gehe zu Seite

Autor Thema: Pleione  (Gelesen 249018 mal)


Offline Alwin

  • Beiträge: 2921
Pleione
« am: 05.Apr.09 um 08:12 Uhr »
ich kloppe nichts in die Tonne,
wir sind  bodenständig im Schwabenländle ;-)


Offline Claus

  • Beiträge: 12866
Re: Pleione
« Antwort #1 am: 05.Apr.09 um 16:54 Uhr »
Hallo Pleione-Spezialisten,

heute habe ich die Pl. formosana umgetopft, die schon 2 Jahre im selben Substrat standen. Dabei fiel mir wieder auf, dass es drei unterschiedliche Zustände gibt: Die rotvioletten Knollen, die angeschrumpelten grünen Knollen und die vertrockneten, wahrscheinlich dreijährigen Knollen.

Ich nehme vom frischen Zustand an, dass die rotvioletten Knollen die von 2008 sind. Die angeschrumpelten grünen sind wahrscheinlich von 2007 und die vertrockneten entsprechend von 2006. Ist das so?

Mich wundert, dass Blüten sowohl aus den rotvioletten (wie hier gezeigt) als auch den angeschrumpelten grünen entstanden sind. Normalerweise blühen die Erdorchideen doch wohl nur aus den vorjährigen Knollen. Oder ist es wie bei Epiphyten?

Viele Grüße
Claus
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Online Stick

  • Beiträge: 3198
Re: Pleione
« Antwort #2 am: 05.Apr.09 um 17:01 Uhr »
Claus,

die rotviolette Knollen waren im oder unterm Moos gestanden.

Gerhard
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Online Stick

  • Beiträge: 3198
Re: Pleione
« Antwort #3 am: 05.Apr.09 um 17:14 Uhr »
Kennt jemand diese Pleione? Habe sie letztes Jahr aus einem fernen Land bekommen. Soll eine neue Spezies sein??? Hat zwei Blüten, aber der Stengel der zweiten Blüte ist zu dünn um die Blüte zu tragen.

Gerhard
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Offline Primel †

  • Beiträge: 370
Re: Pleione
« Antwort #4 am: 05.Apr.09 um 18:23 Uhr »
Claus, die Farbe der Bulben zeigt nur die Lage im Substrat an! Nur die kleinen Bulbillchen sind mehrjährig, die anderen nur einjährig. Verschrumpelte Bulben wurden zu trocken gehalten oder sie wurden nach der Blüte - wie üblich- ausgelaugt (und gehen dann ein)!

LG
Hans


Offline Claus

  • Beiträge: 12866
Re: Pleione
« Antwort #5 am: 05.Apr.09 um 19:44 Uhr »
Ach nein,

da muss ich doch einen Spezialisten fragen. Ganz eindeutig sitzen rote. grüne und vertrocknete von einer Pflanze aneinander, ich habe sie nur auseinander gebrochen. Und die vertrockneten Teile sitzen stets an einer grünen Knolle. Das können nur die Teile von 3 Jahren sein, ich habe ja zuletzt vor zwei Jahren umgepflanzt. Und unterschiedliche Höhen im Substrat sind das auch nicht. Schade, dass ich das nicht im ursprünglichen Zustand aufgenommen habe.

Grüße
Claus
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Uhu

  • Beiträge: 1900
Re: Pleione
« Antwort #6 am: 05.Apr.09 um 20:02 Uhr »
Hallo Claus,

setz doch einfach die Blühende von Deinem Bild einzeln ein und schau Dir das Ergebnis im Herbst/Winter nach dem Blattwurf an. Ich würde vermuten dass der Neutrieb dann zu einer frischen Bulbe ausgewachsen ist und die jetzige Bulbe völlig verschrumpelt ist.

Gruß Jürgen
Grüße Jürgen


Offline massonia

  • Beiträge: 50
Re: Pleione
« Antwort #7 am: 05.Apr.09 um 20:38 Uhr »
Pleione Shantung Ducat
lg,
massonia


Offline pierre

  • Beiträge: 10207
Re: Pleione
« Antwort #8 am: 05.Apr.09 um 20:40 Uhr »
Kennt jemand diese Pleione? Habe sie letztes Jahr aus einem fernen Land bekommen. Soll eine neue Spezies sein??? Hat zwei Blüten, aber der Stengel der zweiten Blüte ist zu dünn um die Blüte zu tragen.

Gerhard

Pleione yuannanensis ?


Offline Primel †

  • Beiträge: 370
Re: Pleione
« Antwort #9 am: 05.Apr.09 um 22:14 Uhr »
Hakone,

diese Pleione ist mehrblütig und riesengroß (Blüte und Bulbe). Somit ist sie keinesfalls yunnanensis, auch wenn die Blüte so aussehen mag.

LG
Hans


Offline Primel †

  • Beiträge: 370
Re: Pleione
« Antwort #10 am: 13.Apr.09 um 18:32 Uhr »
Verschiedene grandifloras.

LG
Hans
« Letzte Änderung: 15.Apr.09 um 14:20 Uhr von Primel »


Offline Charlemann

  • Beiträge: 6334
Re: Pleione
« Antwort #11 am: 27.Apr.09 um 20:16 Uhr »
Auch ist es schön, einmal eine echte albiflora zu sehen.


Dieses Bild soll für alle ein Anhaltspunkt sein, die meinen eine weiße Pleionenhybride sei eine albiflora.
So einfach dürfen es sich die Händler auch nicht machen.

Irgendwie weiß ich jetzt auch, warum die jetzt unter Pleione Eiger 'Pinchbeck Diamond' geführte, seinerzeit als Pleione albiflora bezeichnet (und verkauft) wurde.

Weil jeder eine albiflora haben wollte, aber keiner eine gehabt hat.
Deshalt musste etwas anderes Weisses her halten.


Offline Primel †

  • Beiträge: 370
Re: Pleione
« Antwort #12 am: 27.Apr.09 um 20:19 Uhr »
Einige grandifloras!

LG
Hans


Offline Primel †

  • Beiträge: 370
Re: Pleione
« Antwort #13 am: 27.Apr.09 um 20:22 Uhr »
Und noch einige grandifloras!

Hans


Offline Primel †

  • Beiträge: 370
Re: Pleione
« Antwort #14 am: 12.Mai.09 um 20:35 Uhr »
Nochmals einige x barbarae, die gestern aufgeblüht sind.

LG
Hans