gehe zu Seite

Autor Thema: Coelogyne multiflora  (Gelesen 9888 mal)


Online Eerika

  • Beiträge: 25578
    • eerikas bilder
Coelogyne multiflora
« am: 07.Sep.11 um 19:45 Uhr »
Habe mir heute dieses kleines Pflänzchen gegönnt :-D
Hat jemand erfahrungen mit multiflora, kann mir Tips geben?


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11517
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #1 am: 16.Dez.11 um 00:05 Uhr »
Deine Frage hatte ich irgendwie übersehen. :rot

Ich habe eine Pflanze mit 3 guten beblätterten Bulben und sehr wenig Wurzeln aus einem Import im April dieses Jahres, nun schiebt sie 4 Blütentriebe so daß ich von ausgehe, daß ihr die Kultur behagt.

Ich hatte sie mit Sphagnum Rinde getopft und immer Feucht gehalten, worauf sie mit gutem Wurzelwachstum reagiert hat. Also immer etwas antrocknen lassen und dann richtig getaucht.
Ungefähr jedes zweite mal gedüngt 600-800 µS/cm (ausgeglichener Volldünger).
Sie stand hell und warm im Sommer, allerdings keine direkte Sonne.

Dann wurde sie zum Winter in einen Raum mit Raumhoher Fensterfront gestellt Richtung Osten, d.h. sehr hell und bei mindestens 20 °C, hier hat sie vor ca. 2 Monaten angefangen auszutreiben.
Ich muß sie wieder umsetzten, da der Topf sonst zu klein wird.
Da Coelogyne das Umpflanzen nicht mag, werde ich das Umsetzen ganz vorsichtig machen, so daß vom Ballen nichts abfällt.
Gedüngt wird sie weiterhin wie beschrieben, ab und zu mit kalkigen Leitungswasser getaucht, daß sorgt für Kalzium und pH-Stabilität.

« Letzte Änderung: 17.Jun.16 um 17:23 Uhr von Ruediger »
Beste Grüße

Rüdiger


Online Eerika

  • Beiträge: 25578
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #2 am: 16.Dez.11 um 11:03 Uhr »
Danke!
4 riesige Blütentriebe, das wird ja was! Zeig mal Deine Pflanze, das macht schon eine Vorfreude! Du musst ja paar quadratmeter für so ein Trümmerteil haben! :-D
Mein steht temperiert und macht einen Neutrieb, ein Blütentrieb ist nicht gekommen.
Gut bewurzelt war sie und umgetopft habe ich auch nicht. Ich kenne dieses zicken von meiner cristata, fast zwei Jahren entwickelte sich nichts vor- und nichts rückwärts.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11517
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #3 am: 16.Dez.11 um 17:59 Uhr »
Ich mache die Tage mal ein Foto.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Daz

  • Beiträge: 1068
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #4 am: 17.Dez.11 um 15:26 Uhr »
:swoon Die ist ja knospig schon beeindruckend. Hast Du gut gemacht!

Wenn ich da diesen Krüppel von einer odoardii anschaue, die ich von O&M bekam, bekommt man schon leichte Neidgefühle :-D


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2346
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #5 am: 17.Dez.11 um 19:09 Uhr »
Hallo Rüdiger,
das sieht ja sehr vielversprechend aus.  :thumb
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Online Eerika

  • Beiträge: 25578
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #6 am: 17.Dez.11 um 19:58 Uhr »
B O A H !!!!

Hast Du  :thumb :thumb :thumb gemacht!
Ich bin gespaqnnt auf das Bild, wo sie blüht!
(Hast Du ein Weitwinkelobjektiv? :-D )


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11517
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #7 am: 07.Jan.12 um 19:25 Uhr »
Die Blütenfotos, leider werden sich nicht alle Knospen öffnen. Da ich ein paar Tage weg war, hatte ich die Pflanze in den kühleren Wintergarten gestellt. Ich wußte nicht wie schnell die Knospen sich öffnen, und so wollte ich sicherstellen, daß ich bei Rückkehr nicht eine womöglich abblühende Pflanze vorfinde. Das scheint sie mir übel genommen zu haben. Gut dramatisch ist der "Schaden" nicht.




« Letzte Änderung: 17.Jun.16 um 17:21 Uhr von Ruediger »
Beste Grüße

Rüdiger


Online Eerika

  • Beiträge: 25578
    • eerikas bilder
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #8 am: 07.Jan.12 um 20:08 Uhr »
Autsch!, aber trotzdem sehr, sehr beeindruckend! :thumb


Offline Ralla

  • Beiträge: 20131
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #9 am: 07.Jan.12 um 20:09 Uhr »
Sehr schick!
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Ute Rabe

  • Beiträge: 2025
    • Flickr
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #10 am: 07.Jan.12 um 20:31 Uhr »
Nö, ich find den Schaden auch nicht dramatisch - alles andere schon!  :thumb
Gruß, Ute

“I've learned that people will forget what you said, people will forget what you did, but people will never forget how you made them feel.” - Maya Angelou

http://www.flickr.com/photos/wendy0307


Offline Berthold

  • Beiträge: 69151
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #11 am: 07.Jan.12 um 22:12 Uhr »
Die Blütenfotos, leider werden sich nicht alle Knospen öffnen. Da ich ein paar Tage weg war, hatte ich die Pflanze in den kühleren Wintergarten gestellt. Ich wußte nicht wie schnell die Knospen sich öffnen, und so wollte ich sicherstellen, daß ich bei Rückkehr nicht eine womöglich abblühende Pflanze vorfinde. Das scheint sie mir übel genommen zu haben. Gut dramatisch ist der "Schaden" nicht.

Dass dieser Schaden an eine kurzen Kühlphase liegt, kann ich mir eigentlich kaum vorstellen.

Eigentlich kommt die Blütenentfaltung zum Stillstand, wenn es plötzlich kalt wird. Und wenn es zu kalt wird, nehmen die breits aufgeblühten Blüten zuerst Schaden und nicht die Knospen.

Das könnte vielleicht ein Trockenschaden sein, bzw. eine Wurzelinfektion, die die Wasseraufnahme verhindert.
« Letzte Änderung: 07.Jan.12 um 22:38 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline th.k

  • Beiträge: 1098
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #12 am: 07.Jan.12 um 22:31 Uhr »
Boah, die ist ja beeindruckend  :weird.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 11517
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #13 am: 08.Jan.12 um 01:34 Uhr »


Eigentlich kommt die Blütenentfaltung zum Stillstand, wenn es plötzlich kalt wird. Und wenn es zu kalt wird, nehmen die breits aufgeblühten Blüten zuerst Schaden und nicht die Knospen.

Das könnte vielleicht ein Trockenschaden sein, bzw. eine Wurzelinfektion, die die Wasseraufnahme verhindert.

Ich hatte dort die Temperatur extra etwas runtergeregelt, auf 13 °C Nachts, 18 °C Tags.
Sonst steht sie in der Wohnung bei mindestens 20-22 °C.

Trockenheit kann ich ausschließen.
Auffälig ist, daß ein paar der noch geschlossenen Blüten abfallen. Andere sitzen noch fest.
Mal sehen wie sie sich noch so entwickelt.

Ein Bestäubung habe ich auch schon vorgenommen. Natürlich nicht an der Coel. multiflora, die ist für eine Kapsel noch zu klein.
Das Gefummel bei so ca. 1 cm Blüten ist da noch undankbarer, als schon die kleinen Pollinarien zu entnehmen. Ich mußte erstmal die 10-fach Lupe bemühen, da ich mir nicht sicher war ob ich eventuell nur Schmutz am Zahnstocher habe.

Daher erstmal 3 Blüten bestäubt, wer weiß schon ob man mit den Winzlingen immer sauber trifft. :-D
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Berthold

  • Beiträge: 69151
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne multiflora
« Antwort #14 am: 08.Jan.12 um 11:52 Uhr »
Trockenheit kann ich ausschließen.

Ich meine Trockenschaden nicht durch Trockenheit, sondern durch Behinderung der Wasseraufnahme.
Klassisches Beispiel: Trockenschaden an Phalaenopsis durch abgefaulte Wurzeln, die zu nass standen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)