gehe zu Seite

Autor Thema: Gattung Oeceoclades  (Gelesen 15963 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 73080
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gattung Oeceoclades
« Antwort #60 am: 29.Dez.15 um 18:33 Uhr »
Hier ein Beispiel für die Möglichkeiten

Ja, das ist ein hervorragendes Bild, aber es gibt praktisch keine Hintergrund, den man als Bildinformation wahrnimmt, die man irgendwie mit dem Hauptobjekt des Bildes optisch in Verbindung bringt.

Stell Dir vor, der Hintergrund bestände aus stark verschwommenen Gegenständen, die man so halb erkennen kann. Das würde dann sicherlich stören.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 73080
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gattung Oeceoclades
« Antwort #61 am: 10.Aug.16 um 19:03 Uhr »
Oeceoclades maculata aus Guadeloupe.
Die Pflanze ist doch etwas empfindlich gegenüber Wurzel- und Blattinfektionen. Aber jetzt nach 3.5 Jahren scheint sie sich an die hiesige Topfkultur gewöhnt zu haben. Sie darf jetzt blühen :yes

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2222
Re: Gattung Oeceoclades
« Antwort #62 am: 11.Aug.16 um 06:41 Uhr »
Ich drücke dir die Daumen :thumb
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Online Berthold

  • Beiträge: 73080
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gattung Oeceoclades
« Antwort #63 am: 08.Nov.18 um 12:05 Uhr »
Oeceoclades maculata aus Guadeloupe.
Die Pflanze ist doch etwas empfindlich gegenüber Wurzel- und Blattinfektionen. Aber jetzt nach 3.5 Jahren scheint sie sich an die hiesige Topfkultur gewöhnt zu haben. Sie darf jetzt blühen :yes

Sie hat aber nicht geblüht, sondern ist abgefault.
Aus der allerletzten lebenden Zelle hat sie dann aber doch wieder ausgetrieben.
Ich freue mich über diese Sansevieria-Orchidee.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)