Phalaenopsis equestris
gehe zu Seite

Autor Thema: Phalaenopsis equestris  (Gelesen 4615 mal)


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 829
  • Mööp
Phalaenopsis equestris
« am: 05.Apr.11 um 14:28 Uhr »
Ich erlaube mir einfach mal, für diese vielseitige Naturform einen eigenen Thread aufzumachen. Im Moment blüht bei mir leider nur eine Standard-equestris, aber dafür aus sämtlichen ihrer Kindel zum ersten Mal, worüber ich mich besonders freue.
Die Kindel habe ich alle an der Pflanze belassen, weil ich das so schöner fand.

Sie machen sich ganz gut, obwohl der winzige Ampeltopf zwei equestris-Pflanzen beinhaltet, jede mit diversen Kindeln und obwohl sie regelmäßig lange Trockenphasen erfahren. :bag Sprühen oder irgendwie die Luftfeuchtigkeit erhöhen tue ich auch nicht.

(anklicken zum Vergrößern)

Übersicht:


Im Topf, die etwas kümmerlichen Mutterpflanzen:

Hier wachsen auch mindestens 5 Kindel.

Ein Trieb mit vier blühenden Kindeln:


Blüten:


Im letzten Jahr hatte ich einen equestris-Kaufrausch und besitze noch einige Farbvarianten, hoffe, dass ich bald noch mehr Blüten zu fotografieren habe. :-)

Also, zeigt her eure equestris-Blüten (und Pflanzen)!  :-D
Gruß,
Christian


Offline Zwockel

  • Beiträge: 1255
  • Et kütt wie et kütt.
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #1 am: 20.Dez.15 um 20:15 Uhr »
Hi,
meine equestris alba hat jetzt Blüten.
Im letzten Jahr in Schwerte gekauft.





Liebe Grüße

Will


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1408
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #2 am: 20.Dez.15 um 20:43 Uhr »
Oh, schön Will!  :yes
Meine Phal. equestris Aparri hat diese Woche ihre letzten Blüten fallen lassen.
Sie blühte seit Mai ununterbrochen.
Phal. equestris Aparri by Orchimatze, auf Flickr

Phalaenopsis equestris Aparri by Orchimatze, auf Flickr

Phal. equestris Aparri by Orchimatze, auf Flickr
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Berthold

  • Beiträge: 68027
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #3 am: 20.Dez.15 um 20:52 Uhr »
Meine Phal. equestris Aparri hat diese Woche ihre letzten Blüten fallen lassen.
Sie blühte seit Mai ununterbrochen.
Sie erinnert mich so an meine geliebte Fantasy Musick. Ich bin ganz traurig :traurig:


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1408
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #4 am: 20.Dez.15 um 20:58 Uhr »
Meine Phal. equestris Aparri hat diese Woche ihre letzten Blüten fallen lassen.
Sie blühte seit Mai ununterbrochen.
Sie erinnert mich so an meine geliebte Fantasy Musick. Ich bin ganz traurig :traurig:

Nur die letzen Blüten an ihren BT...
Die Pflanze ist OK... ;-)
Meine Phal Mini Mark treibt übrigens einen neuen BT... :whistle
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Zwockel

  • Beiträge: 1255
  • Et kütt wie et kütt.
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #5 am: 20.Dez.15 um 21:18 Uhr »
Oh,was mache ich falsch??
Das ist ja Gigantisch.
Ich tröste mich mit dem Gedanken das es ein Erstblüher ist.

Liebe Grüße

Will


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1408
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #6 am: 20.Dez.15 um 21:24 Uhr »
Ich hab den Ableger (Stielkindel) vor ca. 4 Jahren bei meinem Vater abgemacht.
Ziemlich unkomplizierte Pflanze.
Sie wächst ziemlich schnell und blüht auch ziemlich schnell.
Ich hab dieses Jahr blühende Stielkindel mit 5 cm Blattspanne verschenkt. Sie waren nicht mal ein Jahr alt.
Hier noch ohne BT.
Phal. equestris Aparri Kindel by Orchimatze, auf Flickr
Zwei davon haben einen BT angesetzt und ein davon blüht gerade. :classic
Hier die Blühende:
https://www.flickr.com/photos/114116643@N05/23097771353/in/dateposted/
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Jill

  • Beiträge: 4573
  • automobile Randgruppe
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #7 am: 20.Dez.15 um 22:10 Uhr »
Klasse, Will und Matthias! Ich hab so gar kein Glück mit Phal. equestris. Wächst kaum, blüht nicht grr. Vermutlich ist es ihnen zu kalt bei mir.
Winterhärtezone tF


Offline Ralla

  • Beiträge: 19938
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #8 am: 20.Dez.15 um 22:18 Uhr »
Schön, schön was ihr da habt. Meine equestris hat sich leider vor ein paar Jahren verabschiedet und wurde nicht ersetzt.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Berthold

  • Beiträge: 68027
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #9 am: 23.Jun.17 um 18:17 Uhr »
Ich steige auch wieder in die Phalaenopsis-Kultur ein.
Hier mit einer Phalaenopsis equestris alba aus dem Zug mit dem Nazi-Schatz, der angeblich in Polen verschollen sein soll. Jill hatte zum Glück noch Zugriff auf den Schatz.

Die Pflanze fühlt sich in der Glaskultur SGK sehr wohl und ist absolut pflegeleicht.


Offline Jill

  • Beiträge: 4573
  • automobile Randgruppe
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #10 am: 23.Jun.17 um 20:42 Uhr »
Uih, gratuliere, Berthold, toller Nazi Schatz! Wenn das der Adolf wüßte, daß wir hier seine Blümmelscher verwerten :thumb  :-D :rofl
Nein, das ist keine Alba, das müßte eine Blue Lip, var. cyanochilus, Wanchiao Blue oder irgend sowas in der Richtung sein. Gucke mal bitte genau, ob die Blüten irgendwo ins leicht Bläuliche gehen, an der Lippe evtl.? Auf dem Foto schauen die Lippen leicht bläulich aus, aber Farben am Bildschirm können täuschen.

Meine blüht auch, die Hitze hat paar Knospen geschrumpelt, aber 1 Blüte ist offen. Ich hab echt "Talent" für Phalis  :-D
Ist ne eqestris stinknormalis. Eine andere hab ich noch, die hat aber keine Knospen gebildet. Vielleicht nächstes Jahr.
Winterhärtezone tF


Offline Berthold

  • Beiträge: 68027
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #11 am: 23.Jun.17 um 20:52 Uhr »
Gucke mal bitte genau, ob die Blüten irgendwo ins leicht Bläuliche gehen, an der Lippe evtl.? Auf dem Foto schauen die Lippen leicht bläulich aus, aber Farben am Bildschirm können täuschen.


Die Farbe ist echt, Iris. Ich würde sie schweren Herzens noch als alba durch gehen lassen oder als Phalaenopsis equestris Nazischatz, eine Kreuzung aus var. cyanochilus und forma alba.


Offline Eerika

  • Beiträge: 25388
    • eerikas bilder
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #12 am: 23.Jun.17 um 21:03 Uhr »
Eine Stinknormalis ist es nicht.

Hier die Normale:


Equestris alba


Equestris aurea


Equestris ilocos


Equestris ilocos alba


Equestris blue lip


Deine scheint Blue Lip zu sein. Vergleich die Blüte.


Offline Jill

  • Beiträge: 4573
  • automobile Randgruppe
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #13 am: 23.Jun.17 um 21:05 Uhr »
Die Farbe ist echt, Iris. Ich würde sie schweren Herzens noch als alba durch gehen lassen oder als Phalaenopsis equestris Nazischatz, eine Kreuzung aus var. cyanochilus und forma alba.

Eine Hybride ist es nicht, Berthold. Ich bin relativ sicher, daß ich var. cyanochilus (Blue Lip) gekauft habe, ich suche bei Gelegenheit mal die Rechnung von Schwerte und gucke nach. Ist ja noch dazu die Erstblüte. Phalaenopsis equestris Nazischatz gefällt mir allerdings ganz ausgezeichnet, die Pflanze hat Geschichte geschrieben, das macht sie einzigartig, so wie die Rose vom Kleinen Prinz  :classic
Winterhärtezone tF


Offline Berthold

  • Beiträge: 68027
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #14 am: 23.Jun.17 um 21:06 Uhr »
Cyanochilus heisst eigentlich Blue Lip.
Aber eine richtige Blue lip sollte eigentlich erheblich mehr Blau in der Lippe zeigen, deshalb meine ich, dass es eine Zwischenform von alba und Blue Lip ist.