gehe zu Seite

Autor Thema: Minimaltemperaturen für temperierte Arten  (Gelesen 347 mal)


Offline michael z

  • Beiträge: 55
Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« am: 21.Nov.18 um 14:15 Uhr »
Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir einige temperierte Arten in meinem Kalthaus zu kultivieren. Klappt das mit den Temperierten Arten? Im Winter habe ich tags 10-20°C und nachts zwischen 5-10°C.

Vielen Dank für eure Antworten.


Online Ralla

  • Beiträge: 19547
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #1 am: 21.Nov.18 um 14:35 Uhr »
Ich bin nicht sicher, ob man das so pauschal beantworten kann. Einige Arten werden das sicher besser vertragen, als andere. Mit was für Pflanzen liebäugelst du denn?
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline michael z

  • Beiträge: 55
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #2 am: 21.Nov.18 um 14:40 Uhr »
Hallo, da gibts ja jede Menge tolle Arten. Im Detail habe ich mich damit noch nicht auseinander gesetzt.
Was mir sehr gut gefallen würde ist Bulbophyllum moniliforme.


Online Ralla

  • Beiträge: 19547
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #3 am: 21.Nov.18 um 14:54 Uhr »
Da wären dann Bulbo-Spezialisten gefragt. Da kann ich nicht helfen.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Eerika

  • Beiträge: 25309
    • eerikas bilder
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #4 am: 21.Nov.18 um 15:29 Uhr »
Ich würde temperierte Arten nicht kälter als 14 - 15* nachts halten, und B. moniliforme auch nicht.

Wenn du die temperierte Orchideen bei den Temperaturen halten wirst,wirst du vermutlich viel Pilze und Fäulnis ernten und wachsen würden sie bei den Temperaturen so gut wie gar nicht.

Diese Temperaturen, die du hast, da kann man viele Cymbidien kultivieren.


Online Berthold

  • Beiträge: 71936
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #5 am: 21.Nov.18 um 16:03 Uhr »
Diese Temperaturen, die du hast, da kann man viele Cymbidien kultivieren.

Ja, und einige Dendrobien siehe https://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=26298.0

In meinem Kalthaus sind die Bedingen wie bei Dir, Michael.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25309
    • eerikas bilder
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #6 am: 21.Nov.18 um 17:16 Uhr »
Genau, Berthold. Diese Dendrobien haben diese Temperaturen gerne, die meisten brauchen dann auch kaum Wasser.

Bulbophyllum haben aber keine Ruhezeiten.


Offline walter b.

  • Beiträge: 3543
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #7 am: 21.Nov.18 um 17:25 Uhr »
Hallo Michael,

als temperiert sind Deine Temperaturangaben wirklich nicht zu bezeichnen. Die passen eher ins Kalthaus. Da wird es wohl nicht allzu viele Bulbophyllen geben, die es so frisch mögen.
Doch könnte ich mir durchaus vorstellen dass sich in der riesigen Gattung auch solche finden. Mir fällt B. plumatum ein oder B. agastor. Wie weit die allerdings temperaturmäßig runtergehen, weiß ich nicht.

Viele Grüße
Walter


Offline Eerika

  • Beiträge: 25309
    • eerikas bilder
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #8 am: 21.Nov.18 um 17:38 Uhr »
Plumatum wächst in Höhen von 1000 - 1500 Meter, agastor auch bis 1500 Meter, ich würde auch die nicht ins Kalthaus stecken.


Offline michael z

  • Beiträge: 55
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #9 am: 21.Nov.18 um 18:19 Uhr »
Mir gefallen ja hauptsächlich die zwergigen Arten, da wärs auch kein Problem eine kleine Vitrine einzurichten. Wobei Dendrobien auch sehr interessant sind - aber auch da die zwergigen...
Danke!


Offline Eerika

  • Beiträge: 25309
    • eerikas bilder
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #10 am: 21.Nov.18 um 18:53 Uhr »
D. puginoiforme würde dann passen.

Man musse nach anderen Dockrillias schauen, da ist bestimmt noch etwas kaltes und kleines dabei.
« Letzte Änderung: 24.Nov.18 um 23:42 Uhr von Berthold »


Offline Fliegenklatsche

  • Beiträge: 535
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #11 am: 05.Dez.18 um 18:23 Uhr »
Meiner Meinung nach sind diese Temperaturen für die Bulbos nicht passend.

Auch wenn einige Bulbos eine vorübergehende Temperaturabkühlung zur Blüteninduktion benötigen, ist das auf Dauer viel zu kalt für diese :sad:


Online Berthold

  • Beiträge: 71936
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Minimaltemperaturen für temperierte Arten
« Antwort #12 am: 05.Dez.18 um 18:34 Uhr »
Meiner Meinung nach sind diese Temperaturen für die Bulbos nicht passend.

 :thumb

Ich konnte kein einziges Bulbophyllum bei diesen Temperaturen am Leben halten
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)