gehe zu Seite

Autor Thema: Die Gattung Holcoglossum  (Gelesen 30790 mal)


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2371
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #195 am: 30.Okt.18 um 19:35 Uhr »
Bin hin und weg. Wunderschön. :thumb :thumb :thumb
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Offline Phil

  • Beiträge: 2721
    • Photo-Stream
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #196 am: 31.Okt.18 um 00:29 Uhr »
Das mittlere sieht aus, als ob es eine Hybride mit wangii sein könnte. Ist das im Habitus auch so?
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Kater Karlo

  • Beiträge: 278
  • Öfter mal Fahrrad fahren
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #197 am: 31.Okt.18 um 05:36 Uhr »
Großartig, Hans!
herzliche Grüße
Matthias


Offline walter b.

  • Beiträge: 3194
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #198 am: 31.Okt.18 um 09:19 Uhr »
Tolle Blüten!!!


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 416
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #199 am: 31.Okt.18 um 09:55 Uhr »
Das mittlere sieht aus, als ob es eine Hybride mit wangii sein könnte. Ist das im Habitus auch so?
Nein, Phil, der Habitus der drei Pflanzen ist sehr ähnlich zierlich und nicht mit wangii vergleichbar.
_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline Phil

  • Beiträge: 2721
    • Photo-Stream
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #200 am: 31.Okt.18 um 15:06 Uhr »
Wärst du so nett und könntest ein Bild der gesamten Pflanze im Vergleich zu einem der anderen lingulatums machen und hier zeigen?
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 416
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #201 am: 31.Okt.18 um 16:28 Uhr »
Sicher Phil! Hier nun die drei Pflanzen, wobei die auf der Tonplatte aus Schwerte stammt (aus 2017) und die anderen aus Ismaning(aus 2016):


_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline Phil

  • Beiträge: 2721
    • Photo-Stream
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #202 am: 31.Okt.18 um 17:54 Uhr »
Hmm, ja scheinen ähnlich zu sein, wobei die aus Schwerte vielleicht etwas dünnere Blätter zu haben scheint und die Internodien vielleicht kürzer sind.
Ich kriege vielleicht auch demnächst ein lingulatum aus Ismaning mit solch gelben Seitenlappen, dann kann ich auch selber mal genauer hinschauen. Eines meiner lingulatums blüht auch bald.
Im Januar hatte das andere geblüht:

Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 416
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #203 am: 31.Okt.18 um 18:05 Uhr »
Die aus Schwerte habe ich als Holc. subulifolium gekauft. Es hat sich als lingulatum entpuppt.
Ein Holc. subulifolium habe ich erst bei Frau Elsner auf der Dresdner Orchideenausstellung entdeckt uund gekauft. Das Pflänzchen schiebt erst gerade seinen Blütentrieb.
« Letzte Änderung: 01.Nov.18 um 08:37 Uhr von Machu Picchu »
_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 416
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #204 am: 31.Okt.18 um 18:07 Uhr »
Übrigens eine tolle Blüte!! : :thumb
_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline Phil

  • Beiträge: 2721
    • Photo-Stream
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #205 am: 31.Okt.18 um 21:13 Uhr »
Ja, das echte H. subulifolium habe ich mir auch geholt, gleich zwei. Aber von BTs ist noch nichts zu sehen.
Ich habe noch H. watsonii (ähnlich auriculatum) von Ecuagenera erhalten. Meine H. quasipinifolium sollten auch bald blühen, mit zwei und drei BTs pro Pflanze.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Phil

  • Beiträge: 2721
    • Photo-Stream
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #206 am: 08.Nov.18 um 21:58 Uhr »
Hans, ich habe etwas recherchiert und du solltest mal schauen ob dein komisch gefärbtes lingulatum nicht vielleicht ein singchianum sein könnte! Ich habe jetzt auch so eine Pflanze, aber die hat mehr Kiele auf der Lippe, 5 statt 3. Vielleicht eine Hybride zwischen singchianum und lingualtum? Ich mache morgen mal Fotos.

Hier der Link zur Beschreibung von singchianum:
https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0060097

Hochaufgelöste Bilder ganz unten.
https://doi.org/10.1371/journal.pone.0060097.s008

Ich dachte es sei immer ein Synonym für wangii, aber es unterscheidet sich doch etwas. Vor allem der Sporn läuft spitz zu.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 416
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #207 am: 09.Nov.18 um 08:54 Uhr »
Erstaunlich, aber hier ein Bild derselben Pflanze vom vergangenen Jahr:

Die 3 Kiele, die Färbung der Lippenseitenlappen und der spitz zulaufende Sporn sprechen für deine These. Es könnte Holc. singchianum sein.
_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline Phil

  • Beiträge: 2721
    • Photo-Stream
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #208 am: 09.Nov.18 um 09:13 Uhr »
Das Einzige das ganz offensichtlich nicht passt, ist der kurze BT mit wenigen Blüten.
« Letzte Änderung: 09.Nov.18 um 10:03 Uhr von Phil »
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 416
Re: Die Gattung Holcoglossum
« Antwort #209 am: 09.Nov.18 um 16:19 Uhr »
Die geringe Blütenanzahl kann aber auch an den schlechteren Wachstumsbedingungen bei uns in Deutschland liegen.

Hier nun noch Bilder von heute:


_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans