re: Billbergia
« Antwort #21 am: 01.Dez.11 um 09:53 Uhr »
Freundlich, freundlich. Hättste nicht vorher mal Bilder machen können?
Demnächst sind die Bromelien wohl ein paar Wochen vor dir sicher :-p. (Cuba libre)
Gruß
krötenlilly


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 687
  • Mööp
Re: Billbergia
« Antwort #22 am: 01.Dez.11 um 12:25 Uhr »
Kirsten, tolle Fotos! Die Blüte ist wirklich schön.

Ich hoffe ja, dass meine Vriesea splendens mal wieder blüht. Aber sie wächst entsetzlich langsam. Ich sollte mich wohl nicht beschweren, manchmal steht sie staubtrocken und sie lebt trotzdem noch.  :rot
Gruß,
Christian


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2484
  • Erdkröte
Re: Billbergia
« Antwort #23 am: 01.Dez.11 um 13:26 Uhr »
Dankeschön :blume

....Ich sollte mich wohl nicht beschweren, manchmal steht sie staubtrocken und sie lebt trotzdem noch.  :rot

Ja die sind ganz schön hart im Nehmen und nicht so leicht umzubringen. Ein bisschen Wasser im Blatttrichter (3"t" ? :ka) schadet nix und macht sie frischer. Wenn man ab und an den Staub wegduscht gefällt sie mir auch ohne Blüte ganz gut.
Hast du schonmal Ethylen zur Blühinduktion versucht? Es gibt eine Seite im Netz über die Wirkung von Pflanzenhormonen, da stand dass speziell Bromelien dadurch beeinflusst werden können. Meine hat nach einer Bananenkur im Frühjahr schonmal geblüht. (Schale einer sehr reifen Banane im Trichter drapieren, evtl leichte Tütenabdeckung wenn die Pflanzengröße es erlaubt) Nur absolut kontraindiziert wenn Blüten oder Knospen von anderen Pflanzen in der Nähe sind, man riskiert Knospenweitwurf.
Kann natürlich sein dass sie auch ohne Obst geblüht hätte, für doppelblinde Testreihen fehlen mir die Versuchskaninchen. Aber kost nix und schadet nicht.
Gruß
krötenlilly


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 687
  • Mööp
Re: Billbergia
« Antwort #24 am: 01.Dez.11 um 16:18 Uhr »
Von dieser Methode zur Blüteninduktion habe ich schon gelesen, aber ich wollte damit warten, bis die neue Pflanze mindestens genau so groß ist, wie die alte. Besser noch etwas größer!

Was ganz merkwürdig ist (oder vielleicht ist es normal bei V. splendens?) ist dass der neue Trieb mitten im Trichter des alten gewachsen ist.
Bei allen Bromelien, die ich bisher so gesehen habe, ist der Neutrieb immer seitlich heraus gekommen.  :ka
Gruß,
Christian


Offline orchitim

  • Beiträge: 5980
  • Engagierter Sachse
Re: Billbergia
« Antwort #25 am: 01.Dez.11 um 21:45 Uhr »
theoretisch kann bei einer Bromelie aus jeder Blattachsel ein Trieb kommen, also auch aus den Achseln im Trichter. Meist geht die Altpflanze jedoch schneller ein ehe alle groß werden. Diese Eigenart wird aber bei einigen Wertvollen Arten genutzt um soviel wie möglich Nachkommen zu erhalten. Mit spezieller Technik funzt das auch gelegentlich bis oben hin.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2484
  • Erdkröte
Re: Billbergia
« Antwort #26 am: 01.Dez.11 um 22:20 Uhr »
....
Was ganz merkwürdig ist (oder vielleicht ist es normal bei V. splendens?) ist dass der neue Trieb mitten im Trichter des alten gewachsen ist.
Bei allen Bromelien, die ich bisher so gesehen habe, ist der Neutrieb immer seitlich heraus gekommen.  :ka

Das scheint bei V. splendens normal zu sein. Macht meine seit Jahren so. Z Zt entsteht gerade ein neuer Trichter ca 1 Etage unter dem Blütentrieb vom Mai (Ist natürlich verblüht und hat Samen angesetzt). Morgen mache ich mal ein Bild vom Neutrieb.

Die Billbergia macht öfter Kindel, ziemlich unten an den Blatttrichtern

LG
Kirsten


Fehlende Bilderlinks entfernt.
« Letzte Änderung: 23.Mär.16 um 19:35 Uhr von Ralla »
Gruß
krötenlilly


Offline Muralis

  • Beiträge: 1964
Re: Bromelien
« Antwort #27 am: 28.Jul.14 um 11:31 Uhr »
Machte er nicht .....

Bei mir blüht jetzt wieder mal ein Trieb bei Aechmea recurvata, die ich vor unendlichen Zeiten mal aus Samen gezogen habe. Ist jetzt ein Monster und es gibt auch schon 2 Tochterpflanzen und ich weiß nicht mehr, wohin mit dem Zeugs...
« Letzte Änderung: 28.Jul.14 um 17:27 Uhr von Muralis »


Offline Muralis

  • Beiträge: 1964
Re: Bromelien
« Antwort #28 am: 18.Sep.14 um 19:08 Uhr »
Back to the roots...

Eine Aechmea fasciata blüht bei mir. Aber nicht irgendeine. Seit über 40 Jahren ist der Klon in Familienbesitz! Das war die erste Bromelie, die ich als junger Bursche sah. Die hatte mein Vater für seine Zimmerpflanzensammlung gekauft und es war damals noch etwas Besonderes.

Man beachte die schöne Bänderung dieser Urklone und die starke Randbestachelung der Blätter, die man heute tunlichst weggezüchtet hat. Nach ungezählten Kindel-Generationen bin ich draufgekommen, dass auch Aechmeen gerne futtern, und hab mit Blaukorn eine recht stattliche Pflanze erzielt.


Offline Muralis

  • Beiträge: 1964
Re: Bromelien
« Antwort #29 am: 04.Okt.14 um 09:31 Uhr »
Nach 2 Wochen blüht die noch immer aus allen Ecken. Also unbedingt düngen, damit kräftige Blütenstände entstehen!