gehe zu Seite

Autor Thema: Encyclia , Prosthechea  (Gelesen 61328 mal)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11321
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #720 am: 11.Jul.18 um 00:07 Uhr »
Etwas von Encycloa habe ich auch, ich lasse mich da von Euch zusätzlich inspirieren. grins
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Uhu

  • Beiträge: 1854
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #721 am: 11.Jul.18 um 08:07 Uhr »
… ein ganzer Tuff Enc. tampensis mit vielen verzweigten Blütenständen ist was Herrliches. ...

Super Pflanzen zeigt Ihr hier :thumb
aber verzweigen will sich bei mir gerade E. tampensis nicht. Heut morgen ist die erste Blüte aufgegangen. Der Topf hat sich mit Bulben inzwischen gut gefüllt - 7 Blütentriebe; aber was Verzweigungen angeht eben Fehlanzeige. Sollte ich häufiger umtopfen und mehr düngen?
Grüße Jürgen


Offline Rüdi

  • Beiträge: 504
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #722 am: 11.Jul.18 um 13:25 Uhr »
Ich weiß nicht, wie es anderen Encyclia-Fans geht, aber ich meine, zumindest einige Arten brauchen gedrängte Verhältnisse. Auch beim Düngen gibt es bestimmt Unterschiede. So sagte mir ein Züchter aus der Nähe von Freising, manche Encyclias (vor allem mit den harten Blättern) würden kaum blühen, wenn nicht mindestens auf 800 µS aufgedüngt. Darunter hätte er die Erfahrung gemacht, dass z.B. Enc. diurna nicht zum Blühen käme. Meine kommt schon mit 500 µS aus. Aber es muss ja auch alles andere passen, wie Licht, Feuchte etc.
Bin mal gespannt, wie meine 5 verschiedenen Enc. in Glaskultur werden. Da soll es ja reichen, über die Blätter zu düngen. Neutriebe vielleicht, aber Blüten?
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 ::


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11321
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #723 am: 11.Jul.18 um 13:35 Uhr »
Bei meiner bescheidenen Erfahrung mit diese Gattung, eine gute Düngung brauchen sie schon.
Ähnlich wie Coelogyne, die Bulben bleiben sonst zu klein.

In Rinde können 800 Mikrosiemens schon nötig sein, ich verwende in Sphagnum maximal 500, das speichert mehr Wasserund da bin ich vorsichtiger.

Es hängt auch ab, wie oft die Düngung erfolgt, wie oft reines Wasser gegeben wird.
So richtig feste Regeln finde ich schwierig, da jeder eine etwas andere Kultur führt.

Heiß und trocken wie bei mir ist schwer auf feucht und warme Bedingungen zu Übertragen.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline klaus

  • Beiträge: 1474
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #724 am: 15.Jul.18 um 12:58 Uhr »
ionocentra blüht fleißig und zuverlässig jedes Jahr. Was sie nicht mag, sind trockene Füße. Sie will, ähnlich wie prismatocarpa und brassavolae, eine Kultur wie Phragmipedien, wobei ich festgestellt habe, dass ionocentra am empfindlichsten reagiert, wenn sie mal trocken wird.

Die Blüten sind für die Gattung recht groß, gut 6 cm breit.

viele Grüße
klaus


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11321
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #725 am: 15.Jul.18 um 13:19 Uhr »
Große Blüten, und hübsch ist sie auch noch. :thumb

Ich hätte nicht gedacht, daß eine Encyclia so empfindlich auf etwas Trockenheit reagiert.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Ralla

  • Beiträge: 20057
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #726 am: 15.Jul.18 um 13:41 Uhr »
Sie will, ähnlich wie prismatocarpa und brassavolae, eine Kultur wie Phragmipedien, wobei ich festgestellt habe, dass ionocentra am empfindlichsten reagiert, wenn sie mal trocken wird.

Interessant. Das erklärt wohl, warum eine prismatocarpa bei mir nichts geworden ist.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline klaus

  • Beiträge: 1474
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #727 am: 15.Jul.18 um 13:45 Uhr »
manchmal werden die aufgebunden angeboten. Ich verstehe nicht, wie das funktioniert - außer sie werden in der Gärtnerei jeden Tag klatschnass gegossen und bei hoher Luftfeuchtigkeit gehalten.


Offline Rüdi

  • Beiträge: 504
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #728 am: 15.Jul.18 um 15:31 Uhr »
Nun, möglicherweise auch ein Grund der Herkunft, die verschiedene Systematiker veranlasste, diese Gruppe als "Panarica" oder auch als "falsche Encyclia" = "Pseudencyclia" (VPCastro & Chiron 2003) zusammenzufassen.

Dazu gehören: Panarica brassavolae, Panarica ionocentra, Panarica neglecta, Panarica prismatocarpa,
Panarica tardiflora,  Panarica mulasii (Withner & Harding (2004))

Die brauchen alle nasse Füße.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 ::


Offline Rüdi

  • Beiträge: 504
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #729 am: 15.Jul.18 um 15:58 Uhr »
hurra!! Von wegen nassen Füßen: hier regnet und gewittert es gerade zum ersten Mal seit 5 Wochen absoluter Trockenheit vor Ort! Ich krieg wieder Regenwasser, super!!
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 ::


Offline Rüdi

  • Beiträge: 504
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #730 am: 22.Jul.18 um 22:46 Uhr »
Jetzt blüht seit ein paar Tagen eine Encyclia, welche ich als "Überraschungsei" von Hilmar ersteigert hatte. Nach seinen Angaben stammt die Pflanze aus der Betriebsübernahme von Andreas Stockelbusch. Sie sollte selten sein und die Blüten duftend.
Nun, von Stockelbusch war man schon rare Pflanzen gewohnt. Deshalb habe ich es gewagt.

Sie blüht heuer zum ersten mal bei mir. Ich kann mir nicht helfen, aber die Blüte samt Blattwerk ist meiner Ansicht nach stark "Enc. hanburyi" verdächtig.  Nur die schmaleren Seitenlappen machen mich unsicher. Allerdings bildet hanburyi schon  eine breitere Palette an Varianten aus - auch farblich. Duften tut sie auch nicht, würde also auch passen.
Was meint Ihr: hanburyi oder nicht?
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 ::


Offline klaus

  • Beiträge: 1474
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #731 am: 23.Jul.18 um 07:07 Uhr »
Hallo Rüdiger,

für mich ist das zweifelsfrei hanburyi.

viele Grüße
klaus


Offline Rüdi

  • Beiträge: 504
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #732 am: 23.Jul.18 um 09:15 Uhr »
Danke, dann wäre es die zweite hanburyi, die ich habe. Die andere habe ich schon viele Jahre, denkt aber nicht ans Blühen. Eine Hybride Encyclia hanburyi x Laeliocattleya "ISSY"  habe ich auch noch, die kaum was vom 2. Partner hat. Allerdings blüht heurer nur jetzt die Neue. Das ist wenigstens erfreulich.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 ::


Offline Martin

  • Beiträge: 898
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #733 am: 25.Jul.18 um 11:54 Uhr »
Encyclia hanburyi braucht sehr viel Licht, um zu blühen. Von einem Freund habe ich den Tipp, sie im Sommer draußen in voller Sonne zu kultivieren. Sie hat anfangs einen leichten Sonnenbrand bekommen, wächst jetzt aber sehr gut mit 2 Neutrieben.
Für mich ist das auch ganz klar eine hanburyi, Rüdi.


Offline Rüdi

  • Beiträge: 504
Re: Encyclia , Prosthechea
« Antwort #734 am: 25.Jul.18 um 13:32 Uhr »
Danke Martin, das muss hanburyi sein! Man sollte, wie Klaus schon mal sagte, Encyclias kaufen, wenn sie blühen - nicht dass ich jetzt mit der Pflanze totunglücklich wäre. Allerdings bin ich ein Duft-Narr, und Duft fehlt bei hanburyi. Diese hier im Bild stand und steht immer am Südfenster, wegen des harten Laubes meinte ich, passt das. Ich wusste ja noch nicht, was es werden würde. Also blüht diese auch ohne draußen und volle Sonne. Die andere ist am Apfelbaum mit voller Morgensonne befestigt. Mittags dann Laubschatten. Dicke Bulben, ein Neutrieb, aber keine Blüte. 
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 ::