gehe zu Seite

Autor Thema: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee  (Gelesen 100645 mal)


Offline pierre

  • Beiträge: 10287
Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« am: 27.Nov.10 um 21:22 Uhr »
Neofinetia falcata wächst in Japan, China und Korea .  Die Gattung ist benannt nach ein Botaniker Achille Finet (1862 bis 1913), Die Pflanze ist monopodial, mit wechselnden stielrund Blätter, blüht schneeweiß Spätsommer bis Herbst, duftet.
Neofinetia falcata wurde in Japan durch Bushido Krieger Klasse, Samurai, seit Jahrhunderten (Edo Zeit) kultuiviert. Zu einer Zeit jemand, der nicht ein Mitglied dieser Elite Samurai – Klasse war verboten.

Furan, der japanische Name für "Neofinetia falcata," die Bezeichnung "Fuki-ran", die reiche und edle Orchidee, weil sie von reichen und edlen Menschen beliebt wurden. Vor vielen Jahren waren Fukiran von einem Gold-oder Silber-Netz bedeckt, um sie zu schützen und die Menschen mussten ihre Mund mit Kaishi Abdeckung (ein dünnes Papier in der Regel für Kalligrafie verwendet), um nicht auf den Pflanzen atmen, während sie sie schätzen.

Der 11. Shogun (der Herrscher von Japan), Ienari Tokugawa (1773-1837, seiner Regierungszeit: 1787-1837) hatte acollection mehr als  200 Pflanzen mit interessanten Blattformen und Farbvarietäten.

« Letzte Änderung: 24.Mär.15 um 23:25 Uhr von Berthold »


Offline pinkcat

  • Beiträge: 734
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #1 am: 27.Nov.10 um 22:21 Uhr »
meine hat auch keine stielrunden Blätter
und auch sonst keine, die ich bislang irgendwo gesehen habe, noch nicht mal deine eigene auf dem Foto, Hakone.
Vielleicht handelt es sich um einen "Übersetzungs"-Fehler, oder wo hast Du das her?

Immerhin habe ich bei der Gelegenheit entdeckt, daß meine Zicke zwar immer noch keine BTs aber dafür überhaupt mal einen Trieb macht:
lg
Uli


Offline Solanum

  • Beiträge: 1132
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #2 am: 27.Nov.10 um 23:36 Uhr »
Schön daß ich nicht selbst einen Thread über Neofinetia falcata eröffnen muß  :-) Ich wollte nämlich mal rumfragen, wie ihr eure Neofinetias kultiviert und wie es euch damit geht, oder besser gesagt, wie es den Pflanzen damit geht.

Der Grund ist der, daß ich seit kurzem eine Neofinetia habe, die wurzelnackt in einem Gitterkörbchen mit Steinen drin war. Ich habe zwar sehr gute Erfahrungen mit der wurzelnackten Kultur von Neofinetiahybriden gemacht, aber die Naturform schien damit (bei mir auf dem Balkon zumindest) nicht so glücklich zu sein. Deshalb hab ich sie in einen Tontopf mit Sphagnum gesetzt, was meines Wissens die althergebrachte Neofinetia-Kulturmethode ist. Sie hat sofort angefangen, neue Wurzeln und Blätter zu schieben, also scheint es nicht so verkehrt zu sein.
Da ich aber erst kürzlich einen Züchter habe schwören hören, daß Neofinetia nur aufgebunden geht, wollte ich mal Erfahrungen sammeln gehen.


Offline pinkcat

  • Beiträge: 734
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #3 am: 28.Nov.10 um 11:07 Uhr »
Dank Phil hier nun der Beweis, das hakones anscheinend irgenwas anderes, wie Vanda, ist:
http://www.newworldorchids.com/images/kinrokaku.jpg
http://www.newworldorchids.com/images/kutsuwamushi.jpg
http://www.newworldorchids.com/images/sirayuki.jpg

Bei dieser Sukkulenz der Blätter kann man schon von stielrunden Blättern sprechen. :whistle

würde ich bei meiner zwar nicht(var Amani):


... aber so wichtig finde ich diese Frage auch gar nicht, ob die Stiele nun rund sind oder nicht.  :-D

Wie auch Solanum, interessant mich eher ein Erfahrungsaustausch zu ihrer Kultur, daher mache ich mal den Anfang:
Außer, daß sie bislang nicht blüht, scheint es meiner ganz gut zu gehen:
Ich habe sie vor 2,5 Jahren bei Frau Elsner gekauft, sie war in normaler Rinde getopft. Seit 1 Jahr ist sie aufgebunden auf Korkrinde (ohne alles). Im Sommer war sie im feuchtwarmen teils sonnigen Wintergarten.

Das Wurzel- und überhaupt Wachstum war von Anfang an recht gut und seit ca. 6 Monaten kommen 2 NTs (im Zeitlupentempo).

Im WG sind nun mittlerweile Temperaturen zwischen 3° und 12°, weshalb ich sie Anfang November an einen wärmeren aber immer noch rel. kühlen Ort(helles Westfenster, ungeheizt ->12°-16°C) ins Haus geholt habe.

Bin ich da kulturtechnisch auf dem richtigen Weg? Hätte ich sie auch im (jetzt sehr kalten) WG lassen können?
lg
Uli


Offline orchitim

  • Beiträge: 6617
  • Engagierter Sachse
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #4 am: 28.Nov.10 um 11:33 Uhr »
Hier mal ein Link zur traditionellen japanischen Tchnik.

http://newworldorchids.com/pages/neopotting.htm
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 738
  • Mööp
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #5 am: 28.Nov.10 um 11:45 Uhr »
Ich finde die Formenvielfalt bei den verschiedenen Züchtungen sehr beeindruckend. Als ich das erste Mal eine Bildergalerie mit lauter Neofinetia falcata mit verschiedenen Blatt- und Blütenformen und -farben sah, meldete sich sofort mein Sammelwahn.
Die Preise sind allerdings jenseits von Gut und Böse, daher hält mein Geiz den Sammelwahn vorerst noch in Schach.  O-)

Tom, danke für den Link! Habe mich schon immer gefragt, was es mit diesem Moos-Ei auf sich hat.

hakone, hast du auch ein Foto von der Blüte? Die Knospen sind ja nur mäßig interessant.  ;-)
Gruß,
Christian


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2273
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #6 am: 28.Nov.10 um 12:05 Uhr »
Wie auch Solanum, interessant mich eher ein Erfahrungsaustausch zu ihrer Kultur, ...

Meine hängt in der Vitrine, hell unter LSR-Licht bei ca. 10.000 Lux, 20-30°C (je nach Zimmertemperatur) und wird täglich komplett besprüht.

Grüße ... Ricci


Offline Solanum

  • Beiträge: 1132
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #7 am: 28.Nov.10 um 13:42 Uhr »
Außer, daß sie bislang nicht blüht, scheint es meiner ganz gut zu gehen:
Ich habe sie vor 2,5 Jahren bei Frau Elsner gekauft, sie war in normaler Rinde getopft. Seit 1 Jahr ist sie aufgebunden auf Korkrinde (ohne alles). Im Sommer war sie im feuchtwarmen teils sonnigen Wintergarten.

Das Wurzel- und überhaupt Wachstum war von Anfang an recht gut und seit ca. 6 Monaten kommen 2 NTs (im Zeitlupentempo).

Das paßt dazu, daß ich schon häufig gehört hab, daß Leute Neofinetia nicht zum Blühen kriegen, obwohl das Wachstum ok ist. Ich hoffe, Phil meldet sich auch und erzählt von seinen Kulturmethoden, er dürfte ziemlich langfristige Erfahrung haben.
Was die Temperaturen im Winter angeht, es heißt ja, Neofinetia kann kühler kultiviert werden. Vielleicht wäre es da gar nicht so falsch, sie zeitweise bei unter 10°C zu halten? In dieser Kulturanweisung steht, daß sie bis ca. 4°C aushalten im Winter:
http://www.newworldorchids.com/pages/neoculture.htm
Keine Ahnung, ich hab jedenfalls nicht die Möglichkeit, solche Temperaturen anzubieten.

Danke für den Link, Tom! Mir war nicht so klar gewesen, daß die Pflanze erhöht getopft werden soll, das muß ich wohl noch ändern.

Zeppi, wie gehts denn deiner Pflanze unter den Bedingungen, wächst und blüht sie?

Ansonsten könntet ihr vielleicht endlich mal dieses alberne Geschwätz über stielrunde Blätter lassen? Ich hab noch nie eine Neofinetia mit tereten Blättern gesehen. Bei all den verschiedenen Zuchtformen kann es wohl sein, daß es eine gibt, aber die Normalform ist es sicher nicht. Und wichtig ist es sowieso nicht.


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2273
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #8 am: 28.Nov.10 um 14:09 Uhr »
Zeppi, wie gehts denn deiner Pflanze unter den Bedingungen, wächst und blüht sie?

Sie wächst ... Blüten erwarte ich frühestens nächstes Jahr.
Interessant ist, dass sie ohne jede Reaktion die Verdopplung der Lichtmenge hingenommen hat (vorher stand sie im Topf auf dem Vitrinenboden). Die Grenze scheint also noch nicht erreicht zu sein.
Grüße ... Ricci


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2160
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #9 am: 28.Nov.10 um 19:05 Uhr »
Also zu meiner kann ich nur folgendes sagen.


281110 008Neofinetia falcata von SABINCHEN - Album.de



281110 007Neofinetia falcata von SABINCHEN - Album.de


Sie war ursprünglich beim Vorbesitzer getopft. Da sie nicht richtig wollte, hat er sie nackt auf Kork gesetzt. Das ist jetzt zwei Jahre her. Dann kam sie ans Südfenster. Dort war das Problem, dass sie nicht schnell genug abgetrocknet ist. Ein paar Blätter sind verloren gegangen. Und neue Wurzeln wollten auch nicht so gut wachsen. Aber sie hat geblüht. Seit dem Sommer ist sie warm in der Vitrine, direkt unter der Lampe. Da sie vermutlich sehr hell braucht. An meinem Südfenster knallte unter Umständen den ganzen Tag die Sonne hinein. Das schien ihr zu gefallen. Die Wurzeln wachsen jetzt auch wieder einwandfrei.
Und ich sprühe jetzt nur noch die Wurzeln an, oder tauche diese nur. Die Pflanze bleibt trocken.
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Offline Solanum

  • Beiträge: 1132
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #10 am: 28.Nov.10 um 21:24 Uhr »
Seit dem Sommer ist sie warm in der Vitrine, direkt unter der Lampe. Da sie vermutlich sehr hell braucht. An meinem Südfenster knallte unter Umständen den ganzen Tag die Sonne hinein. Das schien ihr zu gefallen. Die Wurzeln wachsen jetzt auch wieder einwandfrei.
Und ich sprühe jetzt nur noch die Wurzeln an, oder tauche diese nur. Die Pflanze bleibt trocken.

Also viel Licht und keine Feuchtigkeit an der Pflanze selbst. Letzteres paßt ja dazu, daß sie erhöht in Sphagnum getopft werden soll, nicht auf Höhe des Topfrandes. Über den Lichtbedarf war ich mir nicht wirklich klar, weil meine Pflanze an einigen Blättern Verfärbungen gekriegt hat, die getrocknet sind, und ich hatte sie als Verbrennungen eingestuft. Entweder wars doch was anderes oder sie kamen von zu hohen Temperaturen, nicht zuviel Licht...


Offline ORION

  • Beiträge: 63
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #11 am: 16.Dez.10 um 20:23 Uhr »
Hallo , wie ich hier feststelle werden die Neofinetias auf verschiedene Arten gepflegt .Ich selbst habe auch eine kleine Sammlung von den niedlichen Pflanzen.
Ich muss sagen , dass meine jeden Sommer bluehen . Gepflegt werden sie im Sommer draussen im Halbschatten(also keine volle Sonne) .Im Winter  (z.Zt.) sind sie im Gewaechshaus etwa 30-40cm ueber dem Boden haengend an der Hauswand (GWH ist nicht freistehend) wo die Tagestemp. bei Sonnenschein zwischen 20-26 C liegt, bei Nacht kann es sein , dass die Temp. runter geht (an diesem Platz im GWH) bis zu 10-12 C.
Luftbewegung ist vorhanden sowie Luftfeuchtigkeit. Gegossen wird durch diese Jahreszeit nicht ,auch nicht geduengt. Ab und zu , wie ich es fuer recht finde spruehe ich etwas . Das ist alles , bis sie dann im Fruehjahr Wurzelwachstum zeigen , dann giesse und duenge (leicht ) ich wieder bis sie dann so mitte bis ende April wieder an ihren Platz raus ins Freie kommen .Dann ueberlasse ich die Pflege der Natur so gut es geht und ich duenge nicht mehr , oder nur noch ganz wenig. Eingepflanzt sind meine alle in normaler (feiner) Orchideenrinde vermischt mit Moos , Perlite und etwas Kohle (Hortic.) So mache ich das schon fuer etliche Jahre und es klappt fuer mich .
Unter "Neofinetia Hybriden" auf Seite 5 sind zwei Bilder von mir . Eine Neofinetia falkata und eine Neofinetia falkata "Tamakongo"
Ich finde die Kleinen sind eigentlich einfach zu pflegen , aber fuer jeden ist es halt wieder etwas anderst .

« Letzte Änderung: 16.Dez.10 um 21:30 Uhr von ORION »
" Ohne Orchidee lebt man auf dem Mond "
 LG orion


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #12 am: 27.Dez.10 um 22:07 Uhr »
Ich melde mich, wenn ich wieder etwas Zeit und Muße habe.
So wirklich erfolgreich war ich mit den Biestern bisher aber auch nicht.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Phil

  • Beiträge: 2403
    • Photo-Stream
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #13 am: 29.Dez.10 um 21:43 Uhr »
Für alle Interessierten. Ich habe einen 13 Seiten langen Artikel aus dem Orchid Digest von Jason Fischer (orchidweb.com) zu Neofinetia. Wer interessiert ist, dem schicke ich den als pdf per Email zu.
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline ORION

  • Beiträge: 63
Re: Neofinetia falcata - Fuukiran - Samurai Orchidee
« Antwort #14 am: 29.Dez.10 um 21:46 Uhr »
Hallo , ich denke der Trick um sie zum bluehen zu bringen ist in der Winterszeit , bei nicht giessen oder duengen (nur ab und zu leicht spruehen ,muessen aber schnell abtrocknen) und sie so kuehl wie moeglich halten . In was sie wachsen finde ich ist gleich .
" Ohne Orchidee lebt man auf dem Mond "
 LG orion