gehe zu Seite

Autor Thema: Blütezeit Cattleya pfisteri ( Laelia pfisteri )?  (Gelesen 3010 mal)


Offline Muralis

  • Beiträge: 1413
Blütezeit Cattleya pfisteri ( Laelia pfisteri )?
« am: 19.Apr.12 um 21:30 Uhr »
Hallo!

Hab vor Jahren bei einem der damals anscheinend sehr seltenen Importe eine kleine Laelia pfisteri erworben, die gleich einmal in 2 Teile zerfallen ist. Diese Winzlinge haben sich die Jahre wenig bewegt, sind immer so an der Existenzgrenze dahingegrundelt, haben natürlich nie geblüht.

Letztes Jahr sind sie dann im Sommer etwas schattiger draußen gestanden und ich hab ihnen außerdem mehr Futter gegeben. Ergebnis: eine Bulbe mit mehrfachem Volumen zu den vorigen (wenn auch immer noch klein), und beide haben eine Blütenscheide produziert.

Diese ist den Winter über grün geblieben bis jetzt. Es scheint auch etwas am Grund drin zu sein, es bewegt sich aber nicht. Neutrieb vorerst auch keiner, aber frische Wurzeln. Wird das noch was mit einem Blütenstand? Hab gelesen, dass sie im Frühjahr blühen sollen...

VG Wolfgang
« Letzte Änderung: 30.Mai.17 um 10:42 Uhr von Berthold »


Offline Berthold

  • Beiträge: 72558
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re:Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #1 am: 19.Apr.12 um 22:30 Uhr »
Wann die blühen oder wachsen hängt immer davon ab, wie weit sie sich auf die Nordhalbkugel synchronisiert haben. Und letzteres hängt wieder ganz stark von den Kulturbedingungen (Temperatur und Licht) ab. Desahalb ist es schwer zu sagen, in welcher Zyklusphase sie stecken.

Bei mir wollen im Moment 2 von ca. 40 Pflanzen blühen. Die Pflanzen haben eine ähnliche Vergangenheit wie Deine.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Gitti

  • Beiträge: 1396
Re:Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #2 am: 19.Apr.12 um 23:05 Uhr »
Hallo Wolfgang,

bist Du Dir sicher, dass das ene pfisteri ist? Sieht mir irgendwie nicht danach aus.

Meine pfisteri sind derzeit alle in Blüte. Nachdem Deine schon länger hier ist, sollte sie eigentlich die Zeitumstellung längst überwunden haben....

Aus der BS Deiner Pflanze kann schon noch eine Blüte kommen, fragt sich nur welche.

Ich selbst habe auch einige Kandidaten hier, wo ich noch die eine oder andere Überraschung erleben werde. Gespannt bin ich auf meine damals erstandene esalqueana, denn die geschlossene Knospe ist jetzt schon pink. :)))

viele Grüße
Gitti


Offline Muralis

  • Beiträge: 1413
Re:Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #3 am: 21.Apr.12 um 12:28 Uhr »
Okay, dass es dann eine andere Art sein kann, ist offensichtlich gerade bei Steinlälien jederzeit drinnen  O-)

Wahrscheinlich kann man nicht wirklich was sagen dazu, die beiden Pflanzen sind eigentlich Jämmerlinge, die jahrelang deutlich unter der Blühbarkeitsgrenze dahingedümpelt haben. Andererseits wurden meine Hoffmannseggellas immer streng gehalten, d.h. kalt im Winter und mit viel UV-Strahlung im Sommer. Da kann ein und dieselbe Pflanze schon mal recht verschieden aussehen. Jedenfalls sehen die Pflanzen keiner anderen Steinlälie in meinem Besitz ähnlich.

Wichtig ist im Moment einmal nur, dass überhaupt eine Blüte kommt, und dann können wir sie ja eh bestimmen. Solange die BS grün ist, denk ich auch, dass die Chance lebt. Als pfisteri müsste sie aber eigentlich schon blühen...

VG Wolfgang


Offline Muralis

  • Beiträge: 1413
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #4 am: 04.Mär.13 um 22:31 Uhr »
Aus dieser Blütenscheide ist schließlich nichts mehr geworden, sie ist im Sommer vertrocknet. Der Neutrieb der Pflanze scheint etwas schwächer zu sein als der ohnehin schon kleine vorjährige und hat außerdem 2 Blätter gebildet, sodass die Hoffnung auf Blüten praktisch gegen 0 sank.

Aber es zeigte sich eine winzige BS und siehe: Es kommt was raus!! Vielleicht doch meine erste pfisteri-Blüte?

VG Wolfgang



Offline Ralla

  • Beiträge: 20260
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #5 am: 04.Mär.13 um 22:44 Uhr »
Sieht gut aus. Ich drück die Daumen.
Liebe Grüsse, Carola
 

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline dancer_m

  • Beiträge: 1390
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #6 am: 04.Mär.13 um 23:46 Uhr »
Hallo Wolfgang,

mach doch aus der Hoffmannsegella eine Cattleya und sollte Dir das zugrunde widerstreben zumindest eine Laelia!
Grüßle Martin


Offline Muralis

  • Beiträge: 1413
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #7 am: 05.Mär.13 um 20:37 Uhr »
mach doch aus der Hoffmannsegella eine Cattleya und sollte Dir das zugrunde widerstreben zumindest eine Laelia!

Ist "Hofmannseggella" schon wieder out?  :nee

In Wahrheit find ich den Namen ja echt besch.... :devil ....ehem: bescheiden.
Cattleya wird daraus bei mir sicher nie eine. Und um zu beruhigen - auf meinen Steinlälien-Tontöpfen steht bei mir überall "L. xxxxx" 

Tatsächlich zählt aber, ob meine pfisteri nun blüht - und ob´s dann wirklich eine ist. Die Blütezeit könnte nun ja stimmen...

VG Wolfgang


Offline walter b.

  • Beiträge: 3446
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #8 am: 05.Mär.13 um 23:34 Uhr »
Cattleya ist es aber schon...
Und Laelia ist es sicher keine mehr!

Schöne Grüße
Walter


Offline Muralis

  • Beiträge: 1413
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #9 am: 16.Mär.13 um 17:39 Uhr »
"Cattleya" wird wohl nie auf diesen Tontöpfen stehen.... :nee

Inzwischen ist eindeutig was aus dem winzigen Scheidchen gewachsen  :-D
Aber ob da jemals auch Blütenknospen entstehen können? Da braucht man ja beinahe eine Stereolupe!

VG Wolfgang



Offline Muralis

  • Beiträge: 1413
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #10 am: 02.Apr.13 um 16:01 Uhr »
Das Daumendrücken scheint bisher zu helfen! ich hätte nie geglaubt, dass so ein filigraner Blütenstand - man sieht ihn mit freiem Auge kaum - einmal Blüten tragen sollte. Aber in der Tat konnte ich heute auf einer Makro-Aufnahme eine Knospe erkennen!!!

Wird sich zwar für weitere Knospen kaum ausgehen, aber die allererste pfisteri-Blüte ist nun definitiv drin!



Offline Muralis

  • Beiträge: 1413
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #11 am: 19.Mai.13 um 21:02 Uhr »
Geschafft! :rofl


Offline Berthold

  • Beiträge: 72558
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Blütezeit Hoffmannseggella pfisteri?
« Antwort #12 am: 19.Mai.13 um 23:30 Uhr »
Geschafft! :rofl

Gut Ding will Weile haben  :yes
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)