gehe zu Seite

Autor Thema: Brassavola revoluta  (Gelesen 3241 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Brassavola revoluta
« am: 19.Jul.12 um 11:47 Uhr »
Brassavola revoluta, eine seltsame Wüstenorchidee aus den Minas Gerais in Brasilien, die Heimat vieler Steinlaelien.
Die harten sukkulenten nadeligen Blätter deuten auf raue Umweltbedingungen hin. Frisch in Deutschland eingetroffen.
Zum Grössenvergleich eine Blaumeisenschiß
« Letzte Änderung: 19.Jul.12 um 20:32 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ahriman

  • Beiträge: 2550
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #1 am: 19.Jul.12 um 20:25 Uhr »
Ich wusste gar nicht das es kühl-kalt zu kultivierende Brassavolas gibt, wieder was gelernt...


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #2 am: 01.Dez.12 um 13:57 Uhr »
Es fühlt sich auch in der Marler Kühle ganz wohl und treibt
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Uhu

  • Beiträge: 2015
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #3 am: 01.Dez.12 um 18:38 Uhr »
Schöner Neutrieb. Die scheint sich in dem Substrat wohl zu fühlen. Ich habe vorher nur 1x eine Brassavola im Topf gesehen (und mitgenommen). Der kleinen B.cucullata hat es darin aber nicht so gut gefallen. Die kommt jetzt erst in Fahrt - nach dem ich sie letzten Sommer auf Rinde gesetzt habe.
Grüße Jürgen


Offline Eerika

  • Beiträge: 25374
    • eerikas bilder
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #4 am: 26.Dez.13 um 12:47 Uhr »
Was macht Deine revoluta?
Ich habe mir im Frühjahr eine zugelegt und ich glaube, die bastelt jetzt an den Knospen.


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #5 am: 26.Dez.13 um 15:51 Uhr »
Was macht Deine revoluta?

Meine Pflanze ist in dem Lava-Substrat angefault und musste wieder ganz von vorne anfangen. Sie ist zwar wieder voll gesund aber auf eine Blüte werde ich noch ein Jahr warten müssen.

Wahrscheinlich ist das Substrat in der Kühle des Winters zu langsam abgetrocknet
« Letzte Änderung: 26.Dez.13 um 16:22 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25374
    • eerikas bilder
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #6 am: 12.Feb.14 um 18:29 Uhr »
Jetzt blüht sie :classic


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #7 am: 12.Feb.14 um 19:02 Uhr »
Gratulation, Eerika.
Schade, hätte ich auch haben können. So muss ich mindestens noch 1 Jahr warten.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25374
    • eerikas bilder
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #8 am: 12.Feb.14 um 19:08 Uhr »
Als Trost - eine Knospe habe ich mit Sprühflaschenschnabel abgesäbelt.... :bag


Offline Hermann

  • Beiträge: 52
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #9 am: 13.Feb.14 um 10:48 Uhr »

Meine Pflanze ist in dem Lava-Substrat angefault und musste wieder ganz von vorne anfangen. Sie ist zwar wieder voll gesund aber auf eine Blüte werde ich noch ein Jahr warten müssen.

Wahrscheinlich ist das Substrat in der Kühle des Winters zu langsam abgetrocknet
Die ist aber auch ein Epiphyt und gehört aufgebunden. :wink
Lg. Hermann
LG
Hermann


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #10 am: 13.Feb.14 um 12:12 Uhr »
Die ist aber auch ein Epiphyt und gehört aufgebunden. :wink
Lg. Hermann

Herman, grundsätzlich schon, aber in einem lockeren Substrat, das praktisch nur als stabile Halterung für die Pflanze dient und in dem die Wurzeln sehr luftig stehen, geht die Art auch im Topf. Das wusste ich aber vorher nicht so recht.
So kultiviere ich inzwischen auch alle Tetramicra. Das geht ganz gut.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #11 am: 14.Aug.14 um 12:15 Uhr »
Die Pflanze baut sich von unten völlig neu auf. 2 Jahre sind verloren. Aber sie wird überleben
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 25374
    • eerikas bilder
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #12 am: 14.Aug.14 um 13:44 Uhr »
Schön, dass sie wieder austreibt.
Was ist denn mit alten Bulben passiert, dass sie verkürzt sind?


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #13 am: 14.Aug.14 um 14:05 Uhr »
Die Pflanze hatte die oberen Teile der alten Bulben abgeworfen, weil sie durch die abgefaulten Wurzeln nicht mehr versorgt werden konnten (kein Zelldruck mehr vorhanden). Aber jetzt hat sich wieder alles stabilisiert.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72469
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Brassavola revoluta
« Antwort #14 am: 27.Jan.16 um 14:01 Uhr »
Die Pflanze baut sich langsam wieder auf, aber sie wächst sehr langsam.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)