gehe zu Seite

Autor Thema: Cyclamen- Wildformen  (Gelesen 251257 mal)


Online Manne

  • Beiträge: 7659
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2430 am: 17.Okt.19 um 19:21 Uhr »
ich habe runde zwei dutzend c. hederifolium im garten. von ganz hell bis
ganz dunkel. diese pflanze ist keinesfalls eine c. hederifolium.
die blätter sind auch ganz anders. irgendwie so porzellanartig.
auf grund der herkunft kann es nur c. cilicium sein.
« Letzte Änderung: 17.Okt.19 um 19:30 Uhr von Manne »
"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline Berthold

  • Beiträge: 75121
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2431 am: 17.Okt.19 um 19:58 Uhr »
Manfred, da irrtst Du. Die Blüten schiessen Cyclamen cilicicum aus. Es handelt sich mit Sicherheit um hederifolium.
Schau Dir einfach die Blüte von cilicicum an, dann erkennst Du sofort den Unterschied.
Hier ein klassisches cilicicum in Normalform
« Letzte Änderung: 17.Okt.19 um 20:03 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Jörg

  • Beiträge: 356
    • Naturgarten-24
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2432 am: 17.Okt.19 um 19:58 Uhr »
Ein Cyclamen cilici(c)um hat keine Öhrchen am Blütengrund und sieht so aus.

Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten


Offline doc snyder

  • Beiträge: 63
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2433 am: 17.Okt.19 um 20:03 Uhr »
Hallo Manne,

auf Grund der etwas stärkeren Blätter und deutlich ausgeprägten "Öhrchen" kommt auch C. confusum in Betracht.
Schere das Schaf und töte den Bären, nie umgekehrt.


Offline Berthold

  • Beiträge: 75121
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2434 am: 17.Okt.19 um 20:07 Uhr »
Hallo Manne,

auf Grund der etwas stärkeren Blätter und deutlich ausgeprägten "Öhrchen" kommt auch C. confusum in Betracht.

ja, oder hederifolium crassifolium, sind alles hederifolium Formen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 75121
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2435 am: 18.Okt.19 um 14:56 Uhr »
verschiedene Blattmuster bei Cyclamen mirabile
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Rüdi

  • Beiträge: 1542
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2436 am: 18.Okt.19 um 16:54 Uhr »
oder auch so >
ähnlich dem ersten
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline sokol

  • Beiträge: 2477
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2437 am: 20.Okt.19 um 20:59 Uhr »
Cyclamen cyprium und Galanthus reginae-olgae unterm Haselnussbusch.
LG Stefan


Offline Herbert

  • Beiträge: 498
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2438 am: 21.Okt.19 um 06:16 Uhr »
Sehr ansprechende Kombination!
Ist C. cyprium problemlos hart?
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Berthold

  • Beiträge: 75121
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2439 am: 21.Okt.19 um 10:21 Uhr »
Cyclamen cyprium und Galanthus reginae-olgae unterm Haselnussbusch.

Stefan, wie frostfest ist denn Cyclamen cyprium? Ich habe eine Pflanze übrig zum Testen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Rüdi

  • Beiträge: 1542
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2440 am: 21.Okt.19 um 12:22 Uhr »
So langsam stellen sich diese Fragen ein, was den Spätherbst und den Winter betrifft.
Was macht Ihr z.B. mit den winterharten Cyclamen, die Ihr aber in einer Schale oder Topf wohnen lasst? Auch rein nehmen oder draußen lassen? Bei Kübelpflanzen ist es ja klar, dass bei bestimmten Minusgraden das Einräumen ansteht, was bei ausgepflanzten Individuen der gleichen Art unnötig ist.
Ich meine z.B. Hederi's in Schalen.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline Berthold

  • Beiträge: 75121
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2441 am: 21.Okt.19 um 12:41 Uhr »
Ich stelle alle Topfpflanzen im Winter frostfrei auf.

Keine hochalpine Pflanze verträgt -25°. Es gibt wenige Ausnahmen, die bis -40° vertragen, so z. B. Loiseleuria procumbens, die an exponierten Stellen hochalpin wächst, wo der Wind den Schnee weg bläst.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Rüdi

  • Beiträge: 1542
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2442 am: 21.Okt.19 um 12:50 Uhr »
Danke,
unsere Winter, wie der letzte, schaffen gerade mal -10°C. Meine Oleander hatte ich nur für 3 Tage in der Garage, weil -15° angesagt wurden, die aber nicht kamen. Bei den Schalen allerdings ist das Durchfrieren bei -5° schon zu erwarten, wenn diese Temperatur anhält. Andererseits friert die Erde im Beet ja auch bis ca. 10-20cm Tiefe durch. Darüber sitzen die Knollen der Cyclamen.
« Letzte Änderung: 21.Okt.19 um 13:53 Uhr von Rüdi »
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline sokol

  • Beiträge: 2477
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2443 am: 21.Okt.19 um 22:12 Uhr »
Cyclamen cyprium und Galanthus reginae-olgae unterm Haselnussbusch.

Stefan, wie frostfest ist denn Cyclamen cyprium? Ich habe eine Pflanze übrig zum Testen.

Berthold, das ist mein Testobjekt, das bis jetzt erfolgreich ist. Sie stehen südseitig, lockeres Laub liegt dort genug drüber, letzten Winter auch 30cm Schnee. Den bösen Ostwind halten Nachbars Haus und meine Hecke ab. Dass die Hasel die Feuchtigkeit wegsaugt brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Einen Extremwinter haben sie allerdings noch nicht erlebt.
LG Stefan


Offline HGO1

  • Beiträge: 493
  • Orchis simia
    • Cyclamen Wildarten
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #2444 am: 22.Okt.19 um 14:06 Uhr »
Bei mir ist C. cycprium in Töpfen untergebracht. Ich könnte ein paar testen, aber die sind mir zu schade dafür.
LG Horst
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.