gehe zu Seite

Autor Thema: Cattleya walkeriana  (Gelesen 18609 mal)


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Cattleya walkeriana
« am: 12.Mär.09 um 14:21 Uhr »
Habe heute Cattleya walkeriana Blue Moon bekommen.
Der Trieb ist fertig, wie weiter?
Ich habe sie ins GWH gebracht, da sind so 14-15°. Steht hell.
Wie sieht es jetzt aus mit giessen,sprühen?
Soll man sie am besten im groben Rinde im Körbchen kultivieren?


Offline Frodo

  • Beiträge: 2384
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #1 am: 15.Mär.09 um 20:19 Uhr »
Alloha!!!

Sorry, hatte dich schon fast wieder verdrängt!!!

Kannst Du die Pflanze mal zeigen? Ist die aufgebunden, oder getopft?

MEINE walkeriana Sammlung hat die letzten 2 Jahren untypisch seltsame Dinge gemacht! Neutriebe zu Zeiten wo man keiner erwartet oder will, stehengebliebene Neutrieb als Resultat...Späte Blüten. Ich schiebe das ganze auf die verdrehten Jahreszeiten.

Meine momentane Empfehlung basiert auf meiner eigenen momentanen Kultur. Da wir hier im Auenland verschärft Frühling haben, und weil ich diese Jahr dazu benutzen will die Zyklen "künstlich" wieder in den Griff zu kriegen tue ich mom. erstmals etwas: was ich noch nie gemacht habe. Davon ausgehend das wir hier z.Zt. tolles Licht haben, und mein WG noch nicht schattiert ist (da er rel. verbaut nur im oberen Bereich volles Licht bekommt) heize ich ab ca. 10.00 in der Früh bis in den späten Nachmittag auf ca. 32-34 Grad bei maximaler Luftfeuchte. Ab 17.00 ist die Heizung aus, und auch über Nacht halte ich die LF im oberen 80%-Bereich. Nachts gehen die Temps somit Richtung Außentemperatur, was bis auf 10 Grad bedeutet.
Sicher ist diese Therapie nichts für Anfänger, doch... ich verspreche mir einiges davon. Ich brauche den warmen Dampf tagsüber um die Sammlung am Anfang der Saison "richtig anzuschieben". Dieses Wischiwaschi der letzten Paar Jahre war nicht der Bringer...somit schau'mer mal was bis Herbst dann passiert.

Hobbitonische walkeriana-therapeutische Grüße,
JB
Gruß,
JB
« Letzte Änderung: 15.Mär.09 um 20:32 Uhr von Frodo »
My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #2 am: 15.Mär.09 um 20:28 Uhr »
Sorry, hatte dich schon fast wieder verdrängt!!!
Du vergisst mich immer.... :cry
Kannst Du die Pflanze mal zeigen? Ist die aufgebunden, oder getopft?
Ich habe ihn im Topf bekommen, ist in grober Rinde. ich kann sie aber auch aufbinden, wenn es sein muss.Oder ins Körbchen setzen.

Bild mache ich morgen.

Temperaturen sind bei mir Nachts 13-15°, am Tage war mit Sonne schon mal 35°
LF ist vorhanden und ich beleuchte abends noch etwas zusätzlich, an solchen regnerischen Tagen,wie heute, tagsüber auch.
« Letzte Änderung: 15.Mär.09 um 21:04 Uhr von eerika »


Offline Frodo

  • Beiträge: 2384
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #3 am: 15.Mär.09 um 21:24 Uhr »
Alloha!

das hört sich erstmal überdurchschnittlich brauchbar an! :thumb

Deine 35 Grad sollten wir im Auge behalten! Gilt diese Aussage für Tage wie diesen?, genau jetzt? Bei einer gemischten Sammlung...wären 35 Grad im März schonmal die Schmerzgrenze...hast Du die Schattierung schon drauf? 35 Grad sind okay...solange du das Licht einschränken kannst...und die passende LF dazu hast. Ohne beides: wären 35 ein Problem...(mit allem eingerechnet (Schattierung, LF und Luftbewegung) sind 35 für März die obere Schmerzgrenze!!!)).

Gruß,
The Hobbit
My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #4 am: 16.Mär.09 um 09:47 Uhr »
Die 35° waren in volle Sonne.

Schattierung ist noch nicht drauf, aber noch ist das GWH in die Noppenfolie gewickelt. Auch läuft Ventilator und ich hatte die Fenster/Tür ein Spalt auf. Es kam ja in dem Sinne auch keine Kälte rein, wir hatten +12° in Schatten.
heute wieder Schmuddelwetter, also 15° drin, hohe LF, Kunstlicht den ganzen Tag.

Ich gehe Bild machen.


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #5 am: 16.Mär.09 um 12:00 Uhr »
So, Frodo, hier die Bilder:
seite:


vorne:


letzter Trieb - unten:


letzter Trieb - Bulbenspitze:


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #6 am: 18.Mär.09 um 21:48 Uhr »
Was ist besser, Topf oder Körbchen?


Offline Frodo

  • Beiträge: 2384
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #7 am: 18.Mär.09 um 21:54 Uhr »
Sorry, so einfach ist das nicht!!!
Wir sind schliesslich nicht bei Dieter Bohlen!

Was hast Du für ne Kultur...!
Davon hängt ab was überhaupt geht!!!

Nicht: Dich find' ich Scheiße, und Du bis hässlich..."!

Hier brauchst man Kulturbedingungen, nicht jemanden, der einen mag!!!
My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #8 am: 18.Mär.09 um 22:59 Uhr »
Was hast Du für ne Kultur...!
Davon hängt ab was überhaupt geht!!!
Frodo, brauchst Du eine Brille?
Siehe Antwort 4


Offline Hermann

  • Beiträge: 72
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #9 am: 27.Mär.09 um 18:03 Uhr »
Hallo Eerika,
im Jänner 2008 war ich in der Heimat der walkerianas (Brasilien, Bundesstaat Espirito Santo) in der Region um Domigos Martins. Hier hast du die aktuellen Wetterwerte. http://www.kurier.at/nachrichten/wetter/stadtwetter/Domingos_Martins Es herrscht dort ganzjährig ein für uns Europäer angenehmes Klima. Frodos Temperaturen erscheinen mir zu hoch. Bei Kai wachsen sie recht gut, aber die Gärtnereien liegen etwas höher in den Bergen, mit gemäßigtem Klima. Besonders nachts herrscht hohe Luftfeuchtigkeit. Sophronitis coccinea pflegen sie dort auch. Eine strenge Ruhezeit gibt es nicht, es regnet immer wieder  mal und vor allem gibt es viel Tau. Meine halte ich im Topf und im Winter recht trocken, bei Temperaturen um 16°C am Tag und 13°C nachts. Mit Beginn des Neutriebes wird gegossen und nach Abschluss des Triebs bis zum Erscheinen des Blütentriebes hänge ich sie ganz oben an die Scheibe in die Sonne. Tau(Nebel) vertragen sie immer.
Ach ja, meine sind im Topf. Eine ist aufgebunden und hängt seit Herbst 1 Meter vor einer Nebeldüse zur Probe. Bis jetzt sieht sie sehr gut aus.
LG.
Hermann
Hermann 
LG
Hermann


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #10 am: 27.Mär.09 um 20:32 Uhr »
Hallo Hermann, schön, dass Du hier bist!
Ich freue mich schon auf die Bilder von Deinen schönen Orchideen  :blume

Ich habe momentan (wenn die Sonne nicht scheint) 14-15° im GWH. Müsste hinhauen, im Sommer kann sie Licht kriegen, so viel sie will.
Nebler habe ich nicht, aber ich nebele selbst fleissig, wenn es in der Sonne zu trocken wird.  :-D S.coccinea habe ich auch neuerdings, werde sie dann auch demsprechend pflegen!

In den dusteren Tagen und abends gebe ich zusätzliches Licht.


Online Eerika

  • Beiträge: 25720
    • eerikas bilder
Cattleya walkeriana
« Antwort #11 am: 22.Sep.09 um 15:25 Uhr »
die Bulben sind fertig, denke ich.
Was nun? Ruhezeit? Wie sieht die aus?


Offline Jeanne

  • Beiträge: 226
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #12 am: 22.Sep.09 um 23:36 Uhr »
Hallo Frank,

danke für dieses interessante Thema.
Hälst Du Deine Walkis getopft oder aufgebunden? Bei der semi-alba habe ich etwas Seramis und 2 Steinchen gesehen, oder irre ich mich?
Liebe Grüsse
Jeanne


Offline pinkcat

  • Beiträge: 834
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #13 am: 23.Sep.09 um 01:08 Uhr »
... Die Fotos zeigen das was der BT werden soll....so genau kann man das erst sagen, wenn er ein wenig weiter gewachsen ist. Wenn alles gut läuft sollten auch dieses Jahr wieder ein paar walki´s blühen...
Hallo Frank,
ich danke auch besonders für die Bilder. Es wäre toll, wenn Du weiterhin zeigen könntest, wie sich die BT weiterentwickeln. Besonders würde mich interessieren, ab wann man erkennt, daß es tatsächlich eine Blüte gibt. Sollte man nicht richtiger überhaupt erstmal von einem NT sprechen?
Danke auch für die Pflegetipps. Ich selber habe zwar erst eine einzige walkeriana (coerulea), die wahrscheinlich noch zu jung zum Blühen ist. Aber jetzt weiß ich wenigstens schon mal, daß ich sie im kommenden Winter nicht genau wie meine nobilior behandeln, also ruhen lassen, sollte (was ich ansonsten garantiert gemacht hätte :bag).
lg
Uli


Offline Lisa.

  • Beiträge: 6258
Re: Cattleya walkeriana
« Antwort #14 am: 23.Sep.09 um 12:27 Uhr »
Macht Ihr Unterschiede in der Kultur von endständig blühenden walkeriana-Klonen?
Grüße
Lisa