gehe zu Seite

Autor Thema: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei  (Gelesen 281300 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #540 am: 18.Jun.12 um 16:21 Uhr »
Lilium pomponium aus den französischen Seealpen. Die Blüte riecht etwas unangenehm. Der Duft erinnert an Bullensperma, wie man mir sagte.

Die Blätter sind sehr schmal und der Stängel ist spröde. Diese ist beim Fotografieren abgebrochen.
Die Blütenfarbe leuchtet ähnlich rot wie bei Lilium chalcedonicum, aber chalcedonicum riecht besser

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #541 am: 18.Jun.12 um 17:52 Uhr »
Lilium pomponium ist äußerst putzig!  :-)

Hier blüht Lilium tsingtauense, im Hintergrund Lilium henryi.


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #542 am: 18.Jun.12 um 17:53 Uhr »
... Lilium hansonii.


Offline sokol

  • Beiträge: 2343
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #543 am: 19.Jun.12 um 10:28 Uhr »
Sehr schön eure Lilien. Ihr seid eindeutig etwas früher dran. Aber vielleicht sind meine heute Nachmittag auch offen. Hansonii sind bei mir zu wahren Riesen geworden.
LG Stefan


Offline knorbs

  • Beiträge: 858
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #544 am: 19.Jun.12 um 15:47 Uhr »
hansonii fangen bei mir auch an. ebenso die erste canadense.

was mir aber heuer bei einigen lilien auffiel ist, dass die blütenstängel "gestaucht" aussehen, d.h. die blüten sitzen zu dicht aneinander (z.b. bei martagon). andere wollen schon ab 20 cm blühen, obwohl exemplare der gleichen art sich zu normalen größen entwickeln (z.b. tsingtauense).

ich habe mir zusammengereimt, dass es evtl. mit frostnächten während der austriebsphase zusammenhängen könnte. habt ihr bei einzelnen exemplaren ähnliches beobachtet?


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #545 am: 19.Jun.12 um 19:17 Uhr »
Bei den Lilien, die ich schon länger habe (bulbiferum, croceum, martagon und carniolicum) ist mir dergleichen nicht aufgefallen.
An dem letzten bulbiferum ssp bulbiferum in Blüte habe ich entdeckt, daß diese nur 5 Tepalen hat. Das croceum hatte nur 4.


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #546 am: 19.Jun.12 um 19:19 Uhr »
Lilium concolor beginnt nun auch mit der Blüte. Niedlich!


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #547 am: 19.Jun.12 um 19:22 Uhr »
Diese ist beim Fotografieren abgebrochen.

Sehr bedauerlich.
Ich habe beim Eingraben meiner Lilien in das neue Beet 1 lophophorum abgebrochen. Allerdings wollte es heuer eh nicht blühen. Ich hoffe, es treibt nächstes Jahr wieder aus?


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #548 am: 19.Jun.12 um 19:23 Uhr »
hansonii fangen bei mir auch an. ebenso die erste canadense.

was mir aber heuer bei einigen lilien auffiel ist, dass die blütenstängel "gestaucht" aussehen, d.h. die blüten sitzen zu dicht aneinander
.
.
ich habe mir zusammengereimt, dass es evtl. mit frostnächten während der austriebsphase zusammenhängen könnte. habt ihr bei einzelnen exemplaren ähnliches beobachtet?

Norbert, der Effekt war hier auch nicht zu beobachten, an einer Orchis spitzelii allerdings schon, obwohl sie frostfrei stand. Dort war es eine zeitweise Stoffwechswelstörung, die nach dem Umtopfen behoben war.

Hier zwei home made Bastarde von Lilium martagon und hansonii.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #549 am: 19.Jun.12 um 19:28 Uhr »
Berthold, hast Du die Pollen von hansonii auf die Narbe von martagon gepinselt? Bei mir blühen sie aber nicht gleichzeitig. Bestäuben soll man ja 1 Tag nach Öffnen der Blüten, oder?


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #550 am: 19.Jun.12 um 19:40 Uhr »
Berthold, hast Du die Pollen von hansonii auf die Narbe von martagon gepinselt?

ja, aber ohne Pinsel mit dem Zeigefinger draufgestreift.

Du kannst den Pollen in die Tiefkühltruhe legen und 10 Minuten vor dem Bestäuben rausholen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #551 am: 19.Jun.12 um 20:55 Uhr »
Berthold, bitte hab noch etwas Geduld mit mir.
Wenn es heißt, Hybride martagon x hansonii, dann ist martagon die Narbe und hansonii der Pollen?

Martagon blüht hier früher als hansonii. Allerdings habe ich jetzt nachgesehen, die oberste Blüte eines martagon öffnet sich gerade. Ich könnte mal versuchen, diese mit Pollen von hansonii zu bestäuben. Muß ich nach der händischen Bestäubung einen Schutz über den martagon-Griffel anbringen, um eine weitere Bestäubung durch Insekten zu vermeiden? Oder reicht es, wenn ich die martagon-Pollen entferne?


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #552 am: 19.Jun.12 um 21:19 Uhr »
Du kannst den Bastard doch auch mit verdrehten Eltern machen, das ist doch egal.

Bei einer Bernhardiner-Hündin und einem Zwergpinscher-Rüden würde ich die Elternrolle allerdings einhalten.

Die martagon sind meist selbststeril. Da passiert mit dem eigenen Pollen nicht viel auf der Narbe.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #553 am: 19.Jun.12 um 21:25 Uhr »
Aha! Dann ist es aber nicht eine marhan-Hybride, sondern eine hanmar?


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #554 am: 19.Jun.12 um 21:30 Uhr »
Aha! Dann ist es aber nicht eine marhan-Hybride, sondern eine hanmar?

aber wenn Du das Schild im Spiegel anschaust, stimmt es wieder.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)