gehe zu Seite

Autor Thema: Cattleya dowiana Excellente  (Gelesen 5505 mal)


Offline stpo2009

  • Beiträge: 1172
Cattleya dowiana Excellente
« am: 05.Okt.11 um 11:00 Uhr »
Hallo Gemeinde,

Habe mal ein Bild verlinkt. Kennt jemand die dowiana excellente?  Ist das nicht eine dowiana rosita? 

http://orchidflask.com/images/573_dowiana_excellente.jpg

Hat beim Mick diese Flasche vor paar Jahren gekauft, leider sind die Pflanzen eine Selbstung. Mich würde nur interessieren, ob es sich einfach um eine normale dowiana handelt oder um eine rosita? 

Die ist einfach arschgeil!  :rot

Besten dank schonmal vorab,

Steven


Offline werner

  • Beiträge: 1238
  • Steak & Sandwich
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #1 am: 05.Okt.11 um 12:28 Uhr »
die Pflanze ist ziemlich sicher eine Hybride,
da stimmt ja die Lippe überhaupt nicht mit einer dowiana überein.

und mit Cattleya dowiana rosita findet man reichlich Blütenbilder, was eine gut gefärbte rosita ausmacht, nicht sowas hing'schmiertes wie auf dem Foto.

15 Euro würd ich im Baumarkt dafür hinlegen, mehr nicht  grins
Grüße, Werner


Offline Frodo

  • Beiträge: 2384
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #2 am: 05.Okt.11 um 13:14 Uhr »
Werner hat Recht. Die Segmente sind auch viel zu schmal. Die Lippenfarbe ist sicher toll, doch nicht so, wie man es für reine dowianas erwarten würde.
Und eine dowiana rosita sollte so aussehen:

http://www.orchidweb.com/detail.aspx?ID=11

My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Offline werner

  • Beiträge: 1238
  • Steak & Sandwich
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #3 am: 05.Okt.11 um 13:21 Uhr »
weil wir gerade bei dem Thema rosita sind:

es kamen in den letzten 1-2 Jahren einige rositas hierzulande auf den Markt,
weiß jemand, ob das schöne, gut gefärbte waren ?
Hab nie eine von denen blühen gesehen, immer nur Grünzeug  :-D
Grüße, Werner


Offline Carsten

  • Beiträge: 1070
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #4 am: 05.Okt.11 um 16:50 Uhr »
Ich habe im Sommer 2010 eine gesehen. Schöne, kräftige Farbe, "typische" Haltung. Die war auf der Bewertungssitzung der DOG in Eisenheim zu sehen. Ein Bild gibt es leider nicht auf der Homepage des Vereins, aber im neuen Sonderheft zur Bewertung.


Offline Frodo

  • Beiträge: 2384
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #5 am: 05.Okt.11 um 20:02 Uhr »
ich glaube es hat viel damit zu tun das die Leute dowiana wegen der Warmen Winternächte nicht hinbekommen. Selbst wenn man schöne Pflanzen (Wuchs) tw. mal sieht, was auch selten ist... dürfte es doch an den Fähigkeiten/Möglichkeiten scheitern, diesee Pflanzen auf Dauer gut zu kultivieren.
My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Offline stpo2009

  • Beiträge: 1172
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #6 am: 05.Okt.11 um 20:54 Uhr »
Bin ja nicht der dowiana spezi, aber wenn ich mir die Bilder bei google anschaue sehe ich nur minimale Unterschiede. 

Wenn das eine Hybride ist, was könnte mit drinnen stecken? Habt ihr eine Idee?

Steven


Offline Frodo

  • Beiträge: 2384
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #7 am: 05.Okt.11 um 21:02 Uhr »
ich bin nicht sicher wie ich die Petalen/Sepalen so schmal kriegen würde, doch ich denke es geht richting complexe BLC. x dowinana. Vielleicht sowas wie   Brassolaeliocattleya Toshi Aoki x dowiana, doch... unmöglich hier was zu wissen!

http://www.sobhaflowers.com/Whats%20new/Cattleya/BlcToshie%20aoki.html
My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Offline stpo2009

  • Beiträge: 1172
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #8 am: 05.Okt.11 um 22:51 Uhr »
Also wenn ich es richtig verstehe, Antwort von Mick Fournier der seriös und Weltbekannt ist bezüglich der Richtigkeit der Excellente:

Cattleya dowina Excellente is owned by Armando Mantellini the famous Venezuelan orchid breeder.  He fled Venezuela and Hugo Chavez's dictatorship 4 years ago and lives in Miami now.  His plant was from the Venezuela rain forest (as opposed to Costa Rica).  The picture on my website is an offspring of the selfing of Excellente.  A selfing has a 25% chance of looking like parent A of Excellente, a 25% chance of looking like parent B, and a 50% chance of looking like parent AxB which could be just like Excellente or a slight variation. 

So, nun herrscht Klarheit  O-)  Wobei, wenn man selbstet, wieso soll es dann nach Parent B ausschauen? glaub mein englisch ist doch nicht das beste


Offline Berthold

  • Beiträge: 69784
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #9 am: 05.Okt.11 um 23:42 Uhr »
Wobei, wenn man selbstet, wieso soll es dann nach Parent B ausschauen?

nein, nur 25% sollen nach Parent B aussehen, 25% nach Parent A und 50% nach AxB, behauptet er.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Frodo

  • Beiträge: 2384
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #10 am: 06.Okt.11 um 01:21 Uhr »
also es tut mir ja leid, doch ich habe keine Ahnung wovon der gute Mann da spricht! Rein garkeine. :ka ich verstehe was er spricht, doch sinn macht es für mich keinen. :pill
My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 826
  • Mööp
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #11 am: 06.Okt.11 um 01:35 Uhr »
So, nun herrscht Klarheit  O-)  Wobei, wenn man selbstet, wieso soll es dann nach Parent B ausschauen? glaub mein englisch ist doch nicht das beste

Die Eltern der geselbsteten Pflanze sind gemeint. Die hat ja 50-50 die Chromosomen von zwei (vermutlich verschiedenen, aber wer weiß) Elternpflanzen A und B.

Beim selbsten verteilt sich das dann so:

AB x selbst = AB x AB

Keimzellen:
[(A) oder (B)] x [(A) oder (B)]

Nachkommen:
AA, AB, BA, BB

Es gibt also statistisch gesehen 50% die gleichermaßen A und B haben und 25% die nur A haben und 25% die nur B haben.
In der Realität hat die Pflanze aber natürlich mehrere Chromosomen und es treten noch andere Effekte auf, wodurch effektiv die Pflanzen, die nur einem Elternteil besonders ähnlich sind, noch deutlich seltener werden als 25%, aber naja.

Letztendlich sollte sich bei der Selbstung ein Spektrum zwischen A und B ergeben, wobei die Mitte besonders häufig und die Ränder besonders selten sind. Allerdings gilt das nur genotypisch, wie es phänotypisch dann aussieht ist eine ganz andere Geschichte.  :-D
Gruß,
Christian


Offline werner

  • Beiträge: 1238
  • Steak & Sandwich
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #12 am: 06.Okt.11 um 07:50 Uhr »
Naja, aber wenn der Gute behauptet dass es eine rein C. dowiana aus dem Regenwald ist,
warum will er dann das Erbgut in die Eltern aufspalten, wenn er meint dass sowieso beide Eltern eine C. dowiana (rosita) waren ????
Er schreibt ja , dass es eine Selbstung ist.
damit wäre ja A = B  :ka

Grüße, Werner


Offline stpo2009

  • Beiträge: 1172
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #13 am: 06.Okt.11 um 08:13 Uhr »
Er hat ja nie behauptet das es sich um eine rosita oder sonst was handelt, oder hab ich was überlesen?  :bag  Da hier keiner einen vernünftigen Kreuzungspartner nennen kann ( BLC schließe ich komplett aus) muss man davon ausgehen das es sich um zwei dowianas gehandelt hat als Eltern. Eine BLC in der Natur ist wohl sehr unwahrscheinlich und sehr unwahrscheinlich das die den gleichen Wuchs (Pflanze) wie eine dowiana hat.

das heißt trocknerflusen wenn ich dich richtig verstehe:

Regenwald Pflanze dowiana A  +  Regenwald Pflanze dowiana B ergaben die C. dowiana Excellente von Armando Mantinelli?   Dann würde Mick seine Aussage auf jedenfall Sinn machen. Da man ja nicht Elternteil A oder B haben möchte sondern C. dowiana Excellente von Armando, diese würde es rein theoretisch zu 50 % geben....   So, nun hab ichs geschnackelt
« Letzte Änderung: 06.Okt.11 um 08:19 Uhr von stpo2009 »


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 826
  • Mööp
Re: Cattleya dowiana Excellente
« Antwort #14 am: 06.Okt.11 um 11:58 Uhr »
Naja, aber wenn der Gute behauptet dass es eine rein C. dowiana aus dem Regenwald ist,
warum will er dann das Erbgut in die Eltern aufspalten, wenn er meint dass sowieso beide Eltern eine C. dowiana (rosita) waren ????
Er schreibt ja , dass es eine Selbstung ist.
damit wäre ja A = B  :ka

Werner er "will" nichts aufspalten. Es ist nur eine Erklärung dafür, warum die Pflanzen aus der Selbstung möglicherweise nicht alle genau wie eine C. dowiana 'Excellente' aussehen.

Bei der Selbstung sind selbstverständlich die Eltern identisch (siehe mein Diagramm, AB x AB), aber diese wiederum hatten (vermutlich) verschiedene Eltern (meinetwegen AC x BD --> AB für die Excellente).
Wenn man dir glaubt, sogar Eltern verschiedener Arten.  ;-)
Ich kenne mich mit Cattleyen nicht gut genug aus, um da irgendwas zu sagen.

Gibt es irgendwo ein Foto von der ursprünglichen 'Excellente'? Dafür dass die so berühmt ist, finde ich nicht wirklich etwas.

das heißt trocknerflusen wenn ich dich richtig verstehe:

Regenwald Pflanze dowiana A  +  Regenwald Pflanze dowiana B ergaben die C. dowiana Excellente von Armando Mantinelli?

Ich würde das abändern zu Regenwald Pflanze A  x  Regenwald Pflanze  B = C. ??? 'Excellente', da hier ja anscheinend stark angezweifelt wird, dass die Eltern beide dowianas waren, aber ansonsten ja.

Und C. 'Excellente' x selbst = Die Pflanze auf dem Foto.

Ist denn die Pflanze, die du selbstest, eine reine Excellente oder schon eine Selbstung?
Gruß,
Christian