gehe zu Seite

Autor Thema: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei  (Gelesen 281295 mal)


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #495 am: 25.Mai.12 um 23:25 Uhr »
Die Krainer Lilie, Lilium carniolicum, ist aufgebl+ht.  :-) :-) :-)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #496 am: 25.Mai.12 um 23:28 Uhr »
Die Krainer Lilie, Lilium carniolicum, ist aufgebl+ht.  :-) :-) :-)

Könntest Du mal ihren Duft beschreiben, Eveline?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #497 am: 25.Mai.12 um 23:34 Uhr »
Ich werde morgen daran schnuppern und Bericht erstatten. (Hatten wir dieses Thema nicht schon mal?)


Offline knorbs

  • Beiträge: 858
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #498 am: 27.Mai.12 um 09:31 Uhr »
@eveline

hast du die carniolicum aus samen gezogen? mit der und einigen anderen aus der gruppe steh ich auf kriegsfuss...leider.

leichter tu ich mich dagegen mit der hier...Cardiocrinum cathayanum giganteum var. yunnanense
apropos schnuppern...der duft ist vor allem in den abendstunden überwältigend
« Letzte Änderung: 29.Mai.12 um 21:30 Uhr von knorbs »


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #499 am: 27.Mai.12 um 10:20 Uhr »
Die gezeigte Krainer Lilie habe ich nicht selber gezogen, ich hatte vor Jahren 2 Zwiebel bekommen und die Samen ausgesät ... damals bar jeglicher Ahnung vom Handwerk der Vermehrung, aber bißchen Nachwuchs ist vorhanden (stolz!).

Letztes Jahr habe ich gezielt ausgesät - zwar noch immer unerfahren in der Aussaat, aber zumindest weiß ich jetzt in der Theorie, was epigäische und hypogäische und verzögerte Keimung ist. Ich träume ja von einem Meer von Lilium carniolicum in meinem Garten und von Lilium ..............


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #500 am: 27.Mai.12 um 18:34 Uhr »
Sieht schon vielversprechend aus.  :classic


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #501 am: 01.Jun.12 um 15:07 Uhr »
In diesem Jahr 180 cm hoch, Lilium ciliatum, aber wiederum hat nur eine Blüte einen Stempel. Ausserdem ist die Art selbsteril und ich habe keinen blühenden Partner zum bestäuben.

Die Art scheint sehr langlebig zu sein.
« Letzte Änderung: 01.Jun.12 um 18:03 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #502 am: 01.Jun.12 um 15:09 Uhr »
Ich werde morgen daran schnuppern und Bericht erstatten. (Hatten wir dieses Thema nicht schon mal?)

Eveline, was hatten wir denn da noch mal besprochen? Übrigens, Lilium ciliatum riecht genau so widerlich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 858
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #503 am: 01.Jun.12 um 17:45 Uhr »
berthold, ich könnte dir pollen von meiner ciliatum schicken.


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #504 am: 01.Jun.12 um 18:03 Uhr »
berthold, ich könnte dir pollen von meiner ciliatum schicken.

Mein Krüppel hat nur eine Blüte mit Stempel und die ist leider schon fast durch.
Norbert, wir könnten es höchstens umgekehrt machen, wenn Du selber nur eine Pflanze hast und bestäuben möchtest.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 858
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #505 am: 01.Jun.12 um 18:15 Uhr »
danke berthold, aber meine blüht heuer erstmals nach jahren + ich möchte sie zumindest dieses jahr nicht durch samenansatz schwächen. außerdem habe ich noch einige von der durch schuppen vermehrt. die machen sich im garten ganz ordentlich, werden aber sicher auch noch jahre brauchen. sämlinge aus samen aus der srgc + ags seed exchange habe ich auch noch. das reicht mir erstmal.


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #506 am: 03.Jun.12 um 23:37 Uhr »
Die Feuerlilie blüht, Lilium bulbiferum.


Offline Matthias

  • Beiträge: 1544
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #507 am: 04.Jun.12 um 18:21 Uhr »
Meine Kinder sind der Orchideen überdrüssig. Ihr Interesse gilt eher den Lilien, die wir aber aufgrund der Mäuse in Töpfe pflanzen (müssen) und dann auf den diversen Terrassen stehen haben.
Leider aber kam heuer eine ziemliche Plage der Lilienhähnchen und deren Brut frisst sich satt. Habt ihr ein Hausmittel gegen diese Plagegeister? Gift möchte ich keines verwenden, da es die Beete der Kinder sind. Die letzten Jahre hatte ich im Frühling ein Flies über die Lilien gelegt, das hat gut geholfen und war auch nur bis ca. Ende Mai notwendig.
Weiters möchte ich fragen, ob jemand im Herbst Lilien (gegen Obulus versteht sich) abzugeben hat? Naturformen wären zu bevorzugen, da ist selbst meine Jüngste bereits stur. Meine 2-beinigen Mäuse würden sich enorm darüber freuen ... . Wir hatten im Garten die heimische Türkenbundlilie (martagon), aber heuer ist sie nicht mehr gekommen - einmal mehr aufgefressen.
Forscher haben herausgefunden ... und sind dann doch wieder hineingegangen.


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #508 am: 05.Jun.12 um 00:29 Uhr »
Lilium martagon setzt manchmal 1 Jahr aus, treibt dann aber wieder aus, als ob es niemals durch Abwesenheit geglänzt hätte. Muß also nicht sein, daß die Zwiebel gefressen wurde.

Du als Mäusechef könntest mit Deinen lieben kleinen Mäuschen ev. Drahtkörbe als Schutz der Zwiebeln vor den bösen Viechern basteln. Diese Lilien in Töpfen zu halten, ist, glaube ich, auf Dauer nicht von Vorteil. Ich habe meine Töpfe jetzt geleert und fast sämtliche Lilien in die Erde geklopft. Hätte ich schon im Herbst tun sollen.

Zu den Lilienhähnchen:
Ich kontrolliere täglich die Lilien. Wenn sie frei stehen, kannst Du einen weißen Papierbogen am Boden auflegen, um die Lilienhähnchen leichter aufsammeln zu können. Sie lassen sich meistens auf den Rücken fallen, der Bauch ist dunkel. man findet sie auf der Erde nicht. Ich gehe mit einem kleinen Kunststoffbecher auf die Jagd, den ich nach Möglichkeit so plaziere, daß das Hähnchen hineinfällt. Auch die schwarzen Häufchen, die auf den Blattunterseiten kleben, sammle ich mit Hilfe des Bechers ab. Ich halte den Becher unter das Häufchen und schneide mit einer Schere den betroffenen Blattteil ab.
Mir ist auch aufgefallen, daß die Lilienhähnchen nicht über die Wildlilien herfallen, sondern finde ich sie vorzugsweise an namenlosen Hybriden, die ich seinerzeit bei Hofer (Aldi), Bauhaus etc. günstig gekauft hatte.

Vielleicht solltet Ihr auch ein paar Hybriden-Zwiebeln setzen, einerseits zum Behufe der Ablenkung der Lilienhähnchen von den wahren Schätzen, andererseits haben sie durchaus schöne Blüten ... und gewinnen an Bedeutung im Garten, wenn die Wildlilien aus irgendwelchen Gründen mal aussetzen.

Deinen 2-beinigen Mäusen würde ich sehr gerne eine Freude bereiten, doch bin ich in der Lilienvermehrung leider erst am Anfang. Von Lilium bulbiferum kann ich was abtreten, die "Jungpflanzen" tragen zwar schon Achselbulbillen, blühen aber noch nicht. Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern.

Btw, es gefällt mir sehr, daß Eure Kinder eigene Beete haben. Super!  Also, vorerst kann ich mit bulbiferum etwas beitragen. Es werden sich sicher noch andere finden, die bißchen was abtreten können.

Ich denke auch, daß ich Euch Achselbulbillen von bulbiferum schicken sollte. Deine Kinder können dann beobachten, wie sich aus den gesteckten Bulbillen ein Blatt schiebt und wie die Entwicklung weitergeht. Schön, wenn Du das Deinen Mäuschen näher bringst.

Roman Ende.



Offline Matthias

  • Beiträge: 1544
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #509 am: 05.Jun.12 um 07:36 Uhr »
herzlichen Dank Eveline, den Trick mit den Gitterkörben kenne ich ... dann bleibt es von unten verschont und von oben kommt der Schneck´. Ich kult. die Lilien lieber in größen Töpfen. Gibt es da Vorbehalte dagegen?
Forscher haben herausgefunden ... und sind dann doch wieder hineingegangen.