gehe zu Seite

Autor Thema: Cypripedium wardii  (Gelesen 43676 mal)


Offline walter b.

  • Beiträge: 3537
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #210 am: 01.Jun.18 um 12:21 Uhr »
Sieht auch grandios aus!
Wunderbar hingekriegt, chapeau!!!

Viele Grüße
Walter


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 252
  • geophyten...was sonst ?
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #211 am: 01.Jun.18 um 12:33 Uhr »
wunderbar gerhard :thumb
südl. weinstr. die toscana deutschlands


Offline Jürgen a.d.E.

  • Beiträge: 1026
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #212 am: 01.Jun.18 um 12:49 Uhr »
Mein Glückwunsch an den Besitzer - Superleistung   :thumb


Offline petra77

  • Beiträge: 456
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #213 am: 01.Jun.18 um 13:42 Uhr »
Super und sehr schöne Punkte, Hochachtung!


Offline cepha

  • Beiträge: 11
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #214 am: 28.Dez.18 um 16:02 Uhr »
Sollten wardii sein. Habe mit cm fotografiert, sind relativ sehr kleine wie es mus sein. Für mich sehen gesund aus. Vielleich auch bald blühende, aber bin nicht sicher. Eure Meinungen?


Offline Stick

  • Beiträge: 3192
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #215 am: 29.Dez.18 um 10:59 Uhr »
Rainar, das könnte ein C. wardii sein. Eine schöner, gesundaussehender Sämling. Berthold, Du hattest doch auch so einen, den Du dann geteilt hast. Wo hast Du den Sämling gekauft? Jan Moors?
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Offline Berthold

  • Beiträge: 71899
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #216 am: 29.Dez.18 um 11:34 Uhr »
Ja, Gerhard, bei Jan Moors.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline cepha

  • Beiträge: 11
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #217 am: 29.Dez.18 um 22:56 Uhr »
Ok, danke! Und im Frühling neue Bilder. Bis dann sind sie im Keller mit stabilen +2c.


Offline Berthold

  • Beiträge: 71899
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium wardii
« Antwort #218 am: 29.Dez.18 um 23:05 Uhr »
Das hört sich gut an, Rainar.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)