gehe zu Seite

Autor Thema: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee  (Gelesen 119760 mal)


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1564
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #645 am: 07.Aug.19 um 22:28 Uhr »
Gibt es eigentlich gerade den Trend zu dieser Art?
Mir kommt das so vor als ob das aus Asien rüberschwappt, ebenso wie die Edelzüchtungen von Phalaenopsis Multihybriden.

Definitiv ...Nein... :classic
Solche Neos sind zu selten und zu schwierig zu bekommen um den Markt zu überschwemmen... :nee
Ich kenne auch nicht viele die sich dieser Orchidee in Europa verschrieben haben.
Neos werden seit dem 16. ten Jahrhundert in Japan kultiviert, also auch nichts wirklich neues... :boredom:
Und mit Multihybriden haben Neos auch nichts zun tun, Kenner bevorzugen Teilstücke von Originalpflanzen anstatt Sämlingen...
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Ruediger

  • Beiträge: 16571
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #646 am: 08.Aug.19 um 18:13 Uhr »
Mir ist natürlich schon klar, daß diese Art nichts mit Multihybriden zu tun hat.
Ich hatte zumindest bei den Hybriden diesen Trend beobachtet.

Mit Teilstücken hat man zumindest den entsprechenden Klon, wobei die Vermehrung eben länger dauert.
Meristem sollte natürlich auch gehen, vmtl. ist der Markt dafür nicht groß genug.

Mit Sämlingen hat man immerhin die Chance auf einen völlig neuen Klon, mithin eine echte Rarität, man braucht nur ordentlich viel Platz um verschiedene Chargen zur Blüte zu bringen. :whistle

Was ich auch interessant finde, daß die Japaner auch bei besonderen Paphis-Hybriden einen echten Kult betreiben, da werden bei bestimmten Klonen heftige Preise gezahlt.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1564
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #647 am: 10.Aug.19 um 21:43 Uhr »
Neofinetia falcata 'Yusui' (幽翠)...
Meine erste grüne Neofinetia Blüte...
Ist die Erstblüte meiner Pflanze, leider fehlen die Petalen (Inneren Hüllblätter der Blüte)... :weird
Die Pflanze ist aber noch klein und ich denke bei der nächsten Blüte wird alles passen...
Ihr Duft ist allerdings perfekt, eher vanillig-zimtiger als bei meinen anderen Neos... :yes







Links die kleine beanleaf Neo, rechts Amami Furan...
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Ralla

  • Beiträge: 19040
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #648 am: 11.Aug.19 um 10:05 Uhr »
Grüne Blüten sind was feines. Hoffentlich entschliesst sich die Pflanze doch noch zur Petalenproduktion, wenn sie nochmal blüht.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Online Berthold

  • Beiträge: 76194
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #649 am: 11.Aug.19 um 11:29 Uhr »
Hoffentlich entschliesst sich die Pflanze doch noch zur Petalenproduktion, wenn sie nochmal blüht.

Ist das nicht Absicht von Züchter? Ohne Petalen ist der Verkaufspreis höher.
Ich denke, das ist so in Ordnung, auch optisch.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1564
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #650 am: 11.Aug.19 um 16:40 Uhr »
Grüne Blüten sind was feines. Hoffentlich entschliesst sich die Pflanze doch noch zur Petalenproduktion, wenn sie nochmal blüht.

Meine Pflanze ist ein Teilstück aus einem Südkorea-Import.
Die andere Hälfte blüht ganz normal, denke das wird sich geben. :yes
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Ruediger

  • Beiträge: 16571
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #651 am: 11.Aug.19 um 17:35 Uhr »
Hoffentlich entschliesst sich die Pflanze doch noch zur Petalenproduktion, wenn sie nochmal blüht.

Ist das nicht Absicht von Züchter? Ohne Petalen ist der Verkaufspreis höher.
Ich denke, das ist so in Ordnung, auch optisch.

Gibt es auch eine Variante ohne Sepalen?

Die teuerste wird vermutlich die ohne Tepalen sein.
Beste Grüße

Rüdiger


Online Berthold

  • Beiträge: 76194
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #652 am: 11.Aug.19 um 17:44 Uhr »
Grüne Blüten sind was feines. Hoffentlich entschliesst sich die Pflanze doch noch zur Petalenproduktion, wenn sie nochmal blüht.

Meine Pflanze ist ein Teilstück aus einem Südkorea-Import.
Die andere Hälfte blüht ganz normal, denke das wird sich geben. :yes

Wenn alle Blüten an einem Trieb gleich aussehen, muss die genetische Ursache weiter unten liegen. Das sehe ich keinen Grund, warum sich das im nächsten Jahr ändern sollte.
Aber kein Problem, ich übernehme die Pflanze auch ohne Petalen :classic
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1564
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #653 am: 11.Aug.19 um 18:23 Uhr »
Hoffentlich entschliesst sich die Pflanze doch noch zur Petalenproduktion, wenn sie nochmal blüht.

Ist das nicht Absicht von Züchter? Ohne Petalen ist der Verkaufspreis höher.
Ich denke, das ist so in Ordnung, auch optisch.

Gibt es auch eine Variante ohne Sepalen?

Die teuerste wird vermutlich die ohne Tepalen sein.

Die teuerste hat nichts von allen...
Die Blüten von Hanamatoi öffnen sich normal gar nicht... grins
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1564
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #654 am: 11.Aug.19 um 18:26 Uhr »
Grüne Blüten sind was feines. Hoffentlich entschliesst sich die Pflanze doch noch zur Petalenproduktion, wenn sie nochmal blüht.

Meine Pflanze ist ein Teilstück aus einem Südkorea-Import.
Die andere Hälfte blüht ganz normal, denke das wird sich geben. :yes


Wenn alle Blüten an einem Trieb gleich aussehen, muss die genetische Ursache weiter unten liegen. Das sehe ich keinen Grund, warum sich das im nächsten Jahr ändern sollte.
Aber kein Problem, ich übernehme die Pflanze auch ohne Petalen :classic

 :tsts
Wie gesagt, die andere Hälfte meiner Pflanze (Mehrere Fächerpflanze geteilt) hat ganz normal geblüht, denke dass spätestens der nächste Fächer normal blüht...
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Ruediger

  • Beiträge: 16571
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #655 am: 12.Aug.19 um 20:54 Uhr »
Manchmal gibt es solche Störungen der Blüte, da erscheinen auch mal Missbildungen, das sind gerne Umwelteinflüsse und legt sich.

Es gibt allerdings auch genetisch instabile Pflanzen, dort erhält man so etwas regelmäßig.
Beste Grüße

Rüdiger


Online Berthold

  • Beiträge: 76194
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #656 am: 12.Aug.19 um 21:07 Uhr »
Manchmal gibt es solche Störungen der Blüte, da erscheinen auch mal Missbildungen, das sind gerne Umwelteinflüsse und legt sich.


Ja, aber ich habe noch nie erlebt, dass alle Blüten an einem Trieb ganz regelmässig die selbe Verformung aufweisen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19040
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #657 am: 15.Aug.19 um 19:38 Uhr »
Ich kann auch grün!  :yes Der Neuzugang vom Frühjahr, Neofinetia falcata Hisui (Jade), blüht.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Orchimatze

  • Beiträge: 1564
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #658 am: 15.Aug.19 um 19:42 Uhr »
Ich kann auch grün!  :yes Der Neuzugang vom Frühjahr, Neofinetia falcata Hisui (Jade), blüht.

 :heart
Superschön, Carola!!!
Ich versuche gerade meine wurzellose Hisui zum wachsen und überleben zu überreden... :wacko
Liebe Grüße, Matthias...

...bin anders als Andere...


Offline Ruediger

  • Beiträge: 16571
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #659 am: 15.Aug.19 um 19:42 Uhr »
Manchmal gibt es solche Störungen der Blüte, da erscheinen auch mal Missbildungen, das sind gerne Umwelteinflüsse und legt sich.


Ja, aber ich habe noch nie erlebt, dass alle Blüten an einem Trieb ganz regelmässig die selbe Verformung aufweisen.

Bei Umwelteinflüssen sollte man das selten erwarten, bei Pestizideinsatz kann so etwas schon mal auftreten.
Beim nächsten Neutrieb ist das dann verschwunden.
Beste Grüße

Rüdiger