gehe zu Seite

Autor Thema: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei  (Gelesen 284792 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« am: 23.Apr.09 um 13:32 Uhr »
Eine Beschreibung der Arten



Als Vorfreude schon mal einige Schmankerl im Austrieb:

Lilium ciliatum aus dem Kaukasus:




Lilium canadense, ein sehr elegantes Teil aus dem Norden Nordamerikas



sie verfault sehr schnell, scheint aber in einem sehr lehmigen schweren Boden gut klar zu kommen.

Edle Europäer, L. pomponium aus den französischen Südalpen, L. carniolicum aus den Krainer Alpen und als Sämling (Samen von Norbert) L. rhodopeum aus dem Rhodopengebirge (braucht noch 2 Jahr bis zur Blüte).

« Letzte Änderung: 18.Mai.17 um 10:59 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline purpurea

  • Beiträge: 6402
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #1 am: 23.Apr.09 um 16:10 Uhr »
Ist es ein Schild aus dem Tatort???
Das wird Charlemann aber gefallen.
Gruss Rudolf
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #2 am: 23.Apr.09 um 16:14 Uhr »
Ist es ein Schild aus dem Tatort???
Gruss Rudolf

ja, Rudolf. Da hat man das vierte Teilstück eines Pflanzenräubers gefunden.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #3 am: 12.Mai.09 um 16:12 Uhr »
Mächtiges Lilium ciliatum in der Kaikasusabteilung vor Rhododenron luteum und R. caucasicum:



Im letzten Jahr hatte die Pflanze keinen Stempel, nur Staubbeutel.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #4 am: 17.Mai.09 um 21:39 Uhr »
Eine Lilie aus Nordgriechenland mit ganz dunkel purpurnen Blüten, Lilium martagon cattaniae:


die Knospe ist stark behaart
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Primel

  • Beiträge: 376
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #5 am: 02.Jun.09 um 12:04 Uhr »
Angeblich Lilium lophophorum, die ich aus Samen gezogen habe.

LG
Hans


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #6 am: 06.Jun.09 um 16:30 Uhr »
Angeblich Lilium lophophorum, die ich aus Samen gezogen habe.

LG
Hans

Hans, ich glaube, es ist wirklich eine. Sie verfaulen sehr leicht.

Hier geht es auch los.
Türkenbund, die dunkle Form, Lilium martagon cattaniae:




und als Albino, L. martagon alba:




Aus den Krainer Alpen, L. carniolicum:




Aus dem Kaukasus, L. ciliatum mit Lilienkäfer als Farbkontrast:



Aus den Pyrenaeen, L. pyrenaicum:

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #7 am: 09.Jun.09 um 15:33 Uhr »
toll deine schätze berthold. meine als monadelphum gekauften, aber deutlich an den blättern bewimperten lilium werden trotz anfänglichem kräftigen austrieb nun doch nicht blühen heuer. :cry in der triebspitze braune reste eines blütenansatzes gefunden. sowas kommt vor, wenn lilien noch nicht ganz die kraft zum blühen haben. daher bin ich zuversichtlich, dass nächstes jahr das geheimnis gelüftet wird, ob's nun monadelphum oder doch die - wegen der blattrandbehaarung - vermutete ciliatum ist (was mir lieber wäre :-D). ich hoffe die wühler schlagen nicht wieder vorher zu :heul

täuscht das auf dem foto oder hat deine pyrenaicum auch so weiße härchen am blattrand?

dafür blühte heuer erstmals lilium philadelphicum :classic
« Letzte Änderung: 10.Jun.09 um 10:15 Uhr von knorbs »


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #8 am: 09.Jun.09 um 16:20 Uhr »
dafür blühte heuer erstmals lilium philadelphicum :classic

Norbert, die ist sehr elegant. Man kann ja auf die Amerikaner schimpfen wie man will aber bei den Wildlilien sind sie einfach Weltspitze.
Das L. philadelphicum gilt ja als extrem anfällig aber Deine Sämlinge sind extrem robust gegen jeden Boden, Trockenheit und -22°C und sie sind immergrün, sehr seltsam.

Das L. pyrenaicum ist sogar stark behaart am Blattrand, im Austrieb, später verliert sich die Behaarung etwas. Ciliatum ist nicht nur am Blattrand sondern auch an den Blattadern auf der Blattunterseite stark behaart.

Demnächst wird (u.a. Deine) canadense blühen. Der Lehmboden scheint ihr sehr gut zu gefallen.

Ich habe mehrmals L. monadelphum gekauft. Es waren immer ciliatum. Dann habe ich bei p. Christian L. ciliatum gekauft in der Hoffnung dass es monadelphum ist aber es war tatsächlich ciliatum.

Die ciliatum haben bei mir 3 Jahr gebraucht um richtig anzuwachsen und dann zu blühen. Man sollte sie dann auf keinen Fall mehr umpflanzen.
« Letzte Änderung: 11.Jun.09 um 13:21 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #9 am: 10.Jun.09 um 09:59 Uhr »
ja, schon ein bisschen unheimlich, dass die philadelphicum sämlinge sich so robust zeigen. bei mir verhalten sie sie auch so. die styroporkiste mit den sämlingen hatte ich allerdings im gewächshaus überwintert. obwohl sie seit wochen im freien stehen + auch ordentlich regen abbekommen, habe ich noch keine ausfälle beobachtet. ein sämling hat bereits ein stängelchen gemacht + vom habitus her lässt sich schon annehmen, dass es tatsächlich philadelphicum sind. wäre echt super, wenn die entwicklung weiter so problemlos verliefe. so sehen sie momentan aus:


wg. der monadelphum/ciliatum...ich habe noch 3 zwiebeln (von schober/augsburg vor jahren bekommen). 2 davon zeigen diese blattrandbehaarung. muss mir mal die blattunterseite heute nochmal anschauen. aus einer zwiebel trieben heuer 2 kräftige stängel aus...war dann wohl doch etwas zuviel substanz, da blieb für eine blüte nichts mehr übrig :-D. aber aus einer zwiebel entwickelte sich ein zwar noch etwas schwächerer stängel, aber die blätter sind gänzlich unbehaart + die verteilung am stängel ist auch deutlich lockerer. der zwiebeltyp (lange, schmale schuppen) entsprach aber dem der beiden anderen. vielleicht gibt's ja mit der noch eine überraschung. beim umpflanzen vor 2 jahren habe ich schuppen abgemacht. die sich daraus entwickelten zwiebelchen sehen schon sehr gut aus (haselnussgröße). leider weiß ich nicht, ob ich auch von der ohne blattbehaarung schuppen abgenommen hatte.
« Letzte Änderung: 10.Jun.09 um 10:03 Uhr von knorbs »


Offline Belo144

  • Beiträge: 424
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #10 am: 10.Jun.09 um 16:57 Uhr »
Hallo Knorps,
wenn Du nicht weißt, wohin mit den Sämlingen, ich nehm gerne auch welche. Kann im Sommer/Herbst dann Bulbillen der bulbifera abgeben. Bin mein Lilienbestand noch am aufbauen.

Gruß,
Lothar
Gruß,
Lothar


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #11 am: 11.Jun.09 um 11:57 Uhr »
@belo144

es sind zwar ordentlich viele philadelphicum sämlinge belo, aber lass dich nicht von der anzahl der blättchen täuschen...die machen fast an jeder schuppenspitze blättchen, also sitzt unter so einem blättchenhorst oft nur ein zwiebelchen :-D

ich gebe gerne was ab, aber bulbiferum habe ich selber mehr als reichlich ;-). rühr dich im herbst bitte nochmal bei mir.

ein neuzugang, noch im topf ...Lilium amoenum, das "als Bindeglied zur Gattung Nomocharis gehalten wird" (quelle). die ähnlichkeit zu nomocharis ist in der tat nicht zu übersehen. ich hatte anfangs noch keine ahnung, was es sein könnte + erstmal mit fotos meiner nomocharis aperta verglichen.





Offline Charlemann

  • Beiträge: 6922
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #12 am: 11.Jun.09 um 21:24 Uhr »
Eine sehr aparte Pflanze, wirklich sehr schön!


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #13 am: 12.Jun.09 um 15:36 Uhr »
weitere Asiaten, Lilium cernuum:

an einem Wildstandort im Garten.


Lilium hansonii:


zwischen Rhododendron-Sträuchern versteckt
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #14 am: 17.Jun.09 um 20:57 Uhr »
ein selbstgemachter Bastard aus L. hansonii und L. martagon:

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline GuRu

  • Beiträge: 1551
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #15 am: 17.Jun.09 um 22:27 Uhr »
ein selbstgemachter Bastard aus L. hansonii und L. martagon:

Berthold, Lilium x bertholdii ist ja 'ne richtige Augenweide!!
Beste Grüße rudolf


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #16 am: 18.Jun.09 um 09:43 Uhr »
Türkenbund, die dunkle Form, Lilium martagon cattaniae:


berthold, diese martagon form scheint mir zur varietät Lilium martagon var. sanguineo-purpureum zu gehören. diese geht mehr ins rötlich-purpur. die var. cattaniae ist eher schokofarben so wie diese hier (leider verloren :bag):



nun kann man spekulieren, ob man alle diese dunklen martagon formen vom balkan nicht besser zur var. cattaniae zusammenfassen sollte. bin aber kein systematiker + in der rhs-database ist die var. sanguineo-purpureum "accepted name"

zu deiner herrlichen marhan-hybride...die zeigt ja mehr martagon-farbe. war der samen von einer martagon oder von der hansonii? ich habe auch eine marhan. deren blütenfarbe ist aber häßlich nach meinem empfinden...da schlägt mehr hansonii durch + mischt sich mit dem rosa von martagon, was zu einer bräunlichen mischfarbe führt. ich werde mal ein blütenfoto einstellen. der wuchs wäre super, weil sie ca. doppelt so breite quirlblätter macht wie hansonii + sehr stattlich wird, selbst in meinem sandig-lockeren boden. leider hat gerade bei den martagon die lilienfliege wieder grausam zugeschlagen. viele blütenknospen fallen vorzeitig oder die blütenblätter öffnen verkrüppelt. werde sie nächstes jahr "maskieren"...ist ein tipp von einem pur-user...der hat die blüten mit düftöl eingesprüht (lavendel + noch irgendwas) + hatte dieses jahr keine ausfälle.
« Letzte Änderung: 18.Jun.09 um 09:47 Uhr von knorbs »


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #17 am: 18.Jun.09 um 10:41 Uhr »
berthold, diese martagon form scheint mir zur varietät Lilium martagon var. sanguineo-purpureum zu gehören. diese geht mehr ins rötlich-purpur. die var. cattaniae ist eher schokofarben so wie diese hier (leider verloren :bag):

nun kann man spekulieren, ob man alle diese dunklen martagon formen vom balkan nicht besser zur var. cattaniae zusammenfassen sollte. bin aber kein systematiker + in der rhs-database ist die var. sanguineo-purpureum "accepted name"

Norbert, die Farben sind aber schwer zu unterscheiden, ebenso wie ein "langweiliges Eselsgrau" von einem "kecken Mausgrau".

Ist etwas über Unterschiede in der Behaarung bekannt. Meine "cattaniae" haben extrem behaarte Knospen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #18 am: 18.Jun.09 um 11:15 Uhr »
ich halte mich auch schlicht an die var. cattaniae für die dunklen farbformen vom balkan. halte von den feineren unterschieden auch nichts. sollte nur ein hinweis sein. die farbunterschiede sind aber schon deutlich, wenn man sie mal live gesehen hat. mag sein, dass die farben bei unterschiedl. bildschirmen nicht so recht rüberkommen. heuer könnte eine martagon bei mir blühen (sofern die lilienfliege was übriglässt), die habe ich aus dem boga göttingen mal als "atropurpureum" bekommen. mal sehen, ob die auch so schokoladenfarben ausfällt oder eher wie deine ins purpur geht.

das mit der behaarung...hm...ich hatte auch schon martagon mit starker behaarung. scheint mir in allen var. vorzukommen, was ich so an martagon-fotos gesehen habe + zur eingrenzung einer bestimmten varietät kein geeignetes merkmal zu sein. ich habe z.b. von tschechen vor jahren eine angebl. var. pilosiusculum aus der mongolei bekommen. das biest treibt jedes jahr nur ca. 15 cm aus, macht einen blattquirl + das war's. ich dünge zwar ordentlich, aber mehr will sie mir noch nicht zeigen :-D . diese varietät soll kleiner bleiben als die normalform (stimmt bisher :-D), aber stark behaart sein. am stängel + den blättern zeigt sich aber derlei nicht.
« Letzte Änderung: 18.Jun.09 um 11:20 Uhr von knorbs »


Offline Primel

  • Beiträge: 376
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #19 am: 18.Jun.09 um 12:59 Uhr »
Ich habe in Kroatien viele L. martagon var cattaniae gesehen. Die Blütenfarbe war immer identisch (wie bei knorbs), die Behaarung war aber nur so zu 50% vorhanden.
Ein schöner martagon aus meinem Garten

Hans
« Letzte Änderung: 18.Jun.09 um 18:29 Uhr von Primel »


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #20 am: 20.Jun.09 um 21:26 Uhr »
die martagon würde mir gefallen  grins

hier meine martagon x hansonii hybride. die blütenfarbe finde ich nicht so toll. allerdings ist diese marhan-hybride sehr kräftig mit blättern doppelt so breit wie bei hansonii:



blüte der x marhan im vergleich mit hansonii; blütenblätter schmaler, so wie bei martagon, aber hansonii-farbe mischt kräftig mit:



Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #21 am: 20.Jun.09 um 21:39 Uhr »
mein Lilium martagon album hat wechselständige Blätter, seine Nachfahren auch:


Ist es vielleicht doch eine genetisch deutlich unterschiedliche Pflanze oder sogar eine andere Art?

Bei martagon habe ich das nie beobachtet, dort sind die Blätter immer in Rosetten angeorndet. Wie ist das bei Euch?

Norbert, so eine L. marhan wie Du habe ich aus dem bot. Garten Berlin. Sie setzt  schlecht Samen an aber vermehrt sich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #22 am: 20.Jun.09 um 21:47 Uhr »
es gibt solche martagon, die keine blattquirle ausbilden. ob dies nun eine varietät ist, oder tatsächlich eine andere species reingemendelt hat? schau mal hier auf markus lilium-website...eine form aus tyrol ohne blattquirle


Offline Charlemann

  • Beiträge: 6922
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #23 am: 21.Jun.09 um 20:04 Uhr »
Naja, ich habe eine martagon die unten nur einen Blattquirl hat. Darüber hat sie immer nur einzeln stehende Blätter bis zur Blüte.


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #24 am: 23.Jun.09 um 14:01 Uhr »
Mein Kandidat für den Schönheitswettbewerb der Lilien, Lilium canadense:






Es wächst hier in schwerem Lehmboden hervorragend, ist aber sonst sehr heikel.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #25 am: 24.Jun.09 um 09:56 Uhr »
in der tat was sehr feines. :thumb meine werden noch ein paar jährchen brauchen. sollen aber rote canadense sein + die stehen bisher sehr gut. eine normalform hab ich auch noch, die ist schon wesentlich weiter, zieht jetzt leider vorzeitig ein. die steht noch in einem nh-gemisch. zwiebel sieht aber sehr gut aus.


Offline Primel

  • Beiträge: 376
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #26 am: 24.Jun.09 um 13:45 Uhr »
Leider lässt derzeit das extreme Wetter mit Hochwasser keine Bilder aus meinem Garten zu, daher Bilder aus dem Gewächshauses meines Freundes. Ich ersuche um Identifikation, da die Blüten zu den Blättern nicht so richtig passen oder mir gänzlich unbekannt sind.
Die erste Lilie kenne ich nicht, die zweite ist keine pumilum.
LG
Hans
« Letzte Änderung: 24.Jun.09 um 13:57 Uhr von Primel »


Offline Primel

  • Beiträge: 376
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #27 am: 24.Jun.09 um 13:46 Uhr »
Teil 2

Die erste Lilie sieht wie eine orange L. pumilum aus, die Blätter entsprechen denen von martagon.
Die zweite kommt ebenfalls aus China.

LG
Hans
« Letzte Änderung: 24.Jun.09 um 13:58 Uhr von Primel »


Offline Primel

  • Beiträge: 376
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #28 am: 24.Jun.09 um 13:47 Uhr »
Teil 3

sieht wie taliensis aus (rosa), aber die Blätter wachsen anders.
Ein Bild von regale

LG
Hans


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #29 am: 24.Jun.09 um 14:46 Uhr »
teil 1

foto 1+2 = lilium bakerianum var. rubrum
foto 3 = lilium davidii(?)

Teil 2

foto 1 = verblühende lilium hansonii

teil 3

foto 1 blütenstand als rispe dann m.e. lankongense

foto 2 (blüte) ...wenn sie blattachselbulbillen macht, dann sargentiae, ohne evtl. die regale?


Offline knorbs

  • Beiträge: 854
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #30 am: 25.Jun.09 um 10:22 Uhr »
lilium formosanum var. pricei. höhe ~ 25 cm. 2 andere form. var. pricei haben den letzten strengen winter ohne schutz überlebt, blühen heuer aber nicht. wahrscheinlich hat die samenbildung sie doch ziemlich geschwächt. da sie im orchideenbeet stehen werden sie auch nicht gedüngt + müssen sich ohne dünger wieder aufrappeln.


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #31 am: 26.Jun.09 um 15:32 Uhr »
ein Bastard aus candidum und chalcedonicum, L. X testaceum:



die Eltern sind sehr unterschiedlich, bringen aber gemeinsam ganz ordentliche Nachkommen zur Welt
« Letzte Änderung: 27.Jun.09 um 15:21 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #32 am: 26.Jun.09 um 15:35 Uhr »
Auf dem Etikett der forderen Pflanze steht "Norbert Dezember 2005"


Norbert, was ist aus den Geschwistern geworden?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #33 am: 28.Jun.09 um 13:31 Uhr »
die klassische Bauernlilie, immer wieder schön, Lilium bulbiferum ssp. croceum



Samen aus den Abruzzen
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 71619
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #34 am: 28.Jun.09 um 22:49 Uhr »
aus Japan, Lilium leichtlinii:

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)