gehe zu Seite

Autor Thema: Ophrys umbilicata Gruppe  (Gelesen 2955 mal)


Offline AndreaP

  • Beiträge: 719
Ophrys umbilicata Gruppe
« am: 01.Okt.08 um 14:38 Uhr »
Hi Folks

es geht um Ophrys umbilicata

was muß ich bei dieser Pflanze beachten ?
Ich bin noch unentschlossen ob ich ihr die richtigen Bedingungen bieten kann

Ich hatte ein Plätzchen unter einem Nadelgehölz,schattig vorgesehen.
Wär das okay ?
« Letzte Änderung: 28.Feb.16 um 10:45 Uhr von Berthold »
Andrea


Online Berthold

  • Beiträge: 75205
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys umbilicata
« Antwort #1 am: 01.Okt.08 um 14:59 Uhr »
Hi Mädl,
ich weiss nicht, ob die überhaupt frosthart ist. Sie wächst in Zypern nicht besonders hoch, von der Küste bis 800 m. Lichte Nadelwälder auf Kalk ist ein typischer Naturstandort. Wenn Du viel Geld dafür bezahlt hast würde ich sie im Topf halten, 50% Neudohum, 50% Seramis oder Perlite.
Unter einem Nadelbaum wäre schon o.K.. Der soll trocken sein, damit sie nicht im Winter verfault, dann musst Du aber im Frühling in der Wachstumsphase ev. Wasser drauf kippen, wenn es lange trocken ist.
Gruss Berthold
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Galen

  • Beiträge: 468
Re: Ophrys umbilicata
« Antwort #2 am: 25.Feb.16 um 20:42 Uhr »
Hoffentlich paßt der lustige Bursche hierher. *daumendrück*



Offline Tobias TJ

  • Beiträge: 1127
Re: Ophrys umbilicata
« Antwort #3 am: 25.Feb.16 um 23:17 Uhr »
Also in die O. umbilicata-Gruppe, sollte er passen. Möglicherweise ist es O. flavomarginata (Syn. O. umbilicata ssp. flavomarginata), da mir die Blüte recht groß erscheint.

Ich muss mal meine letzjährigen Zyperbilder ausbuddeln... da sollten Bilder von O. umbilicata, lapethica, rhodia, flavomarginata und attica dabei sein, wobei ich bei den letzten beiden immer Probleme habe, sie auf den Bildern sauber auseinander zu halten.
Liebe Grüße,
Tobias


Online Berthold

  • Beiträge: 75205
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys umbilicata
« Antwort #4 am: 26.Feb.16 um 22:19 Uhr »
Also in die O. umbilicata-Gruppe, sollte er passen. Möglicherweise ist es O. flavomarginata (Syn. O. umbilicata ssp. flavomarginata), da mir die Blüte recht groß erscheint.
Ja, flavomarginata oder attica. Umbilicata hat bunte Tepalen, die anderen beiden grüne Tepalen. Flavomarginata-Blüte ist grösser als attica-Blüte und hat einen deutlich gelben Rand.
Um sich zwischen diesen beiden zu entscheiden, müsste man mehrere Blüten sehen und die genauen Masse der Galen-Blüte kennen.

Hier umbicilata in Zypern
« Letzte Änderung: 02.Mär.20 um 13:47 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Galen

  • Beiträge: 468
Re: Ophrys umbilicata
« Antwort #5 am: 26.Feb.16 um 22:33 Uhr »
Ich werde morgen mal der Blüte mit einem Lineal zu Leibe rücken  :-)


Offline walter b.

  • Beiträge: 5000
Re: Ophrys umbilicata
« Antwort #6 am: 27.Feb.16 um 14:17 Uhr »
Wo kommt denn rhodia überall vor? Ich habe solche Pflanzen auch auf Zypern gefunden, bin mir nicht sicher ob die Art mit den grünen Tepalen nicht etwas eigenständiges ist. Ich weiß aber auch nicht ob es da eine Bestäuber-Analyse gibt. Müsste einmal Dr. Paulus fragen, ich glaube mich an eine Diskussion zu dem umbilicata-Komplex auf Zypern zu erinnern.
Die Pflanze von Galen würde ich auf den ersten Blick auch flavomarginata zuordnen.

Viele Grüße
Walter


Offline Galen

  • Beiträge: 468
Re: Ophrys umbilicata
« Antwort #7 am: 27.Feb.16 um 22:38 Uhr »
Ich habe wie angekündigt heute mal gemessen. Von Kopf bis Fuß habe 1,3 cm gemessen. Die Lippe unten ist 0,5 cm breit.
Blüte Nummer zwei ist heute auch abgelichtet worden.



Online Berthold

  • Beiträge: 75205
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys umbilicata ssp attica
« Antwort #8 am: 28.Feb.16 um 10:44 Uhr »
Die Blüte ist klein, sollte deshalb zu Ophrys umbicilata ssp. attica passen.
Wenn man die Herkunft kennt, könnte man noch genaueres sagen, denn die Art wird an verschiedenen Orten von unterschiedlichen Bestäubern bestäubt und manche Fachleute leiten davon unterschiedliche Arten ab.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Galen

  • Beiträge: 468
Re: Ophrys umbilicata Gruppe
« Antwort #9 am: 28.Feb.16 um 11:36 Uhr »
Mehr Informationen habe ich leider auch nicht was die Ahnenreihe der Pflanze angeht.  :ka

Ich bin schon dankbar für die ganzen Zusatzinformationen die ihr liefert  :good


Offline walter b.

  • Beiträge: 5000
Re: Ophrys umbilicata Gruppe
« Antwort #10 am: 03.Mär.16 um 05:45 Uhr »
flavomarginata hat wirklich deutlich größere Blüten.
Die Lippenform und die seitliche Perspektive würden aber passen...


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 4187
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys umbilicata Gruppe
« Antwort #11 am: 21.Mär.17 um 23:34 Uhr »
Eine leicht zu haltende Art, vermehrt sich gut über Nebenknollen- Ophrys attica
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 4187
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys umbilicata Gruppe
« Antwort #12 am: 02.Mär.20 um 11:47 Uhr »
Als Barlia bei dem Händler aus der Türkei gekauft, hat sich die Pflanze als Ophrys umbilicata herausgestellt...
« Letzte Änderung: 02.Mär.20 um 12:33 Uhr von orchis pallens »
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline wölfchen

  • Beiträge: 1407
Re: Ophrys umbilicata Gruppe
« Antwort #13 am: 02.Mär.20 um 13:12 Uhr »
Toll, Jan  :thumb
Da kommt ja noch einiges nach...


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 4187
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys umbilicata Gruppe
« Antwort #14 am: 02.Mär.20 um 13:41 Uhr »
Das sind Orchis sancta, Wolfgang
Blumen sind das Lächeln der Erde