gehe zu Seite

Autor Thema: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei  (Gelesen 281292 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #375 am: 09.Jul.11 um 11:01 Uhr »
Gerhard ich denke, das ist eine hervorragende canadense, und zwar die grösste, die ich je gesehen habe.
Eine Wühlmausfamilie schafft diese gesamte Pflanze in einer einzigen Nacht.
« Letzte Änderung: 09.Jul.11 um 11:56 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Stick

  • Beiträge: 3188
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #376 am: 09.Jul.11 um 11:48 Uhr »
Berthold, ich glaube da hst Du recht. Meine andere canadense blühen auch gerade, die superbum noch nicht. Ich weiss zwar nicht mehr wie die da rein kommen. Hör bloss auf mit den Wühlmäusen, die nerven mich schon seid einiger Zeit. :thumb
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #377 am: 09.Jul.11 um 14:18 Uhr »
Die hübsche amerikanische Sumpflilie , L. pardalinum.

Hier stand sie anfänglich im Schwarzmoor, hat sich dort 3 Jahre entwickelt, hat einmal geblüht und ist dann fast abgestorben.

Jetzt steht sie in leicht sandigem Lehm (sehr schwerer Boden)(wie canadense und philadelphicum) und hat nach dem Umpflanzen sofort geblüht. Ich bin gespannt, ob sie in diesem Boden langlebiger ist
 
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline sokol

  • Beiträge: 2343
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #378 am: 12.Jul.11 um 09:12 Uhr »
Aus Griechenland, Lilium chalcedonicum. Hier blüht nach mehreren Jahren Pause mal wieder eine Pflanze. Es gibt sie auch ohne Punkte auf der Innenseite der Blütenblätter.
Es ist der Kreuzungspartner der weissen Madonnenlilie, um Lilium x testaceum zu machen.

Die Lilie ist heikel und fault leicht ab.
 

Hallo Berthold,

wie kultivierst du sie, im Topf? Der Hintergrund sieht mir etwas zu schattig für die Art aus.
Bei mir steht sie etwas geschützt vor Regen an der Ostseite des Hauses. Das scheint ihr zu gefallen. Trotzdem gab es in 10 Jahren Kultur keine einzige Pflanze, die nicht einen Teil ihrer Blätter durch Botrytis verloren hat. In diesem Jahr sind auch einige Blüten dadurch eingetrocknet.

Meine Beobachtungen am Naturstandort haben mir gezeigt, dass sie es im Frühjahr durchaus sehr feucht haben können. Wenn die Knospen noch nicht mal hängen stehen sie aber dann knochentrocken und bekommen sicher nur noch sporadisch Regen. Da das dann meist Gewitter sind vermute ich, dass davon gar nicht viel in den Boden dringt und das meiste oberirdisch abläuft.

Das trockene Frühjahr in diesem Jahr und das feuchte Wetter danach war genau das Gegenteil vom Klima an den Naturstandorten. In Griechenland gab es bis Anfang Juni viel Regen und es war kühl, danach wurde es trockener und wärmer.

Ich habe nur bei ganz wenigen Pflanzen Botrytisbefall in der Natur beobachten können, sicher unter 5%.
LG Stefan


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #379 am: 12.Jul.11 um 10:32 Uhr »
Aus Griechenland, Lilium chalcedonicum. Hier blüht nach mehreren Jahren Pause mal wieder eine Pflanze. Es gibt sie auch ohne Punkte auf der Innenseite der Blütenblätter.
Es ist der Kreuzungspartner der weissen Madonnenlilie, um Lilium x testaceum zu machen.

Die Lilie ist heikel und fault leicht ab.
 

Hallo Berthold,

wie kultivierst du sie, im Topf? Der Hintergrund sieht mir etwas zu schattig für die Art aus.

Stefan, sie steht hier unter einer Hainbuche in humosem etwas sandigen Waldboden. Von der Seite scheint etwas 4 Stunden die Sonne drauf.
Wenn die Hainbuche Blätter getrieben hat, ist der Standort sehr trocken.

Der bot. Garten Berlin hatte mal auf einem sonnigen sandigen Hügel ca. 20 Zwiebeln gesetzt. Von denen hatte im nächsten Jahr eine einzige geblüht. Im Folgejahr haben nur noch 3 Pflanzen 10 cm Höhe erreicht, dann waren alle verschwunden (und zwar nicht durch Diebstahl).
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline ohey

  • Beiträge: 2332
  • Encyclia citrina
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #380 am: 12.Jul.11 um 15:56 Uhr »
Hallo zusammen,
bei mir ist auch wieder eine Lilie aus China zur Blüte gekommen.
jeder tut was er kann


Offline Berthold

  • Beiträge: 72272
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #381 am: 12.Jul.11 um 16:11 Uhr »
Hallo zusammen,
bei mir ist auch wieder eine Lilie aus China zur Blüte gekommen.


für die Lilien aus China ist Norbert "Knorbs" zuständig.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Auricular

  • Beiträge: 192
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #382 am: 12.Jul.11 um 16:35 Uhr »
Lilium fargesii?


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #383 am: 12.Jul.11 um 21:32 Uhr »
Ich möchte eine Fehllieferung vorstellen und um Hilfe bei der Identifizierung bitten. Es ist ein sehr kleines und unauffälliges Lilium chinesischer Herkunft, bei näherer Betrachtung hübsch.

Die Blätter sind am Stängel verteilt, Höhe des Stängels ca. 45 cm.

Ein Blatt ist 10 cm lang und 5 mm breit.

Tepalen: Länge 3 cm, Breite 1 cm
Filamente:  1 cm
Antheren:  1 cm

Die Tepalen werden sich türkenbundförmig ganz zurückschlagen (die Ringe sind bei 2 Tepalen schon zu sehen), dann wird die Blüte einen Durchmesser von rd. 3 cm haben. Also ein sehr zartes Dingelchen

Die Farbe der Tepalen ist ziemlich naturgetreu wiedergegeben. Die Härchen sind mit freiem Auge nicht zu erkennen.

Mich interessiert auch, wie man diese Härchen in der Fachsprache nennt und welchen Zweck sie erfüllen.

Bei Interesse bitte die Bilder anklicken.




Offline sokol

  • Beiträge: 2343
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #384 am: 13.Jul.11 um 07:25 Uhr »
ohey, da stimme ich auricular zu, das ist Lilium fargesii. Bei vanessa ist sie es ebenfalls.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2343
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #385 am: 13.Jul.11 um 07:27 Uhr »
Lilium superbum blüht heuer auch gut. Meine älteste Pflanze ist noch am wachsen , ist jetzt bei 2 m.

Gerhard, absolut toll deine canadense. Bei mir wollen die Amerikaner nicht so recht, ich kriege die kaum zum Blühen.
LG Stefan


Offline sokol

  • Beiträge: 2343
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #386 am: 14.Jul.11 um 14:26 Uhr »

Stefan, sie steht hier unter einer Hainbuche in humosem etwas sandigen Waldboden. Von der Seite scheint etwas 4 Stunden die Sonne drauf.
Wenn die Hainbuche Blätter getrieben hat, ist der Standort sehr trocken.

Der bot. Garten Berlin hatte mal auf einem sonnigen sandigen Hügel ca. 20 Zwiebeln gesetzt. Von denen hatte im nächsten Jahr eine einzige geblüht. Im Folgejahr haben nur noch 3 Pflanzen 10 cm Höhe erreicht, dann waren alle verschwunden (und zwar nicht durch Diebstahl).

Berthold, das hört sich fast nach einem Originalstandort am Prespasee an. Da dürfte es ihr gefallen, sie sieht ja auch gesund aus.
Hast du nur eine oder mehrere Pflanzen? Bei mir haben sie sich vegetativ vermehrt.

Der sandige Hügel war vermutlich zu trocken und so heiß wie in Berlin dürfte es an den Naturstandorten kaum mal werden, da sie meist oberhalb 1000m vorkommt.
LG Stefan


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #387 am: 14.Jul.11 um 20:23 Uhr »
Lilium fargesii (Stefan, danke) ist nun ganz aufgeblüht. So süß  :give-heart

Auf dem 1. Foto sieht man, wie klein L. fargesii in Relation zu L. henryi ist.


Offline sokol

  • Beiträge: 2343
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #388 am: 15.Jul.11 um 08:01 Uhr »
Schöne Pflanzen vanessa. Wir scheinen recht ähnliche Blütezeiten zu haben, nur die henryi, die ist bei mir eindeutig hinten dran.
Wenn ich meinen eigenen PC wieder zurück habe, dann gibt es auch mal wieder Bilder, fotografiert habe ich fleißig in den letzten Wochen.
LG Stefan


Offline Eveline

  • Beiträge: 13731
Re: Lilium ausser philadelphicum und catesbaei
« Antwort #389 am: 15.Jul.11 um 08:35 Uhr »
Stefan, auf Deine Schätze bin ich schon sehr gespannt  :-)

Ich habe noch 2 L. henryi (aus einer anderen Quelle), die noch nicht aufgeblüht sind.