Fachbereich > Orchideenblütenfotos

Fotos - Urheberrechte

<< < (8/8)

Daz:

--- Zitat von: Burki am 05.Nov.10 um 09:11 Uhr ---[...]
Es muß ein bestimmter Grad an Eigentümlichkeit bestehen. Das Werk muß individuelle Gestaltung aufweisen.
[...]
Hieraus folgt, daß nicht automatisch jedes Lichtbild, welches im Internet zu finden ist, automatisch durch das Urheberrechtsgesetz geschützt ist.
Und genau das ist es, worauf ich eigentlich hinaus wollte.
Ich habe in langen Jahren beruflicher Praxis als Designer der Bildenden Kunst hunderte Fälle mit obiger Problematik kennen gelernt. Und jedesmal war es ein Heidenaufwand, die Eigenschaft eines schützenswerten Werkes festzustellen.
Da geht kein Richter her und sagt, jo, das sieht mir aber nach einem tollen Bild mit Schutz aus. Da schlagen sich Gutachter mit rum. Gutachten, 2. Gutachten, Gegengutachten usw.
I.d.R. werden so Kleinigkeiten wie z.Bsp. geklautes Bildchen bei Ebayauktionen garnicht erst zur Verhandlung zugelassen. Da einigt man sich über Schiedsmänner außergerichtlich. Meist wird derjenige aufgefordert, innerhalb einer Frist das Bild aus den Netz zu nehmen und damit ist der Fall erledigt.

--- Ende Zitat ---

Das stützt Deine These aber nicht in ausreichendem Maß, um sie als endgültigen Fakt darzustellen, denn erst einmal ist jedes Lichtbild, von wenigen Ausnahmen abgesehen, vom UrhG. geschützt.

Zeppi:

--- Zitat von: Burki am 05.Nov.10 um 09:11 Uhr ---I.d.R. werden so Kleinigkeiten wie z.Bsp. geklautes Bildchen bei Ebayauktionen garnicht erst zur Verhandlung zugelassen. Da einigt man sich über Schiedsmänner außergerichtlich. Meist wird derjenige aufgefordert, innerhalb einer Frist das Bild aus den Netz zu nehmen und damit ist der Fall erledigt.

--- Ende Zitat ---

I.d.R. wird abgemahnt, der Beschuldigte zahlt und die Sache wird nie Publik, ist auch sonst zu peinlich.

Wer mehr zum Abmahnung bei Bilderklau im Internet lesen möchte:
http://www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-bilder-fotos.htm

Wolfgang:

--- Zitat von: Burki am 04.Nov.10 um 22:59 Uhr ---....Die meisten sind im Glauben, daß grundsätzlich jedes Bild unter das Urheberschutzgesetz fällt. Dem ist aber nicht so.
Das Recht am eigenen Werk besteht nur für Werke, die auch eine schützenswerte gestalterische Höhe aufweisen.
Beispiel: wer einen Würfel auf einem grünen Grund fotografiert und meint, niemand dürfe das Bild für seine Zwecke verwenden, der ist gewaltig im Irrtum....
--- Ende Zitat ---

Burki,

bist Du bereit, jeden, der sich darauf verlässt, von entstehenden Prozess(kosten)risiken freizustellen? - Ich wäre es nicht.

Die Aussage: "Jede Fotografie ist urheberrechtlich geschützt", ist allemal richtiger, als mit irgendwelchen Ausnahmen zu operieren. Man braucht keine großartige "schützenswerte gestalterische Höhe", eine eigene geistige Schöpfung selbst wenn sie nur mit einer geringen Leistung verbunden ist, reicht völlig. Das Foto, das da nicht drunter fällt, möchte ich erstmal sehen.

Eins ist sicher richtig: große Unternehmen gehen "kleinen" Verstößen meist nicht nach, zumal mit diesen Verstößen oft Werbung verbunden ist. Wäre das anders, hätten einige User hier schon Probleme.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln