Fachbereich > Orchideenblütenfotos

Fotos - Urheberrechte

<< < (2/8) > >>

Zeppi:

--- Zitat von: orchitim am 04.Nov.10 um 23:27 Uhr ---Und ich danke Burki dafür das er uns mal über den Sachverhalt aufgeklärt hat, denn mir waren die Grenzen des Urheberrechts bisher nicht bekannt.
--- Ende Zitat ---

Wenn dich das Thema interessiert, hier einmal eine genauere Darlegung: http://www.kanzlei-seiter.de/der-fotograf-im-urheberrecht/
Ich denke mal, bei Bildern sollte man es nie darauf ankommen lassen, ob ein Richter es als "persönliche geistige Schöpfung" ansieht oder nicht.

Außerdem kursiert ja noch das Gerücht, das Texte auf Webseiten grundsätzlich nicht schützenswert sind. Auch dem ist nicht so, wie ein kürzlich gewonnener Prozess eines meiner Kunden beweisst. Allerdings liegt hier die Messlatte für die "geistige Schöpfung" sehr hoch und der Plagiator muss auch schon besonders dumm oder dreist vorgehen.

sanibel:

--- Zitat von: Burki am 04.Nov.10 um 22:59 Uhr ---Ich hab's schon mal irgendwo geschrieben.
Die meisten sind im Glauben, daß grundsätzlich jedes Bild unter das Urheberschutzgesetz fällt. Dem ist aber nicht so.
Das Recht am eigenen Werk besteht nur für Werke, die auch eine schützenswerte gestalterische Höhe aufweisen.
Beispiel: wer einen Würfel auf einem grünen Grund fotografiert und meint, niemand dürfe das Bild für seine Zwecke verwenden, der ist gewaltig im Irrtum.

--- Ende Zitat ---
Bin jetzt keine Rechtsexpertin, bin aber vor einigen Monaten darüber gestolpert. In dem Fall würde wohl ein Würfel (Zuckerwürfel ;-)) auf grünen Grund doch schützendwert sein.
Marions Kochbuch

pierre:

--- Zitat von: sanibel am 05.Nov.10 um 06:36 Uhr ---
--- Zitat von: Burki am 04.Nov.10 um 22:59 Uhr ---Ich hab's schon mal irgendwo geschrieben.
Die meisten sind im Glauben, daß grundsätzlich jedes Bild unter das Urheberschutzgesetz fällt. Dem ist aber nicht so.
Das Recht am eigenen Werk besteht nur für Werke, die auch eine schützenswerte gestalterische Höhe aufweisen.
Beispiel: wer einen Würfel auf einem grünen Grund fotografiert und meint, niemand dürfe das Bild für seine Zwecke verwenden, der ist gewaltig im Irrtum.

--- Ende Zitat ---
Bin jetzt keine Rechtsexpertin, bin aber vor einigen Monaten darüber gestolpert. In dem Fall würde wohl ein Würfel (Zuckerwürfel ;-)) auf grünen Grund doch schützendwert sein.
Marions Kochbuch

--- Ende Zitat ---

andere Seite kann der Bockwurst Hersteller auch verklagen , wegen unerlaub seinen Bockwurst zu photographieren.

kete:

--- Zitat von: Burki am 04.Nov.10 um 22:59 Uhr ---Wer eine sehr häufige und verbreitete Blüte von vorne vor undefinierbarem Hintergrung fotografiert, kann nicht unbedingt erwarten, daß er nun ein schützenswertes Werk geschaffen hat.
Nur mal so zur Info.
--- Ende Zitat ---

Siehste, ich sag' ja, man muss/kann nicht jeden Quargel zu Geld machen. Vielen Dank für die Info.  :blume

kete:

--- Zitat von: Burki am 04.Nov.10 um 22:59 Uhr ---Das Recht am eigenen Werk besteht nur für Werke, die auch eine schützenswerte gestalterische Höhe aufweisen.
Eine bestimmte gestalterische Schöpfungshöhe ist aber unbedingte Vorraussetzung, um für sein Bild einen Urheberrechtsanspruch geltend zu machen.
--- Ende Zitat ---

Oje, in sanibels Quote heisst es jetzt: "Doch Paragraf 72 des Urheberrechtsgesetzes stellt quasi blanko jedes Lichtbild unter Schutz - anders als bei Texten - unabhängig von der Schöpfungshöhe."

Wer hat Recht (ohne RA zu befragen)?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln