gehe zu Seite

Autor Thema: Cypripedium lichiangense  (Gelesen 10600 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 67272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #45 am: 18.Aug.15 um 10:22 Uhr »
Hallo Rudolf, dieses Phänomen beobachte ich gerade bei meiner C.calceolus. Ein Neutrieb (ca. 5 cm) im August? Ist das normal, kann dieser Trieb noch bis zum Winter ausreifen?

LG Petra

Der Trieb bleibt sicherlich in der Grösse stecken und überwintert so, um im Frühling weiter zu wachsen.
Allerdings ist er kaum frostfest.
Wenn Du ihn ganz gut gegen Kälte schützt, kann es klappen. Sonst friert er ab und ein neuer Trieb wird aktiviert, aber der wird auch wieder etwas spät kommen.


Offline petra77

  • Beiträge: 333
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #46 am: 18.Aug.15 um 14:29 Uhr »
Berthold + Rudolf, danke Euch zweien.
Ich hoffe, er wächst bis zum Herbst einigermaßen heran und geht dann, so wie die anderen auch, in Winterruhe. Wäre schade, wenn der Frost ihn schädigt, ist bloß eine kleine Pflanze.

LG Petra


Offline purpurea

  • Beiträge: 6666
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #47 am: 18.Aug.15 um 16:15 Uhr »
Ich habe die Knospe heraus gebrochen.Das Laub ist mir lieber, :thumb
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #48 am: 18.Aug.15 um 16:58 Uhr »
Wäre schade, wenn der Frost ihn schädigt, ist bloß eine kleine Pflanze.

LG Petra
Petra, Du kannst doch eine Styroporkiste drüber stülpen, wenn es Frost gibt und noch keine dicke Schneedecke da ist.


Offline petra77

  • Beiträge: 333
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #49 am: 19.Aug.15 um 06:32 Uhr »
Das mit der Styroporkiste werde ich probieren.
Danke


Offline Tobias

  • Beiträge: 732
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #50 am: 04.Aug.17 um 19:00 Uhr »
Hallo,

den Sommer über sah meine C. lichiangense sehr gut aus. Nun werden die Blattspitzen braun. Ist es normal, dass sie jetzt einzieht oder sollte ich die Stellen rausschneiden?

Liebe Grüße
Tobias
Liebe Grüße
Tobias


Offline Berthold

  • Beiträge: 67272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #51 am: 04.Aug.17 um 20:59 Uhr »
Ja, das sind Infektionen an den Blattspitzen. Ich würde sie im Gesunden raus schneiden, wenn sie deutlich weiter wachsen.


Offline Tobias

  • Beiträge: 732
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #52 am: 09.Aug.17 um 21:19 Uhr »
Danke. Ich habe sie rausgeschnitten und bisher bleiben die Blätter normal.

Liebe Grüße
Tobias
Liebe Grüße
Tobias


Offline Jürgen a.d.E.

  • Beiträge: 1051
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #53 am: 26.Mai.18 um 17:44 Uhr »
Das sollen beides Cyp.lichiangense sein. Während der Eine eine dunkle Blüte schiebt hat der Zweite eine rotbraune.
Ist das möglich oder liegt das eventuell am unterschiedlichen Substrat. Der erste steht in Hollandsubstrat, der zweite rein mineralisch.

 



Offline Stick

  • Beiträge: 3092
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #54 am: 26.Mai.18 um 22:12 Uhr »
Jürgen, super Pflanzen egal welche Farbe die Blütentriebe haben!
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Offline Jürgen a.d.E.

  • Beiträge: 1051
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #55 am: 31.Mai.18 um 17:53 Uhr »
Ein hammer noch  (auf deutsch - einen haben wir noch)



« Letzte Änderung: 02.Jun.18 um 12:13 Uhr von Jürgen a.d.E. »


Offline Stick

  • Beiträge: 3092
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #56 am: 31.Mai.18 um 18:29 Uhr »
Wirklich ein Hammer, tolle Pflanze. Wie kultivierst du denn? Doch nicht im Freien?
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Offline Berthold

  • Beiträge: 67272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #57 am: 31.Mai.18 um 18:44 Uhr »
Ein hammer noch



und Tschüß bis 2019

Jürgen, ist es Dein lichiangense von 2014?


Offline Jürgen a.d.E.

  • Beiträge: 1051
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #58 am: 01.Jun.18 um 12:47 Uhr »
Ne, das ist ein neuer aus 2017.

Der steht im Freien in einer kalten Ecke, in einem Tontopf - dadurch kommt auch indirekte Nässe an die Pflanze, bei Regen wird sie durch das Oberteil eines Zimmergewächshaus geschützt - kommt auch im Frühjahr ganztägig drüber, Hollandsubstrat - deswegen halte ich die Pfl. relativ trocken.

sieht dann so aus



Ich habe noch einen zweiten, der steht knapp daneben komplett im Freien, in mineralischem Substrat der Witterung ausgesetzt, braucht noch ein paar Tage bis zum Aufblühen.

Aber - was einmal klappt muß im nächsten Jahr nicht wieder funktionieren.
« Letzte Änderung: 01.Jun.18 um 17:39 Uhr von Jürgen a.d.E. »


Offline Niko

  • Beiträge: 387
Re: Cypripedium lichiangense
« Antwort #59 am: 03.Jun.18 um 00:18 Uhr »
Der letzte bei mir (steht seit ca. 5 Jahren an der Stelle, letztes Jahr wollte er erstmals blühen bis der Spätfrost kam...). Dieses Jahr hat´s geklappt  :-)

Gruß Niko

PS: ist das nun margaritaceum oder doch lichiganense?