Orchideenkultur

Fachbereich => Terrestrische Orchideen => Paphiopedilum, Phragmipedium, Mexipedium und Selenipedium => Thema gestartet von: Muralis am 13.Aug.19 um 11:02 Uhr

Titel: Paphiopedilum herrmannii
Beitrag von: Muralis am 13.Aug.19 um 11:02 Uhr
Im 2. Versuch ist es mir nun gelungen. Nachdem ein Exemplar mit 2 Knospen vor 2 Jahren in der Spätoktoberhitze des Wintergartens gestorben ist, hab ich seit einem halben Jahr wieder eins, das beim Umsetzen in 2 Teile zerfallen ist. Gerade der kleinere hat jetzt eine sehr hübsche Blüte hervorgebracht.

Die Pflanze scheint einfach in der Kultur zu sein.

Was mich aber interessiert: Ist es eine reine Art oder eine Naturhybride, wie man oft liest? Herr Canh behauptet aus eigener Anschauung das Gegenteil, weil bei ihm die mutmaßlichen Elternarten nicht vorkommen: https://www.slippertalk.com/threads/paphiopedilum-herrmannii-in-situ.35137/ (https://www.slippertalk.com/threads/paphiopedilum-herrmannii-in-situ.35137/)

Ich kann sowohl helenae als auch esquirolei nicht so ohne weiteres in dieser Blüte entdecken...
Titel: Re: Paphiopedilum herrmannii
Beitrag von: FlorianO am 13.Aug.19 um 11:08 Uhr
Eine sehr hübsche Art! Wie groß sind die Pflanzen?
Titel: Re: Paphiopedilum herrmannii
Beitrag von: Muralis am 13.Aug.19 um 11:42 Uhr
Für ein Paphiopedilum sehr klein.