Orchideenkultur

Fachbereich => Terrestrische Orchideen => Weitere Erdorchideen aus frostfreien Gebieten und Allgemeines => Thema gestartet von: Berthold am 10.Jul.10 um 17:57 Uhr

Titel: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Berthold am 10.Jul.10 um 17:57 Uhr
Von Volzotan ausgesät, macht sich nach dem Pikieren ganz gut, sollte ziemlich hart sein.

(http://farm5.static.flickr.com/4136/4780341416_de009f2ef9_o.jpg)
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 10.Jul.10 um 18:35 Uhr
so soll es werden:
Seltsame Pflanze (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.orchidspecies.com/orphotdir/cremappendiculata.jpg&imgrefurl=http://www.orchidspecies.com/cremappendiculata.htm&usg=__R7-RcieZ9HrPrfHn5f3_GCzBd5s=&h=1280&w=960&sz=329&hl=de&start=2&um=1&itbs=1&tbnid=_mYlQ96Lss22YM:&tbnh=150&tbnw=113&prev=/images%3Fq%3DCremastra%2Bappendiculata%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DX%26rls%3Dcom.microsoft:de:IE-ContextMenu%26rlz%3D1I7ADBR_de%26tbs%3Disch:1)
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 04.Aug.10 um 13:17 Uhr
Die Sämlinge entwickeln sich sehr gut nach dem Pikieren, sowohl in reinem Neudohum als auch in Seramis/Neudohum-Mischung
(http://farm5.static.flickr.com/4075/4859368147_39d30e7559_b.jpg)
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Volzotan am 04.Aug.10 um 14:24 Uhr
Na perfekt, nächsten Frühling will ich sie blühen sehen  :thumb.

Gruß Roman
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 15.Aug.11 um 13:04 Uhr
Roman, hat noch nicht geklappt, aber sie hat hervorragende Bulben gebildet und hat jetzt vor Kurzem erst die Blätter abgeworfen, um sich in Herbstruhe auf die neue Saison vorzubereiten.
(http://farm7.static.flickr.com/6078/6045456198_b0f4a361e8_b.jpg) 
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 28.Nov.11 um 11:54 Uhr
Cremastra treibt schön ihr neues Winterblatt. Die Scheinbulben sehen den Pleionen sehr ähnlich.

(http://farm8.staticflickr.com/7150/6417707295_7ec1a424b1_b.jpg)
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Volzotan am 28.Nov.11 um 13:46 Uhr
Klasse, vieleicht wirds ja dieses Frühjahr was mit Blüten. Wie groß ist denn das rechte Blatt?

Gruß Volzotan
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 28.Nov.11 um 14:56 Uhr
Roman, das Blatt hat 10 cmLänge, die Pseudobulbe ca. 1 cm Durchmesser
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Volzotan am 28.Nov.11 um 16:58 Uhr
Ok, dann dauert das wahrscheinlich noch etwas mit den Blüten.

Gruß Volzotan
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Phil am 28.Nov.11 um 21:56 Uhr
Hmm, wäre ich mir nicht so sicher.

http://www.flickr.com/photos/jeffplay/5571494405/
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Volzotan am 29.Nov.11 um 13:34 Uhr
Na wenn sie nächstes Jahr schon blühen wäre das natürlich der Hammer, aber aus den Herbarbelegen die man im Internet sehen kann, würde ich schließen das das Blatt mindestens 20cm lang werden muss damit die blühen können.
Auf jeden fall ist das mit den Cremastra schon ein toller Erfolg, denn das sind tatsächlich alle Sämlinge die bei der gesamten Aussaat gekeimt sind, es waren nur 3 von tausenden Samen und soweit ich mich erinnern kann gabs auch bei den anderen, an die Fred Samen verteilt hat, keine große Keimung.

Gruß Volzotan
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 29.Nov.11 um 15:25 Uhr
Na wenn sie nächstes Jahr schon blühen wäre das natürlich der Hammer,..

Gruß Volzotan

wenn man sie wärmer kultiviren würde, schon im letzten Jahr, würde das mit der Blüte sicherlich klappen.
Aber hier muss ich ja mit einer Mischung aus Kern-, Solar- und Kohlestrom nachheizen und das ist teuer.

Wie warm ist es denn am Naturstandort der Cremastra appendiculata, Roman?
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Volzotan am 29.Nov.11 um 16:01 Uhr
Die sollten ähnliche Temperaturen wie Pleionen bevorzugen, sind aber sehr weit verbreitet.
http://www.orchidspecies.com/cremappendiculata.htm

Gruß Volzotan
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 13.Dez.11 um 11:12 Uhr
Die Art wird von Rareplants.co.uk als "Hardy" angegeben und ist dort in diesem Jahr für 21 Euro zu erwerben
Titel: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Catwheazle am 25.Jan.12 um 19:37 Uhr
Hallo,
hat an die mit Erfahrungen hier mit der Orchidee?
Es soll ja 2 Varianten geben.
Eine Mykotrophie soll bei dem einen Klon lebenslang existieren?
Das sollen die Pflanzen sein, die jedes Jahr kleiner werden.
Ist die Frosthärte mit Japonicum vergleichbar?
China/Japan ??? USDA Angaben gehen recht weit auseinander.
Hab sie in einer (anderen) englischen Gärtnerei entdeckt. Die
bezeichnen sie als "hard", was immer das heisen mag...
@Berthold... ab wann beginnen Deine einzuziehen?
Blütezeit soll im Mai/Juni sein.
Soll auch in Kultur ne alba existieren...(das wär doch was für Hakone)
Danke
Bernd
Titel: Re:Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 21.Mai.12 um 23:35 Uhr

@Berthold... ab wann beginnen Deine einzuziehen?
Blütezeit soll im Mai/Juni sein.

Danke
Bernd

Bernd, bisher ist die Pflanze noch voll grün.
Ich habe eine Pflanze für einen Wintertest in den Garten gesetzt. Bin mal gespannt, ob das gut geht.
Titel: Re:Cremastra appendiculata
Beitrag von: Catwheazle am 22.Mai.12 um 07:16 Uhr
meine ist auch noch voll grün und es bildeten sich wieder 2 Treibe. Leider keine Blüten wie es aussieht, sondern Neutriebe. Die größe der Bulben ist beachtlich.
Bernd
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.12 um 14:09 Uhr
Die kleinen von Roman treiben mächtig. Vielleicht kommt es im Frühling zur Blüte
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Catwheazle am 04.Sep.12 um 20:04 Uhr
hmmmm.... so sieht meine aus, die ich als Cremastra appendiculata gekauft habe. Die größten Bulben dürften ca. 4-5 cm Durchmesser haben, das größte Blatt ist fast 60 cm lang. Blätter und Bulben vom Vorjahr sind noch da und intakt, die neuen Bulben fangen gerade an dick zu werden.
.... obs denn wirklich eine ist ???

bin am überlegen wie kalt ich sie diesen Winter halte..... Letzten Winter hatte ich sie bei den Cymbidien so um 10°-15°
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.12 um 20:19 Uhr
bin am überlegen wie kalt ich sie diesen Winter halte..... Letzten Winter hatte ich sie bei den Cymbidien so um 10°-15°
Bernd, frostfrei wird sicherlich ausreichen. Vermutlich werden auch leichte Fröste vertragen
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Catwheazle am 04.Sep.12 um 21:36 Uhr
gut, dann wird sie diesen Winter bei japonicum und co verbringen. Mal sehen, ob sie nächstes jahr mir dann den Gefallen tut und blüht :-)


.... meinst aber schon, daß es eine ist ???
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.12 um 21:40 Uhr
.... meinst aber schon, daß es eine ist ???

Bernd, da müsste man sich die Scheinbulben mal genauer anschauen. Mir kommen die Bulben sehr dick vor.
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Catwheazle am 04.Sep.12 um 21:49 Uhr
mir auch... das sind fast schon Hühnereier ..... spricht aber alles (Wurzeln usw) für eine Orchidee)
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.12 um 22:15 Uhr
..... spricht aber alles (Wurzeln usw) für eine Orchidee)

ja, das auf jeden Fall, aber es gibt da unten in Südchina und weiter südöstlich viele Erdorchideenarten mit Scheinbulben, von Changnienia bis Pleionen
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Catwheazle am 05.Sep.12 um 07:14 Uhr
..... also eventuell ein echten "Ü-Ei" ????
sowas ist ganz nach meinem Geschmack :-)))))
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 19.Mär.14 um 22:38 Uhr
Ich hatte Sämlinge von Roman vor 2 Jahren zwecks Härtetest auch in den Garten ausgepflanzt.
Im vorletzten und im letzten Herbst sind sie nicht wieder erschienen. Im Boden habe ich jedoch noch kleine lebende Pseudobulben gefunden.
Die Art scheint Schwierigkeiten zu haben, ihr Winterblatt ohne Schutz hier durch einen kalten Winter zu bringen. Aber eine gewisse Frostfestigkeit besteht durchaus.
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: plantsman am 15.Dez.15 um 17:39 Uhr
Moin,

wie sieht denn der Bestand an Cremastra appendiculata hier bei den Kollegen aus? Wer die Art kultivieren will und das richtige Plätzchen dafür hat, Hennis hat so ca. 10 Stück bei sich rumstehen. Wie sagte er: "von einem Freak aus dem Osten". Ist das einer von uns grins?
Meine Antwort war "und ein weiterer Freak aus dem Osten nimmt jetzt eine mit...." Kommt ins Kalthaus zu meine Sukkulenten.

Also, wäre doch schön, wenn wir die Art unter die Liebhaber kriegen könnten. Nichts (!) gegen Herrn Hennis, aber große Gärtnereien haben bekanntermassen immer ein wenig Probleme mit besonderen Erdchen.
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Berthold am 15.Dez.15 um 19:45 Uhr
Hatte hier im Frühling endlich auch geblüht, ist dann aber leider abgefault, bzw. abgestorben. Ich weiss nicht, ob die Art nach der Blüte abstirbt oder manchmal vergißt, neue Knollen zu bilden.
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: Volzotan am 15.Dez.15 um 20:50 Uhr
Schön das sie doch geblüht hat, aber schade das es nur so ein kurzes Intermezzo war. Schick sah sie aus.

Gruß Volzotan
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: walter b. am 16.Dez.15 um 11:17 Uhr
Wirklich schöne Blüte, Berthold! Gratulation zum Erfolg und Beileid zum Ableben!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Cremastra appendiculata
Beitrag von: purpurea am 16.Dez.15 um 11:54 Uhr
Was die Winterhärte bedrifft glaube ich dass sie einiges weg stecken kann.Ich habe schon einige Jahre 2 oder 3 Stück im Garten.Wenn es welche sind. :ka
Leider aber noch nie geblüht.Die waren einmal von einer netten Dame  O-)
Als die Welt noch in Ordnung war. grins grins
Titel: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: uwemar am 22.Sep.16 um 11:03 Uhr
Hallo,
hat vielleicht jemand auch erfahrung mit Cremastra appendiculata und Cremastra  uniguiculata gemacht ???
meine appendiculata hat nun zum ersten mal  ein blatt getrieben und jetzt  lese ich fast  überall das sie gar nicht winterhart ist.
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: plantsman am 22.Sep.16 um 23:42 Uhr
Moin,

man muss zwischen winterhart und frostfest unterscheiden. Winterhart würde ich verneinen, aber an einer geschützten Stelle mit guter Schneebedeckung möglicherweise machbar. Als Massstab würde ich Changnienia nehmen, die einen ähnlichen Wachstums-Rhythmus und Verbreitung hat.
"Leider" ist Cremastra appendiculata jedoch bis nach Thailand verbreitet. Es kommt also auch darauf an, welche Herkunft Du hast. Für Spielchen sind Einzelpflanzen aber wohl zu Schade und eine Überwinterung im frostfreien Alpinenhaus die sicherere Alternative. So mach ich es jedenfalls.
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Dioon am 28.Nov.17 um 22:25 Uhr
Hallo...wie siehts mit euren Cremastras aus?
Ich hab meine appenticulata schon 4-5 Jahre...
Sie hat jedes Jahr geblüht..leider immer ohne Samenansatz
hab aber auch nie Bestäuber daran gesehn
Die Blätter sind seit 6 W o chen ausgewachsen...
In den ersten Kahren hatte ich grosse Probleme mit der Wurzelbildung..aber das hat sich wohl erledigt..hab einen..Neuen Trieb dieses Jahr bekommen.
C.uniguicullata..habe ich seit letztem Jahr..kam in einem erbärmlichen Zustand an...es waren 2 Triebe..einer ohne Bulbe eine mit....es war eine Fehllieferung..es sollten eigentlich Aspidistras sein..hahah
Diese beiden sind Klasse gewachsen
Eine hat ein Doppelblatt gebildet..die andere 2 Triebe mit je einem Blatt....es bleibt spannend in 2018
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Berthold am 28.Nov.17 um 23:09 Uhr
Hier leider abgefault :heul
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: purpurea am 29.Nov.17 um 10:44 Uhr
sind alle da, leider aber wieder ohne Blüte.
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Eveline am 21.Apr.18 um 13:19 Uhr
Müßte Cremastra appendiculata noch das alte Blatt jetzt noch haben oder ist sie um diese Zeit schon in Ruhe? Braucht sie in der Ruhezeit trocken?
Die Pseudobulbe im Topf ist hart, ich habe allerdings nur den oberen Bereich befühlt. Soll ich nachsehen, wie es um die Wurzeln bestellt ist?
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Eveline am 13.Okt.18 um 15:32 Uhr
Wie jetzt weiter? Feucht halten?
Eigentlich hatte ich die Cremastra appendiculata schon ausgebucht, aber plötzlich ist ein Blatt da.  :-)
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Berthold am 13.Okt.18 um 16:02 Uhr
Aber nur bügelfeucht. Hier sind alle Pflanzen im Topf plötzlich abgefault
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Eveline am 13.Okt.18 um 17:35 Uhr
Ist es in Ordnung, daß die Bulbe nur mit der unteren Hälfte im Substrat sitzt? Ich war nicht sicher.  Das grüne unscharfe Etwas auf dem Foto links neben dem Blatt ist die Bulbe.
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Eveline am 10.Jan.19 um 15:43 Uhr
Cremastra appendiculata lebt noch.
Titel: Re: Cremstra appendiculata und Cremastra uniguiculata
Beitrag von: Eveline am 08.Aug.19 um 13:21 Uhr
Das Blatt von oben hatte bisher nicht eingezogen, erst jetzt (1. Bild). Ist das nicht verkehrt?

Bei den ausgepflanzten Cremastra sind nun neue Blätter da (2. und 3. Bild). Hoffentlich geht das gut im Freien.

Im Tontopf zeigt sich eine Spitze, wobei ich nicht weiß, ob da dran geknabbert wurde oder ob diese Risse in der Hülle (?) so gehören.