Phalaenopsis equestris
gehe zu Seite

Autor Thema: Phalaenopsis equestris  (Gelesen 4610 mal)


Offline Jill

  • Beiträge: 4572
  • automobile Randgruppe
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #15 am: 23.Jun.17 um 21:08 Uhr »
Erstblüte, Berthold. Evtl. wird das Blau noch etwas kräftiger bei der nächsten Blüte, aber es ist auch bei der Blue Lip sehr zart. Ich freu mich jedenfalls sehr, hast Du prima hingekriegt  :thumb
Winterhärtezone tF


Offline Berthold

  • Beiträge: 68007
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #16 am: 23.Jun.17 um 21:10 Uhr »
Die Farbe ist echt, Iris. Ich würde sie schweren Herzens noch als alba durch gehen lassen oder als Phalaenopsis equestris Nazischatz, eine Kreuzung aus var. cyanochilus und forma alba.

Eine Hybride ist es nicht, Berthold. Ich bin relativ sicher, daß ich var. cyanochilus (Blue Lip) gekauft habe, ich suche bei Gelegenheit mal die Rechnung von Schwerte und gucke nach.

Iris, ich meinte keine Hybride, sondern ein Zwischenform von alba und Blue Lip.
Es spielt auch keine Rolle, was Schwerte auf den Zettel schreibt, entscheidend ist die Blütenfarbe und die sehen wir jetzt.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25388
    • eerikas bilder
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #17 am: 23.Jun.17 um 21:14 Uhr »
Sie kann mehr blau haben, muss aber nicht.

Ich weiss es nicht, wie es mit Phalaenopsen ist. Aber wenn ich zum Beispiel Dendrobium victoria - reginae hell kultiviere, bekomme ich verwaschene, sehr helle Blüten. Kultiviere ich das Dendrobium schattig, ist die Farbe viel dunkeler und richtig kräftig. Deshalb kultiviere ich mein victoria-reginae im GWH unter dem Tisch. Am schönsten sind die Winterblüten, weil noch weniger Licht.


Offline Jill

  • Beiträge: 4572
  • automobile Randgruppe
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #18 am: 23.Jun.17 um 21:31 Uhr »
Iris, ich meinte keine Hybride, sondern ein Zwischenform von alba und Blue Lip.
Es spielt auch keine Rolle, was Schwerte auf den Zettel schreibt, entscheidend ist die Blütenfarbe und die sehen wir jetzt.

Ach so, ja, jetzt! Klar ist egal, was auf dem Zettel steht, da hat man ja schon manche Überraschung erlebt. Frei nach Kohl: es zählt, was hinten rauskommt  :classic Ich kenne mich zu wenig aus mit den equestris, daher kann ich es nicht beurteilen. Schaut sehr süß aus mit dem blühenden Kindel, ich üb schonmal 'Oma'  :classic

Das ist meine, die grad blüht - also Phalis kultivieren kannst Du besser, Berthold  :-D
 
Winterhärtezone tF


Offline Berthold

  • Beiträge: 68007
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #19 am: 23.Jun.17 um 21:55 Uhr »
also Phalis kultivieren kannst Du besser, Berthold  :-D

Nein, Iris, ich bin kein Phali-Mädel.
Aber Deine Pflanze ist doch hübsch. Ich denke, mehr kann man sowieso nicht aus Phalis raus holen.


Offline Jill

  • Beiträge: 4572
  • automobile Randgruppe
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #20 am: 24.Jun.17 um 08:58 Uhr »
Nein, Iris, ich bin kein Phali-Mädel.
Aber Deine Pflanze ist doch hübsch. Ich denke, mehr kann man sowieso nicht aus Phalis raus holen.

Das würde ich ja niiie behaupten, Berthold  :classic
Naja, von 5 Knospen sind 2 vertrocknet und eine blüht. War halt zu heiß, ich glaub, sie hat Sonne abgekriegt. Ansonsten finde ich equestris recht hübsch, vor allem nimmt sie nicht so viel Platz weg.
Winterhärtezone tF


Offline Eerika

  • Beiträge: 25388
    • eerikas bilder
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #21 am: 24.Jun.17 um 09:39 Uhr »
Das kann durchaus wegen der Sonne sein.

Ich habe drei normale equestris in einem Topf, alle drei haben jetzt eine Rispe.

Die Pflanze ist unkompliziert wie Berthold schon schrieb.

Schön ist, dass sie so lange blüht, denn die Rispen wachsen ja endlos weiter.


Offline Berthold

  • Beiträge: 68007
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #22 am: 20.Jul.17 um 11:39 Uhr »
Former Jills Pflanze entwickelt sich sehr gut in Glaskultur


Offline Jill

  • Beiträge: 4572
  • automobile Randgruppe
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #23 am: 20.Jul.17 um 20:20 Uhr »
Top, Berthold! Was eine Freude, die schaut suuper aus! Wenn das Adolf wüßte  :rofl :-D
Winterhärtezone tF


Offline Lucas

  • Beiträge: 402
  • Lucas mit c
    • flickr
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #24 am: 20.Jul.17 um 20:44 Uhr »
Die ist wirklich gut gelungen! Wenn du das Kindel mal abgeben möchtest  :whistle
Liebe Grüße,
Lucas


Offline petra77

  • Beiträge: 346
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #25 am: 21.Jul.17 um 07:07 Uhr »
Meine verglasten P. equestris fangen auch an zu blühen. Die Kultur in Gläsern ist absolut nicht zeitaufwendig und gelingt. Ich benutze statt grober Rinde Streusplitt als Abdeckung. Zwei Blütentriebe und ein Kindl belegen den Erfolg.


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #26 am: 02.Sep.17 um 20:48 Uhr »
Hey Berthold,
tolle Bilder! Von Phals loszukommen stelle ich mir auch äusserst schwierig vor.  grins
Ich habe auch so eine 'alba', die eben doch keine völlige 'alba' ist. Die ständigen Korrekturen, die man immer wieder liest, weil bei vielen weissen noch ein leichter rosa-Schimmer auf der Lippe zu sehen ist, haben mich veranlasst, gar nicht mehr var. alba zu schreiben. Auf meinem Schild steht es aber trotzdem.  ;-)

Das aktuellste Bild von ihr:


Die 'Blue Lip' mag ich ganz besonders gern.  :give-heart


Petra, deine equestris gefällt mir äusserst gut. Tolle Lippenfarbe!

Liebe Grüsse
Claudia



Offline Berthold

  • Beiträge: 68007
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #27 am: 02.Sep.17 um 21:29 Uhr »
Hey Berthold,
tolle Bilder! Von Phals loszukommen stelle ich mir auch äusserst schwierig vor.  grins

Claudia, man kommt schon los, aber man wird leicht rückfällig.
Ich lege auch keinen wert auf die Namen,die Schönheit bzw. der Gesamteindruck der Pflanze ist entscheidend.


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #28 am: 02.Sep.17 um 21:40 Uhr »
Klar.  :yes
Meine weisse hat allerdings eine seltsame Lippenform.  :weird
Sieht irgendwie mopplig aus.


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #29 am: 12.Sep.17 um 21:35 Uhr »
Noch ein aktuelles Bild der weissen equestris.



Wäre schön, wenn sich je alle Knospen öffnen würden. Ich meine, dass die ältesten Blüten noch da wären, wenn die letzten Knospen sich öffnen. Leider macht sie das aber nicht so. Im Moment sind 10.5 Blüten offen, aber die erste Blüte ist bereits abgefallen.
Zum Glück macht sie immer einen verzweigten Blütentrieb. Wenn sich dann die Knospen der jetzt 2 Seitentriebe ebenfalls öffnen, sind es  möglicherweise mehr Blüten gleichzeitig...

Liebe Grüsse
Claudia