gehe zu Seite

Autor Thema: Eibe flach wachsend  (Gelesen 736 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 73371
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Eibe flach wachsend
« am: 16.Sep.18 um 14:18 Uhr »
Habe im Garten eine Eibe entdeckt und frei geschnitten, die flach wächst.
Wirkt untypisch, aber interessant

Klicken
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19415
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #1 am: 16.Sep.18 um 14:35 Uhr »
War die vorher gezwungen, waagerecht zu wachsen, weil da was obendrüber gewachsen war? :lupe
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline partisanengärtner

  • Beiträge: 1408
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #2 am: 16.Sep.18 um 15:28 Uhr »
Meine Mom hat auf unserem Familien-Grab so eine gepflanzt. Scheint also auch solche Klone im Handel zu geben.

Hat mittlerweile einen 25 cm durchmessenden Stamm. Leider muß ich sie dauernd seitlich begrenzen weil auf unserem Friedhof nichts auch nur 2 cm über die Umfassung rausgucken darf.


Offline Ramarro

  • Beiträge: 272
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #3 am: 16.Sep.18 um 15:49 Uhr »
Es handelt sich offenbar um eine sogenannte Tafel- oder Kisseneibe, Taxus baccata 'Repandens'.

Grüße,
Rolf


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13797
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #4 am: 16.Sep.18 um 16:20 Uhr »
Wichtig ist nur, daß sie richtig giftig ist, wenn man mal ungelegenen Besuch nicht mehr los wird.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline partisanengärtner

  • Beiträge: 1408
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #5 am: 16.Sep.18 um 16:32 Uhr »
Die Entsorgung von Leichen im Kompost oder Garten ist etwas aufwendig und unsicher.

Besser ist es ein paar Töpfchen Toxicodendron zur Hand zu haben.
Die Gäste die damit Erfahrung machen kommen gewiss nicht wieder und in den allermeisten Fällen reicht schon der Hinweis das es sowas im Garten gibt. Am besten mit dem schwärmerischen Hinweis auf die tolle Herbstfärbung und die nachhaltige Wirkung selbst bei dem schwächsten Kontakt.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13797
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #6 am: 16.Sep.18 um 16:36 Uhr »
Gute Gärtner haben einen leistungsfähigen Hächsler und eine Ölheizung, zur thermischen Verwertung.
Anschließend kommt der Rest in die Mühle, dann mit Säure behandelt neutralisiert und im Garten verdünnt ausgebracht.

Alles umweltfreundlich und ohne Feinstaubbelastung.


Mit Deinem Vorschlag fängst Du Dir noch mehr Gäste ein....

„Rhus toxicodendron gehört zu den wichtigsten homöopathischen Arzneien und behebt die akuten und chronischen Folgen von Erkältung, Durchnässung, Überanstrengung und Verrenkungen.“

https://www.homoeopathie-online.info/rhus-toxicodendron-giftsumach/

Ich glaube Berthold möchte nicht so viele homöopathischen Pilger in seinem Garten.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Berthold

  • Beiträge: 73371
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #7 am: 16.Sep.18 um 17:38 Uhr »
Die Entsorgung von Leichen im Kompost oder Garten ist etwas aufwendig und unsicher.

Ja, es kann zu der Bildung von Wachsleichen durch Verwesungsresistenz führen. Ursache ist der Sauerstoffmangel im Boden. Davor fürchtet sich jeder Friedhofsgärtner.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19415
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #8 am: 16.Sep.18 um 17:58 Uhr »
... eine Ölheizung, zur thermischen Verwertung.
... ohne Feinstaubbelastung.

Mmmhh... nun ja
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline partisanengärtner

  • Beiträge: 1408
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #9 am: 16.Sep.18 um 20:26 Uhr »
Ich vermute Du hast die Wirkung  von Toxicodendron Arten noch nicht am eigenen Leib erlebt. Ich schon.

Das hat wie ich annehme die Heilwirkung sehr verstärkt, aber die heftigsten Nebenwirkungen halten einige Wochen/Monate an und nur in der hompoüatischen Verdünnung sind sie für normale Menschen zumutbar.

Dagegen ist die Herkulesstaude ein Hautpflegmittel.


Offline Berthold

  • Beiträge: 73371
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #10 am: 16.Sep.18 um 20:39 Uhr »

Das hat wie ich annehme die Heilwirkung sehr verstärkt, aber die heftigsten Nebenwirkungen halten einige Wochen/Monate an und nur in der hompoüatischen Verdünnung sind sie für normale Menschen zumutbar.

ja, Axel, in homöopathischer Verdünnung (wenn Du das meist) ist auch keine Wirkung vorhanden. Da sollte weder die orale noch die rectale Einnahme ein Problem sein.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline partisanengärtner

  • Beiträge: 1408
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #11 am: 16.Sep.18 um 20:49 Uhr »
Ich glaube Du unterschätzt den Plazeboeffekt. Mit  einer guten Selbsthypnose kann man sogar mit einem Eiswürfel Brandblasen erzeugen. Da wird der schreckliche Ruf dieser Pflanze auch in einer H-Verdünnung kräfig wirken.
Da sollte schon das Schild auf dem Glas dafür sorgen. Mehr Wirkstoff braucht man nicht. :-D


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13797
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #12 am: 16.Sep.18 um 23:30 Uhr »
Ich schwöre auf Kampfstoffe der chemischen Synthese, obwohl,die Gifte der Natur durchaus interessant sind.
Da kann man sich inspiriren lassen, teilweise gibt es einzigartige Wirkungen.

Wissenschaftlich faszinierend, den Opfern gilt mein Beileid.

Hast Du eigentlich einen Selbstversuch gemacht?

Viele mutige Wissenschaftler sind so vorgegangen, selbst Heicobacter pylori mußte geschluckt werden, damit der finale Beweis der bakteriellen Gastritis erbracht war.
Die Dosis war etwas zu hoch, d.h. die Wirkung war heftig.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline partisanengärtner

  • Beiträge: 1408
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #13 am: 17.Sep.18 um 09:06 Uhr »
Es war nicht absichtlich, aber sehr effektiv. Ein Ring da wo die Handschuhe aufhörten. :-D

Wobei ich wohl etwas risikofreudig bin. In meinem Alter nicht so schlimm. Die Restlaufzeit ist nicht mehr so groß.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 13797
Re: Eibe flach wachsend
« Antwort #14 am: 17.Sep.18 um 22:29 Uhr »
Na, ich dachte im Alter wird man weise, den größten Leichtsinn macht man in der Jugend.

Die Lebenserwartung von Männern ist wegen der Größeren Säuglingssterblichkeit und dem Leichtsinn erniedrigt.
Wenn man die 40 überschritten hat, kann hat man die gleiche wie Frauen.
Das sollte einem zu denken geben, selbst als alter Partisan.
Beste Grüße

Rüdiger