gehe zu Seite

Autor Thema: Barkeria  (Gelesen 18929 mal)


Offline Belo144

  • Beiträge: 392
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #15 am: 13.Dez.10 um 12:18 Uhr »
Meine Barkerien hängen von Ende Mai bis Ende September in einer Drahtröhre die sehr sonnig steht. Außen herum hängen die Tillis und dadurch habe ich in der Röhre immer eine sehr gute LF und auch Luftbewegung. Gesprüht wird jeden 3. Tag und am Wochenende gedüngt. Wenn die Nachttemperaturenen im Herbst dauernd unter 5°C fallen, kommen sie in den WG, wo sie weiterhin rel. kühl und sonnig hängen.
Im WG wird nur einmal die Woche gesprüht.
Gruß,
Lothar


Offline Eerika

  • Beiträge: 26633
    • eerikas bilder
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #16 am: 26.Dez.10 um 20:53 Uhr »
Meine skinneri macht die Blüten auf. Es sind 2 Pflänzchen, eine grosse und eine kleinere Rispe sind es.
Die grosse hat 15 Knospen/Blüten.


Offline Eerika

  • Beiträge: 26633
    • eerikas bilder
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #17 am: 01.Jan.11 um 19:37 Uhr »
Ich finde die uniflora auch sehr chic!
noch mal skinneri


Offline Eerika

  • Beiträge: 26633
    • eerikas bilder
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #18 am: 12.Jan.11 um 22:21 Uhr »
Ich finde die Barkerias sehr hübsch!
noch mal meine skinneri



Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #19 am: 16.Jan.11 um 16:14 Uhr »
meine whartoniana ist jetzt auch vorzeigbar
viele grüße
klaus


Offline Phalifan

  • Beiträge: 264
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #20 am: 17.Jan.11 um 12:36 Uhr »
Sehr schön Eure whartonianas.

@ Klaus - wie gehts eigentlich den Jungpflanzen? Bei meinen zeigen die größten zwar BS, aber ich rechne nun nicht mehr mit einer Blüte.
Grüße Mike


Offline klaus

  • Beiträge: 1895
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #21 am: 17.Jan.11 um 13:12 Uhr »
Sehr schön Eure whartonianas.

@ Klaus - wie gehts eigentlich den Jungpflanzen? Bei meinen zeigen die größten zwar BS, aber ich rechne nun nicht mehr mit einer Blüte.

Asche auf mein Haupt  :bag :bag :bag
Bis auf drei sind mir alle schwarz geworden. Das ging sehr schnell, scheinbar ist was im Substrat gewesen (die Cattleyen hatte es auch erwischt, aber da haben es ein paar mehr überstanden). Nachdem ich die kleinen Barkerien in anderes Substrat umgesetzt hatte, haben sie überlebt.

viele Grüße
klaus


Offline Phalifan

  • Beiträge: 264
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #22 am: 17.Jan.11 um 17:05 Uhr »
D.h. ich sollte versuchen aus den gefrosteten Samen nochmal etwas auszusäen.  :yes
Meine Pflanzen (ca. 15 Stück) sind auf Tonscherben und Holzblock aufgebunden und einige in Minitöpfen mit Blähton oben aufgelegt. Hoffe mal das sie dieses Jahr richtig zulegen und die Schnecken fern bleiben. Die haben auf einigen Blöcken richtig gefrühstückt und einem großen Topf in einer Nacht komplett leer gefressen.
Grüße Mike


Offline Daz

  • Beiträge: 804
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #23 am: 17.Jan.11 um 17:12 Uhr »
Hallo,

ich finde Barkerien seit jeher besonders hübsch und habe es vor Jahren auch schon mit zwei Spezies ausprobiert. Die erste ist mir über den Winter verdorrt, weil ich mich an die angelesenen Pflegeregeln gehalten hatte und die zweite einige Zeit später wurde mit einem Frostschaden geliefert und hat auch nicht lange überlebt.

Mag bitte Mal jemand seine erfolgreiche Kultur beschreiben, falls er/sie es für möglich hält Barkerien auf der Fensterbank zu kultivieren?


Offline Belo144

  • Beiträge: 392
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #24 am: 18.Jan.11 um 13:13 Uhr »
Hallo Oliver,

ich halte es für möglich und zwar zusammen mit Tillies. Hiervon ein oder zwei robuste Arten auf ain Stück Rinde (Robinie oder evtl. auch Kork) aufbinden und die Barkeria dazwischen, so daß sie evtl. von der oberen etwas geschützt wird und in die untere die Wurzeln reinwachsen lassen kann. Dann das Ganze 2 3 Mal/Woche gut sprühen und wieder an das Fenster hängen. Im winter nur bei sonne etwas wärmer, ansonsten Kühl/temperiert kultivieren, Nacht ca. 12-15°C und Tags so etwa 17-20°C, das sollte gut funktionieren. Auf den angehängten Bildern siehst Du ein Bark. lindleyana, die seit ca. 15 Jahren auf dem Ast mit den Tilandsien sitzt.
Gruß,
Lothar


Offline Daz

  • Beiträge: 804
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #25 am: 18.Jan.11 um 15:25 Uhr »
Vielen Dank Lothar,

das kann ich ich bestimmt bewerkstelligen. Meine "Fensterbank" für Aufgebundenes ist eigentlich eine alte Blumenbank, die ich mit einem Balkonkasten mit großem Wasserreservoir und einer Füllung aus Seramis orchideentauglich gemacht habe. Alternativ wäre hier ein Sommeraufenthalt draußen aber die Blumenbank steht in einem Erker, wo im Sommer fast ständig das Fenster offen steht, ist also nur etwas wärmer aus im Freien und der Tag-Nacht-Unterschied ist niedriger. Was würdest Du empfehlen?

Das Winterquartier ist ein altes Doppelfenster, wo die Pflanzen kühl und gut luftfeucht, sonnig von Sonnenaufgang bis Mittag, (Ø 75 % rel.) zwischen den einzelnen Scheiben untergebracht sind. Da müsste ich die Pflanze dann im oberen Bereich unterbringen, sonst wird es eventuell zu kühl. Die Blumenbank ist im Winter wegen der Zentralheizung dafür zu warm.

Ich denke, die erste Pflanze ist wohl vertrocknet, weil es im Winter zu warm war. Mit Deinen Hinweisen kann ich nun einen neuen Versuch starten :-)


Offline jolle

  • Beiträge: 99
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #26 am: 18.Jan.11 um 21:22 Uhr »
Hm...ich such schon ne Zeit lang nach der Barkeria whartoniana und hatte kein Glück was zu finden und nun werden hier so viele gezeigt, gebt mir mal nen Tip wo ich die herbekommen  :wink

viele Grüße
Jürgen
viele Grüße
Jürgen


Offline Eerika

  • Beiträge: 26633
    • eerikas bilder
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #27 am: 18.Jan.11 um 21:35 Uhr »
Jürgen, frag Gitti, ich glaube, vor kurzem hatte sie welche gehabt, 100% sicher bin ich nicht, aber fragen kann man immer.


Offline Redleg

  • Beiträge: 23
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #28 am: 18.Jan.11 um 23:28 Uhr »
Hm...ich such schon ne Zeit lang nach der Barkeria whartoniana und hatte kein Glück was zu finden und nun werden hier so viele gezeigt, gebt mir mal nen Tip wo ich die herbekommen  :wink

viele Grüße
Jürgen
Hallo Jürgen,

ich habe meine von Currlin klick mich
LG, Dieter


Offline Belo144

  • Beiträge: 392
Re: Re: Sonstige Mittel- und Südamerikaner
« Antwort #29 am: 19.Jan.11 um 12:02 Uhr »
Hallo Oliver,

ich weiß nicht wie bei dir im Sommer die Wetterverhältnisse sind, aber meine kommen ab Mitte/Ende Mai in den Garten mit Sonne bis ca. 15:00/16:00 Uhr. Ich wohne vor dem Taunus im Rhein-Main Gebiet. Eingeräumt wird meist Ende September oder Anf. Oktober wenn die Nachttemperaturen unter +6/7°C fallen.
Ansonsten hört sich das mit Deinen Bedingungen recht fut an.
Gruß,
Lothar