Orchideenkultur

Weitere Themen => Garten und Natur => Thema gestartet von: Eerika am 15.Jun.09 um 18:26 Uhr

Titel: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 15.Jun.09 um 18:26 Uhr
Etwas ganz tolles - Raupe vom Totenkopfschwärmer:

(http://www.eerikas-bilder.de/insekten/schmetterlinge/raupen/totenkopfschwaermer2.jpg)

(http://www.eerikas-bilder.de/insekten/schmetterlinge/raupen/totenkopfschwaermer1.jpg)

(http://www.eerikas-bilder.de/insekten/schmetterlinge/raupen/totenkopfschwaermer3.jpg)

Ist sie nicht hübsch?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 15.Jun.09 um 22:13 Uhr
Zitat von: eerika am 15.Jun.09 um 18:26 Uhr
Ist sie nicht hübsch?

der Schwanz gefällt mir sehr gut.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 15.Jun.09 um 22:16 Uhr
Ist auch erstaunlich, dass sie einen haben.
Würde gerne wissen, wofür der vorgesehen ist. Umsonst gibt es in Natur nichts.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 18.Jun.09 um 23:50 Uhr
Zitat von: Berthold am 15.Jun.09 um 22:13 Uhr
...
der Schwanz gefällt mir sehr gut.

Zitat von: eerika am 15.Jun.09 um 22:16 Uhr
Ist auch erstaunlich, dass sie einen haben.
Würde gerne wissen, wofür der vorgesehen ist.


Hmmm,

der Begriff ist doch so zwiespältig ...

Und deshalb heißt das Teil, welches ein Charaktristikum der Schwärmerraupen ist,  auch so herrlich unverfänglich "Analhorn".
Ob und welche Funktion dieses hat ...  :ka, in meiner Literatur ist da nichts zu finden.


Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: purpurea † am 20.Jun.09 um 18:08 Uhr
Zitat von: PeterH am 18.Jun.09 um 23:50 Uhr
Zitat von: Berthold am 15.Jun.09 um 22:13 Uhr
...
der Schwanz gefällt mir sehr gut.

Zitat von: eerika am 15.Jun.09 um 22:16 Uhr
Ist auch erstaunlich, dass sie einen haben.
Würde gerne wissen, wofür der vorgesehen ist.


Hmmm,

der Begriff ist doch so zwiespältig ...

Ob und welche Funktion dieses hat ...  :ka, in meiner Literatur ist da nichts zu finden.


Schönen Gruß

Peter

Das wissen viele nicht wozu so ein "Ding" da ist und gut ist!! :rot :rot :rot :rot
Gruss Rudolf.V
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Herbert am 27.Jul.11 um 19:07 Uhr
Hallo,

dieses Tierchen jausnet meine winterharte Fuchsie - eine Schwärmerraupe ist es sicher (Horn am Abdomen), aber beim Weinschwärmer bin ich mir nicht sicher.

Kennt sich wer genauer aus?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Milla am 27.Jul.11 um 19:16 Uhr
Hallo Herbert,
ich schätze schon das ist ein Mittlerer Weinschwärmer (Deilephila elpenor) ist.
Sie haben an den Seiten der Brust oft auffällige Augenflecken und das Horn am Hinterende ist kurz.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 27.Jul.11 um 19:17 Uhr
Ja,

das ist die braune Farbvariante des Mittleren Weinschwärmes (Deilephila elpenor), die Raupe tritt ansonsten noch in einem hellen Grün auf.

Man findet die Raupen durchaus regelmäßig auf Fuchsien, sowie im/am Gartenteich an Fieberklee.

Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Herbert am 27.Jul.11 um 19:19 Uhr
Danke für die rasche Bestätigung!

Eigentlich wollte ich die Fuchsie beseitigen, aber jetzt bleibt sie bis zum Herbst als Jausenstation!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: th.k am 09.Okt.11 um 19:10 Uhr
Ich möchte die beiden wunderschönen Schmetterlinge zeigen die beim Baumax um die Buddleja flatterten.

Der erste ist wohl ein Tagpfauenauge (Inachis io)
der zweite vermut ich mal ein Kleiner Fuchs (Aglais urticae)




Ich liebe meine Handykamera
:give-heart
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 09.Okt.11 um 19:22 Uhr
Theodora, wirklich hübsch!  :-)

Leider sind heuer hier auffallend wenige Schmetterlinge zu sehen.  :sad:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: th.k am 09.Okt.11 um 19:25 Uhr
Ich hab heuer nur einige Kohlweisslinge gesehen, einen Zitronenfalter und diese beiden da. Allerdings hatte ich heuer auch kaum Zeit für Draußen außer wenn ICH mal mit dem Hund unterwegs war und  nicht meine Tochter  :sad:.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 09.Okt.11 um 20:01 Uhr
bei mir flattert es  am Schmetterlingsstrauch ...
nur ich bin zu langsam :rot
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: th.k am 09.Okt.11 um 20:15 Uhr
Alwin, sehr schöne Bilder  :yes.
Meine Tochter hat schon gefragt ob man die Buddleja nicht auf den Balkon verpflanzen kann  :-D.

Der Lilienschwärmer ist süß. Bei meiner Mutter schwirren auch immer solche Schmetterlinge rum, ich hab aber vergessen wie die heißen  :bag.
Täubchen?  :ka
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 09.Okt.11 um 20:18 Uhr
Taubenschwänzchen und Bläuling
schwirren meist immer weg
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Charlemann am 09.Okt.11 um 20:18 Uhr
Zitat von: th.k. am 09.Okt.11 um 20:15 Uhr
Täubchen?  :ka

Du meinst bestimmt Taubenschwänzchen.
Diese kleinen "Kolibris".
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: th.k am 09.Okt.11 um 20:21 Uhr
Ja, dankeschön  :blume, das ist er  :-D.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: th.k am 09.Okt.11 um 21:02 Uhr
Danke Peter, wieder was dazugelernt  :blume.

Obwohl ich sicher bin dass ich das hübsche Ding draußen nicht wiedererkennen würde  :bag.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 11.Okt.11 um 19:58 Uhr
Zitat von: th.k. am 09.Okt.11 um 19:10 Uhr
Ich liebe meine Handykamera :give-heart

:thumb

Zitat von: Eveline am 09.Okt.11 um 19:22 UhrLeider sind heuer hier auffallend wenige Schmetterlinge zu sehen.  :sad:

Kann ich so nicht sagen.
Im Frühsommer meine ich sehr viel mehr Schachbrettfalter und Dickkopffalter als sonst gesehen zu haben. Außerdem erstmals Schwalbenschwänze inklusive deren Raupen außerhalb eines NSG.

Bisschen weniger als sonst vielleicht das Landkärtchen und Distelfalter.
Und wie hier (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=1873.msg195941#msg195941) schon erwähnt, die Kalkmagerrasen haben dieses Jahr ziemlich gelitten, das zieht Pflanzen wie Tierchen doch in Mitleidenschaft.

Je nach Art und deren Bedürfnisse (Futterpflanzen, Entwicklungszyklus) ist die Population unterschiedlich.

Außerdem habe ich dieses Jahr erstmalig den Kleinen Feuerfalter, den Kurzschwänzigen Bläuling und den Braunen Feuerfalter geknipst, da will ich mal nicht meckern.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 11.Okt.11 um 20:24 Uhr
Lisa, ich meinte hier im Garten. Wir hatten hier (Stadtgebiet) in den letzten Jahren viel Besuch von Admiral, Tagpfauenauge, Zitronenfalter etc. Heuer viel weniger, obwohl das reife Fallobst (Birnen) immer eine Köstlichkeit für sie darstellte.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 25.Okt.11 um 12:13 Uhr
Welcher Falter ist das denn?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 25.Okt.11 um 15:41 Uhr
Zitat von: Eveline am 25.Okt.11 um 12:13 Uhr
Welcher Falter ist das denn?

Moin,

hättest Du ihn aufgeklappt, dann hättest Du ihn gleich erkannt ...

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Vanessa_Atalanta


Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 25.Okt.11 um 15:52 Uhr
Huch, Vanessa atalanta stand für meinen ursprünglichen Usernamen Patin.

Wie hätte ich den Falter denn aufklappen sollen? Ich dachte, man soll sie nicht berühren. Er war ganz starr und hat sich nicht gerührt, sonst hätte ich ein solches Foto gar nicht geschafft.

Danke!  :-)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ohey am 22.Mär.12 um 18:45 Uhr
Hallo zusammen,
heute beim Spaziergang habe ich eine Raupe gesehen, wir haben den 22.März war schon ein bisschen Erstaunt muss den Winter wohl gut Überstanden haben.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 22.Mär.12 um 18:53 Uhr
Die sind nachtaktiv und fressen von den meisten Pflanzen die Blätter ab.
Sie kennen auch die Beschaffungkosten der Pflanzen, denn sie nehmen nur die teuersten. Tags sitzen sie im Pflanztopf in der Erde und kommen so ca. 2 Stunde nach Sunset raus zum Fressen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 22.Mär.12 um 18:58 Uhr
Hallo Dieter,

das ist die Raupe der allseits häufigen Hausmutter (Noctua pronuba). Die Art überwintert im Raupenstadium und sucht nun einen geeigneten Platz zur Verpuppung.

Die von Berthold beschriebene Nachtaktivität setzt allerdings erst mit dem dritten Larvenstadium ein, vorher sind sie ausschließlich tagaktiv.

Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ohey am 22.Mär.12 um 19:14 Uhr
Hallo Peter,
das ging aber schnell, Vielen Dank habe soeben mal bei Google geschaut.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 22.Mär.12 um 19:35 Uhr
Und wenn sie gross ist, sieht sie so aus:
(http://eerikas-bilder.de/insekten/schmetterlinge/hausmutter1.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Apr.12 um 22:33 Uhr
Dankeschön, Kirsten, der Name sollte stimmen.  :blume
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 11.Apr.12 um 22:41 Uhr
Endlich können die Zitronen wieder zum Falten nach draußen gestellt werden. wurde auch Zeit! ;-)

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 11.Apr.12 um 22:48 Uhr
Wunderschön!

Jedesmal, wenn ich einen Zitronenfalter sehe, fällt mir folgender Spruch ein:
"Ein Zitronenfalter, der Zitronen falten kann
ist genau so selten,
wie ein Abteilungsleiter, der ein Abteil leiten kann."
:-D
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 11.Apr.12 um 22:57 Uhr
Stimmt. Die Zitronen lässt er links liegen, aber mein Lärchensporn hat ihm gefallen :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 13.Apr.12 um 21:39 Uhr
Sehr schön!

Ich habs noch nie geschafft einen zu fotografieren, die sind ja fast immer unterwegs...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 13.Apr.12 um 22:30 Uhr
Mir ist das erst letztes Jahr gelungen.
Ich habe sie immer fliegend gesehen, dieser sass aber sehr ruhig und vor allem lange auf dem Lavendel.
(http://farm7.staticflickr.com/6138/5921228773_6259e9aef8_o.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 13.Apr.12 um 23:28 Uhr
Sehr schön erwischt! aber stimmt sie halten selten still.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 17.Apr.12 um 20:58 Uhr
Was ist das nun für ein Tier auf der Narzisse? Es glaubt, sich auf der Blüte zu tarnen und übernachtet dort.
(http://farm6.staticflickr.com/5462/7088118689_492610eb05_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 17.Apr.12 um 21:14 Uhr
Zitat von: Berthold am 17.Apr.12 um 20:58 Uhr
Was ist das nun für ein Tier auf der Narzisse? Es glaubt, sich auf der Blüte zu tarnen und übernachtet dort.

Aurorafalter, diesmal ein Weibchen

http://de.wikipedia.org/wiki/Aurorafalter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 17.Apr.12 um 23:28 Uhr
Ja, danke, Ralf. Dann will sie wohl hier am Wiesenschaumkraut Eier legen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 30.Jul.13 um 21:08 Uhr
Vor kurzem ist mir die Raupe des Wolfsmilchschwärmers (Hyles euphorbiae) vor die Linse geraten. Sie fressen mit Vorliebe an der Zypressenwolfsmilch (Euphorbia cyparissias) und sind daher häufiger mal auf Halbtrockenrasen anzutreffen. Wie das Bild der Raupe auf meinem Fingern (als Größenvergleich) zeigt, können sie wie die meisten Schwärmerraupen verdammt groß werden.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 10.Aug.13 um 21:03 Uhr
Grade ist mir der passende Falter zu der Raupe, die ich zwei Seiten vorher gezeigt habe, vor die Linse geraten. Selbst mit Blitz war er bei den dämmerigen Lichtverhältnissen zu schnell um auch die Flügel scharf zu bekommen.
Also hier der Wolfsmilchschwärmer (Hyles euphorbiae) an Gewöhnlichem Seifenkraut (Saponaria officinalis):
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 10.Aug.13 um 21:17 Uhr
Tolle Bilder! Dafür dass es Nacht ist...

Schwärmer sind faszinierende Schmetterlinge!

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 16.Aug.13 um 07:38 Uhr
Eine sehr interessante Raupe lief mir gestern über den Weg. Weiss jemand, was das mal werden will, wenn es denn Flügel hat?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 16.Aug.13 um 09:15 Uhr
Wirklich ein hübsches Räupchen  :classic!

Es müßte die Raupe des Schlehen-Bürstenspinners (Orgyia antiqua) sein.
(http://www.schmetterling-raupe.de/art/antiqua.htm (http://www.schmetterling-raupe.de/art/antiqua.htm))

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 16.Aug.13 um 10:36 Uhr
Da hast du wohl recht. Wie so oft, eine schicke Raupe und ein eher langweiliger Falter. Hoffentlich mag die Raupe nicht noch Orchideen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ohey am 07.Sep.13 um 14:08 Uhr
Hallo zusammen,
Gestern waren sehr viele Schmetterlinge bei mir im Garten.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 07.Sep.13 um 14:58 Uhr
 :lupe
Farblich passend zu den Tagetes.   :-)
Ich vermute, hier sind die Schmetterlinge ausgewandert. Kein einziger zu sehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.13 um 17:22 Uhr
Was wird denn wohl daraus, wenn es mal fliegen kann? Die Raupe frisst Hainbuchenblätter. Sie hat sich vor Schreck zusammengerollt, als sie mich erkannt hat.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 08.Sep.13 um 17:52 Uhr
Ja, die ist chic!
Ahorn-Rindeneule, hatten wir hier schon irgendwann mal.
http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Acronicta_Aceris
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 08.Sep.13 um 17:55 Uhr
Seltsam, die Raupe hat an einer kleinen Hainbuche gefressen, die neben einem Kugelahorn steht. Hat sie den Baum verwechselt?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 08.Sep.13 um 17:57 Uhr
Hm, habe nur Tagfalter-Literatur. Laut Wikipedia ist sie nicht allzu wählerisch und futtert von verschiedenen Bäumen.
Außerdem ist vielleicht demnächst Zeit zur Verpuppung, das muss nicht zwangsläufig an der Futterpflanze stattfinden.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 14.Sep.13 um 22:10 Uhr
Sie lieben diesen Schmetterlingsflieder, der heisst ja nicht umsonst so!
Schönes Foto! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 25.Sep.13 um 12:42 Uhr
Schnappschuss vom Pelargonien-Bläuling, mal sehen, ob ich ihn noch "richtig" erwische.
Er wurde wohl mit Geranien aus Südafrika nach Europa eingeschleppt und breitet sich seit den Neunzigern allmählich aus. Hier in Spanien fliegen doch einige.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 25.Sep.13 um 22:02 Uhr
Solch einen Schmetterling habe ich noch nie gesehen, Lisa.

C Falter
(http://s1.directupload.net/images/130925/r28ctrtr.jpg) (http://www.directupload.net)

Schwalbenschwanz
(http://s1.directupload.net/images/130925/6gp5t4u7.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 26.Sep.13 um 08:52 Uhr
Ein toller Schwalbenschwanz, Ralf! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Johannes am 27.Sep.13 um 19:54 Uhr
Ich hatte dieses Jahr das Glück in Südtirol den großen Eisvogel - Limenitis populi - zu fotografieren. Ich bin leider kein großer Schmetterlingsexperte und habe den Namen im Buch nachgelesen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: juba am 27.Sep.13 um 20:27 Uhr
Die Fotos zeigen übrigens einen Trauermantel = Braune Flügeloberseite mit dem typischen gelben Rand.
Es gibt zwar verschiedene Farbformen des Eisvogels, die aber nie einen gelben Flügelrand besitzen, sondern weiße oder orange/blaue gemusterte Bänder.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 27.Sep.13 um 21:13 Uhr
Zitat von: Johannes am 27.Sep.13 um 19:54 Uhr
Ich hatte dieses Jahr das Glück in Südtirol den großen Eisvogel - Limenitis populi - Trauermantel zu fotografieren.

sehr schön, Johannes. Der Falter scheint sehr selten zu sein, ich habe ihn noch nie gesehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 27.Sep.13 um 21:46 Uhr
Da hat juba recht, ist ein Trauermantel. Trotzdem eine nicht weniger beneidenswerte Begegnung, Johannes!  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Johannes am 27.Sep.13 um 22:20 Uhr
vielen Dank für die Infos. Die Bilder habe ich Ende August gemacht. An diesem Tag fand ich auch noch Goodyera repens, von denen ich in Kürze Mal ein paar Bilder zeigen werde.

Alles Gute,
                 Johannes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 27.Sep.13 um 22:33 Uhr
Polyommatus coridon, der Silbergrüne Bläuling. Fliegt im Hoch-/Spätsommer gerne reichlich.  :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 05.Okt.13 um 14:14 Uhr
Dieser Delta-Flügler schläft tagsüber am Badezimmerfenster. Welcher Falter ist es?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 09.Okt.13 um 13:08 Uhr
Ich würde auf eine Eule tippen...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Okt.13 um 20:55 Uhr
Was haben wir denn hier?

Bild 3 ist ein Cfalter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 11.Okt.13 um 21:03 Uhr
Bild eins zeigt ein Ochsenauge, Ralf.

Auf dem zweiten sieht es nach Dickopffalter aus? Mit blauer Flügeloberseite?  :ka Dazu fällt mir nichts ein... Hm. Hast Du von dem noch andere Fotos?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Okt.13 um 21:06 Uhr
Jep, zwei Bilder davon sind noch da, Lisa.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 11.Okt.13 um 21:12 Uhr
Wann und wo hast Du den denn gefunden? Ich tippe auf Eichenzipfelfalter. *neidischbin* Aber die Flugzeit...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Okt.13 um 21:15 Uhr
Die Bilder stammen noch vom Juli, sie wurden in der Nähe von Gemünden/Main geschossen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tyr am 11.Okt.13 um 21:18 Uhr
Zitat von: Lisa. am 11.Okt.13 um 21:12 Uhr
Wann und wo hast Du den denn gefunden? Ich tippe auf Eichenzipfelfalter. *neidischbin* Aber die Flugzeit...
Das sehe ich auch so, ich würde sogar sagen das es ein Weibchen ist.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 11.Okt.13 um 21:21 Uhr
Ja, das ist einer, Favonius quercus.  :thumb
Mit "wo" meinte ich eher Habitat, also sonniger, lockerer Wald mit Eichen z.B..
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 11.Okt.13 um 21:21 Uhr
Wieso haben sie die einseitig blaue Färbung?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 11.Okt.13 um 21:23 Uhr
Der rechte Vorderflügel scheint zu fehlen oder ist vom Hinterflügel verdeckt, deshalb einseitig. Sieht ziemlich tot aus.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Okt.13 um 21:27 Uhr
Zitat von: Lisa. am 11.Okt.13 um 21:23 Uhr
Der rechte Vorderflügel scheint zu fehlen oder ist vom Hinterflügel verdeckt, deshalb einseitig. Sieht ziemlich tot aus.

Jep, der war hinüber, dann gehört dieses Foto wohl auch dazu.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 11.Okt.13 um 21:32 Uhr
Lisa, ich war so fasziniert von dem Blau, daß ich gar nicht bemerkte, daß da ja etwas fehlt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 11.Okt.13 um 21:36 Uhr
Sehr verständlich bei den hübschen Kleinen.  :-)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Okt.13 um 21:43 Uhr
Kleiner Fuchs
Zitronenfalter
?

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Okt.13 um 22:19 Uhr
Meine letzten beiden Schmetterlinge für dieses Jahr; wie heißen sie?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 11.Okt.13 um 22:30 Uhr
Kleiner Schillerfalter und Landkärtchen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 11.Okt.13 um 22:42 Uhr
Danke, Lisa.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 21.Okt.13 um 22:40 Uhr
Wir hatten gestern noch Besuch von einem Admiral.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 21.Okt.13 um 23:59 Uhr
Schön, Ralf!
Ich habe dieses Jahr seeeehr wenige Schmetterlinge hier gesehen. Gestern saß ein Admiral auf einer auf dem Boden liegenden Birne, die dreifarbige Besucherkatze pirschte sich ran. Ich sah das Unglück kommen, versuchte durch heftiges Rufen und Fuchteln die Katze abzulenken, sie jedoch schenkte mir nicht die kleinste Spur von Beachtung und verspeiste den Schmetterling.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 22.Okt.13 um 00:04 Uhr
Das ist ärgerlich, Eveline. Es gibt eine Lösung für dein Problem, setze doch einfach "Falschen Hasen" auf deine Speisekarte.  ;-)

Wir haben dieses Jahr fast keine Marienkäfer gesehen, ich glaube es waren insgesamt 5 Stk.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 22.Okt.13 um 00:30 Uhr
Jetzt, da Du es erwähnst: Hier auch sehr selten Marienkäfer gesichtet, nicht mal die asiatischen.

Zum falschen Hasen:
Ich hatte in der Vergangenheit mal - ich war gerade beim Gartengießen - einer Besucherkatze zur Bekanntschaft mit dem Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch verholfen, denn sie besuchte jeden Tag meinen Gemüsegarten und versteckte dort ihre Häufchen. Blöderweise wurde ich dabei von der Besitzerin der Katze beobachtet. Kurze Zeit danach war ihre Katze offensichtlich verschwunden, was ich den Steckbriefen auf nachbarlichen Zäunen und Bäumen entnahm. Was soll ich sagen? Sie schneidet mich heute noch, obwohl ich mit dem Verschwinden ihrer Katze aber sowas von absolut nichts zu tun hatte.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 22.Okt.13 um 00:37 Uhr
Zitat von: Eveline am 22.Okt.13 um 00:30 Uhr
Sie schneidet mich heute noch, obwohl ich mit dem Verschwinden ihrer Katze aber sowas von absolut nichts zu tun hatte.

Ich hätte an ihrer Stelle ja mal Deinen Gemüsegarten umgegraben, und insbesondere die Stelle, wo die grossen Fritillaria imperialis stehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 22.Okt.13 um 00:40 Uhr
Du bringst mich da auf eine Idee!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 26.Okt.13 um 22:49 Uhr
Bei den Schmetterlingen ist es noch lange nicht gelaufen!

Ich war am Dienstag leuchten und ködern, bei 2-stelligen Nachttemperaturen. Die Ergebnisse waren umwerfend, ich hatte mindestens 150 Eulenfalter, am Leuchtturm auch noch einiges an Geometriden, vor allem Herbst- und Frostspanner.

Und genau jetzt - um den heutigen österreichischen Nationalfeiertag - ist die richtige Zeit für den Wiesenspinner Lemonia dumi. Die Tiere leben nur 1 Tag, fliegen auf extensiven besonnten Wiesen (genau dort, wo auch die Orchideen wachsen) und fliegen konzentriert etwa zwischen halb und dreiviertel zwölf. Da locken die geschlüpften Weibchen mit ihren Sexuallockstoffen die Männchen aus Kilometern Entfernung an. Bereits am frühen Nachmittag ist der Spuk vorbei, aber mit Glück kann man noch ein eierlegendes Weibchen finden.



Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 26.Okt.13 um 23:02 Uhr
Okay, Berthold, zur Beruhigung: So sieht er von oben aus, ein ganz normaler Noctuid. Nur mit einer traumhaften Färbung und Zeichnung - unter den hunderten Noctuidenarten eine meiner Favoriten  :classic
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 03.Nov.13 um 12:13 Uhr
Das ist ja einmal wirklich eine prachtvolle Eule!!!    :swoon

Die ist wohl auch praktischer als viele andere aus der Verwandtschaft, die - bzw. deren Raupen - ja wirklich ausgesprochen lästig sein können, weil sie relativ wahllos in ihren Futterpflanzen sind...

Habe ich noch nie gesehen.

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 03.Nov.13 um 18:44 Uhr
Ja, gerade im Herbst nach dem Einräumen der ganzen Pflanzen stelle ich immer wieder Fraßschäden fest, verursacht durch die miteingetragenen Noctuidenraupen. Gelegentlich naschen die auch mal an weicheren Orchideenblättern.

Griposia aprilina ist dagegen in dieser Hinsicht harmlos. Brauchte auch einige Zeit, die einmal zu finden, sie dürfte aber doch in Eichenwäldern weit verbreitet sein, wenn auch anscheinend in geringer Dichte. Und wer geht schon im Oktober raus in den Wald leuchten und ködern, wo es doch um diese Zeit von feindlichen Jägern nur so wimmelt?  :nee
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 03.Nov.13 um 23:14 Uhr
Die naschen auch an Blüten! Und das nicht zu knapp!

Einmal hat mir eine in einer Nacht drei Blüten einer Cattleya perrinii bis zur Unkenntlichekeit zerlegt. Die Raupe selbst war dann ganz rosa und dadurch ziemlich leicht zu finden.

War fast schön; blöd, dass sie das Ganze nicht übelebt hat... :-D

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 06.Nov.13 um 08:45 Uhr
Noctuiden-Raupen werden bei mir bestenfalls beim Fenster rausgeworfen, letztens wurden auch 2 im Tauchkübel ertränkt, nachem sie von einer zu tauchenden Dendrobie abgeschwommen sind. Faunistisch ist das ziemlich sicher lauter "Schlatz".

Wer aber Angst hat, dass es jetzt mit den Schmetterlingen aus ist: Gestern sind vor der Regenfront die Temperaturen kurz auf 0°C abgestürzt. Sofort war die Hauswand voll mit Kleinen Frostspannern (Operophtera brumata). Es geht also erst richtig los  :-D
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ohey am 08.Jul.14 um 16:04 Uhr
Hallo zusammen,
habe hier einige Schmetterlinge wo mir die Namen fehlen, vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Auf einem Foto sind 2 verschiedene zu sehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 08.Jul.14 um 17:16 Uhr
Hallo Dieter,

deine ersten Bilder zeigen den Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina, kenntlich an den verdunkelten Hinterflügeln; das letzte den Geometriden Rheumaptera subhastata
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ohey am 08.Jul.14 um 18:05 Uhr
Hallo Muralis,
vielen Dank für die schnelle Bestimmung.
Aber auf den ersten beiden Bildern ist neben den Melitaea diamina noch ein anderer zu sehen völlig ohne Punkte.
Kennst du den auch?

LG
Dieter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 08.Jul.14 um 18:30 Uhr
Der punktfreie scheint ein Bläuling zu sein, aber frag mich nicht, welcher.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 09.Jul.14 um 00:18 Uhr
Den hab ich übersehen. Er ist nicht blau, also wahrscheinlich Zwergbläuling Cupido minimus, das ist der von Estland  grins

diamina und minimus fliegen in den Kalkalpen gern zusammen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ohey am 09.Jul.14 um 07:49 Uhr
Hallo Muralis,
die habe ich alle am kleinen Ahorn-Boden im Karwendelgebirge bei unserer Wanderung gesehen, wir waren in der Eng und haben von dort aus Wanderungen gemacht.
Danke für die Namen.

LG
Dieter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 23.Jul.14 um 23:01 Uhr
Ich mach hier mal weiter :-D
Ein schöner Kaisermantel, der sich nach anfänglicher Schüchternheit doch noch fotografieren ließ.

LG
Kirsten
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 23.Jul.14 um 23:13 Uhr
Oh wie schön, den Kaisermantel ist hier so selten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 23.Jul.14 um 23:23 Uhr
Eerika danke :classic Hier ist er auch nicht gerade häufig anzutreffen. Und dies ist der erste den ich fotografieren konnte, ansonsten konnte ich bisher nie sicher sein, dass es wirklich einer ist, was da so golden durch Wald und Wiese flattert. Wenn sie sich nicht niederlassen, sind sie schlecht zu identifizieren :ka
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 23.Jul.14 um 23:24 Uhr
Genau. Ich habe den Kaisermantel hier nur ein mal gesehen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 23.Jul.14 um 23:28 Uhr
Einen Kaisermantel habe ich in diesem Jahr noch nicht gesehen.
Aber das hier, was ist das?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 23.Jul.14 um 23:29 Uhr
Russischer Bär? Oder eher spanische Fahne?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 23.Jul.14 um 23:31 Uhr
Ja, der Russe - Euplagia quadripunctaria :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 23.Jul.14 um 23:35 Uhr
Ralf, auf deinem Schmetterlingsflieder gibt es ja allerhand Exoten, Russen und Spanier, beneidenswert. Bei uns dieses Jahr nix, bloß Kohlweißlinge und gel. mal ein Pfauenauge.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 23.Jul.14 um 23:37 Uhr
Dieses Exemplar wußte anscheinend nicht, dass es ein Nachtfalter ist. Das Bild entstand gegen 16:00 bei vollem Sonnenschein und das im Spessart.  :ka
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 23.Jul.14 um 23:40 Uhr
Kirsten, bei uns daheim sieht es nicht anders aus als bei dir, ebenfalls nur Kohlweisslinge und Tagpfauenaugen. In diesem Jahr ist der Wurm drin.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 23.Jul.14 um 23:50 Uhr
Ich hatte Euplagia auch schon tagsüber am Schmetterlingsflieder.
Ansonsten same here, es scheint in der stadt kaum mehr Insekten zu geben, nicht nur Falter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 23.Jul.14 um 23:57 Uhr
Mir ist noch ein weiterer Falter über den Weg geflattert, leider in voller Sonne. Der Schmetterling war gelblich, um was könnte es sich handeln?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 24.Jul.14 um 08:11 Uhr
Moin,

ich würde meinen, es ist ein etwas überbelichtetes Exemplar des Schachbrett-Falters (Melanargia galathea).
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 24.Jul.14 um 08:51 Uhr
Wir haben dieses Jahr auffallend viele Braune Wald vögel und Zitronenfalter.
Den Zitronenfalter habe ich sogar erwischt, ich mache mich nachher an die Bilder.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 24.Jul.14 um 08:59 Uhr
Kann man erkennen, welcher Falter das ist? Er ist sehr klein. Mit ausgebreiteten Flügeln habe ich ihn leider nicht gesehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 24.Jul.14 um 09:05 Uhr
Dickkopf?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 24.Jul.14 um 23:24 Uhr
Danke, Tobias, Schachbrettfalter sollte hinkommen auch wenn ich den nicht so gelblich in Erinnerung habe.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 25.Jul.14 um 01:02 Uhr
Eveline, das ist ein Dickkopffalter, vermutlich aus der Gattung Thymelicus.
Eine genauere Bestimmung traue ich mir aber nicht zu, da gibts einige sehr ähnliche.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 25.Jul.14 um 09:47 Uhr
Ich danke Euch.
Meist kann ich Schmetterlinge nicht genau betrachten, sie sind so schnell wieder weg. Ein Glücksfall, wenn ich mal einen halbwegs scharf aufs Foto bekomme.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 25.Jul.14 um 16:33 Uhr
Es ist Thymelicus sylvestris, der "Braunkolbige Braun-Dickkopffalter", kenntlich an den hellen Unterseiten der Fühlerkolben. Der Schwarzkolbige B...... hätte dunkle.

Bei mir war heute der für mich erste Segelfalter der 2. Generation ausgerechnet in meinem Garten zu sehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 25.Jul.14 um 17:52 Uhr
Wolfgang, Du hast ja Exoten in deinem Garten  :thumb

Von mir ein Kleiner Kohlweissling
(https://farm6.staticflickr.com/5572/14740016644_23121a3e49_o.jpg)

und Zitronenfalter
(https://farm4.staticflickr.com/3863/14739206161_c1b29487d4_o.jpg)

(https://farm6.staticflickr.com/5556/14719369426_05df9de0f4_o.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 25.Jul.14 um 19:43 Uhr
Zitat von: Eerika am 25.Jul.14 um 17:52 Uhr
Wolfgang, Du hast ja Exoten in deinem Garten  :thumb

Mitnichten - ich liege hier im Segelfalter-Areal. Den gibt´s praktisch überall, wo Schlehen vorkommen und er legt auch Eier z.B. an Pfirsich, Marille oder Weißdorn, wenn ich auch weiß, dass er in Deutschland sehr selten ist. In meinen Garten kommt er aber nur, weil die Nachbarn links und rechts Schmetterlingsflieder haben. da nützt die ganze ökologische Gestaltung meines Gartens nichts.

Super Treffer von dem nagelneuen Kl. Kohlweißling. Eine Art, die man kaum fotografiert, und ich denke noch dran, wie wir dann ein Bild für unser Schmetterlingsbuch gesucht haben...

Der Zitronenfalter ist ein taufrischer der neuen Generation. Er wird dann irgendwo im Freien Überwintern, wenn er nicht zuvor schon gefressen wurde.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 25.Jul.14 um 22:39 Uhr
Der Segelfalter ist toll, gesehen haben wir auch welche sie waren allerdings sehr kamerascheu.

Hier noch drei uns unbekannte Flattermänner.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 26.Jul.14 um 10:39 Uhr
Auf Bild 1 und 3 sitzt das Große Ochsenauge (Maniola jurtina), Nr. 2 ist der Braune Waldvogel (Aphantopus hyperantus), auch als Schornsteinfeger bekannt. Beide Arten gehören zu den Augenfaltern (Satyrinae).
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 26.Jul.14 um 22:31 Uhr
Vielen Dank, Matthias.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 28.Jul.14 um 11:10 Uhr
Wieder was aus meinem Garten von heute: ein frisch geschlüpfter Falter von Zygaena filipendulae. Ist zwar das häufigste "Blutströpfchen", aber im eigenen Garten muss man den auch erst einmal haben.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 28.Jul.14 um 13:25 Uhr
Sitzt die Zygaena filipendulae tatsächlich auf einem Echten Mädesüß, Filipendula ulmaria? Diese Pflanze habe ich im Garten aber leider den Falter nicht. Noch nie gesehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 28.Jul.14 um 13:57 Uhr
Toll! Zygänen im eigenen Garten, das ist wirklich was Besonderes!!!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 28.Jul.14 um 16:42 Uhr
Zitat von: walter b. am 28.Jul.14 um 13:57 Uhr
Toll! Zygänen im eigenen Garten, das ist wirklich was Besonderes!!!

Dafür hab ich auch 14 Jahre gearbeitet. Sensenmähen statt Rasenmähen, Chemieverbot, Artenvielfalt, heimische Gehölze statt Ziersträucher usw. usf. Dann kriegt man eben manchmal sogar echte Raritäten.

Die Zygaene sitzt auf einem Blütenstand der Wilden Möhre Daucus carota, auf den ich sie vorher setzte. An der Hauswand hätte das Foto nichts hergegeben. Im Vorjahr sind sie massiv eingewandert. Da sind viele Raupen auf die Hauswand gekrochen und haben sich verpuppt. Heuer habe ich nur eine Puppe auf der Garagenwand des Nachbarn, dennoch habe ich schon einige Falter gesehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 28.Jul.14 um 20:16 Uhr
 :thumb
So was gibt es hier in der Gegend nicht.

Hast Du vielleicht auch Taubenschwänzchen bei dir?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 28.Jul.14 um 22:39 Uhr
Zitat von: Eerika am 28.Jul.14 um 20:16 Uhr
Hast Du vielleicht auch Taubenschwänzchen bei dir?

Jede Menge. Sie haben täglich meinen Lavendel abpatrouilliert.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 29.Jul.14 um 00:01 Uhr
Das dachte ich mir. Und wo bleiben die Fotos?  :heul
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 29.Jul.14 um 11:31 Uhr
Die Art ist mir eigentlich zu kommun, da gibt es viele interessantere Arten  :-D
Es hat mich am 27.6. aber doch gereizt, Flugaufnahmen zu versuchen. leider nur halbherzig, denn dann sind mir wieder andere Viecher in die Quere gekommen
An dem Tag habe ich übrigens auch meine presidentensis fotografiert, die ich als solche gekauft habe.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 29.Jul.14 um 19:55 Uhr
Im Juni war ich an der Mosel, um Apollofalter zu fotografieren. Taubenschwänzchen flogen auch. Hier eines an Natternkopf.
(http://abload.de/img/zmo1qsuxt.jpg) (http://abload.de/image.php?img=zmo1qsuxt.jpg)

Das Objekt der Begierde.
(http://abload.de/img/zmo10s1u03.jpg) (http://abload.de/image.php?img=zmo10s1u03.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 29.Jul.14 um 21:03 Uhr
Der Apollo ist wirklich schön. Hier habe ich noch nie einen gesehen. Taubenschwänzchen auch nur ganz selten, leider.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 29.Jul.14 um 21:26 Uhr
Tolle Fotos, danke!  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 12.Aug.14 um 23:00 Uhr
Diese Beiden sind uns im Spessart begegnet, weiss jemand was das ist?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 12.Aug.14 um 23:30 Uhr
Aus der Raupe wird einmal ein Mondvogel werden ...


Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 12.Aug.14 um 23:55 Uhr
Aus solch einer hübschen Raupe wird ein doch eher hässlicher Nachtfalter, die Metamorphose ist also nicht mit allen Faltern gnädig.  :lupe
Danke, Peter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 13.Aug.14 um 08:32 Uhr
Ich finde den Mondvogel nicht hässlich, sondern sehr interessant.
Da gibt es viele andere, die langweiliger aus sehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 13.Aug.14 um 09:11 Uhr
Zitat von: Ralf am 12.Aug.14 um 23:55 Uhr
Aus solch einer hübschen Raupe wird ein doch eher hässlicher Nachtfalter, die Metamorphose ist also nicht mit allen Faltern gnädig.  :lupe
Danke, Peter.

Der "Mondvogel" ist ungefähr 5x schöner als der von dir fotografierte "Schornsteinfeger"  grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 13.Aug.14 um 15:51 Uhr
Zitat von: Ralf am 12.Aug.14 um 23:55 Uhr
...
die Metamorphose ist also nicht mit allen Faltern gnädig.  :lupe
...


Das läuft halt manchmal ähnlich wie bei vielen Frauen, die sich stundenlang vor dem Spiel metamorphisieren ...


Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 25.Aug.14 um 21:06 Uhr
Dieser Nachtfalter hat sich über die Geranien hergemacht; wie heißt er?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 25.Aug.14 um 21:16 Uhr
Sehr schön, den kann man nicht so leicht erwischen!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 26.Aug.14 um 00:34 Uhr
Zitat von: Ralf am 25.Aug.14 um 21:06 Uhr
Dieser Nachtfalter hat sich über die Geranien hergemacht; wie heißt er?

Ralf,
schau doch mal ins ins griechische Alphabet ..., dann kannst Du diesen Eulenfalter auch selbst benennen.  :thumb


Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 26.Aug.14 um 20:16 Uhr
Eine Gammaeule, danke Peter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 29.Aug.14 um 17:57 Uhr
Hier auch eine unbekannte Raupe

Gute Tarnfarbe
(https://farm6.staticflickr.com/5588/14887112349_3906a2e282_b.jpg)

Auf dem weissen Hintergrund sieht es auch wie ein Aststück aus
(https://farm6.staticflickr.com/5591/15070790071_da1b7f3862_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 29.Aug.14 um 20:32 Uhr
Ich habe noch mal nachgeschaut - jetzt hat die Raupe sich bewegt und es sieht jetzt fast wie ein Suchbild aus
(https://farm6.staticflickr.com/5589/14888637047_646ebca9cb_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 29.Aug.14 um 21:04 Uhr
Ist irgendein Spanner, aber frag mich nicht welcher.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 02.Nov.14 um 12:13 Uhr
ich glaube es ja selber kaum
... aber Schmetterlinge sind treu ...
vor 2 Jahren hatte ich im Büro ein Pfauenauge über wintert
nun kommt zum Winter Anfang immer einer auf Besuch
:freund Berthold ... so etwas gibt es auch  :lupe
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lexa am 05.Aug.15 um 23:29 Uhr
Ich will mal die Schmetterlinge aus der Versenkung holen...

Hier ein wunderschönes Tagpfauenauge

(http://fs1.directupload.net/images/150805/wxh5etjm.jpg) (http://www.directupload.net)

Seinen Namen kenne ich leider nicht.

(http://fs1.directupload.net/images/150805/mrhdi8jt.jpg) (http://www.directupload.net)

Viele Grüße, Alexandra.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 06.Aug.15 um 09:48 Uhr
Toll Alexandra!


Wieso, zum Kuckuck kenne ich diesen Fred denn noch nicht?  :lupe

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 06.Aug.15 um 10:09 Uhr
Alexa, ist das evtl. der Kaisermantel?

Natascha, nun kennst du es, also her mit den Bilder, ich freue mich schon drauf!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Irina am 06.Aug.15 um 11:58 Uhr
Zitat von: Eerika am 15.Jun.09 um 18:26 Uhr

(http://www.eerikas-bilder.de/insekten/schmetterlinge/raupen/totenkopfschwaermer3.jpg)

Ist sie nicht hübsch?

Auch gerade erst entdeckt, das gelb ist ja genau nach meinem Gusto!  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 06.Aug.15 um 20:03 Uhr
Wenn ich heute nicht denselben fotografiert habe (ist noch nicht bearbeitet) Alexandra und da werfe ich mal Mesoacidlia aglaja (Großer Perlmutterfalter) in den Raum und warte was der Peter meint.  :popcorn:

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 06.Aug.15 um 20:12 Uhr
Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia)

(https://farm1.staticflickr.com/534/19398040029_ce5e312572_z.jpg)

Schachbrettfalter

(https://farm4.staticflickr.com/3814/19938368315_5947e6e475_z.jpg)

Hauhechelbläuling (Polyommatus icarus)

(https://farm4.staticflickr.com/3772/19673793163_632773fdc2_z.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lexa am 06.Aug.15 um 20:39 Uhr
Wow, die sind auch toll! Kaisermantel könnte passen, aber ich kenne mich ehrlich gesagt gar nicht aus. Kann gerade noch einen Zitronenfalter identifizieren  :classic
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 06.Aug.15 um 20:43 Uhr
Zitat von: Lexa am 06.Aug.15 um 20:39 Uhr
ich kenne mich ehrlich gesagt gar nicht aus. Kann gerade noch einen Zitronenfalter identifizieren  :classic

Alexandra, aber glaube bitte nicht, dass der Zitronenfalter Zitronen faltet :nee
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 06.Aug.15 um 20:53 Uhr
Natascha, wie früh stehst du denn auf, wenn der Wachtelweizen-Scheckenfalter noch Tautropfen dran hat?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 06.Aug.15 um 21:15 Uhr
Zitat von: Ralla am 06.Aug.15 um 20:53 Uhr
Natascha, wie früh stehst du denn auf, wenn der Wachtelweizen-Scheckenfalter noch Tautropfen dran hat?

Das Scheckenfalterhabitat ist mit dem Motorroller ungefähr 15 Minuten (+15 Minuten Fußmarsch) von mir entfernt und liegt morgens noch recht schattig, da reicht es vollkommen aus wenn ich gegen halb sieben da bin.
Anders sieht es bei Aufnahmen aus mit Sonnenaufgang, da machts schon aua wenn der Wecker klingelt.

Bläuling im Sonnenaufgang:
(https://farm1.staticflickr.com/396/18074823094_7534c0399c_z.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 06.Aug.15 um 21:31 Uhr
Zitat von: Natascha am 06.Aug.15 um 21:15 Uhr
Anders sieht es bei Aufnahmen aus mit Sonnenaufgang, da machts schon aua wenn der Wecker klingelt.

Bläuling im Sonnenaufgang:


Aber der Schmerz verschwindet doch, wenn Du das Ergebnis auf dem Rechner siehst, oder? :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 06.Aug.15 um 21:51 Uhr
Zitat von: Berthold am 06.Aug.15 um 20:43 Uhr
Alexandra, aber glaube bitte nicht, dass der Zitronenfalter Zitronen faltet :nee

Kennst du den Spruch:

Ein Zitronenfalter, der Zitronen falten kann
ist genau so selten,
wie ein Abteilungsleiter, der eine Abteilung leiten kann! :-D

Tolle Fotos, Natascha! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 06.Aug.15 um 21:56 Uhr
Zitat von: Natascha am 06.Aug.15 um 21:15 Uhr
..., da reicht es vollkommen aus wenn ich gegen halb sieben da bin.


Um die Uhrzeit bin ich, wenn keine Ausnahmesituationen sind, nur in der Waagerechten zu konsultieren.  :nee Ich bewundere alle, die das schaffen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lexa am 06.Aug.15 um 22:03 Uhr
Nein Eerika, den kannte ich noch nicht, aber man lernt hier immer wieder dazu  grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 06.Aug.15 um 22:23 Uhr
Zitat von: Eerika am 06.Aug.15 um 21:51 Uhr

Kennst du den Spruch:

Ein Zitronenfalter, der Zitronen falten kann
ist genau so selten,
wie ein Abteilungsleiter, der eine Abteilung leiten kann! :-D

Tolle Fotos, Natascha! :thumb

Den kenn ich auch  :-D...  Nur etwas abgewandelt und zwar :

Wer glaubt, dass Abteilungsleiter Abteilungen leiten,
glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 06.Aug.15 um 22:52 Uhr
Hervorragende Aufnahmen, Natascha!  :thumb :thumb :thumb
Da muß sofort ein Danke (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=447.msg380648#msg380648) her.  :-)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 07.Aug.15 um 06:31 Uhr
Ich bin Frühaufsteher Carola, das geht fast wie vons elbst, nur nicht wie erwähnt deutlich vor Sonnenaufgang.


Zitat von: Berthold am 06.Aug.15 um 21:31 Uhr

Aber der Schmerz verschwindet doch, wenn Du das Ergebnis auf dem Rechner siehst, oder? :thumb

Ja wenn es denn zufriedenstellend ist, es gibt sehr viel Ausfall Berthold. (Wetter, Model hat Migräne, menschliches Versagen...)  grins


Eveline  :einig:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kerstin am 08.Aug.15 um 20:04 Uhr
Tolle Aufnahmen, Natascha! :thumb

Bei diesem kleinen hellblauen Kerl , hätte ich mir ruhig mehr Mühe geben können.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 08.Aug.15 um 20:13 Uhr
Das machst Du dann nächstes mal, einverstanden?  ;-)

Ich habe eine Gammaeule erwischt, meistens sind sie nur am Flattern
(https://farm1.staticflickr.com/495/20216840448_50be01f1b7_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 09.Aug.15 um 21:08 Uhr
Sehr fein Eerika!

:thumb :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 10.Aug.15 um 05:22 Uhr
Zitat von: Kerstin am 08.Aug.15 um 20:04 Uhr

Bei diesem kleinen hellblauen Kerl , hätte ich mir ruhig mehr Mühe geben können.

Das könnte der Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus) sein.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 12.Aug.15 um 09:49 Uhr
Ich habe keine Ahnung was ich da fotografiert habe, Länge war etwa 1,5 cm  :lupe :ka
Ev. eine Frostspannerraupe?

Klicken schärft!  :devil
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kerstin am 19.Aug.15 um 18:01 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 10.Aug.15 um 05:22 Uhr
Zitat von: Kerstin am 08.Aug.15 um 20:04 Uhr

Bei diesem kleinen hellblauen Kerl , hätte ich mir ruhig mehr Mühe geben können.

Das könnte der Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus) sein.

Danke Matthias. :blume
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kerstin am 23.Aug.15 um 10:10 Uhr
Schmetterlinge und Wespen scheinen sich sehr gut zu vertragen. :freund


Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 24.Aug.15 um 10:42 Uhr
Wie heißt denn dieser Falter mit der interessant gezeichneten Flügelunterseite?

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 24.Aug.15 um 10:52 Uhr
Zitat von: walter b. am 24.Aug.15 um 10:42 Uhr
mit der interessant gezeichneten Flügelunterseite?

Man nennt es "zahnsteinfarbig" :classic
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 24.Aug.15 um 14:22 Uhr
Dieser Falter schläft an meinem Dendrobium hancockii. Na ja, man sagt ja, wer schläft, sündigt nicht. Aber hoffentlich hat sich das Tier diese Pflanze nicht zum Eierlegen ausgesucht.
Was könnte es sein? Der Falter ist etwa 2 cm gross. 
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 24.Aug.15 um 14:51 Uhr
Diesen Schmetterling würde ich rasch entfernen. Es dürfte sich um eine Eule handeln und deren Raupen können ganz schönen Schaden an den Pflanzen anrichten. Mir hat so ein Monster einmal in einer Nacht einen ganzen Blütenstand mit mehreren Blüten von Cattleya perrinii zerstört. Dass sie die rosa Färbung der üppigen Kost angenommen hatte, fand ich nur bedingt befriedigend und hat mich nicht friedlicher gestimmt...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 25.Aug.15 um 19:04 Uhr
Nierenfleck-Zipfelfalter (Thecla betulae), sehr schön Kerstin!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 25.Aug.15 um 20:35 Uhr
Buchen - Streckfuß, ich denke, das ist eine Jungraupe.

(https://farm6.staticflickr.com/5693/20877266105_46fa840cc7_c.jpg)

(https://farm6.staticflickr.com/5702/20689275118_cc1690fa78_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 25.Aug.15 um 22:08 Uhr
Hallo Natascha,

danke für den Namen!
Der Falter gefällt mir sehr gut!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 26.Aug.15 um 13:04 Uhr
Mit Eule liegst du nicht richtig, Walter, vielmehr handelt es sich um einen Ampfer-Wurzelbohrer. Die Wurzelbohrer zählen trotz ihrer Größe zu den Kleinschmetterlingen. Wie sein Nahrungsspektrum genau ausschaut, weiß ich leider nicht.

Kerstin hat was Schönes erwischt, einen Nierenfleck-Zipfelfalter, der in die Verwandtschaft der Bläulinge fällt. Die Falter bekommt man nur selten zu Gesicht, die kalkweißen Eier findet man leicht im Winter in den oberen Zweiggabeln von Schlehenbüschen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 26.Aug.15 um 23:00 Uhr
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für die Aufklärung!

Die Raupe des Ampfer-Wurzelbohrers bohrt hoffentlich nur in Ampfer-Wurzeln...

Viele Grüße
Walter

PS: Meine Eulen-Geschichte stimmt aber wirklich, die Viecher sind ein Albtraum!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 26.Aug.15 um 23:45 Uhr
Zitat von: Muralis am 26.Aug.15 um 13:04 Uhr
Mit Eule liegst du nicht richtig, Walter, vielmehr handelt es sich um einen Ampfer-Wurzelbohrer. Die Wurzelbohrer zählen trotz ihrer Größe zu den Kleinschmetterlingen. Wie sein Nahrungsspektrum genau ausschaut, weiß ich leider nicht.

Aus dem Namen kann man auf die Futterpflanze schliessen, denke ich. Sauerampfer gibt es hier in der Wiese sehr viel. Da käme mir ein Wurzelbohrer gerade recht. :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 27.Aug.15 um 10:43 Uhr
 :thumb Eerika!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kerstin am 02.Okt.15 um 13:04 Uhr
Raupen habe ich keine.
Aber es fliegen noch Schmetterlinge.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kerstin am 02.Okt.15 um 13:11 Uhr
Ein Admiral glaube ich.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 02.Okt.15 um 13:52 Uhr
Ja, das ist ein Admiral!

Dass sie noch fliegen, ist kein Wunder bei den schönen, warmen und sonnigen Tagen!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 02.Okt.15 um 13:55 Uhr
Das vor dem Adminral sollte ein C-Falter sein.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: klaus am 05.Okt.15 um 19:40 Uhr
Kann das hier der gleiche sein wie Eerikas?

Das Tierchen war recht flott unterwegs und ging schlecht zu fotografieren.

Viele Grüße
klaus
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: klaus am 05.Okt.15 um 19:41 Uhr
noch 3 Fotos
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 05.Okt.15 um 19:58 Uhr
Zitat von: klaus am 05.Okt.15 um 19:40 Uhr
Kann das hier der gleiche sein wie Eerikas?
Viele Grüße
klaus

Ja, ich denke schon, Klaus.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 29.Okt.15 um 23:04 Uhr
Schmetterlinge betreffend fand ich's kein gutes Jahr.

Auf Magerrasen nix Besonderes:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 30.Okt.15 um 06:19 Uhr
Jedenfalls ein besonderes Foto! Gefällt mir sehr gut!!!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 02.Jun.16 um 09:37 Uhr
ZitatAchtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
:nee :tsts

Bei uns beginnt es zu flattern, die Zeit der schmutzigen und nassen Kleidung ist eingeläutet.

(https://c7.staticflickr.com/8/7246/27340091486_d9bd70a648_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/8/7464/27112659640_24e720e776_b.jpg)

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 06.Jun.16 um 23:19 Uhr
Hat sich aber gelohnt, das Kriechen im Gras ! :blume
Weißt du wie derFalter auf dem 1. Foto heißt?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 07.Jun.16 um 01:31 Uhr
Zitat von: Natascha am 02.Jun.16 um 09:37 Uhr
...
(https://c7.staticflickr.com/8/7246/27340091486_d9bd70a648_b.jpg)
...

Es sollte sich um den Gelbwürfeligen Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon) handeln ...

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 07.Jun.16 um 08:18 Uhr
Danke :blume
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 07.Jun.16 um 12:19 Uhr
 :thumb  :Stirnbatsch Hätte ich dazu schreiben sollen.

Ersten hat der Peter richtig benannt und der zweite ist ein Hauhechelbläuling (Polyommatus icarus)



Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 08.Jun.16 um 09:48 Uhr
Gibt's bei euch keine Schmetterlinge?  :traurig:

Heute Morgen habe ich einen Winzling erwischt von dem ich keinen blassen Schimmer habe was es ist:

Nachtrag: Ev. Klee-Gitterspanner, Chiasmia clathrata?


(https://c4.staticflickr.com/8/7432/27536960595_8526fe1471_b.jpg)


Peeeeeeteeeer bitte zu Hülf!

Und hier denke ich ist oben Silberfleckbläuling  (Plebejus) und unten Hauhechelbläuling (-Weibchen?) (Polyommatus icarus)

(https://c6.staticflickr.com/8/7378/26928586853_a123bec097_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 08.Jun.16 um 11:32 Uhr
Zitat von: Natascha am 08.Jun.16 um 09:48 Uhr
Gibt's bei euch keine Schmetterlinge?  :traurig:
Kaum :cry

Wunderschöne fotos! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 08.Jun.16 um 20:23 Uhr
Zitat von: Eerika am 08.Jun.16 um 11:32 Uhr
Zitat von: Natascha am 08.Jun.16 um 09:48 Uhr
Gibt's bei euch keine Schmetterlinge?  :traurig:
Kaum :cry

Wunderschöne fotos! :thumb

Schade ich hätte so gerne Bilder bestaunt...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: sabinchen am 09.Jun.16 um 09:10 Uhr
wunderschöne Bilder, ich bin begeistert! :thumb :thumb :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 09.Jun.16 um 11:31 Uhr
Ich wünschte, ich könnte auch solche Fotos machen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 09.Jun.16 um 11:58 Uhr
Vielen dank euch Girls.  :rot :blume

Carola das kannst Du auch!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 09.Jun.16 um 12:46 Uhr
Zitat von: Natascha am 09.Jun.16 um 11:58 Uhr
Carola das kannst Du auch!

denke nein, in den Niederlanden gibt es doch gar keine Schmetterlinge.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 09.Jun.16 um 13:33 Uhr
Zitat von: Natascha am 09.Jun.16 um 11:58 Uhr
Carola das kannst Du auch!

Ich stehe nicht früh genug auf.  :bag
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 09.Jun.16 um 14:05 Uhr
Für die Aufnahme dieses Nachtschwärmers kann man sehr lange schlafen.
Ich finde, er trägt einen schicken Schlafrock, findet man auch bei Amazon.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 09.Jun.16 um 14:32 Uhr
Sehr schöne Tigermotte, habe schon lange hier nicht mehr gesehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 09.Jun.16 um 16:25 Uhr
Zitat von: Ralla am 09.Jun.16 um 13:33 Uhr
Zitat von: Natascha am 09.Jun.16 um 11:58 Uhr
Carola das kannst Du auch!

Ich stehe nicht früh genug auf.  :bag

Das ist keine Ausrede, Schmetterlinge erwischt man auch abends sehr gut.  ;-)





Sehr schön Berthold, ich denke ich hab die noch nie live gesehen! :thumb :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 09.Jun.16 um 19:34 Uhr
Zitat von: Natascha am 09.Jun.16 um 16:25 Uhr
Sehr schön Berthold, ich denke ich hab die noch nie live gesehen! :thumb :thumb

Ich kenne die Tiger Motten noch aus dem zweiten Weltkrieg (http://www.fiddlersgreen.net/aircraft/DeHavilland-Tigermoth/IMAGES/de-Havilland-Tiger-Moth-Inflight3.jpg), als wir mit unserer M109 zur Luftschlacht nach England geflogen sind.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 10.Jun.16 um 11:54 Uhr
Hallo Berthold,

bei dem von Dir gezeigten wunderschönen Falter dürfte es sich um die Weiße Tigermotte (Spilosoma lubricipeda) handeln.

http://www.naturspektrum.de/db/spezies.php?art=spilosoma_lubricipeda

Die Art dürfte gar nicht selten sein, ich kann mich aber nicht erinnern ihr schon einmal begegnet zu sein.

Bei meinen Recherchen bin ich auf das interessante Verhalten einer anderen Tigermotte (Cycnia tenera - Dogbane tiger moth) aus den USA gestoßen, die sich effektiv gegen Fledermäuse schützt und so will ich Euch auch dieses Wissen nicht vorenthalten.

http://www.geo.de/GEO/natur/tierwelt/verhalten-der-schrei-der-tigermotte-59276.html

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 10.Jun.16 um 12:00 Uhr
Interessant, Walter. Mich würde nur noch interessieren, wie die Tiger Motte Ultraschall mit einer brauchbaren Amplitude erzeugt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 11.Jun.16 um 13:52 Uhr
Dass er Tigermotte auch heißt, wusste ich nicht, er gehört eigentlich zu den Bärenspinnern. Aber dass er häufig ist, kann ich bestätigen. Zur richtigen Jahreszeit regelmäßig an den Leuchttürmen (der Schmetterlingsforscher, nicht an denen für die Schiffsorientierung).

Ich sah heute beim Libellensuchen auch was Feines: Den in der EU streng geschützten Großen Feuerfalter Lycaena dispar. Nur Weibchen diesmal, alle für die Art sehr groß und nagelneu. Die Männchen wären oberseits rein glänzend orangerot, ohne Fleckung.

Die Raupe ernährt sich vorzugsweise an Krausem Ampfer Rumex crispus.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 14.Jun.16 um 08:26 Uhr
Schön farbenfroh, aber bei mir leider namenlos.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 14.Jun.16 um 08:41 Uhr
 :thumb :thumb Super eure Bilder!

Carola ich meine es könnte ein Ockergelber Blattspanner (Camptogramma bilineata) sein.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 14.Jun.16 um 08:43 Uhr
Das könnte gut passen. Danke dir.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 19.Jun.16 um 11:45 Uhr
Ohne Worte
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 27.Jun.16 um 21:53 Uhr
Ja Berthold,
wenn man so angestart wird können einem manchmal schon die Worte ausgehen.
Tolls Bild!
:thumb


Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 29.Jun.16 um 17:43 Uhr
Ein kleiner Schmetterling
(https://c2.staticflickr.com/8/7658/27368711724_d567152ed5_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 29.Jun.16 um 17:45 Uhr
Zitat von: Berthold am 19.Jun.16 um 11:45 Uhr
Ohne Worte

Wo hast du denn den Morpho gesehen?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 29.Jun.16 um 18:16 Uhr
Auf der Mainau. War ich mit den Fahrrad.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 05.Jul.16 um 12:59 Uhr
Silberfleckbläuling (Plebejus)
Bitte klicken
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 05.Jul.16 um 17:32 Uhr
Zitat von: Natascha am 05.Jul.16 um 12:59 Uhr
Silberfleckbläuling (Plebejus)
Ist das Foto zum Wettbewerb eingereicht? Es gefällt mir, ich würde dafür stimmen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 05.Jul.16 um 18:11 Uhr
Sehr schön, Silberfleckbläulinge habe ich hier noch nie gesehen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 05.Jul.16 um 19:04 Uhr
Danke!
Berthold nein, der neue Fotowettbewerb nennt sich "Sommerfoto", das würde passen, ich werde aber nicht teilnehmen diesmal.

Eerika wir haben die hier massig, wie auch Hauhechelbläulinge.
Dafür sonst alles eher mäßig.
Dieses Jahr fand ich keinen einzigen Apollo, das macht mir Sorgen deren Flugzeit ist ja so kurz.... :heul



Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia)

Bitte klicken

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 06.Jul.16 um 10:17 Uhr
Dickkopffalter (genauer bestimmen kann ich nicht)

Bitte klicken
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 06.Jul.16 um 10:23 Uhr
Zitat von: Natascha am 05.Jul.16 um 19:04 Uhr
Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia)
:yes

Unsere ehemalige Forumfreundin Lisa-Punkt mochte ähnliche Motive. Sie haben mir auch gut gefallen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 06.Jul.16 um 10:26 Uhr
Zitat von: Berthold am 06.Jul.16 um 10:23 Uhr
Zitat von: Natascha am 05.Jul.16 um 19:04 Uhr
Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia)
:yes

Unsere ehemalige Forumfreundin Lisa-Punkt mochte ähnliche Motive. Sie haben mir auch gut gefallen.

Ja Berthold ich kenne Lisas Fotos, die sind sehr schön.
Aber dass sie nicht mehr hier ist wusste ich nicht.  :ka
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 06.Jul.16 um 10:44 Uhr
Hallo Natasche,

ich kann Berthold nur zustimmen. Ich finde die Machart Deiner Fotos wirklich wunderschön!!!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 06.Jul.16 um 10:45 Uhr
Sehr schöne Bilder. :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 08.Jul.16 um 21:40 Uhr
Schmetterlinge
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 09.Jul.16 um 06:05 Uhr
Peter hast du einen Namen für #228?
Ev. ein Braunkolbiger Dickkopf?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 09.Jul.16 um 17:54 Uhr
Schmetterlingen

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: sabinchen am 09.Jul.16 um 18:05 Uhr
Zitat von: Natascha am 05.Jul.16 um 19:04 Uhr
Danke!
Berthold nein, der neue Fotowettbewerb nennt sich "Sommerfoto", das würde passen, ich werde aber nicht teilnehmen diesmal.

Eerika wir haben die hier massig, wie auch Hauhechelbläulinge.
Dafür sonst alles eher mäßig.
Dieses Jahr fand ich keinen einzigen Apollo, das macht mir Sorgen deren Flugzeit ist ja so kurz.... :heul

Die Bilder sind klasse Natascha! :thumb :thumb :thumb

Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia)

Bitte klicken
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 09.Jul.16 um 18:24 Uhr
Schmetterlingen

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 09.Jul.16 um 19:14 Uhr
Danke sabinchen!  :freund

Pierre zu gerne würde ich mal eines deiner Bilder bearbeiten dürfen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 09.Jul.16 um 19:44 Uhr
Zitat von: Natascha am 09.Jul.16 um 19:14 Uhr
Danke sabinchen!  :freund

Pierre zu gerne würde ich mal eines deiner Bilder bearbeiten dürfen.

Danke Schön , leider darfst du nicht  :-D
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 09.Jul.16 um 20:29 Uhr
Schmetterlingen

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 10.Jul.16 um 09:46 Uhr
"friends"  :star
Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia)

Bitte klicken


(https://c2.staticflickr.com/9/8561/28210180225_297a5159b2_b.jpg)


Da stehe ich gerne früh auf, es ist mir egal dass ich nass bis auf die Knochen werde, schmutzige Knie habe....

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 10.Jul.16 um 09:48 Uhr
Die Kumpels haben wohl zusammen ferngesehen und sind dabei eingeschlafen.  ;-) :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 10.Jul.16 um 10:43 Uhr
Stimmt Carola, sicher Fussballfans!  :-D
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 10.Jul.16 um 10:47 Uhr
Dann lohnt es sich morgen früh los gehen - heute abend ist die Finale, das werden sicherlich viele schauen :-D
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 10.Jul.16 um 11:51 Uhr
Zitat von: Natascha am 09.Jul.16 um 06:05 Uhr
Peter hast du einen Namen für #228?
Ev. ein Braunkolbiger Dickkopf?

Moin,
eine der beiden Arten wird's sein Thymelicus lineola oder Thymelicus sylvestris, leider kommt die Färbung der Fühlerkolbenspitze auch mittels Bildbearbeitung nicht ganz deutlich heraus ...

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 10.Jul.16 um 12:31 Uhr
Ok. Danke Peter!  :blume
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 10.Jul.16 um 15:08 Uhr
Schmetterling Attack

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 11.Jul.16 um 19:56 Uhr
Schmetterling

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jul.16 um 20:58 Uhr
Zitat von: Natascha am 06.Jul.16 um 10:26 Uhr
Ja Berthold ich kenne Lisas Fotos, die sind sehr schön.
Aber dass sie nicht mehr hier ist wusste ich nicht.  :ka

Frauen können ja so gemein sein :classic
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 12.Jul.16 um 05:50 Uhr
Zitat von: Berthold am 11.Jul.16 um 20:58 Uhr
Zitat von: Natascha am 06.Jul.16 um 10:26 Uhr
Ja Berthold ich kenne Lisas Fotos, die sind sehr schön.
Aber dass sie nicht mehr hier ist wusste ich nicht.  :ka

Frauen können ja so gemein sein :classic

Ja?
Berthold, sag wer hat dich so enttäuscht!??
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Jul.16 um 10:23 Uhr
Zitat von: Natascha am 12.Jul.16 um 05:50 Uhr
Berthold, sag wer hat dich so enttäuscht!??

mein Schmetterling, er ist einfach davon geflattert grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 17.Jul.16 um 11:26 Uhr
Dieser Falter ist nicht davon geflattert, denn er glaubt vermutlich, gut getarnt zu sein.
Was fressen seine Raupen?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 17.Jul.16 um 11:57 Uhr
Ist das nicht ein Exemplar von der Sommergeneration des C-Falters?
Die Frühjahrsgeneration sieht ganz anders aus, die Tiere sind braunrot. Allen gemeinsam ist das weiße C auf der Flügelunterseite.
Die Falter legen die Eier an Stielen ab und die Raupen fressen Brennnesseln, soweit ich mich erinnere.

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 17.Jul.16 um 12:17 Uhr
Sie fressen auch andere Pflanzen
Schau hier, scrolle runter

https://de.m.wikipedia.org/wiki/C-Falter (https://de.m.wikipedia.org/wiki/C-Falter)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 17.Jul.16 um 12:30 Uhr
Danke für den Link, das mit den vielen verschiedenen Futterpflanzen war mir nicht bekannt. Wird Zeit dass ich meine Salweiden endlich setze...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 17.Jul.16 um 12:45 Uhr
Zitat von: walter b. am 17.Jul.16 um 11:57 Uhr
Ist das nicht ein Exemplar von der Sommergeneration des C-Falters?
...

Nein!
Ein C-Falter sieht komplett anders aus ... Klick (http://www.schmetterling-raupe.de/art/c-album.htm)

Hier handelt es sich um die Sommergeneration vom Landkärtchen (Araschnia levana), und deren Raupen futtern meines Wissen ausschließlich an der Großen Brennnessel ...

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 17.Jul.16 um 13:03 Uhr
Danke, Peter, dann haben die Landkärtchen hier einen perfekten Lebensraum :wacko
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 17.Jul.16 um 13:21 Uhr
Ah, und die waren das mit den Eier-Säulchen...

Vielen Dank für die Klärung, Peter!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 17.Jul.16 um 20:06 Uhr
Wenn ich den Schmetterling richtig bestimmt habe, dann hatte ich eine Nonne im Garten gehabt.
(https://c1.staticflickr.com/9/8899/28291486901_c038f61d92_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8666/27753756104_e46d6b0b4e_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8535/27753754864_beb64ed274_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 17.Jul.16 um 20:13 Uhr
Dürfte ein Blausieb oder Kastanienbohrer (Zeuzera pyrina) aus der Familie der Holzbohrer (Cossidae) sein. Dürfte zeitweise als Schädling vor allem in Obstbauanlagen unangenehm auffallen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 17.Jul.16 um 20:18 Uhr
Danke, das passt! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 20.Jul.16 um 10:50 Uhr
Peter ist das ein braunkolbiger Dickkopf?

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 24.Jul.16 um 16:03 Uhr
Schmetterling

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 28.Jul.16 um 11:34 Uhr
Wooo ist denn der Peter?

Ich dachte wir hätten hier "nur" Sechsfleckwidderchen  :rot
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 28.Jul.16 um 14:52 Uhr
Bin zwar nicht der Peter aber ich finde schön dass es bei dir mehrere Sorten Widderchen gibt :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 28.Jul.16 um 16:44 Uhr
Ich würde ja meinen das es ein Sechsfleckwidderchen ist und nur durch die Perspektive einer der Flecke unsichtbar wird.
Beschwören kann ich aber nix weil es ja viele Widderchen gibt. :ka
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 28.Jul.16 um 23:01 Uhr
Widderchen gibt es bei mir im Garten leider nicht. Mehr so Allerweltsarten. Am Jakobskreuzkraut sind sie häufig zugange, ich bin ganz froh dass ich dies fiese Unkraut noch nicht ausgerupft habe. Bienen und andere kleine brummer mögen es auch sehr gern.

Es war umschwirrt von zwei Weißlingen und einem Zitronenfalter.

Das Taubenschwänzchen mochte den Phlox. Es war allerdings nur auf der Durchreise; während ich noch die Belichtungszeit verändern wollte flog es schon weiter.

LG
Kirsten
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 31.Jul.16 um 11:40 Uhr
Allerweltsarten sind das aber nicht Kirsten, vor allen das Taubenschwänzchen, die gibt es bei uns nicht.

Es sind wirklich sechsfleckwidderchen hier bei mir, die Perpektive machts:

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 31.Jul.16 um 13:54 Uhr
Zitat von: Natascha am 20.Jul.16 um 10:50 Uhr
Peter ist das ein braunkolbiger Dickkopf?

Es bleibt bei dem Artenpaar Thymelicus lineola/sylvestris immer etwas diffizil bei der Bestimmung ...

Schau mal in diesen Beitrag (Seite 3, # 56) aus einem anderen Forum, da wird's die Problematik ganz gut erklärt:

https://das-neue-naturforum.de/index.php?thread/11649-alm-2016-07-insekten-querbeet/


Das Widderchen würde ich so auch erst einmal als Zygaena filipendulae ansprechen, aber auch da gibt es sehr ähnliche Arten mit ebenfalls sechs Flecken ...

http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Fotouebersicht_Zygaeninae_2


Gruß
Peter

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 31.Jul.16 um 17:01 Uhr
OK Peter, danke!  :blume

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 31.Jul.16 um 20:20 Uhr
Auch Federmotten scheinen baden zu wollen, diese hier hatte sich ins Bad eingeschlichen.
(https://c1.staticflickr.com/9/8817/28678300505_c5b24fa771_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 04.Aug.16 um 21:20 Uhr
Schmetterling
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 06.Aug.16 um 16:53 Uhr
Schmetterling

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 08.Aug.16 um 20:13 Uhr
Eine Schmetterlingsraupe, ich weiss aber nicht, welche
(https://c1.staticflickr.com/9/8419/28818862226_9b80274ea9_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8869/28818861126_428da46ed9_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 08.Aug.16 um 20:19 Uhr
 :thumb

Vllt. vom Kleinen Fuchs?

Ich hab hier einen Mohrenfalter, nehme ich zumindest an.
Angetroffen habe ich ihn auf 1800m Höhe.

Bitte klicken.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ohey am 16.Aug.16 um 14:09 Uhr
Hallo zusammen,
ich habe Gestern auch etwas geknipst, vieleicht weiß jemand was es ist.

LG
Dieter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 17.Aug.16 um 15:21 Uhr
Klick (http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Noctua_Pronuba)

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 19.Aug.16 um 22:49 Uhr
Falte
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Orchimatze am 19.Aug.16 um 22:52 Uhr
 :Stirnbatsch
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 19.Aug.16 um 23:55 Uhr
Was soll das denn sein, wenn es keine Falte ist?  :weird
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 20.Aug.16 um 10:30 Uhr
Ein gefaltetes Handtuch hat die Motten gekriegt  :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 20.Aug.16 um 10:33 Uhr
Ich glaube es fehlt einfach ein R, wie FalteR...

Viele Grüße
F.., äh Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 20.Aug.16 um 10:38 Uhr
Ich vermute, Pierre meinte "Faltel". Östlich der Weichsel wird bekanntlich das R durch ein L ersetzt
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 20.Aug.16 um 10:59 Uhr
Hat dieser Falter eine Name , er hat mich gestern um 23:00 an meinen Schreibtisch besucht
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 20.Aug.16 um 11:12 Uhr
Eine Eule?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 21.Aug.16 um 10:26 Uhr
Schmetterling

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 22.Aug.16 um 04:31 Uhr
Der Falter ist der Ampfer-Wurzelbohrer. http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Triodia_Sylvina
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 22.Aug.16 um 19:56 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 22.Aug.16 um 04:31 Uhr
Der Falter ist der Ampfer-Wurzelbohrer. http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Triodia_Sylvina

vielen Dank
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 22.Aug.16 um 19:58 Uhr
Schmetterling
Sigma 1:4.5 100 - 200 mm
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 27.Aug.16 um 12:13 Uhr
Tagpfauenauge - Raupe
(https://c1.staticflickr.com/9/8501/29183106471_e6ed36c3b9_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8090/29183105001_558244bdb9_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8342/29183103211_155050d7e4_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 29.Aug.16 um 22:42 Uhr
Die sieht interessant aus, deine Raupe. Wenn ich so eine finden könnte, dürfte sie gerne ein paar Happen von meiner fetten Henne haben.
Ein Kaisermantel kam in unseren Garten gesegelt. Ruhte ein bisschen auf dem Fliederstrauch, sodass ich Zeit hatte, für Bernhard die kleine Leiter zu holen, damit er ihn besser fotografieren kann.  :-D
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 30.Aug.16 um 05:18 Uhr
Der Kaisermantel durfte gerne hier vorbei fliegen, habe hier nur paar mal gesehen?

Die Fetthennen sind nur Fotokulisse, die Raupen fressen eigentlich Brennnessel gerne.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 22.Sep.16 um 12:04 Uhr
Um welche Raupen handelt es sich bei diesen beiden, bitte? Ich habe sie in der Nähe meines Himantoglossum gefunden und dieses ist angeknabbert. Schleimspuren konnte ich nicht entdecken, sodaß es sich bei den Missetätern vermutlich nicht um Schnecken handelt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 22.Sep.16 um 16:03 Uhr
Die obere sollte eine Noctuiden-Raupe sein; die untere halte ich nicht für eine Raupe.

Kürzlich tauchte bei mir ein Nachbar mit einem "auffälligen" Nachtschmetterling auf. Ich war müde und meine Frau hat sich das Tier in einem Kübel mal angesehen. Sie hat mich dann überredet, auch einmal einen Blick drauf zu werfen....

Der war in der Tat auffällig  :-D   Wieder einmal ein Lebenstraum abgehakt :yes

Der Nachbar hatte ihn am Bienenstock beim Honigdiebstahl erwischt. Die Größe ist erstaunlich. Ein Bild von oben ließ er ganz kooperativ noch zu. Beim Versuch, die strahlend gelben Hinterflügel freizustellen, ist er ansatzlos abgerauscht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 22.Sep.16 um 17:09 Uhr
Guck mal an, ein Afrikaner.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 25.Sep.16 um 14:57 Uhr
Schmetterling

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 30.Sep.16 um 22:50 Uhr
Ganz toll, der Totenkopf! Würde ich auch gerne einmal sehen...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 01.Okt.16 um 05:46 Uhr
Ja, Totenkopf ist toll, würde auch mal die Raupe gerne treffen!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 01.Okt.16 um 08:57 Uhr
Nach der halte ich immer wieder auf Erdäpfel/Kartoffel-Äckern Ausschau, hatte aber noch nie Erfolg...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 29.Okt.16 um 23:20 Uhr
Zitat von: Muralis am 22.Sep.16 um 16:03 Uhr
Die obere sollte eine Noctuiden-Raupe sein; die untere halte ich nicht für eine Raupe.
...

Moin,
das ist eine Käferlarve, ziemlich sicher aus der Familie der Scarabaeidae, demnach wären Maikäfer oder Rosenkäfer mögliche Kandidaten ...

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 30.Okt.16 um 11:33 Uhr
Zitat von: Postpiet am 29.Okt.16 um 23:20 Uhr
Zitat von: Muralis am 22.Sep.16 um 16:03 Uhr
Die obere sollte eine Noctuiden-Raupe sein; die untere halte ich nicht für eine Raupe.
...

Moin,
das ist eine Käferlarve, ziemlich sicher aus der Familie der Scarabaeidae, demnach wären Maikäfer oder Rosenkäfer mögliche Kandidaten ...

Gruß
Peter

Käferlarven haben weder Bauchfüße noch Nachschieber. Vom einheimischen Rosenkäfer habe ich schon Larven gefunden. Sie sahen Engerlingen sehr ähnlich.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 30.Okt.16 um 17:44 Uhr
Jepp,
der Einwand ist natürlich völlig berechtigt!

Ich sollte Fotos halt nicht via Handy beurteilen, da waren mir Bauchbeine und Nachschieber gar nicht aufgefallen, hatte mich vorschnell vom engerlingähnlichen Aussehen verleiten lassen ...  :bag

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 16.Mär.17 um 20:45 Uhr
Die Zitronenfalter setzen sich bevorzugt auf die kleinen gelben Primeln. Man bemerkt sie erst, wenn sie davonfliegen.

Dieser Schmetterling sonnte sich heute. Es ist wohl ein Großer Fuchs.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tyr am 16.Mär.17 um 20:54 Uhr
Nach den Flügelausbuchtungen eher ein C-Falter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 16.Mär.17 um 22:47 Uhr
Jo, die sehen immer so angebissen aus. Das c ist ja leider auf der Unterseite.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 27.Mai.17 um 10:36 Uhr
Bei uns geht es auch endlich los, zudem tut so ein Marsch an den Frühlingswiesen auch der Seele gut.

(https://c1.staticflickr.com/5/4228/34880059306_ea8b6caf07_c.jpg) (https://flic.kr/p/V9eqqS)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 27.Mai.17 um 10:55 Uhr
Ein wundervolles Bild!!!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 27.Mai.17 um 11:07 Uhr
Ja, wirklich gelungen. Das hätte auch unserer ehemaligen Lisa. gefallen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 27.Mai.17 um 12:05 Uhr
Danke Walter und Berthold.

:blume
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 30.Mai.17 um 10:45 Uhr
 :blume
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 30.Mai.17 um 11:42 Uhr
Natascha, kannst Du bitte ein stimmumgsvolles Foto von einem Buchsbaumzünsler (https://www.google.de/search?q=Buchsbaumz%C3%BCnsler&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiQ8ajEqZfUAhWrB8AKHTxKDwEQ_AUICigB&biw=1549&bih=932#imgrc=uDJmc61Ff2ANZM:) in der Abenddämmerung machen?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 30.Mai.17 um 11:45 Uhr
Wenn mir mal einer über den Weg fliegt.... :rofl
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 30.Mai.17 um 12:29 Uhr
Prima, Natascha.
Dieser Nachtfalter hat zur Zeit keine Lobby unter den Gartenfreunden, denn er ist ein Einwanderer, der ohne Genehmigung die Grenzen unserer Länder überschritten hat.
Aber wir sollten dennoch etwas für sein Image tun, denn er ist uns im Kampf gegen die Buchsbaum-Monokulturen in so manchen Gärten eine grosse Hilfe.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 08.Jun.17 um 20:44 Uhr
Zitat von: Berthold am 30.Mai.17 um 11:42 Uhr
Natascha, kannst Du bitte ein stimmumgsvolles Foto von einem Buchsbaumzünsler (https://www.google.de/search?q=Buchsbaumz%C3%BCnsler&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiQ8ajEqZfUAhWrB8AKHTxKDwEQ_AUICigB&biw=1549&bih=932#imgrc=uDJmc61Ff2ANZM:) in der Abenddämmerung machen?

Für Natascha:
Hier das stimmungsvolle Bild des männlichen Buchsbaumzünslers in der Abenddämmerung, gefangen in der Pheromonfalle. Er konnte nicht widerstehen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 08.Jun.17 um 21:05 Uhr
Sehr stimmungsvoll fände ich auch "Zünsler im Spinnennetz " gerne mit Tautropfen und Morgensonne. Bin heute aus Versehen auf einen draufgetreten
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 08.Jun.17 um 21:19 Uhr
Zitat von: krötenlilly am 08.Jun.17 um 21:05 Uhr
Bin heute aus Versehen auf einen draufgetreten

So ein Zufall aber auch.  grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 08.Jun.17 um 21:41 Uhr
Eigentlich kann ich nicht klagen, hab nur 2 Buchsbäumchen und beide sind noch halbwegs in Ordnung. Aus einem habe ich per Hand in diesem Frühjahr geschätzt 30-40 Raupen gepult, und heute 2 Puppen! Ein 2. fertiger Falter ist mir entwischt, er flüchtete zum Nachbarn.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 09.Jun.17 um 09:39 Uhr
Wirklich sehr stimmungsvoll Berthold.
Schade eigentlich das diese, doch sehr schönen Tiere, solche Schäden anrichten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 19.Jun.17 um 05:04 Uhr
Eine Gruppe Zygaena purpuralis (?) versammelt sich auf einer Flockenblume. Wegen der Art bin ich unsicher. Das Bild entstand in der Gegend von Schlüchtern.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 22.Jun.17 um 09:58 Uhr
Ich habe keinen blassen Schimmer was ich da heute fotografiert habe, vllt. kann jemand von euch (Peter?) weiterhelfen?

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 22.Jun.17 um 10:16 Uhr
Rotkragen-Flechtenbärchen?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rotkragen-Flechtenb%C3%A4rchen (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rotkragen-Flechtenb%C3%A4rchen)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 22.Jun.17 um 11:19 Uhr
 :yes :thumb :blume Super Eerika, danke!
Ich hab mir schon den Wolf gesucht.....
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 25.Jun.17 um 11:05 Uhr
Erst wartet man ewig, dann beginnt der Falter mit den Flügeln zu schlagen und sich aufzuwärmen und dann ist alles in weniger als einem Sekündchen vorbei.

Schönen Sonntag euch allen!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 25.Jun.17 um 11:10 Uhr
Wie schön.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 25.Jun.17 um 13:56 Uhr
Kann mir jemand sagen, was sich da heute durch mein Wohnzimmer geraupt hat? Das Hinterteil habe ich leider nicht geknipst.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 25.Jun.17 um 17:36 Uhr
Vielleicht eine Nachtfalterraupe? Ev. Trapezeule?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 25.Jun.17 um 18:54 Uhr
Trapezeule ist möglich, aber ich kenne mich wirklich nicht aus.

Jetzt hatte sich auch noch dieser Falter (Hausmutter?) ins Wohnzimmer verirrt. Seitlich ist der Falter eher tiefergelegt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Natascha am 30.Jun.17 um 11:08 Uhr
Ich habe heute auch was erwischt was ich nicht zuordnen kann.  :ka


Eventuell ein Vogelschmeiß-Falter · Lomaspilis marginata
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 30.Jun.17 um 11:49 Uhr
Schöner Flattermann
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 20.Jul.17 um 21:11 Uhr
Ein Kolibri  ;-)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 20.Jul.17 um 21:18 Uhr
Die gibt es hier leider nicht, ich habe sie mal in Süd-Deutschland gesehen, sind sehr hübsch!

Das wundert mich aber, dass dein Sommerflieder nicht mehr Schmetterlinge anlockt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 21.Jul.17 um 20:26 Uhr
Zitat von: Eerika am 20.Jul.17 um 21:18 Uhr
Das wundert mich aber, dass dein Sommerflieder nicht mehr Schmetterlinge anlockt.

Vereinzelt lassen sich mal Schmetterlinge blicken. Ich vermute, sie sind auf der Durchreise und wollen sich unterwegs etwas stärken. Bei den Taubenschwänzchen ist das sicher so.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 23.Jul.17 um 11:21 Uhr
Mir unbekannt
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 23.Jul.17 um 11:40 Uhr
Könnte Sommerform vom Landkärtchen sein:

https://de.wikipedia.org/wiki/Landk%C3%A4rtchen (https://de.wikipedia.org/wiki/Landk%C3%A4rtchen)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 23.Jul.17 um 12:35 Uhr
Ja, Eerika, das wird wohl stimmen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 31.Jul.17 um 21:53 Uhr
Dieser nette Falter hatte es sich auf meiner Terrassentür gemütlich gemacht. Weiss jemand, was das für einer ist?
(https://c1.staticflickr.com/5/4314/35899870190_734a9f6d03_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 31.Jul.17 um 22:02 Uhr
Cydalima perspectalis, klingt harmlos, nett ist er aber nicht
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 31.Jul.17 um 22:07 Uhr
Ui, ein Buchsbaumzünsler. Da bin ich aber froh, dass ich keinen Buchsbaum habe. :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 31.Jul.17 um 22:14 Uhr
Zitat von: Ralla am 31.Jul.17 um 22:07 Uhr
Ui, ein Buchsbaumzünsler. Da bin ich aber froh, dass ich keinen Buchsbaum habe. :yes
Dann solltest Du aber schnell Buchsbäume anpflanzen, damit das hübsche Tier nicht ausstirbt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 31.Jul.17 um 22:16 Uhr
Soll er zusehen, wo er bleibt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 04.Nov.17 um 21:47 Uhr
Dieser Falter flatterte uns im September entgegen, weiss jemand wie er heisst?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: BrunoG am 10.Jun.18 um 19:25 Uhr
Hallo Orchideenfreunde, ich wollte mich nach langer Zeit auch mal wieder melden. Mir geht es gut, meinen kleinen auch, ich hoffe, Euch auch.

Hier ein kleines Rätsel, aber es ist ja nicht so schwer. Kennt Ihr diese Raupe? Ich habe 19 Stück davon.

Gruss Bruno
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 10.Jun.18 um 21:24 Uhr
Was frisst denn deine Raupe da? Ich kenne diese hübsche Kaktusnoppenraupe leider nicht, aber vielleicht hilft uns das Futter ja beim raten?! :ka
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: BrunoG am 10.Jun.18 um 22:24 Uhr
Ich füttere mit Zwetschgen- und Marillenblättern. Aber Apfelblätter mögen sie auch.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 10.Jun.18 um 22:25 Uhr
Ich glaube, Bruno wohnt in Wien.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 10.Jun.18 um 22:31 Uhr
Das passt ja.
Ich schlage halberwachsene Raupe von Wiener  Nachtpfauenauge vor.
Auch Grosses Nachtpfauenauge, Saturnia pyri.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: BrunoG am 10.Jun.18 um 22:43 Uhr
Ja, ich hatte im letzten Jahr eine Raupe gefunden und in den Schmetterlingsstall gesperrt. Sie hat sich verpuppt und ist später geschlüpft.
Die Stalltür stand dann offen, damit der Schmetterling weg fliegen konnte. Aber er ist nicht weg geflogen, sondern es kam ein zweiter Falter dazu in den Stall. Das Weibchen hat 22 Eier auf einen Apfelast im Stall gelegt. Dann sind beide abgehauen.

Ich hatte dann 22 kleine Raupen, eine ist ertrunken, eine andere verschwunden, zwei habe ich schon abgegeben. Die anderen werden ich auch verschenken und nur 2 oder 3 behalten.
Es sind liebe Tiere.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 10.Jun.18 um 23:29 Uhr
http://www.schmetterling-raupe.de/art/pyri.htm
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 11.Jun.18 um 13:03 Uhr
Die Raupen sind wunderschön!
Habe ich auch schon auf meinem Zwetschkenbaum gefunden und großgezogen. Das werden richtige Riesen! Leider habe ich im falschen Moment nicht aufgepasst und die erwachsenen Raupen sind abgehaut...

Zum Glück hatte ich ein adultes Tier schon einmal gesehen, denn auch das ist echt sehenswert!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jun.18 um 13:10 Uhr
Zitat von: walter b. am 11.Jun.18 um 13:03 Uhr
Leider habe ich im falschen Moment nicht aufgepasst und die erwachsenen Raupen sind abgehaut...


Walter, Du solltest weibliche Raupen aufziehen, dann hast Du nach dem Schlüpfen plötzlich 2 Falter grins

Die Weibchen locken durch Pheromone die männlichen Falter sehr stark an, ähnlich wie die weiblichen Buchsbaumzünsler
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 11.Jun.18 um 14:03 Uhr
Und sie sind durch das hohe Gewicht recht flugfaul und verlassen sich auf ihre Pheromone...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jun.18 um 14:12 Uhr
Vielleicht gibt Dir BrunoG eine weibliche Raupe ab. Ich könnte ein gutes Wort für Dich einlegen :classic
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 11.Jun.18 um 15:07 Uhr
Ich glaube von Wiener zu Wiener redet es sich auch ohne gutes Wort ausreichend gut...
Aber danke für den guten Willen, der zählt ja bekanntlich fürs Werk...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jun.18 um 15:17 Uhr
Zitat von: walter b. am 11.Jun.18 um 15:07 Uhr
Ich glaube von Wiener zu Wiener redet es sich auch ohne gutes Wort ausreichend gut...

Ja, aber Bruno ist noch etwas eigenwillig, er leidet zur Zeit unter dem ersten sechser.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jun.18 um 17:22 Uhr
Die Vorgeschichte:

Mama

Mama vor Verpuppung

Mama n VPP

Mama
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jun.18 um 17:25 Uhr
-Papa ist da

-Eier

-Kinder

-Wohnzimmer
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 17.Jun.18 um 16:48 Uhr
Schmetterlinge im Garten sind nicht so häufig, heute hat es mal wieder geklappt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 17.Jun.18 um 17:06 Uhr
Seit gestern sehe ich hier Schmetterlinge, aber es sind sehr wenige.
Schönes Foto!  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 18.Jun.18 um 04:55 Uhr
Kaisermantel
Großer Perlmuttfalter
Baldrian-Scheckenfalter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 18.Jun.18 um 07:28 Uhr
Kaisermantel ist so hübsch!
Hier selten!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: gertrudchen am 18.Jun.18 um 07:55 Uhr
Tolle Schmetterlingsfotos !
In meinem Garten habe ich in einer sonnigen Ecke Gewürzfenchel gepflanzt, mehrere Buddleja und nun noch mehrere Tütchen mit Samenmischung für "Schmetterlingslieblingsblüten". Ich hoffe, ich werde viele Schmetterlinge im Garten haben.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Lisa. am 18.Jun.18 um 21:44 Uhr
Ja, toll, Matthias!  :thumb

Mit der Artenbestimmung bei Schecken- wie Perlmutterfaltern stehe ich ein bisschen auf Kriegsfuss. Das mag daran liegen, dass die mir zu selten begegnen.  :sad:

EDIT: der da ist nun wieder unterwegs. Mädesüßperlmutterfalter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 19.Jun.18 um 05:43 Uhr
Raupen, auch vom Sonntag im Taubergebiet
Segelfalter
Wolfsmilchschwärmer
Schwalbenschwanz
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 19.Jun.18 um 09:08 Uhr
Das erste ist ja ein Suchbild!
Musste das Bild vergrössern und genau untersuchen, bevor ich die Raupe entdeckte.
Schöne Aufnahmen!  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 19.Jun.18 um 10:19 Uhr
Matthias bei euch gibt es nicht nur tolle Falter sondern auch vielversprechende Raupen  :thumb
Sowas möchte ich bei mir auch mal gerne sehen  :lupe
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 19.Jun.18 um 11:01 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 19.Jun.18 um 05:43 Uhr
Schwalbenschwanz

Ich kenne Schwalbenschwanzraupen nur auf Möhren, Fenchel und ähnlichen staudigen Grünpflanzen.
Sitzt sie da auf einem verholzten Strauch?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: DieOrchidee am 19.Jun.18 um 15:45 Uhr
Zitat von: Berthold am 19.Jun.18 um 11:01 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 19.Jun.18 um 05:43 Uhr
Schwalbenschwanz

Ich kenne Schwalbenschwanzraupen nur auf Möhren, Fenchel und ähnlichen staudigen Grünpflanzen.

Also nach meinen Wissen ernähren sich die Raupen des Schwalbenschwanzes von den verschiedensten Doldenblütlern.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 19.Jun.18 um 16:55 Uhr
Ja, Ben, da stimme ich zu. Hier haben sie 5 Eier auf einem grossen Fenchel abgesetzt, was selten ist, denn meist legen sie pro Pflanze nur ein Ei ab.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 19.Jun.18 um 18:03 Uhr
Zitat von: DieOrchidee am 19.Jun.18 um 15:45 Uhr
Zitat von: Berthold am 19.Jun.18 um 11:01 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 19.Jun.18 um 05:43 Uhr
Schwalbenschwanz

Ich kenne Schwalbenschwanzraupen nur auf Möhren, Fenchel und ähnlichen staudigen Grünpflanzen.

Also nach meinen Wissen ernähren sich die Raupen des Schwalbenschwanzes von den verschiedensten Doldenblütlern.

Das stimmt... Und zusätzlich gehen sie noch an Weintraute und Diptam. In Südeuropa sollen sie auch an Zitruspflanzen fressen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 19.Jun.18 um 21:09 Uhr
Sie mögen es wohl aromatisch. Hauptsache nicht so ein krautiges Brennnesselaroma.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 19.Jun.18 um 21:50 Uhr
Zitat von: Berthold am 19.Jun.18 um 11:01 Uhr
Ich kenne Schwalbenschwanzraupen nur auf Möhren, Fenchel und ähnlichen staudigen Grünpflanzen.
Sitzt sie da auf einem verholzten Strauch?
Gut, dass Du fragst. Schwalbenschwanzraupen fressen auf den verschiedensten Doldenblütlern. Wichtig sind Inhaltsstoffe der Pflanzensäfte, die wir auch erkennen. Möhre, Dill oder Fenchel zum Beispiel sind verwandt, aber durchaus sehr unterschiedlich im Aroma. Die Raupen (beziehungsweise das ablegende Falterweibchen) akzeptieren alle diese Aromen. Außerdem legen sie auch auf Zitruspflanzen ab, obwohl deren Aromen anders sind. In unseren Breitengraden ist Diptam das einzige Zitrusgewächs und auch darauf findet man Raupen.
Die Pflanze, auf der meine Raupe fraß, war auch ein Doldenblütler, aber ich kenne ihn nicht. Die Blätter sehen so aus.

Weiß wer, welche Pflanze das ist?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 19.Jun.18 um 22:16 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 19.Jun.18 um 21:50 Uhr

....
Die Pflanze, auf der meine Raupe fraß, war auch ein Doldenblütler, aber ich kenne ihn nicht. Die Blätter sehen so aus.

Weiß wer, welche Pflanze das ist?

Du sagst "war", sind die Dolden schon verblüht? Dann könnte es Wiesenkerbel gewesen sein.

LG
Kirsten
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 20.Jun.18 um 01:13 Uhr
Pimpinella major

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 20.Jun.18 um 04:43 Uhr
Vielen Dank, Peter!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 23.Jun.18 um 09:36 Uhr
Bei uns im Garten kann man immer wieder Bläulinge durchfliegen sehen. Leider sind sie sehr unruhige Flieger und setzen sich nur selten. Dass sie meinen Blutweiderich mögen, ist mir vor 2 oder 3 Jahren auch schon aufgefallen, leider konnte ich sie nicht mit der Kamera erwischen damals. Diesmal hat es besser geklappt. :classic

Ich glaube, es ist ein Weibchen, das seine Eier in die Blütenstände vom Blutweiderich pappt. Die Suche "Bläuling auf Blutweiderich" führte unter anderem zu folgender Seite:
http://schmetterlinge.bund-rlp.de/fileadmin/bundgruppen/Fotos/Tiere/Schmetterlinge/Artenportraets/Faulbaum-Blaeuling_2013.pdf
Also ein Faulbaumbläuling ohne Faulbaum  :classic

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 23.Jun.18 um 09:40 Uhr
Und diese Raupe nagt an meinem Borretsch. Weiß einer was es ist? Länge ca. 3´5-4 cm, Tendenz zunehmend.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 23.Jun.18 um 17:43 Uhr
Die Füchse und der Thymian!
Der Blütenteppich des kriechenden Thymians scheint einer der Lieblingsorte für die "Füchse" zu sein. Manchmal mehr als 7 auf ca. einem m².
Ulkigerweise sind es fast nur die kleinen Füchse, die am Thymian saugen. Seltenst mal ein anderer Falter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: KarMa am 23.Jun.18 um 20:25 Uhr
Wie hübsch ist das denn?
Wenn man die richtigen Blumen pflanzt, dann kommen auch die Schmetterlinge.
Hier leider ganz selten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 23.Jun.18 um 20:44 Uhr
Ich hatte quadraterweise Thymian, es blühte so schön, war immer voll mit Schmetterlingen, Bienen und Hummeln.
In diesem Winter ist fast alles verschwunden, nur in einigen Stellen kommt es jetzt wieder.
Normalerweise ist es nicht aus dem Garten zu bekommen, wenn man es frei wachsen lässt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 23.Jun.18 um 22:38 Uhr
Zitat von: krötenlilly am 23.Jun.18 um 09:40 Uhr
Und diese Raupe nagt an meinem Borretsch. Weiß einer was es ist? Länge ca. 3´5-4 cm, Tendenz zunehmend.
Und wenn man jetzt die Raupe vom Rücken her noch sehen könnte, würde ich sehr sicher sein, dass es eine Raupe des "kleinen Fuchses" ist.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 24.Jun.18 um 10:51 Uhr
ja du hast recht! Wir haben die Bilder mal verglichen, auch mit dem Original. Es steht halt in den Beschreibungen, dass sie Brennneseln besiedeln, in Gruppen mit Gespinst umhüllt. Und diese hat sich auf den Borretsch verirrt, sie frisst dort auch, man siehts an den Hinterlassenschaften. Es sind inzwischen 2. Hoffentlich verpasse ich nicht, wenn sie sich verpuppen.

Der Thymianteppich mit den Füchsen ist sehr hübsch!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 28.Jun.18 um 22:28 Uhr
Im schattigen Teil vom Garten flattert oft ein brauner Falter mit hellen Flecken durch. Er setzt sich selten, mal auf Gräser, natürlich immer nur wenn ich keine Kamera zur Hand habe. Heute morgen hab ich ihn mit Knipse erwischt, er ließ sich fotografieren und hat natürlich die Flügel nicht aufgemacht... :bag
Nach Auswertung der Bilder meine ich dennoch, dass es ein Waldbrettspiel sein könnte.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 28.Jun.18 um 22:34 Uhr
Beliebteste Pflanze bei den Faltern zur Zeit ist bei mir im Garten das Jakobskreuzkraut. Weißlinge und Zitronenfalter prügeln sich fast um die besten Plätze, und gelegentlich schauen Füchse und Pfauenaugen vorbei.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 05.Jul.18 um 17:44 Uhr
Kennt jemand dieses Tierchen? Beim Wässern mit dem Schlauch habe ich es mehrmals aufgescheucht, es flüchtete immer unters Blattwerk. Evtl. ein eher nachtaktiver Spinner, Spanner, Zünsler?  :ka
Es hat ca. 2,5-3cm Flügelspannweite
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 05.Jul.18 um 18:40 Uhr
Zitat von: krötenlilly am 05.Jul.18 um 17:44 Uhr
Kennt jemand dieses Tierchen? Beim Wässern mit dem Schlauch habe ich es mehrmals aufgescheucht, es flüchtete immer unters Blattwerk. Evtl. ein eher nachtaktiver Spinner, Spanner, Zünsler?  :ka
Es hat ca. 2,5-3cm Flügelspannweite

Vergleiche mal mit Bildern von Camptogramma bilineata.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 05.Jul.18 um 20:12 Uhr
Zitat von: Tobias TJ am 05.Jul.18 um 18:40 Uhr
Zitat von: krötenlilly am 05.Jul.18 um 17:44 Uhr
Kennt jemand dieses Tierchen? Beim Wässern mit dem Schlauch habe ich es mehrmals aufgescheucht, es flüchtete immer unters Blattwerk. Evtl. ein eher nachtaktiver Spinner, Spanner, Zünsler?  :ka
Es hat ca. 2,5-3cm Flügelspannweite

Vergleiche mal mit Bildern von Camptogramma bilineta.

Ein "a" mehr an der richtigen Stelle eingefügt erhöht die Trefferquote bei Fräulein Google ungemein, es bleibt aber beim Ockergelben Blattspanner ...

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 05.Jul.18 um 20:25 Uhr
Danke für den Hinweis... Ist korrigiert.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 05.Jul.18 um 20:28 Uhr
Danke euch beiden, ihr seid echt gut!  Das isser der ockergelbe Blattspanner. Ich finde ihn viel hübscher als den Buchsbaumzünsler  :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 05.Jul.18 um 20:30 Uhr
Zitat von: krötenlilly am 05.Jul.18 um 20:28 Uhr
Danke euch beiden, ihr seid echt gut!  Das isser der ockergelbe Blattspanner. Ich finde ihn viel hübscher als den Buchsbaumzünsler  :yes
Fressen seine Raupen vielleicht Giersch?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 05.Jul.18 um 21:48 Uhr
Leider nein!

Hier (http://www.floraweb.de/pflanzenarten/schmetterlinge.xsql?suchnr=87&sipnr=87&) kannst du schauen, welche Arten du als "Giersch-Fresser" züchten must. Ich fürchte aber, was die Raupen oberirdisch an Blattmasse vertilgen, das schiebt die Pflanze unterirdisch an Ausläufern nach ...

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 05.Jul.18 um 22:17 Uhr
Heute mal wieder ein Falter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 05.Jul.18 um 22:52 Uhr
Oh schön! Ein Distelfalter würde ich sagen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 05.Jul.18 um 22:54 Uhr
In diesem Fall eher ein Ligusterfalter...  grins Allerdings würde ich mich freuen, eine Stranddistel zu sehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 05.Jul.18 um 22:59 Uhr
Zitat von: Ralla am 05.Jul.18 um 22:54 UhrAllerdings würde ich mich freuen, eine Stranddistel zu sehen.

Die aber ja auch keine Distel ist, sondern ein Doldenblütler ;-)

Aber schön sind sie.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 05.Jul.18 um 23:09 Uhr
Zitat von: Tobias TJ am 05.Jul.18 um 22:59 Uhr
Die aber ja auch keine Distel ist, sondern ein Doldenblütler ;-)

Aber schön sind sie.

Vor allem ist sie auf Juist selten. An den klassischen Touriwegen ist sie nicht sie leider nicht zu sehen. In MäckPom ist sie wohl noch öfter zu finden. Ich bin wohl an der falschen Ecke von Deutschland im Moment.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 06.Jul.18 um 13:21 Uhr
Suchen solltest du vor allem im Bereich der Primärdünen (Weißdünen),
also dürfte der östliche Teil der Insel ("Kalfamer") erfolgsversprechender sein. Der Bereich ist aber meines Wissens geschützte Ruhezone und nur per Führung begehbar ...

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 06.Jul.18 um 19:33 Uhr
Ich habe heute mal im Westen geguckt, ohne Erfolg.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Postpiet am 07.Jul.18 um 21:04 Uhr
Zitat von: Postpiet am 06.Jul.18 um 13:21 Uhr
...
also dürfte der östliche Teil der Insel ("Kalfamer") erfolgsversprechender sein.
...

Zitat von: Ralla am 06.Jul.18 um 19:33 Uhr
Ich habe heute mal im Westen geguckt, ohne Erfolg.


Typisch Frau ...  :-)

Gruß
Peter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 07.Jul.18 um 21:20 Uhr
Zitat von: Postpiet am 07.Jul.18 um 21:04 Uhr
Zitat von: Postpiet am 06.Jul.18 um 13:21 Uhr
...
also dürfte der östliche Teil der Insel ("Kalfamer") erfolgsversprechender sein.
...

Zitat von: Ralla am 06.Jul.18 um 19:33 Uhr
Ich habe heute mal im Westen geguckt, ohne Erfolg.


Typisch Frau ...  :-)

Gruß
Peter

Pff, wenn du auch erst Mittags mit dem Vorschlag 'Osten' um die Ecke kommst... da war ich doch schon unterwegs. Im Osten war es heute aber auch nicht besser.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 09.Jul.18 um 05:00 Uhr
Kaisermantel auf meiner Fahrradrunde gestern. Stimmt mein Eindruck, dass diese Art wieder häufiger wird oder bin ich nur an den richtigen Orten zur richtigen Zeit? Sogar hier in der Großstadt sah ich zwei Tiere in den letzten Tagen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 11.Jul.18 um 08:11 Uhr
Schöner Kaisermantel.  :thumb
Dieses Jahr gibt es hier auch mächtig viele Schmetterlinge. Vielleicht profitieren viele Arten vom sonnigen Wetter, auch die Kaisermäntel. Zumindest solange nicht alles komplett vertrocknet ist...

Bei mir ein paar Motten. Die erste sitzt auf der spiegelnden Scheibe der Terrassentür, Bernhard meint ein Schlehenspinner.

Das 2. ist eine Hausmutter, davon habe ich schon ein paarmal welche im Garten gesehen, allerdings ohne die Kamera dabei zu haben.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jul.18 um 15:25 Uhr
Zitat von: Ruediger am 11.Jul.18 um 15:18 Uhr
Insekten gibt es fast nicht mehr, in Deutschland sind nur noch 20% im Vergleich zu 10-20 Jahren da.
Wer braucht da noch Insektizide?

Dieses Jahr ist das Jahr der Schmetterlinge. Es gab hier noch nie so viele wie in diesem Jahr
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 11.Jul.18 um 15:37 Uhr
Zitat von: Berthold am 11.Jul.18 um 15:25 Uhr
Zitat von: Ruediger am 11.Jul.18 um 15:18 Uhr
Insekten gibt es fast nicht mehr, in Deutschland sind nur noch 20% im Vergleich zu 10-20 Jahren da.
Wer braucht da noch Insektizide?

Dieses Jahr ist das Jahr der Schmetterlinge. Es gab hier noch nie so viele wie in diesem Jahr

Ich vermute Du verstehst den Sinn solcher Jahre nicht.
Sie dienen der Bewußtsteinsbildung das was schief läuft.

Der NBU ernennt auch immer eine bedrohte Art zum Vogel (o.ä.) des Jahres.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jul.18 um 15:48 Uhr
Nein, die Bezeichnung ist von mir gewählt wegen des häufigen Auftretens der Falter.
Auch die Hormonfalle für den Buchsbaumzünzler ist voller Männchen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 11.Jul.18 um 15:59 Uhr
Zitat von: Berthold am 11.Jul.18 um 15:48 Uhr
Nein, die Bezeichnung ist von mir gewählt wegen des häufigen Auftretens der Falter.
Auch die Hormonfalle für den Buchsbaumzünzler ist voller Männchen.

Männchen geraten immer in die Hormonfalle, das ist beim Menschen nicht anders.
Die Falle wird hier von listigen MitmenschInnen gestellt, nicht von einer anderen Spezies.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Tobias TJ am 11.Jul.18 um 18:25 Uhr
Auch hier flattern dieses Jahr erfreulich viele rum...
Die Zitronenfalter mögen die Platterbsenblüten besonders gern.
'Wer glaubt dass Zitronenfalter Zitronen falten, glaubt auch, dass Abteilungsleiter Abteilungen leiten!'   ;-)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 11.Jul.18 um 19:49 Uhr
Zitat von: Ruediger am 11.Jul.18 um 15:37 Uhr
Ich vermute Du verstehst den Sinn solcher Jahre nicht.

Rüdiger, dieses Jahr ist auch das Jahr der Pferdebremsen.

Verstehst Du den Sinn meines Beitrages?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 12.Jul.18 um 21:39 Uhr
Zitat von: Berthold am 11.Jul.18 um 19:49 Uhr
Zitat von: Ruediger am 11.Jul.18 um 15:37 Uhr
Ich vermute Du verstehst den Sinn solcher Jahre nicht.

Rüdiger, dieses Jahr ist auch das Jahr der Pferdebremsen.



Bei Dir vielleicht, in Berlin wird das nicht begangen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Jul.18 um 21:47 Uhr
Zitat von: Ruediger am 12.Jul.18 um 21:39 Uhr
Zitat von: Berthold am 11.Jul.18 um 19:49 Uhr
Zitat von: Ruediger am 11.Jul.18 um 15:37 Uhr
Ich vermute Du verstehst den Sinn solcher Jahre nicht.

Rüdiger, dieses Jahr ist auch das Jahr der Pferdebremsen.



Bei Dir vielleicht, in Berlin wird das nicht begangen.

Gut, dann nennen wir es nicht das Jahr der Pferdebremsen, sondern das "Pferdebremsenjahr". Dann versteht es auch jeder Berliner :classic
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 13.Jul.18 um 16:17 Uhr
Die Marler sind halt einfach zu schlau, da haben Berliner keine Chance.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Jill am 13.Jul.18 um 20:22 Uhr
Zitat von: Berthold am 11.Jul.18 um 15:25 Uhr
Dieses Jahr ist das Jahr der Schmetterlinge. Es gab hier noch nie so viele wie in diesem Jahr

Hier sind auch ganz viele. Neben den Maisfeldern wird jetzt ein Grünstreifen mit Wildwuchs stehengelassen, ich habe es vorhin geknipst. Da blüht ganz viel und jede Menge Insekten sind unterwegs.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 13.Jul.18 um 20:24 Uhr
Zitat von: Jill am 13.Jul.18 um 20:22 Uhr
Hier sind auch ganz viele.

Ja, von den Buchsbaumzünzlern ganz zu schweigen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 13.Jul.18 um 20:42 Uhr
Ja, von Einzelbeobachtungen kann man eben nicht automatisch auf die Gesamtheit schließen, dafür muß man schon systematisch vorgehen, wissenschaftliche Betrachtungen sind vielen Menschen fremd.
Das beobachte ich oft, Tate Frieda hat Medikament xyz schlecht vertragen, also ist das völliger Mist.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 13.Jul.18 um 21:08 Uhr
Rüdiger, ich gehe grundsätzlich wissenschaftlich vor. Habe studiert, das weisst Du doch, oder?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 14.Jul.18 um 13:40 Uhr
Zitat von: Berthold am 13.Jul.18 um 21:08 Uhr
Rüdiger, ich gehe grundsätzlich wissenschaftlich vor.

:weird :lol
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Jill am 15.Jul.18 um 16:32 Uhr
Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, daß sich hier etwas verändert hat, diese Streifen extra für die Insekten neben den Feldern gab es letztes Jahr noch nicht. Letztes Jahr ging der Mais bis direkt an den Weg.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 16.Jul.18 um 14:10 Uhr
Iris, sicher besser als Mais mit Pestiziden ohne Randstreifen. Allerdings ist das kein Wildwuchs. Das ist eine Mischung aus einjährigen Blühpflanzen. Man erkennt Sonnenblumen und Phacelia. Das lästige an diesen Streifen ist, sie brauchen auch Pflege. Sonst hat man bald nur noch Problemunkräuter wie Jakobskreuzkraut, Ampfer, Disteln, indisches Springkraut...
Nachteilig ist auch, dass für viele Insekten einheimische Blühpflanzen gebraucht werden. Und dass der Bauer es nicht schafft die Randstreifen zu schonen wenn er den Mais spritzt... mecker mecker, sieht aber schön aus.  :ka
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Jill am 16.Jul.18 um 18:32 Uhr
Ich bin da pragmatisch und denk mir: besser als nix, Kirsten. Bin eh nicht soo wild auf Insekten, auch wenn mir klar ist, daß man die braucht. Es schwirren jedenfalls ne Menge da herum, mehr als ohne diese Randstreifen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Impera am 21.Jul.18 um 11:36 Uhr
Hier fliegen schon ein paar Kaisermäntel
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 24.Jul.18 um 05:02 Uhr
Ein paar Flattermänner, die mir in den letzten Tagen über den Weg flogen.
Admiral
C-Falter
Kaisermantel schon ein wenig lädiert
Zygäne
Ochsenauge
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 24.Jul.18 um 05:05 Uhr
Eine Raupe des Schwalbenschwanzes, eventuell eine für die dritte Generation.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 24.Jul.18 um 11:27 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 24.Jul.18 um 05:05 Uhr
Eine Raupe des Schwalbenschwanzes, eventuell eine für die dritte Generation.
Könnte ich gebrauchen :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 29.Jul.18 um 10:18 Uhr
Trauermantel. Habe ich seit über 35 Jahren erstmals wieder gesehen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 29.Jul.18 um 11:14 Uhr
Sehr schön, ich kann mich nicht erinnern, ob ich den schon mal live gesehen habe.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 29.Jul.18 um 13:06 Uhr
Der Trauermantel ist nicht gerade häufig. Wir haben ca. 20 Exemplare gesehen, einer war so zahm, dass er sogar auf meinen Finger gekrabbelt ist
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 29.Jul.18 um 20:28 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 24.Jul.18 um 05:05 Uhr
Eine Raupe des Schwalbenschwanzes, eventuell eine für die dritte Generation.

Was für ein schönes Foto, bzw. schöne Raupe! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 29.Jul.18 um 20:29 Uhr
Zitat von: Ralla am 29.Jul.18 um 11:14 Uhr
Sehr schön, ich kann mich nicht erinnern, ob ich den schon mal live gesehen habe.

Ich auch nicht.
Wirklich sehr hübsch.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 29.Jul.18 um 20:40 Uhr
Gab es hier früher recht häufig, jetzt ist es auch schon ein paar Jahre her dass ich einen gesehen habe.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 30.Jul.18 um 04:59 Uhr
Zitat von: orchis pallens am 29.Jul.18 um 10:18 Uhr
Trauermantel. Habe ich seit über 35 Jahren erstmals wieder gesehen
Ganz fantastisch!
Den gibt es hier auch nicht. Vor ein paar Jahren habe ich mal im Frühjahr einen Trauermantel im Spessart in mehreren Metern Höhe um eine Buche flattern sehen, meine einzige Begegnung mit dieser Art in D. Es soll aber in höheren Lagen durchaus noch gut besetzte Biotope geben, wie mir Fachleute kürzlich berichteten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 31.Jul.18 um 01:10 Uhr
In der Kamnitzklamm in Hrensko (Böhmische Schweiz), haben wir ihn gefunden. Dort gab es sehr viele Schmetterlinge, wie den Kaisermantel, die Spanische Flagge, das Landkärtchen, Admiral, Zitronenfalter....
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 01.Aug.18 um 16:02 Uhr
Eine spanische Fahne, beim Gießen an der Terrasse aufgescheucht. Wenn er fliegt, sieht man die feurig rot gefärbten unteren Flügel. Leider kein Foto :sad:. Im Sitzen ist der Schmetterling eher unscheinbar.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 01.Aug.18 um 20:56 Uhr
So unscheinbar finde ich ihn auch wieder nicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 01.Aug.18 um 21:08 Uhr
Zitat von: Ruediger am 01.Aug.18 um 20:56 Uhr
So unscheinbar finde ich ihn auch wieder nicht.

Die Spanische Fahne wird ja auch "Russischer Bär" oder "Jersey Tiger" genannt.
Ich finde, so 100%ig passt kein Name zu seiner äußeren Erscheinung. 
Aber auf Kirstens Terasse passt er gut, meine ich.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 01.Aug.18 um 21:46 Uhr
Man könnte ihn auch "Roter Baron" nennen, denn er kann doch auch fliegen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 02.Aug.18 um 09:00 Uhr
Getigert ist er ja. Leider ist er nicht wieder aufgetaucht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 05.Aug.18 um 23:22 Uhr
Ein mittlerer Weinschwärmer, Deilephila elpenor, (https://de.wikipedia.org/wiki/Mittlerer_Weinschw%C3%A4rmer) gestern begegnet im Bayrischen Wald auf 1300 Metern Höhe. Er mag die Weideröschen, die sich nach dem Überfall der der Borkenkäfer auf die Wälder des Bayrischen Waldes in vielen Lichtungen ausgebreitet haben.

Ich habe ihn noch nie getroffen, obwohl er recht häufig sein soll.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 05.Aug.18 um 23:27 Uhr
Zitat von: Berthold am 05.Aug.18 um 23:22 Uhr
Ich habe ihn noch nie getroffen, obwohl er recht häufig sein soll.

Die Raupe ist ja auch eher unscheinbar (so kurz vor der Verpuppung) und de Falter flattert dann nachts...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 05.Aug.18 um 23:34 Uhr
Zitat von: Ralla am 05.Aug.18 um 23:27 Uhr

Die Raupe ist ja auch eher unscheinbar (so kurz vor der Verpuppung) und de Falter flattert dann nachts...

Aber die Raupe erweckt einen aggressiven Eindruck. Sie schlägt blitzartig mit dem Kopf hin und her, um Fressfeinde abzuschrecken. Ich wollte sie aber garnicht nicht essen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 06.Aug.18 um 09:48 Uhr
Ich habe die Raupe hier einmal vor Jahren im Garten gesehen.
Ich finde die Raupe sehr hübsch!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 06.Aug.18 um 13:19 Uhr
Und der Falter ist erst schön!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 06.Aug.18 um 13:20 Uhr
Die Raupe "arbeitet" mit einer Schlangenmimese, soweit ich einmal gelesen habe.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 06.Aug.18 um 13:53 Uhr
Zitat von: walter b. am 06.Aug.18 um 13:20 Uhr
Die Raupe "arbeitet" mit einer Schlangenmimese, soweit ich einmal gelesen habe.

Sie schmeist den Vorderleib hin und her, dabei zieht sie den Kopf ein, wie auf meinem Foto zu sehen ist. Der "Rüssel" ist nichts zu sehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 06.Aug.18 um 15:08 Uhr
Welcher Rüssel? Raupen haben schneidende Mundwerkzeuge.
Jedenfalls nimmt durch das Einziehen des Kopfes die dahinterliegende Region an Umfang zu, so wirkt diese optisch als Kopf und es werden die Augenflecken maximal präsentiert, sollen diese ja den Angreifer schrecken und in die Flucht schlagen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 06.Aug.18 um 15:30 Uhr
Zitat von: walter b. am 06.Aug.18 um 15:08 Uhr
Welcher Rüssel? Raupen haben schneidende Mundwerkzeuge.

Der Kopf läuft leicht spitz aus, dadurch wirkt er wirkt er wie Kopf einer Spitzmaus. Ich habe das "Rüssel" genannt.
Ein Foto vom Rüssel ist noch in der Kamera, aber die ist nicht hier.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 07.Aug.18 um 22:44 Uhr
Zitat von: Berthold am 06.Aug.18 um 15:30 Uhr
Zitat von: walter b. am 06.Aug.18 um 15:08 Uhr
Welcher Rüssel? Raupen haben schneidende Mundwerkzeuge.

Der Kopf läuft leicht spitz aus, dadurch wirkt er wirkt er wie Kopf einer Spitzmaus. Ich habe das "Rüssel" genannt.
Ein Foto vom Rüssel ist noch in der Kamera, aber die ist nicht hier.

Hier der "Rüssel". Bei (vermuteter) Gefahr wird der Rüssel eingezogen und nach unten unter den Leib gebogen, damit er im  Kampf nicht verletzt wird.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 09.Aug.18 um 22:15 Uhr
Ein unerwünschter Migrant, hier erstmalig aufgetaucht. Bloß gut, dass ich keine Buchsbäume habe...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 09.Aug.18 um 22:37 Uhr
Es wird behauptet, dass die Buchsbaumzünsler in Deutschland inzwischen doch Fressfeinde bekommen haben.
Wespen sollen die Falten, Meisen die Raupen fressen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 10.Aug.18 um 10:58 Uhr
Dass Meisen die Raupen suchen und wohl auch fressen, kann ich aus eigenen Beobachtungen bestätigen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 10.Aug.18 um 11:02 Uhr
Die Raupen sollen giftig sein. Walter, hast du schon tote Meisen gefunden?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 10.Aug.18 um 14:53 Uhr
NEin, das wäre mir wohl aufgefallen.
Vielleicht sind sie für Meisen oder gar alle Vögel nicht giftig?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 10.Aug.18 um 15:25 Uhr
Ja, das kann gut sein.
Aber sie haben sich ab einem bestimmten Zeitpunkt in Deutschland (vor 4 bis 5 Jahren) ausgebreitet und grossen Schaden angerichtet. Zu dem Zeitpunkt waren keine Fressfeinde bekannt, ausser den Bakterien.
Vielleicht müssen die Vögel dieses neue Futter auch erst man kennen und lieben lernen.

Es ist ja nicht zwingend, dass neu eingewanderte Tiere oder Pflanzen sich hier auf Dauer beliebig breit machen können. Irgendwann erscheint immer mal ein Fressfeind, mal früher mal später.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 10.Aug.18 um 15:52 Uhr
Ist halt immer die Frage was sie bis dahin angerichtet haben...

Bei einigen Lebewesen wie Solidago canadensis ( der Kanadischen Goldrute) oder Robinis pseudacacia (der Robinie) warte ich übrigens noch sehnsüchtig!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 10.Aug.18 um 16:52 Uhr
Zitat von: walter b. am 10.Aug.18 um 15:52 Uhr
Ist halt immer die Frage was sie bis dahin angerichtet haben...

Bei einigen Lebewesen wie Solidago canadensis ( der Kanadischen Goldrute) oder Robinis pseudacacia (der Robinie) warte ich übrigens noch sehnsüchtig!

Ja, ich mag auch keine Robinen, aber sie sollen ein sehr wetterfestes Holz haben. Nur im Augenblick brauche ich keines.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 10.Sep.18 um 11:45 Uhr
Der Admiral (Vanessa Atalanta)!
Ein relativ seltener Gast bei mir ums Haus. Wenn aber die letzten Mirabellen schon etwas angegoren vom Baume fallen, ist er öfters zur Stelle - er "säuft" halt gern.
So gute Fotos wie Eerika bekomme ich ja nie hin. Die Kerle halten ja kaum mal still, müssen dauernd die Flügel öffnen und schließen. Beim letzten Bild habe ich die Tiefe verstärkt, so dass man das wunderschöne Farbenspiel besser sehen kann. 
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 15.Sep.18 um 00:23 Uhr
Ein hübsches Tierchen. :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 15.Sep.18 um 08:26 Uhr
Sehr schön, Rüdi!
Einen Admiral habe dieses Jahr nur gesehen, es werden immer weniger.

Schmetterlinge zu fotografieren ist sehr schwierig. Ich habe in Ecuador viele gesehen. Nachtfalter zu knipsen ist einfacher, da sie ruhig sind und meistens mit offenen Flügl sitzen. Aber Schmetterlinge....ich könnte ein Lied davon singen!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Okt.18 um 21:42 Uhr
Der Postillon, ein enger Verwandter der Goldenen Acht, heute in Genua gesehen

Die Art ist an der ligurischen Küste häufig, ich habe den Falter in den letzten Tagen auch in Portofino, Cavi, Camogli und in den Cinque Terre beobachtet
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: KarMa am 24.Okt.18 um 15:27 Uhr
Ein sommerliches Bild für die Daheimgebliebenen!
Noch einen schönen Urlaub in Italy wünsche ich Dir.  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 24.Okt.18 um 16:41 Uhr
Vielen Dank 😊
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 19.Apr.19 um 19:43 Uhr
Das erste mal hier gesehen - Kleines Nachtpfauenauge.

Da stehe ich am Abend auf der Terrasse, der fliegt natürlich gegen die Terrassenbeleuchtung und macht eine Bauchlandung genau vor meinen Füssen.
Wurde über die Nacht in meinem Zimmer einquartiert, am Tage sind die Nachtfalter ja so lahm, dass man die herumtransportieren kann und dahin setzen kann, wo man sie haben will...

(https://live.staticflickr.com/65535/46920741784_8c33197547_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 19.Apr.19 um 19:52 Uhr
Schön ich hatte dieses Jahr schon Tagpfauenauge, Aurorafalter, Zitronenfalter gesehen.

Eine Raupe, sehr wahrscheinlich Eulenfalter, hatte ich erst vom Radweg gerettet.
Ein mal täglich eine gute Tat, aber ja nicht mehr. grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 19.Apr.19 um 19:56 Uhr
Hier im Garten ist sonst noch nichts gewesen, auch wenn es Blüten gibt.

Vor einigen Jahren gab es hier in der Nähe eine Stelle, wo es reichlich Aurorafalter gab. Seit einigen Jahren habe ich keinen mehr gesehen. :sad:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 19.Apr.19 um 20:03 Uhr
Die Schmetterlinge gibt es hier am Grunewald auf einem etwas abgelegenen Bahngelände, solche Habitate sind wichtig, da sie nicht gepflegt oder bewirtschaftet werden.

Ein Nachtpfauenauge hatte ich bislang noch nie gesehen.

PS:

Ein Sommerflieder (Schmetterlingsflieder) lockt viele Falter an, so etwas kann man sich in den Garten setzen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Mai.19 um 15:13 Uhr
Wer legt Eier auf die Rückseite eines Blattes von Euphorbia characias in einer sauberen geometrischen Figur?
Die Eier sind nicht eiförmig, sondern kugelförmig mit einem Durchmesser von 800 µm.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 12.Mai.19 um 16:21 Uhr
Berthold,
ausbrüten und groß ziehen ...

LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 12.Mai.19 um 16:38 Uhr
Berthold, könnte vielleicht Wolfsmilchschwärmer sein.
Wenn du kein Interesse an der Zucht hast, bitte schicken!
Nicht entsorgen!!!

Anfallende. Kosten übernehmen ich gerne.

LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Mai.19 um 17:38 Uhr
Wolfgang, ich habe keine ähnliche Abbildungen der Eier des Wolfsmilchschwärmers gefunden.

Diese Eier sehen anders aus und sind nicht geordnet. (http://www.bund-nrw-naturschutzstiftung.de/fileadmin/bundgruppen/bcmslvnrwnaturschutz/Schmetterling_des_Jahres_2014/wolfsmilchschwaermer_eier.jpg)

Dagegen sehen Wanzeneier sehr ähnlich aus.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 12.Mai.19 um 18:12 Uhr
Berthold, da hast du schon recht, aber falls es welche wären, wär´s jammerschade wenn sie umkämen.

LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Mai.19 um 18:28 Uhr
Wolfgang, ich habe das Blatt erst mal wieder in die Euphorbie gesteckt. Ich denke, das Schicken lohnt nicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 15.Mai.19 um 04:47 Uhr
Zitat von: Berthold am 12.Mai.19 um 15:13 Uhr
Wer legt Eier auf die Rückseite eines Blattes von Euphorbia characias in einer sauberen geometrischen Figur?
Die Eier sind nicht eiförmig, sondern kugelförmig mit einem Durchmesser von 800 µm.
Es gibt Wanzen, die ihre Eier auf solche Art ablegen. Beobachte doch mal weiter, um wenigstens festzustellen, ob Raupen oder andere Insektenlarven schlüpfen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 19.Mai.19 um 12:11 Uhr
Hummeln haben fast immer solche Parasiten "on board", damit müssen sie leben.

Ich hab im Garten eben einen ziemlich frischen Segelfalter fotografiert, der an meinem Schnittlauch saugte. Das Interessante daran: Seine Kollegen sind schon vor Wochen zu mehreren geflogen. Ich dachte, der ist bereits von der 2. Generation, aber das geht sich auch irgendwie zeitlich nicht aus. Wohl doch ein Nachzügler der ersten Generation?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 19.Mai.19 um 13:43 Uhr
Sehr schöner Schmetterling, den habe ich bisher noch nie gesehen. :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 19.Mai.19 um 14:40 Uhr
Ich hatte ihn als Kind auf der Nadel
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 19.Mai.19 um 15:06 Uhr
Lebend ist er mir lieber. :star

Wobei wissenschaftliche Sammlungen natürlich sinnvoll sind.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 19.Mai.19 um 15:24 Uhr
Ruediger, man muss bei Kindern frühzeitig die Liebe und das Verständnis für die Natur wecken.

Das ist bei mir gut gelungen. So bin ich schon als 9-jähriger mit der Jagdflinte des Barons von Romberg in Buldern durch sein Revier geschlichen, um ihm Ringeltauben für den Mittagstisch zu schiessen.
Ich musste höllisch aufpassen, dass mich der Rückstoss der Flinte nicht von den Beinen geworfen hat.
Ich bin als Kind langsam gewachsen und hatte die Normalgrösse der Klassenkameraden erst in der Unterprima (12. Klasse für die Kids) erreicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 19.Mai.19 um 15:37 Uhr
Ich hatte als Kind einen netten Professor als Nachbarn, der mir viel über Mineralien, Pflanzen und Tierwelt erzählt hat.
Er hatte auch eine Mineraliensammlung.
Oft sind unsere Familien auch gemeinsam bei Wanderungen unterwegs gewesen, und er zeigte mir dann die Dinge.

Leider ist er im hohen Alter mit seiner Frau in den Alpen tödlich verunglückt, aber so jemanden vergißt man nicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 02.Jun.19 um 15:27 Uhr
Raupe auf wolliger Königskerze.
Kennt jemand den passenden Schmetterling?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 02.Jun.19 um 16:03 Uhr
Bin unterwegs, aber schau mal nach Blaukopf...
Kann jetzt nicht vergleichen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 02.Jun.19 um 16:46 Uhr
königskerzenmönch
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 02.Jun.19 um 16:58 Uhr
Ja, da stimmt auch die Futterpflanze, danke Euch.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 02.Jun.19 um 18:15 Uhr
Eine hübsche Raupe. :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 16.Jun.19 um 07:36 Uhr
Zitat von: Berthold am 12.Mai.19 um 15:13 Uhr
Wer legt Eier auf die Rückseite eines Blattes von Euphorbia characias in einer sauberen geometrischen Figur?
Die Eier sind nicht eiförmig, sondern kugelförmig mit einem Durchmesser von 800 µm.

Berthold, was ist aus den Eiern geschlüpft???


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 16.Jun.19 um 07:56 Uhr
Das Blatt war nicht mehr auffindbar.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 16.Jun.19 um 09:16 Uhr
Zitat von: Berthold am 16.Jun.19 um 07:56 Uhr
Das Blatt war nicht mehr auffindbar.

Passiert, und deine Wolfsmilch ist auch nicht zerfressen?


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 16.Jun.19 um 13:33 Uhr
An der Wolfsmilch konnten wir keinen Fressschaden feststellen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 20.Jun.19 um 22:15 Uhr
Distelfalter(?) an Glockenblumen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 21.Jun.19 um 04:55 Uhr
Zitat von: krötenlilly am 20.Jun.19 um 22:15 Uhr
Distelfalter(?) an Glockenblumen.
Definitiv!
Bei den Distelfaltern gibt es in diesem Jahr wieder Masseneinflug. Hier sind sie nur häufig. Im Norden flattern sie zu Zehntausenden durch die Gegend. Aufgefallen ist es mir am letzten Wochenende im Raum Lübeck.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 21.Jun.19 um 06:51 Uhr
Danke! Von Massen kann (noch) nicht die Rede sein. 2 zur gleichen Zeit war das Maximum.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 22.Jul.19 um 14:27 Uhr
Raupe von Kleinen Kohlweissling, Pieris rapae
(https://live.staticflickr.com/65535/48335639146_8467be6766_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/48335786827_9de6e50e9c_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 22.Jul.19 um 16:24 Uhr
Gut getarnt
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 23.Jul.19 um 23:29 Uhr
Dieses Jahr kann ich leider nicht mit Bildern dienen. Hier gibt es keine Schmetterlinge mehr.
Die Sommerflieder und das Bienenbeet blühen und es passiert nichts.
Hin und wieder mal ein einsamer Kohlweissling und einige Fliegen, das ist alles. Keine Schmetterlinge, keine Hummeln, fast keine Wildbienen.  :heul

Dafür gibt es Ungeziefer wie Zecken und Bremsen. Auch einige "orange" Blattläuse haben eine Dipladenia befallen.

Wie sieht es denn bei euch aus?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 24.Jul.19 um 10:33 Uhr
Wenn keine Raupenfutterpflanzen da sind, gibt es eben auch keine Schmetterlinge. Das Futter für die Falter wird überschätzt.
Ich habe vorgestern ein Admiral-Weibchen bei der Eiablage auf die Brennnesseln in meinem Garten beobachtet. Letzte Woche war ein Kleiner Eisvogel unterwegs, dessen Raupen leben an den Spireen. Aber auch Segelfalter, Schwalbenschwanz, Bläulinge, Perlmutterfalter und irgendwelche Mohrenfalter sind immer wieder unterwegs. Letztes Jahr konnte ich sogar einen Osterluzeifalter beobachten. Doch mähe ich kaum und habe auch genügend Wilde Möhre, diverse Obstbäume, Klee, Veilchen, verschiedene Gräser und andere Wildpflanzen hier, sogar extra Dille und Fenchel im Gemüsegarten gesät bzw. gesetzt. Die Osterluzei wollte ich roden weil sie etwas wuchert, jetzt darf, ja muss sie bleiben! Die Pflanze ist ja eigentlich ziemlich schön und außergewöhnlich, und die Blüten sind sogar ganz toll!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 24.Jul.19 um 11:23 Uhr
Zitat von: walter b. am 24.Jul.19 um 10:33 Uhr
Wenn keine Raupenfutterpflanzen da sind, gibt es eben auch keine Schmetterlinge. Das Futter für die Falter wird überschätzt.
Ich habe vorgestern ein Admiral-Weibchen bei der Eiablage auf die Brennnesseln in meinem Garten beobachtet. Letzte Woche war ein Kleiner Eisvogel unterwegs, dessen Raupen leben an den Spireen. Aber auch Segelfalter, Schwalbenschwanz, Bläulinge, Perlmutterfalter und irgendwelche Mohrenfalter sind immer wieder unterwegs. Letztes Jahr konnte ich sogar einen Osterluzeifalter beobachten. Doch mähe ich kaum und habe auch genügend Wilde Möhre, diverse Obstbäume, Klee, Veilchen, verschiedene Gräser und andere Wildpflanzen hier, sogar extra Dille und Fenchel im Gemüsegarten gesät bzw. gesetzt. Die Osterluzei wollte ich roden weil sie etwas wuchert, jetzt darf, ja muss sie bleiben! Die Pflanze ist ja eigentlich ziemlich schön und außergewöhnlich, und die Blüten sind sogar ganz toll!

Hallo Walter,
bei mir ist es ähnlich,  hab heuer nicht gemäht.
Insgesamt sind die Falter schon weniger,aber Kaisermantel, Schachbrettfalter  und Zitronenfalter sind noch gut vertreten..
Kl. Eisvogel fliegt auch, aber die Schillerfalter sind nicht mehr so oft zu sehen.
Kannst du von der Osterluzei Ableger oder Samen machen?
Auch wenn den Falter bei mir nicht gibt, wäre ich sehr interessiert!


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 24.Jul.19 um 12:09 Uhr
Ich kann da gerne einmal etwas ausgraben.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 24.Jul.19 um 17:34 Uhr
Zitat von: walter b. am 24.Jul.19 um 12:09 Uhr
Ich kann da gerne einmal etwas ausgraben.

Würde mich sehr freuen!

LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 26.Jul.19 um 18:19 Uhr
Und gleich die nächste Frage: wer kennt diesen Falter? hat sich kurz ins Haus verirrt wobei er durchgehend am Flattern war. deshalb kein gutes Foto innen. Nach Freilassung flog er ein paar Meter zum Bambus und blieb dann sitzen.

in vielen Foto-Situationen wünschte ich mir Eerika mit ihrem Können an der Seite.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 26.Jul.19 um 19:33 Uhr
In meinem Buch heißt er Spanische Fahne, Euplagia quadripunctaria. Er hat aber noch zur Verwirrung ein paar andere Namen. Hab ihn dieses Jahr bei mir auch schon gesehen. Wenn er flattert leuchtet er herrlich rot :rot

LG
Kirsten
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 27.Jul.19 um 08:22 Uhr
Kommt alle Jahre, aber ich seh immer nur einen Falter...


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 28.Jul.19 um 14:39 Uhr
Freu mich jedes Jahr, wenn nochmal einer auftaucht  :star


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 28.Jul.19 um 14:42 Uhr
Ein seltener Gast...


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 28.Jul.19 um 15:12 Uhr
Ui der Schillerfalter ist schön!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 28.Jul.19 um 15:13 Uhr
Zitat von: wölfchen am 28.Jul.19 um 14:39 Uhr
Freu mich jedes Jahr, wenn nochmal einer auftaucht  :star


LG wölfchen

Es gibt auch Frauen mit einem blauen und einem grünen Auge. Die schillern aber nicht so.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 29.Jul.19 um 19:10 Uhr
Klasse!
Den Hummelschwärmer habei ich im Frühsommer nach etlichen Jahren im Taubergebiet wieder mal gesehen. Er war leider so schnell auch wieder weg, dass kein brauchbares Bild zustande kam.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: pierre am 29.Jul.19 um 21:43 Uhr
Schmetterling
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 30.Jul.19 um 07:29 Uhr
Zitat von: wölfchen am 28.Jul.19 um 14:42 Uhr
Ein seltener Gast...


LG wölfchen

Hübsches Tierchen! Ich glaube im Schwirrflug könnte ich es nicht von einem Taubenschwänzchen unterscheiden. Das besucht abends meinen Phlox, müsste mal die Cam bereit legen...
Dieser recht dunkle, eher braune Bläuling kam gestern vorbei, erlaubte aber nur dieses eine unscharfe Foto. War danach sofort auf und davon. Kennt jemand den Namen?

LG
Kirsten
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 30.Jul.19 um 08:27 Uhr


Hübsches Tierchen! Ich glaube im Schwirrflug könnte ich es nicht von einem Taubenschwänzchen unterscheiden.
LG
Kirsten
[/quote]

Hallo Kirsten,

doch, du würdest sofort sehen, daß das etwas anderes ist grins

Die Bläulinge kann ich auch nicht bestimmen, aber so viel ich weiß sind die braunen die Weibchen...


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 30.Jul.19 um 09:33 Uhr
Na wenn es ein Weibchen ist soll es sich ggf die ortsansässigen Ameisenvölker ansehen und vielleicht Eier legen!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 30.Jul.19 um 12:52 Uhr
ZitatEin seltener Gast...

Hallo Wolfgang,

gleich eine Heckenkirsche (Lonicera xylosteum) im Garten pflanzen, dann werden es vielleicht mehr!
Hummelschwärmer habe ich hier noch nie gesehen, leider! Die kenne ich nur aus den Alpen, auch als Raupen. Obwohl ich hier im Garten vor einigen Jahren eine Heckenkirsche gepflanzt habe.Die ist inzwischen zu einenm großen Strauch herangewachsen, blüht jedes Frühjahr traumhaft und ist zu dieser Zeit von den Hummeln sehr begehrt. Jetzt gerade trägt sie ihre wunderschönen glänzend roten Früchte.

Viele Grüße
Walter
Viele
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 30.Jul.19 um 17:05 Uhr
Hallo Walter,
hab ich schon vor Jahren gepflanzt, allerdings hab ich dabei nicht an Hummelschwärmer sondern an den Kl. Eisvogel gedacht. Den Falter hab ich zwar alle Jahre im Garten aber Rauben hab ich leider noch keine gefunden...


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 31.Jul.19 um 11:17 Uhr
Hallo Wolfgang,

leben die Raupen des Kleinen Eisvogels nicht auch an den Spireen, die bei uns immer wieder in den Gärten und öffentlichen Anlagen stehen und hat der Falter deswegen nicht zugenommen? Ich sehe hier jedenfalls jedes Jahr welche fliegen, zum Glück finde ich dazu auch die Blütenregen der Blüte der Spiersträucher im Frühling so schön dass ich gleich drei oder vier Pflanzen von Spiraea arguta gesetzt habe!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 31.Jul.19 um 12:35 Uhr
Walter,
das wußte ich nicht, aber die Pflanze kommt weder bei mir noch in der gesamten "Hersbrucker Schweiz" vor.
Heckenkirsche dagegen ist relativ häufig entlang der (kalkgeschotterten ) Waldwege, an den der Falter zu finden ist :wink

LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 02.Aug.19 um 22:50 Uhr
Wer frisst hier an meinen Rosenblättern? Kennt jemand die Raupe und deren geflügeltes Wesen?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 03.Aug.19 um 00:52 Uhr
Den Distelfalter gibt es hier im Freisinger Landkreis auch massenhaft in diesem Jahr und der Kaisermantel tritt auch sehr häufig auf:

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 03.Aug.19 um 09:31 Uhr
Zitat von: orchis pallens am 03.Aug.19 um 00:52 Uhr
Den Distelfalter gibt es hier im Freisinger Landkreis auch massenhaft in diesem Jahr und der Kaisermantel tritt auch sehr häufig auf:

Jan,
bei mir auch. Der Kaisermantel ist der einzige, der in größerer Stückzahl fliegt.
Gestern waren 1 Spaniche Fahne und 1 Kl. Eisvogel da, und Wahnsinn - 3 Pfauenaugen !!!
Ich erinnere mich an Zeiten, da war das Pfauenauge so häufig, daß es trotz seiner Schönheit überhaupt nicht mehr wahrgenommen wurde...

P.S. hat jemand heuer schon mal nen Kl. Fuchs gesehen? Voriges Jahr gab`s ihn noch, heuer null :heul


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 03.Aug.19 um 10:54 Uhr
Auf meinem kriechenden Thymian (Blüte)waren die kleinen Füchse in höherer Anzahl zu finden. Allerdings meine ich, es waren weniger als im letzten Jahr. Wenn noch einer vorbeikommt z.B. auf die Dost-Blüten, wo sich jetzt das kleine Ochsenauge in Mengen und ab und zu der Kaisermantel gütlich tut, hoffe ich, dass die Kamera in der Nähe rumliegt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 03.Aug.19 um 11:23 Uhr
Zitat von: krötenlilly am 30.Jul.19 um 07:29 Uhr
Zitat von: wölfchen am 28.Jul.19 um 14:42 Uhr
Ein seltener Gast...


LG wölfchen

Hübsches Tierchen! Ich glaube im Schwirrflug könnte ich es nicht von einem Taubenschwänzchen unterscheiden. Das besucht abends meinen Phlox, müsste mal die Cam bereit legen...
Dieser recht dunkle, eher braune Bläuling kam gestern vorbei, erlaubte aber nur dieses eine unscharfe Foto. War danach sofort auf und davon. Kennt jemand den Namen?

LG
Kirsten
Könnte gut der sein.
http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Polyommatus_Icarus
Die Unterseite ist das beste Unterscheidungsbild
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 03.Aug.19 um 11:53 Uhr
Zitat von: Rüdi am 03.Aug.19 um 10:54 Uhr
Auf meinem kriechenden Thymian (Blüte)waren die kleinen Füchse in höherer Anzahl zu finden. Allerdings meine ich, es waren weniger als im letzten Jahr. Wenn noch einer vorbeikommt z.B. auf die Dost-Blüten, wo sich jetzt das kleine Ochsenauge in Mengen und ab und zu der Kaisermantel gütlich tut, hoffe ich, dass die Kamera in der Nähe rumliegt.

Den Dost mögen alle gerne, sogar der kl. Eisvogel und die Sp. Fahne.
Gut, daß es bei dir noch Kl. Füchse gibt  :thumb


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 03.Aug.19 um 12:00 Uhr
Zitat von: Rüdi am 02.Aug.19 um 22:50 Uhr
Wer frisst hier an meinen Rosenblättern? Kennt jemand die Raupe und deren geflügeltes Wesen?

Rüdi, die Raupe erinnert mich an Mondfleck, bin aber nicht sicher.
War die denn alleine? Mondfleck - Raupen leben eigentlich gesellig...


LG wöfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 03.Aug.19 um 12:17 Uhr
Distelfalter als Schnapschuß mit dem Handy.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 04.Aug.19 um 17:44 Uhr
Schön, auch von hier Distelfalter
(https://live.staticflickr.com/65535/48454506921_1090c087e3_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/48454507001_d5438d38ac_b.jpg)

Und eine kleine Raupe, ich weiss aber nicht, was daraus wird
(https://live.staticflickr.com/65535/48454572182_2f22b82b12_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 16.Aug.19 um 04:43 Uhr
Kleiner Schillerfalter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 16.Aug.19 um 08:55 Uhr
Hallo Matthias,
freu mich riesig über jeden Fund!  :wink
Hast du die regelmäßig oder war das ein Zufallsfund ?


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 16.Aug.19 um 09:32 Uhr
Meist is er ja sehr scheu...

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 16.Aug.19 um 18:50 Uhr
Zitat von: wölfchen am 16.Aug.19 um 08:55 Uhr
Hallo Matthias,
freu mich riesig über jeden Fund!  :wink
Hast du die regelmäßig oder war das ein Zufallsfund ?


LG wölfchen

Nicht regelmäßig (zum systematisch suchen fehlt mir die Zeit), aber immer mal wieder.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 17.Aug.19 um 15:38 Uhr
Toll. :thumb

Den kenne ich gar nicht. :heul
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 25.Aug.19 um 18:45 Uhr
Noch ein Kleiner Schillerfalter aus Frankfurt. Es ist die f. clytie (Rotschiller), die es nur bei dieser Art gibt.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 25.Aug.19 um 18:50 Uhr
Sehr gut getroffen. :thumb

Da hast Du wohl Glück gehabt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 26.Aug.19 um 09:43 Uhr
Sehr schön  :thumb

LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 26.Aug.19 um 10:25 Uhr
Toll!
Solche Schmetterlinge haben wir hier nicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 27.Aug.19 um 17:08 Uhr
Weidenbohrer - Raupe

daumengroß...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 27.Aug.19 um 17:14 Uhr
Zitat von: Eerika am 26.Aug.19 um 10:25 Uhr
Toll!
Solche Schmetterlinge haben wir hier nicht.

Eerika, die sind wie seltene Orchideen, äußerst rar und nur in bestimmten Biotopen
     ( und nie auf Blumen...)


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 27.Aug.19 um 17:38 Uhr
Tolle, fette Raupe! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 27.Aug.19 um 17:40 Uhr
Eerika! Hast Du schon zu Abend gegessen?  :tsts
grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 27.Aug.19 um 17:46 Uhr
Nein, noch nicht, aber gleich.

Es gibt das:
https://www.youtube.com/watch?v=AVO4Sh43lsA (https://www.youtube.com/watch?v=AVO4Sh43lsA)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 27.Aug.19 um 18:01 Uhr
Mir ist letztes Jahr ein großer Zweig von einem Apfelbaum abgebrochen, um hohlen Inneren saß eine Blausieb-Raupe, sieht in etwa genauso aus. Nicht gerade die hübschesten Tiere.

Schillerfalter kenne ich in Wien eigentlich nur aus den Donauauen wo sie gerne am Boden Mineralien aufsaugen.

Letzte Woche war ich in Oberkärnten wandern, im Tauerntal konnte ich entlang eines Baches eine Menge Trauermäntel (Nymphalis antiopa) bebachten. Gab es früher auch in Ostösterreich, habe ich aber schon ewig keinen mehr gesehen. Leider nur sehr schlechtes Foto mit der GoPro, die SLR-Kamera wollte ich nicht mitschleppen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 27.Aug.19 um 18:59 Uhr
Wie hübsch! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 30.Aug.19 um 05:43 Uhr
Zitat von: Ahriman am 27.Aug.19 um 18:01 Uhr
Letzte Woche war ich in Oberkärnten wandern, im Tauerntal konnte ich entlang eines Baches eine Menge Trauermäntel (Nymphalis antiopa) bebachten. Gab es früher auch in Ostösterreich, habe ich aber schon ewig keinen mehr gesehen. Leider nur sehr schlechtes Foto mit der GoPro, die SLR-Kamera wollte ich nicht mitschleppen.
Das klingt gut. Die Art ist hier sehr selten.
Die Schillerfalter an der Donau sind Apatura metis. Von der Drau in Ungarn kenne ich sie auch.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 15.Sep.19 um 08:48 Uhr
Den Postillion (Colias crocea) konnte man in früheren Jahren häufig sehen. Inzwischen freut man sich schon, wenn einer über die Wiese flattert.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 15.Sep.19 um 11:21 Uhr
Hübsch!
Laut Exoten hier! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 15.Sep.19 um 12:53 Uhr
Einen in der Art habe ich letztens auch gesehen. Da ist mir auch aufgefallen dass das heuer der erste und bisher einzige Heufalter war. Die ganze Gruppe braucht relativ ungestörte, reichhaltige Biotope.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 15.Sep.19 um 13:21 Uhr
Kann mir bitte einer von Euch erklären, wie der Falter zu dem Namen "Postillion" oder "Großes Posthörnchen" kommt?
Meine Vorstellungskraft versiegt, in seinem Erscheinungsbild etwas zu erkennen, das ein Posthorn o. ä. abbilden könnte.
Oder doch? In Flügel geöffnetem Zustand (Wiki) sehe ich es nicht. Aber bei Betrachtung des Bildes von Matthias könnte ich auf dem Vorderflügel durch Verdeckung mit dem Hinterflügel ein gekrümmtes dunkler gelbes Horn erahnen.
Liege ich richtig?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 16.Sep.19 um 04:57 Uhr
Vermutlich bezieht sich der Name Postillion auf das Gelb der Falter, das mit einiger Fantasie der Farbe entspricht, die die Post benutzt (oder benutzt hat).
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 16.Sep.19 um 10:46 Uhr
Ich meine, gestern auf einem Spaziergang mehrere dieser gelben Falter auf einem weitläufigen, sonnigen Wiesenhang in Südausrichtung gesehen zu haben. Die Wiese ist schon länger abgeerntet und die Habichtskräuter blühen mindestens das zweite Mal voll. Leider waren die Tierchen nicht zum Sitzen zu bewegen und flatterten in relativ hoher Geschwindigkeit in einiger Entfernung von mir über den Hang. Es waren auch sehr helle Falter mit dunklem Flügelrand dabei. Ich vermute Weibchen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 16.Sep.19 um 11:10 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 16.Sep.19 um 04:57 Uhr
Vermutlich bezieht sich der Name Postillion auf das Gelb der Falter, das mit einiger Fantasie der Farbe entspricht, die die Post benutzt (oder benutzt hat).

:thumb :thumb :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 16.Sep.19 um 15:36 Uhr
Für Tagfalter war es heuer generell ein schlechtes Jahr. Der Postillion ist aber ein spezieller Fall, weil es sich bei ihm um einen Wanderfalter handelt, der bei uns nur an wenigen klimatisch begünstigten Stellen (z.B. Kaiserstuhl) den Winter übersteht. Die Masse der Falter wandert im Sommer aus Südeuropa kommend jedes Jahr ein und pflanzt sich dann hier auch fort. In normalen Jahren sieht man folglich im Spätsommer/Herbst genügend Falter, in sehr guten Jahren wimmelt es sogar von Postillionen.

Es gibt aber auch Jahre, wo einzelne Parameter nicht so stimmen und dann gibt es eben nur wenige Falter. So ein Jahr haben wir heuer, aber selbst da kann man bei entsprechender Aufmerksamkeit die Postillione finden. Kürzlich flog einer durch meinen Garten und gestern hab ich beim Hummelschauen in einem Waldviertler Kleefeld je 1 ♂ und ♀ gehabt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 16.Sep.19 um 20:40 Uhr
Diese habe ich heute auf der Gegenseite des Tales gesehen. Auch hier bin ich nur dadurch näher herangekommen, weil das Weibchen am Boden saß und das Männchen wie ein Derwisch mit schnellem Flügelschlag im cm Abstand um sie herum tanzte. Bei diesem Liebesspiel hatten sie mich erst mal nicht bemerkt. So schnell war die Kamera nicht, um aus 2 m Entfernung ein klares Bild zu liefern. Aber vielleicht kennt jemand diesen Falter? auch Colias? könnte Colias hyale sein? Goldene Acht?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 17.Sep.19 um 04:46 Uhr
Das ist entweder Colias hyale oder Colias alfacariensis. Die zwei Arten lassen sich als Falter nicht sicher unterscheiden.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 16.Okt.19 um 16:16 Uhr
Postillon, an der Italienischen Riviera
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: krötenlilly am 16.Okt.19 um 16:30 Uhr
Schön! Ein absolut stimmiges Bild mit den Farben der Goldrute  :lupe
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 16.Okt.19 um 16:59 Uhr
Toller Falter! :thumb

Hier war dieses Jahr diesbezüglich gar nichts los.... :sad:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 16.Okt.19 um 19:31 Uhr
Sehr schöne Bilder  :thumb


LG wölfchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 25.Okt.19 um 14:11 Uhr
Kleiner Monarchfalter, Lavagna (Ligurien)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 20.Feb.20 um 16:18 Uhr
Sehr früh sind heuer die Jungfernkinder Archiearis parthenias aufgetaucht, normal erst ab Anfang März zu erwarten. Aber was ist heutzutage schon normal?
Fotografiert am 17.2. in einem Auwaldgebiet an der Donau.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 06.Mai.20 um 19:48 Uhr
Gut erwischt: Roter Scheckenfalter frisch, gestern.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 07.Mai.20 um 07:01 Uhr
Tolles Bild ! :thumb

Ich hab dieses Jahr auch schon einen Scheckenfalter gesehen, aber der war viel schneller als ich ... :whistle
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 20.Mai.20 um 11:49 Uhr
Unsere Königskerzen-Mönche, Cucullia verbasci (https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigskerzen-M%C3%B6nch)
Die Raupen erreichen eine Länge von 5 cm. Unsere haben aber erst 2 cm.
Er gilt als Schädling, schadet hier aber nicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 20.Mai.20 um 12:22 Uhr
Hübsch!

Ich hoffe auch die Mottenbilder zu sehen, der Königskerzen - Mönch sieht recht interessant aus!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 23.Mai.20 um 18:48 Uhr
Vom letzten Sonntag, Kopula von Cerura erminea.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 25.Mai.20 um 13:09 Uhr
Bilder aus dem Kloster des heiligen Ordens der Königskerzianer-Mönche im Refektorium:

Gut gespeist! grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 25.Mai.20 um 15:15 Uhr
Sehr hübsche Raupen!  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 25.Mai.20 um 16:04 Uhr
Mit Deiner Bildtechnik wären die noch schöner  :wink
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 25.Mai.20 um 18:15 Uhr
Rüdi, deine Bilder sind sehr gut! :thumb

Genau so könnte ich vergleiche ziehen und sagen, dass meine Bilder gegenüber  Diese  (https://www.flickr.com/people/andresmoline/) richtig besch...en sind! grins
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 25.Mai.20 um 19:57 Uhr
Wow, das sind ja irre Aufnahmen.

die Königskerzianer-Mönche sind zu acht am Fressen. Dachte mir doch, dass 2 dieses Monsterstück von KK nicht alleine so klein bekommen. Sind halt keine Bettelmönche.  :-D
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 30.Mai.20 um 10:24 Uhr
Idaea seriata heute Morgen an meiner Hauswand. Spannweite unter 2cm, ist halt ein Kleinspanner.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 02.Jun.20 um 22:22 Uhr
Gestern in der Rhön
Baumweißlinge, die hier selten sind.
Grünwidderchen
Silberfleck-Perlmuttfalter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 17.Jun.20 um 08:26 Uhr
Ein paar farblich und/oder faunistisch interessante Falter der letzten Tage:

Der Große Feuerfalter ist nicht übertrieben selten, aber schön und von der EU besonders geschützt.
In pappelreichen Auwäldern der Niederungen ebenfalls regelmäßig kommt der Kleine Schillerfalter vor. Es ist aber schwierig, ihn zu fotografieren. Und wenn es einem doch gelingt, sich einmal anzunähern, dann ist es fast unmöglich, ein Foto zu bekommen, wo die blaue Strukturfarbe an beiden Flügeln schillert.
Es war hier wohl möglich, weil der etwas erhöht sitzende Falter, beide Flügel ein wenig absenkte und so der Winkel zur Sonne bei beiden Flügeln passte.

In den Randalpen fliegt jetzt der seltene Saumfleck-Perlmutterfalter. Sieht auf den ersten Blick seinen zahlreichen Verwandten sehr ähnlich, hat aber an den Flügelsäumen eine durchgehende Doppelreihe von Punkten, die so kein anderer hat. Die süd- bzw. südosteuropäisch verbreitete Art ist in Österreich vom Aussterben bedroht und kommt in Deutschland gar nicht vor.

Im selben Lebensraum findet sich als Spezialität der wärmeliebende tagaktive Kleinspanner Idaea aureolaria, unverwechselbar mit seiner gelben Farbe und den dunklen Querbändern. Häufiger nur weiter östlich im pannonischen Osten.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: KarMa am 17.Jun.20 um 13:54 Uhr
Schöne Schmetterlinge, danke fürs Zeigen. :thumb

Hier sind Schmetterlinge seltene Gäste. Nur ein einsamer Kohlweißling torkelt hier ständig rum.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 18.Jun.20 um 11:08 Uhr
Karin, um diese Schmetterlinge zu fotografieren, darf man natürlich nicht zu Hause bleiben, sondern muss schon gezielt bestimmte Lebensräume aufsuchen.
Obwohl in meinem Garten natürlich schon auch etwas mehr fliegt als in den allermeisten anderen Gärten, weil ich hier der Natur den nötigen Spielraum lasse. Sogar der EU-geschützte Große Feuerfalter hat hier schon des öfteren Eier abgelegt und einmal hat sogar die Raupe erfolgreich überwintert.

Heute habe ich aber einen Falter fotografiert, bei dem ich nirgends hin musste. In meinem Vorhaus saß ein Heu-Zwergspanner (Idaea inquinata), ein Verwandter des oben gezeigten gelben Zwergspanners. Der taucht immer zu der Zeit in meinem Haus auf, wenn ich in meinem Garten die Blumenwiese mit der Sense mähe. Der fotografierte Falter hat nur etwa 1cm Flügelspannweite.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 18.Jun.20 um 11:12 Uhr
Gestern habe ich erstmals in meinem Leben Raupen des Aurorafalters in meinem Garten gefunden.
Futterpflanze war Nachtviole. Auf jeder Pflanze saßen drei Raupen und fraßen die Samenschoten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 18.Jun.20 um 11:37 Uhr
Bei mir müssten die auf der Knoblauchs-Rauke sitzen, aber ich übersehe sie immer...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 18.Jun.20 um 21:30 Uhr
Den prächtigen Kleinen Schillerfalter habe ich noch nie gesehen, der leuchtet ja richtig. :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 19.Jun.20 um 08:18 Uhr
Bei mir fliegt sowohl der kleine als auch der große Schillerfalter im Garten.
Dieses Jahr hab ich allerdings noch keinen gesehen.

Wenn ein Teich abgelassen ist, der Bodensatz abtrocknet, und dann so schön nach Sumpf riecht, dann kommen sie zum Saugen.

Eigentlich sind sie scheu, aber es geht auch anders, wie die etwas ältere Aufnahme zeigt...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ruediger am 19.Jun.20 um 14:42 Uhr
Das ist eine schöne Erfahrung, wenn so etwas mal passiert. :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 19.Jun.20 um 15:04 Uhr
Ein Traum! Hier sind Schmetterlinge sehr rar geworden. :sad:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 01.Jul.20 um 14:12 Uhr
Schöne Bilder von den seltenen Flatterern, vielen Dank fürs Zeigen!!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 04.Jul.20 um 15:08 Uhr
Wer kennt den Falter, den ich im tiefen Wald fotografieren durfte?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Dr. No am 05.Jul.20 um 10:27 Uhr
Es könnte das Waldbrettspiel sein: https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/tagfaltermonitoring/tagfalter-nrw/23884.html (https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/tagfaltermonitoring/tagfalter-nrw/23884.html).
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 05.Jul.20 um 21:54 Uhr
Schwalbenschwanz am Hintersee
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 05.Jul.20 um 21:58 Uhr
Zitat von: orchis pallens am 05.Jul.20 um 21:54 Uhr
Schwalbenschwanz am Hintersee
Ich brauche dringend noch 4 Eier für meine ausgesäten Wirtspflanzen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 05.Jul.20 um 22:04 Uhr
Als ich noch ein Kind war, hatten wir immer Schwalbenschwanz-Raupen an den Möhren. Wir bauen heute noch Möhren an, seit Jahren sind keine Raupen mehr dran...



Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 05.Jul.20 um 22:09 Uhr
Norbert, mit dem Waldbrettspiel hast Du bestimmt Recht. Danke!
im Link steht:
ZitatDas Waldbrettspiel bevorzugt wie der Name bereits verrät Wälder als Lebensraum. Besonders in lichten und warmen Wäldern ist es zu beobachten und sucht dort Bereiche auf, an denen es mit ausgebreiteten Flügeln in der Sonne sitzen kann.
Schön wärs gewesen! eine halbe Stunde bin ich immer hinterher, bis der Falter endlich für ne Sekunde im Sitzen die Flügel "etwas" ausbreitete.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 06.Jul.20 um 10:11 Uhr
Schwalbenschwänze
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 06.Jul.20 um 10:17 Uhr
Zitat von: orchis pallens am 05.Jul.20 um 22:04 Uhr
Als ich noch ein Kind war, hatten wir immer Schwalbenschwanz-Raupen an den Möhren. Wir bauen heute noch Möhren an, seit Jahren sind keine Raupen mehr dran...

Bei uns genau so !, aber ich hab heuer extra wieder 2 Kübel mit Fenchel bestückt.
Vielleicht klappts ja...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 06.Jul.20 um 10:18 Uhr
Super!
ich habe erst einen für das Jahr gesehen und die wilden Möhren dort haben auch noch keine Raupen - wird noch hoffentlich.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 06.Jul.20 um 20:54 Uhr
Bis auf etwa 10 Kohlweisslinge hatten wir in diesem Jahr noch keinen einzigen Schmetterling.  :heul
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 06.Jul.20 um 22:44 Uhr
Boloria euphrosyne - Silberfleckperlmuttfalter
Fabriciana niobe - Mittlerer Perlmuttfalter
Cerura erminea - Weißer Gabelschwanz
Zygaena carniolica - Esparsetten-Widderchen
Bläulinge
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ramarro am 06.Jul.20 um 22:56 Uhr
Zitat von: Ralf am 06.Jul.20 um 20:54 Uhr
Bis auf etwa 10 Kohlweisslinge hatten wir in diesem Jahr noch keinen einzigen Schmetterling.  :heul

Ist hier ganz ähnlich, während der letzten paar Jahre wurden es schon immer weniger, jetzt sind es auch nur noch ein paar Kohlweißlinge. Unser kleines Dorf ist umzingelt von landwirtschaftlich genutzten Feldern, und da wir selbst aber nichts geändert haben, kann es doch eigentlich nur an den Spritzmitteln liegen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 07.Jul.20 um 09:19 Uhr
So schön! Auch hier gibt es sehr wenige Schmetterlinge   :sad:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Jul.20 um 18:09 Uhr
Kennt jemand diese Raupen? Sie leben hier auf JKK.
Zur Zeit sind sie etwa 3 cm lang und 4 mm dick. Sie wachsen stündlich.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 12.Jul.20 um 19:24 Uhr
Das ist wohl die Raupe des Jakobskrautbären.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jakobskrautb%C3%A4r
Freue Dich!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Jul.20 um 19:51 Uhr
Fein, Walter, danke Dir
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 13.Jul.20 um 05:13 Uhr
Kleiner Feuerfalter (Lycaena phlaeas) und Kleiner Perlmuttfalter, (Issoria lathonia)
Issoria lathonia ließ nur einen 'Schuss' zu, dann war er wieder entfleucht.


Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 13.Jul.20 um 20:13 Uhr
Schöön!  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 13.Jul.20 um 23:20 Uhr
mit dem einen Schuss kannst du zufrieden sein  :thumb die Natur ist Farben froh und bei dir noch in Ordnung 
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 14.Jul.20 um 00:48 Uhr
Toll! Und hat sogar die Flügel aufgemacht  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 19.Jul.20 um 19:25 Uhr
Ich hatte eine Motte hier - Calliteara pudibunda.
Buchen - Streckfuß

(https://live.staticflickr.com/65535/50130074361_6e1fa40730_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/50130292872_48d447c69e_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 20.Jul.20 um 08:03 Uhr
Sass die am GWH?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 20.Jul.20 um 08:45 Uhr
Da war GWH noch leer, habe dahin gebracht, wei die recht fluglustig war. Nachher habe ich sie wieder rausgebracht.

Ihre Rape ist sehr schön, habe auch mal fotografiert.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 28.Jul.20 um 03:12 Uhr
Raupen vom Jakobskrautbären habe ich am Wochenende in Mecklenburg gefunden. Das Foto vom dazu gehörigen Falter ist vom Mai 2014, auch von dort.
Der Braune Bär (Arctia caja) wurde in der Wiese aufgescheucht und flatterte einige Meter. Er fliegt üblicherweise in der Nacht.


Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 28.Jul.20 um 10:20 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 28.Jul.20 um 03:12 Uhr
Raupen vom Jakobskrautbären habe ich am Wochenende in Mecklenburg gefunden. Das Foto vom dazu gehörigen Falter ist vom Mai 2014, auch von dort.

Prima, Matthias, können wir tauschen :classic (https://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=2182.msg527975#msg527975)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 28.Jul.20 um 14:04 Uhr
Die scheinen heuer häufig zu sein, wir hatten auch welche im Garten...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 02.Aug.20 um 18:23 Uhr
Schön!  :thumb

Ich hatte Schwarzes Ordensband, Mormo maura, hier
(https://live.staticflickr.com/65535/50180243533_e13ab8f3c3_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: sabinchen am 02.Aug.20 um 20:39 Uhr
WOOOOW tolle Bilder :thumb :thumb :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 20.Aug.20 um 18:56 Uhr
Auch Königskerzen - Mönch weiss, dass die Knospen besser schmecken als die Blätter

(https://live.staticflickr.com/65535/50248551356_1749f6814f_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/50248752182_e09329bb17_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 28.Aug.20 um 14:43 Uhr
Tagpfauenauge
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 08.Sep.20 um 22:59 Uhr
Die Zinnien ziehen die Schmetterlinge in diesem Jahr magisch an. Admiral und Tagpfauenauge sind Dauergäste
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 09.Sep.20 um 05:04 Uhr
Admiral, Kleiner Feuerfalter und ein Kleiner Perlmuttfalter, der sich schon zur Nachtruhe im Wacholder niedergelassen hat.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Herbert am 14.Sep.20 um 06:17 Uhr
Davon ist mir bei der Schwammerljagd ein ganzer Trupp begegnet: Wolfsmilchschwärmer
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 15.Sep.20 um 11:30 Uhr
Wow, toll!! Die sind mir schon lange nicht mehr begegnet.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 16.Sep.20 um 12:13 Uhr
Ich kann auch wieder mal was Besonderes bieten  :classic
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 16.Sep.20 um 12:39 Uhr
Schafft er die Wiener Winter-Temperaturen, Wolfgang?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 16.Sep.20 um 13:20 Uhr
Wow, der ist aber wirklich toll!!
Wo hast Du denn den gefunden? Diese wunderbare Art habe ich leider noch nie im Original gesehen, ich schaue immer wieder nach Fraßstellen oder Raupen, wenn ich irgendwo Oleander stehen sehe...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 16.Sep.20 um 13:27 Uhr
Zitat von: Muralis am 16.Sep.20 um 12:13 Uhr
Ich kann auch wieder mal was Besonderes bieten  :classic

Toller Fund ! Glückwunsch !

Und dann auch noch so ein tolles Bild, Wahnsinn  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 16.Sep.20 um 17:07 Uhr
Berthold, er schafft weder die Wiener Winter-Temperaturen noch die bei mir im südlichen Waldviertel.
Waldviertel passt ganz gut, denn Trump hat uns Österreicher gestern ja gelobt. Wir wohnen demzufolge im Wald, bauen dort auch unsere Städte und sind quasi Waldmenschen. Trotz sehr explosiver Bäume (sic!) vermeiden wir Waldbrände, denn wir räumen im Wald ordentlich zusammen.

Ich denke aber, dass er heute Nacht abheben wird (noch sitzt er draußen im Oleander) und schnurstracks Richtung Süden steuert. Ist ja von anderen Wanderfaltern oder auch von der Sahel-Libelle Anax ephippiger (Schabrackenlibelle) mehr oder weniger nachgewiesen. Nur der angesagte Wettersturz wird ihm da nicht wirklich in die Karten spielen.

Ich muss zugeben - ich habe ihn nicht selbst gefunden. Mich hat jemand aus einer benachbarten Ortschaft jenseits der Donau angerufen und erzählt, dass er eine schlupffertige Puppe hat, die an seinem Oleander als Raupe gefressen habe. Nach ein paar Stunden war er schon geschlüpft. Bin also runter und habe mir diesen Falter geholt. Über Nacht in den Kühlschrank, dass er nicht auf blöde Gedanken kommt, und heute morgen habe ich einiges an Bildern geschossen.

Bei meinen eigenen viel größeren Oleandern warte ich seit Jahrzehnten auf Raupen. Zusammenfassend sollte man zurückgeschnittene Oleander in warmen, windgeschützten Innenhöfen pflegen. Diese Pflanzen treiben starke, rutenförmige Wassertriebe mit großen Blättern, die die Raupen am liebsten fressen.
Leider, bei mir geht zu viel Wind und ich habe keinen Innenhof.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 16.Sep.20 um 17:35 Uhr
Wenn es ein weibchen ist, könntest Du es ausbinden und Eier legen lassen. Die Nachzucht kann man ja dann in geschützten Räumen vornehmen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 16.Sep.20 um 17:39 Uhr
Freut mich, wieder mal einen Oleanderschwärmer zu sehen, Wolfgang.
In jüngeren Jahren habe ich viele Arten vom Ei oder der Raupe bis zum Falter gezogen. An den Oleanderschwärmer habe ich mich wegen des hier nicht in ausreichenden Mengen verfügbaren Futters nicht getraut.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 16.Sep.20 um 18:37 Uhr
Es ist definitiv ein ♂, kenntlich an den 3 dunklen Flecken am Abdomenende.

Futter scheinen die Raupen nicht allzuviel zu benötigen. Die Fraßspuren an dem vergleichsweise kleinen (zurückgeschnittenen) Oleander waren überschaubar. Ein einziger kräftiger Oleanderstock würde problemlos reichen, um einen Falter großzuziehen.

Passend zu dem gezeigten Wolfsmilchschwärmer hätte ich - aus der Konserve - auch die Raupe seiner Zwillingsart anzubieten. Es handelt sich um den weitaus selteneren Labkrautschwärmer Hyles gallii. Habe dieses Foto im September 2012 geschossen. Auch Falter habe ich aus den Raupen einmal gezogen, doch finde ich die Bilder nicht mehr. Die Suchefunktion versagt in dieser Sache.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 16.Sep.20 um 19:25 Uhr
Übrigens ist die Raupe nicht so bunt gezeichnet, weil sie ungiftige Nahrung frisst und daher selber ungiftig ist. Im Gegensatz zum Wolfsmilchschwärmer.
Die Falter sehen sich aber sehr ähnlich - ich habe nach harter Suche ohne Suchefunktion doch einen gezogenen Falter aus 2014 gefunden.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 16.Sep.20 um 19:26 Uhr
Toll! Ich liebe alle Sphingidae!!
Letztens war ich ganz glücklich als ich erstmalig zwei Raupen des Lindenschwärmers gefunden habe, die am Weg zur Verpuppung waren. Leider hat dieser Weg über den Gehsteig unter den Linden geführt und so war eine "angetreten". Die Andere hat sich aber inzwischen bei mir verpuppt...
Ich habe einmal einen Falter dieser Art in einer grünen Morphe gefunden. Der war auch traumhaft schön!!!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 16.Sep.20 um 20:27 Uhr
Zitat von: Muralis am 16.Sep.20 um 19:25 Uhr
Im Gegensatz zum Wolfsmilchschwärmer.
Die Falter sehen sich aber sehr ähnlich - ich habe nach harter Suche ohne Suchefunktion doch einen gezogenen Falter aus 2014 gefunden.

Oh, deine zeigt auch sein rot.

Ich musste auch erstmal auf die Suche gehen, aber ich war sicher, ich hatte so einen auch schon mal vor der Linse, et voila...
(https://live.staticflickr.com/2936/14082717540_243f7d1e2f_o.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 16.Sep.20 um 22:04 Uhr
Das ist ein Wolfsmilchschwärmer, Carola.
Raupen vom Labkrautschwärmer habe ich in den 70ern mal in Anzahl im Emsland gefunden. Sie fraßen am Schmalblättrigen Weidenröschen (Epilobium angustifolium). An den gleichen Pflanzen fraßen auch die Raupen vom Mittleren Weinschwärmer (Deilephila elpenor). Dessen Raupen fand ich später im Frankfurter Stadtwald auch am Kleinen Springkraut.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 17.Sep.20 um 08:38 Uhr
Ich habe von Insekten wirklich nicht viel Ahnung. Aber schön sind diese grossen Dinger auf alle Fälle.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 28.Okt.20 um 18:44 Uhr
Jetzt um den österreichischen Nationalfeiertag ist die Flugzeit eines besonderen Schmetterlings. Es handelt sich um den Habichtskraut-Wiesenspinner Lemonia dumi.

In einer Herbstnacht Ende Oktober klart es auf, die Temperaturen sinken gegen den Nullpunkt. Am Morgen dichter Nebel in den Tälern, weiter oben blauer Himmel. Auf den Hangwiesen der Randalpen Morgentau, der im stärker werdenden Sonnenschein verdampft.
Das ist der Schlupfreiz für den dumi, einer Kultart der Schmetterlingsfreunde oder Lepidopterologen. Ich war um dreiviertel elf vor Ort. Früher war hier der dumi jedes Jahr geflogen, die letzten Jahre aber nicht mehr. Der Bewirtschafter hatte hier die großen mageren Trespenwiesen nur mehr im Herbst gemulcht, das Mulchgut blieb liegen. Seltene Pflanzen und Tiere starben aus. So wie auch in weiten Teilen Deutschlands. In der Schweiz soll es nur mehr einen Fundort geben. Heute wollte ich es noch einmal genau wissen. Die Wiesen werden jetzt wieder traditionell bewirtschaftet...

Kaum war ich ausgestiegen, sah ich schon den ersten dumi. Langsam wurden es mehr. Ich ging in Position und versuchte so ein rasendes, hopsendes, reißendes Männchen zu fangen, vergeblich.

Aber immer wieder bemerkte ich Tiere, die vor mir im braunen Gras landeten. Ein Tier habe ich eingefangen und in den kühlen Schatten gesetzt, um so zu Bildern zu kommen. Dieser Falter war noch ganz frisch, die Fransen und Flügelspitzen perfekt. Leider hatte er aber beim Schlupf einen Fühler verloren. Erst am Ende wurde mir klar, dass alle  diese Falter, die im Gras gelandet waren, Weibchen waren.

Auch ohne Männchen-Fotos war es ein toller Tag. Den dumi gibt es in den Randalpen noch, hoffentlich noch lange!
Für die Falter des heutigen Tages aber war das Spiel zu Ende. Sie haben keine Mundwerkzeuge, fressen nichts. Sie leben nur einen Tag und machen Liebe, sonst nichts. Aber auch hier Rollenverteilung so wie in der gesamten Natur, abgesehen von einigen linken Ideologen: Die Weibchen müssen noch Eier legen, bis zum letzten. Dann legen sie sich zum Sterben nieder. Um 13h war alles zu Ende.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 28.Okt.20 um 20:19 Uhr
Eine schöne Landschaft. Die Farben des dumi sind abgestimmt auf das herbstliche Kleid der Gehölze.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 28.Okt.20 um 20:34 Uhr
Genau! Der dumi ist ein Schmetterling seiner Zeit. Und er vertut auch keine Zeit mit Nektarsaugen etc. Er will die handverlesenen goldenen Tage für das Wesentliche nutzen. Das fasziniert mich.

Obwohl es heute noch erstaunlich viele Erdhummeln gegeben hat. Zielstrebig finden sie auf den braunen Wiesen die wenigen nachblühenden Prunella grandiflora-Pflanzen.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 28.Okt.20 um 20:55 Uhr
Sehr interessant, von der Art habe ich noch nie bewusst etwas mitbekommen! Vielen Dank für die packende Schilderung und die schönen Bilder, Wolfgang!!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 28.Okt.20 um 21:54 Uhr
Danke für den Bericht und die Bilder, Wolfgang.

Alle Arten, die wir als Spinner bezeichnen, nehmen als Imago keine Nahrung auf und leben entsprechend kurz, leider...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 29.Okt.20 um 06:59 Uhr
Wie der alte Ressl (Eisenbahner und Professor, Amateurfaunist vom Goldstandard) damals schon gesagt hat: San jo nur fliegende Geschlechtsapparate, die ham vorher eh scho a Johr g´lebt.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 29.Okt.20 um 09:31 Uhr
Zur  Nachlese:
https://www.zobodat.at/pdf/ZOEV_33_0034-0038.pdf (https://www.zobodat.at/pdf/ZOEV_33_0034-0038.pdf)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 06.Nov.20 um 17:25 Uhr
Schade, dass dem ♀ ein Fühler gefehlt hat. Selten sieht man in situ so unbeschädigte Falter. Wie die verlinkte Literatur besagt, sind unbeschädigte männliche Falter praktisch nur aus Zucht zu bekommen.

Heute war wieder so ein Tag, in der Früh erster Reif, aber wolkenlos. Ich wollte mir eine neue Fläche ansehen, aber zu meiner Enttäuschung hatten dort Jungrinder die schöne Wiese kurzgeweidet. Mal sehen, wie die Auswirkungen dort nächstes Jahr auf Hummeln, Falter und Heuschrecken sind. Und der Wiesenspinner mag das auch nicht.

Ich also wieder zurück zur dumi-Standardfläche. Es herrschte heute kühler Wind und ich hatte schon Bedenken, aber dem dumi war das egal: wieder super Flug heute!
Die Highlights: erstmals gelang es mir, sogar 2 ♂♂ mit dem Netz zu fangen, was unglaublich schwierig ist. In einem Fall war mir der Falter, ohne dass ich ihn vorher bemerkt hatte, mit voller Geschwindigkeit gegen den Hals geflogen. Der verwirrte Falter stieg orientierungslos hoch, sodass ich ihn mit einem "Schwinger" glücklich aus der Luft holen konnte. Auch 2 ♀♀ konnte ich mit dem Netz einfangen und war erstaunt, dass auch die sehr zügig dahinfliegen, wenn sie einen größeren Teil ihrer Eier abgelegt haben.
Weiters konnte ich ein ♀ bei der Eiablage knipsen. Erstaunlicherweise entdeckte ich ein weiteres größeres Eigelege auf einem der Bilder, als ich ein ♂ bei einem Schwirrflug durchs niedrige Gras mit 1/4000stel sec fotografierte. Solche Gelege findet man bei spontanem Suchen nie. Bei dem Schwirrflug suchen die ♂♂ nach frisch geschlüpften, unbegatteten ♀♀, deren Pheromone sie mit ihren großen dreidimensionalen, gekämmten Fühlern geortet haben. Nachdem dort auf 1 Quadratmeter sogar 2 ♂♂ schwirrten, war wohl fix so ein ♀ anwesend, aber ich konnte es nicht entdecken.

Um 13h09 und 13h18 konnte ich die letzten Nachzügler über die Wiesen fliegen sehen, dann war Schluss.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 16.Mai.21 um 23:24 Uhr
Lindenschwärmer (Mimas tiliae) in den Weinbergen bei Pillnitz
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 16.Mai.21 um 23:53 Uhr
Sehr schön!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 17.Mai.21 um 08:31 Uhr
Die Schmetterlinge sind los!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 17.Mai.21 um 09:01 Uhr
Wunderschön!
Den habe ich ewig nicht gesehen...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 17.Mai.21 um 11:34 Uhr
Zitat von: orchis pallens am 16.Mai.21 um 23:24 Uhr
Lindenschwärmer (Mimas tiliae) in den Weinbergen bei Pillnitz

Toll, lange nicht mehr gesehen...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 17.Mai.21 um 11:35 Uhr
Zitat von: petra77 am 17.Mai.21 um 08:31 Uhr
Die Schmetterlinge sind los!

Super, inzwischen leider eine echte Rarität ! 
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 20.Mai.21 um 10:53 Uhr
Noch ein paar Schmetterlinge.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 20.Mai.21 um 10:54 Uhr
und weiter gehts
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 25.Mai.21 um 05:06 Uhr
Schöne Beobachtungen, Petra! Diese Arten sind noch 'Frühlingsschmetterlinge', der Flugzeit nach. Bis auf das Waldbrettspiel ganz unten. Die Augenfalter (Satyrinae) überwintern als Ei und fliegen ab Frühsommer. Aus dieser Familie sind mir gestern auch die ersten Vertreter begegnet, wie der Perlgrasfalter (leider kein brauchbares Foto) und der Mauerfuchs (Lasiommata megera).
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 25.Mai.21 um 06:35 Uhr
Danke für die Infos Matthias
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 25.Mai.21 um 18:03 Uhr
Ein tagaktiver Schwärmer: Skabiosenschwärmer
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 25.Mai.21 um 18:45 Uhr
Super, dass es da noch welche gibt  !!! :star
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 26.Mai.21 um 10:26 Uhr
Toll! Den habe ich erst ein- oder zweimal gesehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 26.Mai.21 um 14:20 Uhr
Ich habe den überhaupt noch nicht gesehen, nicht mal auf dem Bild grins

Chic is sie :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 27.Mai.21 um 19:39 Uhr
Der ähnliche Hummelschwärmer ist deutlich häufiger. Aber im Prinzip kommt die Art doch verbreitet vor. Das Problem ist, dass die Tiere halt schon blumenreiche Wiesen brauchen. Und diese haben eben in unserem aktuellen Landwirtschaftssystem absolut keinen Platz (mehr).
Der Falter ist - man glaubt es kaum - in den Grünanlagen des Donaukraftwerks Melk geflogen. Die pflegen dort ihre Grünanlagen so, wie ich mir das bei einer richtigen Wiese vorstelle: Keine Düngung und regelmäßige Mahd. Resultat ist ein Blütenmeer mit Rotklee, Salbei, Wundklee, Witwenblume, Hufeisenklee usw. Das Ganze auch bei den Dämmen am Oberwasser des Kraftwerks. Dort Schmetterlinge und Hummeln verschiedener Arten, die man in der sonstigen Kulturlandschaft kaum noch wo in den Grasäckern sehen kann.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 07.Jun.21 um 11:13 Uhr
Könnt Ihr mir sagen, was für Raupen das sind. Sie sitzen am Apfelbaum und fressen alle Blätter ab. Es gibt kein Gespinst bei den Raupen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 07.Jun.21 um 11:30 Uhr
Hallo Petra,
das sind keine Raupen. Man beachte die vielen Beinchen.
Es sind Blattwespenlarven,  so viel ich weiß ...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 07.Jun.21 um 12:15 Uhr
Super Wölfchen!!! Wäre ich nicht drauf gekommen. Danke
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 08.Jun.21 um 06:41 Uhr
Mein Apfelbaum ist wieder schädlingsfrei, Larven endeten wahrscheinlich als Vogelfutter.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 08.Jun.21 um 08:29 Uhr
Gut so  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Jun.21 um 10:45 Uhr
Raupe auf Wanzenkönigskerze, Verbascum blattaria. Losung rechts, Kopf links unten.

Was haben wir denn da?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 12.Jun.21 um 11:02 Uhr
Königskerzen - Mönch, Shargacucullia verbasci ?
http://schmetterling-raupe.de/art/verbasci.htm (http://schmetterling-raupe.de/art/verbasci.htm)

Hast du das letztes Jahr auch nicht gehabt?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Jun.21 um 11:31 Uhr
Ja, angeblich gab es die schon mal hier, aber ich hatte sie nicht gefunden, danke Dir.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 12.Jun.21 um 16:34 Uhr
Bei mir fressen sie mangels Königskerze auf Braunwurz.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 14.Jun.21 um 20:43 Uhr
Zur Abwechslung mal drei deutsch emotten grins

Buchen - Streckfuss,  Calliteara pudibunda
(https://live.staticflickr.com/65535/51244810833_43355fd088_b.jpg)

Hopfen - Wurzelbohrer,  Korscheltellus lupulina
(https://live.staticflickr.com/65535/51244801743_8f1ba5bfc4_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/51245368714_9f2c2f9d21_b.jpg)

Feldholz - Wintereule, Conistra rubiginosa
(https://live.staticflickr.com/65535/51245337914_171ba70632_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 18.Jun.21 um 22:58 Uhr
An die Nachtfalter aus Ecuador kommen sie halt nicht heran, aber trotzdem schön!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 19.Jun.21 um 13:10 Uhr
Bläulinge auf diversen Flächen mit Halbtrockenrasen
Nach den Namen habe ich nicht gesucht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 19.Jun.21 um 20:15 Uhr
Schöne Bilder! Hast du gut erwischt !
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jun.21 um 20:06 Uhr
Eben in der Arbeit entdeckt: Sphinx ligustri, Ligusterschwärmer
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 23.Jun.21 um 20:30 Uhr
Ausnahmsweise von mir noch einmal von den Alpen - ich habe immerhin 10km und fast 400 Höhenmeter geschafft und die 1000m-Höhenmarke übertroffen. Ein Hauch von Bergluft wieder - wunderbar.

Somit auch Falter des Bergwaldes und der Alpen. Ganz frische Alpen-Perlmutterfalter Boloria thore und ein alpiner Vertreter der Dickkopffaltergattung Pyrgus, nämlich Pyrgus andromedae, der dort in einem sehr alpin anmutenden Hochtal tief heruntergestiegen ist.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 23.Jun.21 um 22:49 Uhr
Sehr schön, Wolfgang! Toll dass Du wieder fit bist!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 24.Jun.21 um 08:30 Uhr
Zitat von: walter b. am 23.Jun.21 um 22:49 Uhr
Sehr schön, Wolfgang! Toll dass Du wieder fit bist!

Dem schließe ich mich gerne an !
und danke für die tollen Bilder !
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 24.Jun.21 um 13:11 Uhr
Zitat von: walter b. am 23.Jun.21 um 22:49 Uhr
Sehr schön, Wolfgang! Toll dass Du wieder fit bist!

Fit ist gut  ;-)  Fit war ich, wie ich am Hochschwab 40 km und 2000 hm an einem Tag geschafft habe (mit einem halbstündigen Nickerchen am Hochschwabgipfel zwischendurch). Aber ich hab die bereits ausgemachte 2. Fuß-OP abgesagt, weil die Zehe momentan weniger schmerzt als das Knie. Da macht eine OP keinen Sinn. OP sind überhaupt grundsätzlich nach Möglichkeit zu vermeiden. Ich war nach keiner meiner 3 OP am Bewegungsapparat glücklich. Besser ist es, das Maximum aus den Möglichkeiten herauszuholen, die einem gegeben sind.

Die beiden gezeigten Falter gehören eigentlich zu meinen Lieblingsarten. Die muss man sich erst einmal verdienen. Gelten als selten, sind es aber nicht. Man muss sich nur ihre Habitate erarbeiten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 26.Jun.21 um 18:34 Uhr
Welche Raupe ist das, bitte?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Herbert am 29.Jun.21 um 18:53 Uhr
Kennt jemand diese Schwärmerraupe?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 30.Jun.21 um 00:05 Uhr
Eventuell Lindenschwärmer? Die haben so ein blaues Horn.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 30.Jun.21 um 05:13 Uhr
Vermutlich eher eine vom Abendpfauenauge.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Herbert am 30.Jun.21 um 06:00 Uhr
Danke!
Abendpfauenauge passt sehr gut. Ist aber recht früh in dieser Größe für Mitteleuropa. Ein weiterer Hinweis auf den Klimawandel.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 30.Jun.21 um 22:43 Uhr
Gestern hat sich für mich wieder einmal ein "blinder Fleck" erledigt.... :yes

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: petra77 am 01.Jul.21 um 10:42 Uhr
Wunderschön, habe ich noch nie gesehen!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 01.Jul.21 um 10:58 Uhr
Zitat von: petra77 am 01.Jul.21 um 10:42 Uhr
Wunderschön, habe ich noch nie gesehen!

Geht mir auch so, Eisvögel gibt es hier im Garten nur mit Federn.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 01.Jul.21 um 13:34 Uhr
Glückwunsch Wolfgang  !
Bei mir fliegt jedes Jahr der Kleine Eisvogel, aber auch den großen gab es auch schon, wenn auch sehr selten  !
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 01.Jul.21 um 16:28 Uhr
Ja, das ist das Glück, in der richtigen Gegend zu wohnen. Dann hat man die Tiere sozusagen vor der Haustüre. Da sich diese Eisvögel aber vor allem in Baumkronen aufhalten, müsste man dann noch für Exkremente zur richtigen Zeit auf der Straße sorgen, denn nur deswegen kommen vor allem die Männchen zum Boden und holen sich die Mineralien.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 03.Jul.21 um 07:45 Uhr
Beim Schillerfalter ist es ja auch so.
Meist lasse ich um die Zeit immer einen kleinen Teich ab.
Der feuchte Bodensatz hat offenbar genau das richtige Aroma
und die richtigen Inhaltsstoffe....
Auch die Asche von verbrannten Fischresten ist sehr anziehend.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 03.Jul.21 um 20:33 Uhr
Eine Motte, Triodia sylvina
(https://live.staticflickr.com/65535/51287345983_530893cdd0_b.jpg)
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 06.Jul.21 um 11:41 Uhr
Zitat von: Muralis am 01.Jul.21 um 16:28 Uhr
Da sich diese Eisvögel aber vor allem in Baumkronen aufhalten, müsste man dann noch für Exkremente zur richtigen Zeit auf der Straße sorgen, denn nur deswegen kommen vor allem die Männchen zum Boden und holen sich die Mineralien.

Angeblich erfüllt sehr reifer, geruchsintensiver Käse die gleiche Funktion.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 06.Jul.21 um 16:55 Uhr
Zitat von: walter b. am 06.Jul.21 um 11:41 Uhr
Zitat von: Muralis am 01.Jul.21 um 16:28 Uhr
Da sich diese Eisvögel aber vor allem in Baumkronen aufhalten, müsste man dann noch für Exkremente zur richtigen Zeit auf der Straße sorgen, denn nur deswegen kommen vor allem die Männchen zum Boden und holen sich die Mineralien.

Angeblich erfüllt sehr reifer, geruchsintensiver Käse die gleiche Funktion.

Oft probiert, aber immer ohne Erfolg....
Ich schwöre auf Teichschlamm  !
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 22.Jul.21 um 18:20 Uhr
Ob Teichschlamm oder Käse - egal, meine Lebenstraum ist bereits erfüllt. Meiner war mit schon ziemlich trockenem Fuchskot zufrieden. Mir hat einmal jemand gesagt, im Notfall könne man auch auf die Straße ka..... :whistle

Inzwischen gibt´s wieder leichtere Kost, Segelfalter sind gerade relativ viele um´s Haus.
Und neuerdings haben auch wir hier endlich den Modefalter: den neu eingewanderten Karst-Weißling.

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:37 Uhr
In diesem Jahr verspätet, treten nun viele Allerweltsarten recht häufig auf:

Admiral
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:37 Uhr
Distelfalter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:38 Uhr
Tagpfauenauge
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:40 Uhr
Kleiner Fuchs
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:41 Uhr
Hummelschwärmer
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:42 Uhr
Zitronenfalter
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:43 Uhr
Großer Kohlweissling
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 23.Jul.21 um 21:44 Uhr
Taubenschwänzchen
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 24.Jul.21 um 18:10 Uhr
Sehr schön!

In meinem Kurzurlaub in Kärnten konnte ich auch einige dieser Arten (endlich wieder) sehen. Hier am Stadtrand von Wien gibt es nach wie vor ganz wenige dieser früheren "Allerweltsarten", zu ausgeräumt ist die Landschaft und zu "gepflegt" die Gärten...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 29.Jul.21 um 00:33 Uhr
Nachdem ich den Kleinen Fuchs jahrelang kaum gesehen habe, in meiner Kindheit war er einer unserer häufigsten Tagfalter, konnte ich heute gleich 3 Stück am Sommerflieder beobachten, einer hatte die Flügel geöffnet
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 29.Jul.21 um 06:22 Uhr
Ist übrigens auch eine Folge der Klimaerwärmung. Da er die heißen Temperaturen im Sommer nicht mag, zieht er sich in die Berge zurück. In den Alpen ist er im Sommer nach wie vor häufig. Auf den Almen gibt es überall Brennnessel, wo er sich entwickelt. ich komm nur jetzt leider nicht mehr in die Berge...
Aber im Frühling und im Herbst kann man ihn auch herunten noch öfters sehen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 03.Aug.21 um 15:45 Uhr
Spanische Fahne im Dornburger Schlosspark
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 03.Aug.21 um 16:36 Uhr
Wie hübsch :thumb
Hier im Norden gibt es sie nicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 03.Aug.21 um 16:41 Uhr
Sehr schön!
Die Spanische Flagge habe ich auch vor ein paar Jahren zum letzten Mal gesehen...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 03.Aug.21 um 16:42 Uhr
Fotos davon gibt es wie immer, sicher keine...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 03.Aug.21 um 19:02 Uhr
Zitat von: orchis pallens am 03.Aug.21 um 16:42 Uhr
Fotos davon gibt es wie immer, sicher keine...

Könnte ich gar nicht sagen, aber wahrscheinlich nicht.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 21.Aug.21 um 08:53 Uhr
Gestern auf dem Weg nach Hause fielen mir diese Raupen vom Tagpfauenauge (Inachis io) auf. Sie sind erwachsen und werden sich demnächst verpuppen. Vorher werden sie sich vereinzeln und ich deswegen diese Phase nicht beobachten können.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 21.Aug.21 um 09:05 Uhr
 :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eveline am 21.Aug.21 um 10:03 Uhr
Ich habe zwar einige Brennnesseln am Grund und lasse auch einige stehen, hab aber noch nie Raupen drauf gesehen.  :sad:
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 22.Aug.21 um 08:25 Uhr
Die meisten lieben größere Bestände in sonniger Lage.
Warum sie trotzdem an scheinbar optimalen Stellen trotzdem nie auftauchen??
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 22.Aug.21 um 10:54 Uhr
Gestern am Schmetterlingsflieder ein ganzes Offizierskorp, 5 Admiräle  :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 29.Aug.21 um 19:13 Uhr
Heiteres Puppenraten, wer hat einen Vorschlag?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 31.Aug.21 um 13:35 Uhr
Es handelt sich um den Kokon unseres beliebten Buchsbaumzünslers.

Buchsbaum-Figurenschneider lieben ihn besonders, denn er kann schnell 2000 Euro vernichten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 13.Sep.21 um 10:28 Uhr
Der Garten ist voller Admiräl*innen. Sonst gibt es wenig Schmetterlinge.
2021 wird in die Geschichte eingehen als das Jahr der Nacktschnecken und der Admiräle.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 13.Sep.21 um 10:35 Uhr
Hier auch sehr-sehr wenig Schmetterlinge, wenn nur paar Kohlweisslinge.

Keinen Admiral dieses Jahr gesehen, der Schmetterlingsflieder blüht und wartet....
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 14.Sep.21 um 05:03 Uhr
Clossiana dia
Pieris napi und
Lycaena phlaeas

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 19.Sep.21 um 17:56 Uhr
Weiß jemand, was das für eine Raupe ist?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 19.Sep.21 um 23:42 Uhr
Kleiner Perlmuttfalter (Issoria lathonia)
Die Art macht bis zu vier Generationen und fliegt hier derzeit reichlich.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: orchis pallens am 24.Sep.21 um 00:16 Uhr
Die Tagpfauenaugen genießen die Blüten der Kissenastern
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 28.Sep.21 um 00:50 Uhr
Großartiges Foto!

Hier blühen durch den feuchten Sommer die Wiesen und es gibt ungewöhnlich viele Schmetterlinge. Vor allem Bläulinge und Gelblinge.
Ich kann nicht sagen welcher es ist, Colias-Arten sind etwas schwer zu unterscheiden.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 28.Sep.21 um 10:04 Uhr
Sehr schön, Tagpfauenaugen habe ich jetzt hier auch gesehen, gestern waren es drei auf dem Sommerflieder.
Aber keine Admiräle noch in diesem Jahr.

Sehr schöne Fotos! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 28.Sep.21 um 10:45 Uhr
Alle Admiräle sind fort, jetzt ist alles voller Tagpfauenaugen, ca. 30 Stück auf dem blühenden Efeubaum.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 28.Sep.21 um 10:54 Uhr
Hier war dieses Jahr überhaupt ein sehr mageres Schmetterlingsjahr.
Auch keinen Zitronenfalter gesehen.
Nur Kohlweisslinge gab es genug.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 28.Sep.21 um 11:33 Uhr
Zitat von: Eerika am 28.Sep.21 um 10:04 Uhr
Sehr schön, Tagpfauenaugen habe ich jetzt hier auch gesehen, gestern waren es drei auf dem Sommerflieder.
Aber keine Admiräle noch in diesem Jahr.

Sehr schöne Fotos! :thumb

Hier sind Tagpfauenaugen leider selten zu sehen.
Admiräle hingegen immer wieder. Ich habe im Garten Brennesseln für die Raupen gepflanzt und einige Bäume die übers Jahr verteilt für Fallobst sorgen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 28.Sep.21 um 13:30 Uhr
Hier blüht das ganze Jahr durch etwas, jetzt noch Blümchen und von Büschen Schmetterlingsflieder.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 28.Sep.21 um 14:29 Uhr
Admiräle lieben überreifes Fallobst!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 15.Okt.21 um 18:36 Uhr
Wer kennt diese Raupe aus Passau?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 15.Okt.21 um 19:27 Uhr
Ampfer-Rindeneule?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 16.Okt.21 um 00:20 Uhr
Passt gut :thumb danke
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 16.Okt.21 um 10:33 Uhr
Zitat von: Berthold am 15.Okt.21 um 18:36 Uhr
Wer kennt diese Raupe aus Passau?

Die ist aber hübsch!
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 26.Okt.21 um 08:52 Uhr
Gestern mein Saisonabschluss und gleichzeitig die erste Exkursion nach 5 Wochen OP-Pause.

Um den österreichischen Nationalfeiertag (der gerade heute ist) ist die Flugzeit des Habichtskraut-Wiesenspinners. Die Art ist früher mal verbreitet im Flach- und Hügelland sowie in den Randalpen vorgekommen, aber da sie als Habitat extensiv bewirtschaftete Magerwiesen braucht, ist sie heute über weite Strecken ausgestorben. Aber in den Randalpen kann man diesen tagaktiven Falter (keinesfalls Motte!) auch heute noch finden, wenn man seine Gewohnheiten kennt. An einem schönen Tag im goldenen Oktober, wenn es morgens erstmals Reif gibt, dann sollte man vor Ort sein.

Die Männchen rasen im hüpfenden Suchflug über die braunen Wiesen, die geschlüpften Weibchen sitzen im Gras und locken mit Pheromonen. Normal kulminiert der Flug um die Mittagszeit, bald ist der Zauber wieder vorbei. Aber gestern waren soviele und es ergab sich eine Flugzeit von 10h41 bis 15h18!

Dazwischen zogen auch ein paar Keile Kraniche vorbei nach Westen, es war gestern in Österreich sehr starker Kranichzugtag.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 26.Okt.21 um 10:45 Uhr
Sieht super aus! :thumb
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 26.Okt.21 um 11:03 Uhr
Zitat von: Muralis am 26.Okt.21 um 08:52 Uhr
Dazwischen zogen auch ein paar Keile Kraniche vorbei nach Westen, es war gestern in Österreich sehr starker Kranichzugtag.

ja, hier auch, den ganzen Tag. Ich vermute, es war etwas Thermik.

Hier zogen sie nach Süden direkt durch den An- und Abflugbereich des Flugplatzes.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 28.Okt.21 um 09:58 Uhr
Bei uns fliegen sie nach Westen, weil sie von der osteuropäischen Zugroute, die über Ostungarn verläuft (riesige Rastbestände in der Hortobagyi-Puszta, wo sich vor allem Kraniche aus Finnland und dem Baltikum sammeln), zur westeuropäischen Route wechseln, die quer über Deutschland nach Frankreich und Spanien verläuft, wo viele in der Extremadura überwintern.

Das hat es noch vor 15 Jahren nicht gegeben und in Österreich wurden nur ausnahmsweise einzelne verflogene Kraniche gesehen. Kürzlich wurde aber der Rastbestand am Neusiedlersee mit immerhin 7000 angegeben.

Zitat von: Eerika am 26.Okt.21 um 10:45 Uhr
Sieht super aus! :thumb

Ja, find ich auch. Der dumi hat auf Grund seiner heutigen Seltenheit, seines späten kryptischen Auftretens und seiner Lebensform inzwischen bei Schmetterlingsfreunden sowas wie Kultstatus. Die Tiere haben verkümmerte Mundwerkzeuge und können nicht fressen. Sie sind eigentlich nur fliegende Geschlechtsapparate, die einfach die Reproduktion absichern. Die meisten sterben noch am selben Tag.

Leider haben sie hohe Ansprüche ans Habitat und drohen daher auszusterben. Solche Arten können nur durch konsequenten Schutz größerer Lebensraumkomplexe erhalten werden. In Österreich verlässt man sich da eher auf den Zufall. Man macht es zwar nicht so offensichtlich wie die Polen, aber zumindest im Bereich von Natur- und Artenschutz hält man sich kaum an die EU-Vorgaben.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ahriman am 28.Okt.21 um 10:48 Uhr
Sehr scön, habe ich noch nie gesehen.
Dafür lag gestern ein toter Kranich auf der Südautobahn, sieht man auch nicht alle Tage.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 28.Okt.21 um 23:01 Uhr
dieses Exemplar fand ich an Fothergilla gardenii

wer weiß zu welchem Schmetterling diese  Raupe gehört?

Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 02.Nov.21 um 22:08 Uhr
Ist das eine aktuelle Aufnahme?
Da die Raupe an einer nicht heimischen Pflanze frisst und ich sie noch nie gesehen habe, ist es vermutlich ein Exot.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 02.Nov.21 um 22:38 Uhr
Ja Matthias, absolut aktuell vom 27. Oktober. Ich hatte das Tierchen gar nicht gesehen und wollte nur die jährlich schöne Herbstfärbung des kleinen Federbuschstrauchs ablichten. Leider nur mit Handy-Kamera.
Will morgen mal sehen, ob die Raupe noch frisst.
hier noch einmal etwas näher
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 03.Nov.21 um 18:42 Uhr
Zitat von: Rüdi am 28.Okt.21 um 23:01 Uhr
dieses Exemplar fand ich an Fothergilla gardenii

wer weiß zu welchem Schmetterling diese  Raupe gehört?

Rüdi, geh ich recht in der Annahme, dass die Raupe relativ groß und proper ist  ?
Das könnte ein Brombeerspinner werden.
Fressen wird sie nicht mehr. Viel mehr wahrscheinlich ist, dass sie sich verpuppen will ...
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 03.Nov.21 um 18:49 Uhr
Blöd: gemessen habe ich sie nicht, schade. Schätze 5-6 cm, aber nicht sehr dick- vielleicht 5mm
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 03.Nov.21 um 18:55 Uhr
Normalerweise findet man sie im Herbst auf Wegen herumlaufend.
Bei Störung rollt sie sich zu einer Kugel zusammen.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 03.Nov.21 um 19:30 Uhr
Die haben aber meine ich mehr und längere Haare auf dem Rücken? wie Neandertaler  :whistle
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 03.Nov.21 um 22:01 Uhr
Es ist keine Brombeerspinnerraupe.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 04.Nov.21 um 14:02 Uhr
Wer ist sonst schwarz mit diesen goldenen Ringen?
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 06.Nov.21 um 07:31 Uhr
Eine Raupe vom Brombeerspinner (Macrothylacia rubi) sieht so aus. Nix mit zusätzlichen Ringen. Gefunden habe ich im Herbst nur welche, die auf der Suche nach einem Überwinterungsplatz über den Boden wanderten.
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 06.Nov.21 um 10:08 Uhr
 :thumb
so sehen die aus  :yes
Titel: Re: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 06.Nov.21 um 19:56 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 06.Nov.21 um 07:31 Uhr
Eine Raupe vom Brombeerspinner (Macrothylacia rubi) sieht so aus. Nix mit zusätzlichen Ringen. Gefunden habe ich im Herbst nur welche, die auf der Suche nach einem Überwinterungsplatz über den Boden wanderten.

Sag ich doch....
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 04.Mär.22 um 09:41 Uhr
Gestern ein erster Großer Fuchs trotz sehr frischen Temperaturen in der Sonne unterwegs. War in früheren Jahren hier kaum zu sehen, ist aber zuletzt wieder deutlich auffälliger geworden.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 19.Mär.22 um 14:22 Uhr
Zeit der Tagpfauenaugen
(https://live.staticflickr.com/65535/51947510481_846dc36cc9_b.jpg)

Unterwegs in Sachen Familienplanung
(https://live.staticflickr.com/65535/51948117650_ce3e52982c_b.jpg)
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 19.Mär.22 um 14:25 Uhr
Zitat von: Ralla am 19.Mär.22 um 14:22 UhrZeit der Tagpfauenaugen


Ja, das hat sich hier gestern auch sehen lassen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 20.Mär.22 um 10:42 Uhr
Zitat von: Berthold am 19.Mär.22 um 14:25 Uhr
Zitat von: Ralla am 19.Mär.22 um 14:22 UhrZeit der Tagpfauenaugen


Ja, das hat sich hier gestern auch sehen lassen.

Hier habe ich zuletzt auch nach einigen Jahren wieder einmal Eines gesehen und mich sehr über den wunderschönen Schmetterling gefreut. Vielleicht hat es doch Sinn gemacht, im Garten Brennnesseln zu setzen. Es gibt hier nämlich weit und breit Keine...
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 11.Apr.22 um 23:12 Uhr
Dieses Pfauenauge hat es sich heute auf dem Türrahmen bequem gemacht und war auch nicht durch berühren von dort weg zu kriegen. Irgendwas war komisch mit dem Tierchen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 12.Apr.22 um 09:42 Uhr
Manchmal sind die nach semioptimaler Überwinterung dehydriert und erschöpft.
Wenn mir so einer unterkommt biete ich eine Zuckerlösung an.
Zwei drei Körnchen Zucker plus ein  Tropfen Wasser.
Wenn sie trinken wars noch rechtzeitig.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 12.Apr.22 um 10:43 Uhr
 :thumb  :thumb  :thumb
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 12.Apr.22 um 14:06 Uhr
Zitat von: partisanengärtner am 12.Apr.22 um 09:42 UhrManchmal sind die nach semioptimaler Überwinterung dehydriert und erschöpft.
Wenn mir so einer unterkommt biete ich eine Zuckerlösung an.
Zwei drei Körnchen Zucker plus ein  Tropfen Wasser.
Wenn sie trinken wars noch rechtzeitig.
Jetzt ist er jedenfalls weg. Vielleicht wurde er ja auch von einer Katze gefressen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 18.Apr.22 um 00:07 Uhr
C
(https://live.staticflickr.com/65535/52010374102_691d45815b_b.jpg) (https://flic.kr/p/2neYLcY)
Polygonia c-album C-Falter (https://flic.kr/p/2neYLcY)
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 25.Apr.22 um 06:19 Uhr
Gestern war das wechselhafte Weter günstig, um einmal einen Osterluzeifalter in Ruhe ablichten zu können  :yes
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralf am 25.Apr.22 um 20:10 Uhr
Diesen schönen Falter habe ich noch nie gesehen.  :thumb
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 25.Apr.22 um 21:23 Uhr
Zitat von: Ralf am 25.Apr.22 um 20:10 UhrDiesen schönen Falter habe ich noch nie gesehen.  :thumb

Ralf, da würdest du auch eine Auslandsreise antreten müssen  ;-)
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 25.Apr.22 um 21:32 Uhr
Diesen habe ich auch noch nicht gesehen, lediglich die Schwesterart aus dem Südwesten Europas.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 19.Mai.22 um 18:06 Uhr
Eine MInimotte, Micropterix myrtetella ?
(https://live.staticflickr.com/65535/52084682598_c6d725bab7_b.jpg)

Hier tippe ich auf Rapsweissling, Pieris napi
(https://live.staticflickr.com/65535/52084901999_7a42b4fcd9_b.jpg)
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 20.Mai.22 um 12:58 Uhr
Nein, ein crataegi geht sich da nicht aus, das ist ein Grünader-Weißling (Pieris napi), ♂.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 01.Jun.22 um 16:38 Uhr
Zitat von: Muralis am 20.Mai.22 um 12:58 UhrNein, ein crataegi geht sich da nicht aus, das ist ein Grünader-Weißling (Pieris napi), ♂.

Richtig, Wolfgang!  :thumb
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 02.Jun.22 um 22:13 Uhr
Distelfalter an der Linde im Nachbargarten...

 
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 12.Jun.22 um 18:05 Uhr
Einer unserer schönen Falter an der Burg auf Baldrian

der kleine Fuchs
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 12.Jun.22 um 19:10 Uhr
Sehr schön Rüdi! :thumb

Hier waren Kleine Füchse für paar Jahre verschwunden, ich habe nicht eine gesehen. Aber dieses Jahr fliegen sie wieder, habe schon viele gesehen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 17.Jun.22 um 19:43 Uhr
Pfaffenhütchen-Gespinstmotten (Yponomeuta cagnagella)

Brauchen wir diese Art wirklich unter uns oder wachsen uns sonst die Pfaffenhütchen über den Kopf?

Eigentlich sollten wir hier im Forum mal einen Thread über unnütze Lebewesen starten.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 18.Jun.22 um 07:06 Uhr
Berthold, in der Natur hat alles, was die Evolution hervorgebracht hat, seinen Platz und seine Berechtigung. Die Pfarrerkapperln werden damit jedenfalls fertig, ebenso wie die Traubenkirschen mit ihrer Gespinstmotte.

Womit meine Euonymus nicht fertig werden, das sind die Nachbarn. Die lassen jetzt alles meterhoch in die Höhe schießen und meine Pfarerkapperln stehen inzwischen im Finsteren.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 22.Jun.22 um 14:28 Uhr
ZitatBerthold, in der Natur hat alles, was die Evolution hervorgebracht hat, seinen Platz und seine Berechtigung
selbst der Mensch!

Hier verkriecht sich ein Blutströpfchen vor der sengenden Sonne
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 22.Jun.22 um 14:30 Uhr
Zu welchem Falter will die denn mal werden?
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 26.Jun.22 um 18:54 Uhr
Schönes Blutströpfchen, Rüdi!
Die gibt es hier nicht.

Hier gibt es aber Königskerzen-Mönche
Cucullia verbasci
(https://live.staticflickr.com/65535/52173391437_78568f9c6d_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/52174413666_c729c82eec_b.jpg)
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 26.Jun.22 um 18:59 Uhr
Buchen - Streckfuss
Calliteara pudibunda
(https://live.staticflickr.com/65535/52174665324_6164e4a0f7_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/52174413521_cc40789a22_b.jpg)

(https://live.staticflickr.com/65535/52173391077_b4c5c6a253_b.jpg)
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 26.Jun.22 um 22:26 Uhr
Zitat von: Rüdi am 22.Jun.22 um 14:30 UhrZu welchem Falter will die denn mal werden?
Die Raupe sieht wie eine vom Schwammspinner aus. Die typischen roten und blauen Warzen sind schlecht zu erkennen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 26.Jun.22 um 22:29 Uhr
Apatura iris, der Große Schillerfalter.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 26.Jun.22 um 23:26 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 26.Jun.22 um 22:26 Uhr
Zitat von: Rüdi am 22.Jun.22 um 14:30 UhrZu welchem Falter will die denn mal werden?
Die Raupe sieht wie eine vom Schwammspinner aus. Die typischen roten und blauen Warzen sind schlecht zu erkennen.
Ja, irgendwie haben die sich versteckt. Was noch undeutlich ist: am hinteren Ende hat die Raupe links und rechts je ein besonders langes Haar mit einem gelben Fähnchen dran. links kann man es erahnen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 26.Jun.22 um 23:39 Uhr
Nochmal mit Pfeilen zu den anhänseln

Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 06.Jul.22 um 09:59 Uhr
Pfauenauge an Spornblume
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 06.Jul.22 um 10:55 Uhr
Zitat von: Rüdi am 06.Jul.22 um 09:59 UhrPfauenauge an Spornblume
Pikante Farbkombination grins
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: walter b. am 08.Jul.22 um 13:06 Uhr
Zitat von: Berthold am 17.Jun.22 um 19:43 UhrPfaffenhütchen-Gespinstmotten (Yponomeuta cagnagella)

Brauchen wir diese Art wirklich unter uns oder wachsen uns sonst die Pfaffenhütchen über den Kopf?


Bei solchen Massenvorkommen gibt es immer wieder andere Lebewesen, die sich von ihnen ernähren bzw. sie parasitieren.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 08.Jul.22 um 13:27 Uhr
Zitat von: walter b. am 08.Jul.22 um 13:06 Uhr
Zitat von: Berthold am 17.Jun.22 um 19:43 UhrPfaffenhütchen-Gespinstmotten (Yponomeuta cagnagella)

Brauchen wir diese Art wirklich unter uns oder wachsen uns sonst die Pfaffenhütchen über den Kopf?


Bei solchen Massenvorkommen gibt es immer wieder andere Lebewesen, die sich von ihnen ernähren bzw. sie parasitieren.

Ja, in Sardinen könnte man die Menschen gegen die Heuschrecken einsetzen, aber es hapert noch bei der Zungen-Haptik.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 18.Aug.22 um 13:44 Uhr
kennt jemand diesen?
Flügel schimmern leicht pink metallisch. Die kommen jetzt öfter ins Haus und wenn wir diese nicht wieder hinaussetzten bzw. nicht mehr finden, liegen sie halt mal tot am Boden.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 18.Aug.22 um 14:06 Uhr
Buchsbaumzünsler?
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 18.Aug.22 um 14:14 Uhr
Das kann sein, meine Buchsbäume zeigen leichten Befall
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 18.Aug.22 um 14:33 Uhr
Zitat von: Rüdi am 18.Aug.22 um 14:14 UhrDas kann sein, meine Buchsbäume zeigen leichten Befall

Ja, da muss man Eerika leider zustimmen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 18.Aug.22 um 16:30 Uhr
Den setzen die wenigsten wieder gesund hinaus... grins
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 18.Aug.22 um 16:50 Uhr
Ja wenn man weiß, wer er ist, dann ja......

ansonsten wird alles an die frische Luft gesetzt: Wespen, Bienen, Spinnen, Falter, Fliegen... Zur Zeit geht da schon eine Zeit drauf am Tag.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 27.Aug.22 um 11:56 Uhr
Die Buchsbäume werden es überleben.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: doc snyder am 22.Sep.22 um 20:52 Uhr
Raupe vom Buchen-Streckfuß, auch Rotschwänzchen genannt, bitte nicht mit dem Vogel verwechseln...
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 22.Sep.22 um 21:18 Uhr
Die ist richtig hübsch, habe hier schon lange nicht mehr gesehen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 26.Okt.22 um 07:14 Uhr
Immer so um den österreichischen Nationalfeiertag am 26. Oktober fliegt der Herbst-Wiesenspinner Lemonia dumi, ein Bewohner extensiv bewirtschafteter Wiesengebiete. Wie man weiß, gibt es eigentlich solche Gebiete kaum noch und daher ist L. dumi in Mitteleuropa sehr selten geworden.

Ich gebe mir dieses Naturschauspiel immer wieder, sozusagen als Abschluss der Insektensaison. Ca. 1 Woche dauert dieses Event, die einzelnen Tiere fliegen meist nur einen Tag, fressen dabei nichts. Ihre Aufgabe ist es, Weibchen zu begatten bzw. Eier zu legen, fertig.

Heuer ist wieder einmal ein besonders starkes Auftreten an meinem dumi-Platz, um die Mittagszeit sah ich meherere Männchen gleichzeitig über die Wiesen jagen in ihrem unverwechselbaren Hoppelflug.

Wenn man das Glück hat, ein gerade frisch geschlüpftes Weibchen zu finden, dann hat man den Jackpot gezogen. Nach einer Weile stülpt es ein Rohr aus und beginnt, Pheromone zu versenden. Dann dauert es nur eine halbe Minute, bis ein Männchen landet  :classic
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Herbert am 26.Okt.22 um 09:54 Uhr
Tolle Bilder!
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 26.Okt.22 um 10:55 Uhr
Sehr interessant, Wolfgang
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Ralla am 26.Okt.22 um 12:52 Uhr
Superschön. Ich habe solche Tierchen sicher noch nie gesehen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 26.Okt.22 um 13:30 Uhr
Zitat von: Muralis am 26.Okt.22 um 07:14 Uhr... unverwechselbaren Hoppelflug...
Geht deine Beobachtung in Richtung "Taubenschwänzchen"?
Die habe ich vor 4 Wochen zum ersten Mal gesehen. Sie fliegen Blüten an ähnlich wie Kolibris, d.h. sie stehen flatternd in der Luft vor einer Blüte.
Sie gehören auch systematisch gesehen nicht zu den Schmetterlingen, obwohl sie so ausschauen.
Vermutlich sind sie zugewandert durch die Klimaverschiebung.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 26.Okt.22 um 18:06 Uhr
Im Gegensatz zum Taubenschwänzchen (Schwärmer)scheinen diese Lemonia dumi(Spinner) etwas unbeholfene Flieger zu sein.Hoppelflug trifft es :-D .
Sind ja schon eine ganz andere Klasse Flieger.
Ich habe mir Filme bei Youtube angesehen. In echt habe ich den noch nicht bewusst gesehen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 26.Okt.22 um 18:16 Uhr
Mir ging es mit den Taubenschwänzchen ähnlich: noch nie gesehen.
Das könnte schon alles mit der Klimaveränderung zu tun haben, oder? Ich meine, daß die Tiere mit dem Klima wandern?
Dann werden wir demnächst auch Malariamücken hier haben?
Genial.
Macht aber nichts.
Ich war viele Jahre in den (Sub- und) Tropen und habe sie überlebt. Ohne Schaden.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 26.Okt.22 um 21:15 Uhr
Taubenschwänzchen und Wiesenspinner haben miteinander nichts zu tun außer, dass sie beide tagaktive "Nachtfalter" sind. Die einen gehören zu den Schwärmern, die anderen eben zu den (Wiesen-)Spinnern.
Und natürlich gehören alle zusammen sehr wohl zu den Schmetterlingen. Zu glauben, nur die artenarmen Tagfalter gehörten zu den Schmetterlingen wäre ein fataler Irrtum. Denn schließlich leben allein in Österreich rund 4000 Schmetterlingsarten, von denen nur ein ganz geringer Anteil Tagfalter sind.

Umgekehrt sind die dumis alles andere als unbeholfene Flieger. Wer schon einmal versucht hat, einen zu fangen, der kann ein Lied davon singen. Sie rasen mit Höllentempo über die Wiesen, wobei die Richtung des Fluges weitgehend unberechenbar ist. Absitzen hab ich noch nie einen gesehen, außer natürlich die Weibchen beim Eierlegen und die Männchen gestern erstmalig bei der Kopula  :-D

Die Eier werden irgendwo in der Wiese an einem dürren Halm abgelegt, aber die Raupen befressen in diesen Wiesen dann ausschließlich die Blätter des Rauen Löwenzahns Leontodon hispidus, den man auf diesem Habitatbild sehr gut erkennt.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 27.Okt.22 um 07:19 Uhr
Schmetterlinge
"Und natürlich gehören alle zusammen sehr wohl zu den Schmetterlingen."
Stimmt.
Ich hatte gestern versucht, das Zitat zu finden, daß es anders wäre. Ist mir nicht gelungen.  :-D
Es sind ohne Zweifel Schmetterlinge.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 27.Okt.22 um 10:15 Uhr
Zitat von: Reinhold am 26.Okt.22 um 13:30 UhrGeht deine Beobachtung in Richtung "Taubenschwänzchen"?
Die habe ich vor 4 Wochen zum ersten Mal gesehen. Sie fliegen Blüten an ähnlich wie Kolibris, d.h. sie stehen flatternd in der Luft vor einer Blüte.
Sie gehören auch systematisch gesehen nicht zu den Schmetterlingen, obwohl sie so ausschauen.
Vermutlich sind sie zugewandert durch die Klimaverschiebung.

Ich weiss nicht, was du meinst  :ka
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 27.Okt.22 um 10:18 Uhr
Deine Antwort war auf anderer Seite, sehe gerade, du hast es heute Morgen schon selbst korrigiert.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 29.Okt.22 um 07:24 Uhr
Das Taubenschwänzchen gehört zu den Wanderfaltern und wandert in jedem Jahr vom Süden über die Alpen bis Mitteleuropa und auch bis Skandinavien. Wenn man darauf achtet, kann man die Tiere regelmäßig beobachten. Mit der Klimaänderung hat das nichts zu tun.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 29.Okt.22 um 07:39 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 29.Okt.22 um 07:24 UhrDas Taubenschwänzchen gehört zu den Wanderfaltern und wandert in jedem Jahr vom Süden über die Alpen bis Mitteleuropa und auch bis Skandinavien. Wenn man darauf achtet, kann man die Tiere regelmäßig beobachten. Mit der Klimaänderung hat das nichts zu tun.
:thumb
Das wusste ich auch nicht
Admiral und Distelfalter
verhalten sich wohl ähnlich
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 29.Okt.22 um 11:32 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 29.Okt.22 um 07:24 UhrDas Taubenschwänzchen gehört zu den Wanderfaltern und wandert in jedem Jahr vom Süden über die Alpen bis Mitteleuropa und auch bis Skandinavien. Wenn man darauf achtet, kann man die Tiere regelmäßig beobachten. Mit der Klimaänderung hat das nichts zu tun.

Wie wäre es mit Beringen, um die Wanderungen nachzuverfolgen?  grins

nee, das wusste ich auch nicht  :thumb 
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 29.Okt.22 um 12:26 Uhr
Man hat mittlerweile diverse Wanderfalter besendern können. So weit ist die Miniaturisierung  mittlerweile schon gekommen.
Beringen ist von vorgestern.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 29.Okt.22 um 12:44 Uhr
Zitat von: partisanengärtner am 29.Okt.22 um 12:26 UhrMan hat mittlerweile diverse Wanderfalter besendern können. So weit ist die Miniaturisierung  mittlerweile schon gekommen.
Beringen ist von vorgestern.

Das ist gut so. Denn Ringdiebe schlagen die Falter einfach tot, um an das Kupfer heranzukommen. Und Plastik geht ja politisch nicht. Und Papierringe lösen sich in der Stratosphäre auf. Und außerdem ist Beringen diskriminierend; wissen wir von Eheringen.
Mein Ohrringloch ist längst zugewachsen.
Mein Gott, fragte die Stecherin vor 30 Jahren, auf welcher Seite wollen sie denn? Wirklich rechts? Wieso? Naja.
Der nette junge Mann im Rewe trägt seine Ringe im Ohr rechts. Ich finde ihn trotzdem nett.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 29.Okt.22 um 13:49 Uhr
Das ist doch die große Angst der Menschen
Mit Impfen gechipt
bist du überall auffindbar auch beim
Beringten an der Supermarktkasse
Obwohl das Handy tut es auch  :rofl
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 29.Okt.22 um 15:35 Uhr
Zitat von: partisanengärtner am 29.Okt.22 um 12:26 UhrMan hat mittlerweile diverse Wanderfalter besendern können. So weit ist die Miniaturisierung  mittlerweile schon gekommen.
Beringen ist von vorgestern.
War nicht ganz ernst geeeemeint von mir mit dem Beringen. Macht man wohl nur noch bei Vögeln und im Osten noch mit Bären und im Süden mit Stieren bzw. Ochsen.  grins
Besendern, um Wege verfolgen zu können dachte ich aber auch noch nicht bei soo kleinen Tierchen. Tolle Leistung der Technik
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Muralis am 29.Okt.22 um 18:52 Uhr
Beringung gibt´s auch bei Fledermäusen :yes
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 30.Okt.22 um 08:50 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 29.Okt.22 um 07:24 UhrDas Taubenschwänzchen gehört zu den Wanderfaltern und wandert in jedem Jahr vom Süden über die Alpen bis Mitteleuropa und auch bis Skandinavien. Wenn man darauf achtet, kann man die Tiere regelmäßig beobachten. Mit der Klimaänderung hat das nichts zu tun.

Bei uns gab es dieses Jahr auffallend viele Taubenschwänzchen, eine regelrechte Invasion...
Sogar Mitte Oktober flogen noch welche...
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 30.Okt.22 um 14:00 Uhr
Zitat von: wölfchen am 30.Okt.22 um 08:50 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 29.Okt.22 um 07:24 UhrDas Taubenschwänzchen gehört zu den Wanderfaltern und wandert in jedem Jahr vom Süden über die Alpen bis Mitteleuropa und auch bis Skandinavien. Wenn man darauf achtet, kann man die Tiere regelmäßig beobachten. Mit der Klimaänderung hat das nichts zu tun.

Bei uns gab es dieses Jahr auffallend viele Taubenschwänzchen, eine regelrechte Invasion...
Sogar Mitte Oktober flogen noch welche...

Stimmt ich habe im Garten fast mehr wie klein Schmetterlinge gesehen
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 30.Okt.22 um 17:13 Uhr
Zitat von: Alwin am 30.Okt.22 um 14:00 Uhr
Zitat von: wölfchen am 30.Okt.22 um 08:50 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 29.Okt.22 um 07:24 UhrDas Taubenschwänzchen gehört zu den Wanderfaltern und wandert in jedem Jahr vom Süden über die Alpen bis Mitteleuropa und auch bis Skandinavien. Wenn man darauf achtet, kann man die Tiere regelmäßig beobachten. Mit der Klimaänderung hat das nichts zu tun.

Bei uns gab es dieses Jahr auffallend viele Taubenschwänzchen, eine regelrechte Invasion...
Sogar Mitte Oktober flogen noch welche...

Stimmt ich habe im Garten fast mehr wie klein Schmetterlinge gesehen

Offenbar Deutschlandweit ....?
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Alwin am 30.Okt.22 um 17:19 Uhr
Zitat von: wölfchen am 30.Okt.22 um 17:13 Uhr
Zitat von: Alwin am 30.Okt.22 um 14:00 Uhr
Zitat von: wölfchen am 30.Okt.22 um 08:50 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 29.Okt.22 um 07:24 UhrDas Taubenschwänzchen gehört zu den Wanderfaltern und wandert in jedem Jahr vom Süden über die Alpen bis Mitteleuropa und auch bis Skandinavien. Wenn man darauf achtet, kann man die Tiere regelmäßig beobachten. Mit der Klimaänderung hat das nichts zu tun.

Bei uns gab es dieses Jahr auffallend viele Taubenschwänzchen, eine regelrechte Invasion...
Sogar Mitte Oktober flogen noch welche...

Stimmt ich habe im Garten fast mehr wie klein Schmetterlinge gesehen

Offenbar Deutschlandweit ....?
Wir nehmen den Asyl Antrag an  ;-) ... wenn sie ihn stellen  :yes
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 30.Okt.22 um 18:38 Uhr
 :-D
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 30.Okt.22 um 18:54 Uhr
Zitat von: wölfchen am 30.Okt.22 um 17:13 UhrOffenbar Deutschlandweit ....?

Auch wenn wir heute in der Sonne kurze Zeit + 34° hatten (Umgebung Hannover), habe ich Taubenschwänzchen hier noch nie gesehen.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 31.Okt.22 um 11:54 Uhr
Zitat von: Eerika am 30.Okt.22 um 18:54 Uhr
Zitat von: wölfchen am 30.Okt.22 um 17:13 UhrOffenbar Deutschlandweit ....?

Auch wenn wir heute in der Sonne kurze Zeit + 34° hatten (Umgebung Hannover), habe ich Taubenschwänzchen hier noch nie gesehen.

Eerika, das ist schade!
Kommt denn der Distelfalter bei euch vor?

Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 31.Okt.22 um 12:07 Uhr
Distelfalter habe ich schon mal gesehen, der ist hier aber nicht regelmässig.

Kleine Füchse, Tagpfauenaugen, Admirale fliegen hier regelmässig, auch verschiedene Weisslinge. Nur ab und zu etwas Anderes. Es ist sehr Mau hier mit den Schmetterlingen geworden :heul
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 31.Okt.22 um 13:00 Uhr
Taubenschwänzchen fallen sofort auf, weil sie die Blüten anders anfliegen als normale Schmetterlinge. Sie lassen sich nicht auf der Blüte nieder, sondern sie schwirren davor in der Luft wie Kolibris.
Sie haben auch ein etwas anderes Erscheinungsbild und sehen überhaupt nicht aus wie Schmetterlinge, sondern eher ähnlich wie Motten.
Ich habe sie dieses Jahr zum ersten Mal überhaupt gesehen und war sofort aufmerksam wegen ihrer Besonderheit.
Meine Meinung ist klar: sie wandern mit dem veränderten Klima zu.
Ich sehe keinen Grund, meine Meinung zu ändern.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 31.Okt.22 um 13:12 Uhr
Ich habe sie schon mehrmals gesehen, aber leider nicht hier.
Immer im südlichen Deutschland.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 01.Nov.22 um 04:49 Uhr
Taubenschwänzchen an Natternkopf
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 01.Nov.22 um 06:57 Uhr
Ein Foto sagt mehr als...
Sehr schön.
Alles klar.

Titel: Aw: Ich war mal wieder in Ecuador...
Beitrag von: Reinhold am 05.Nov.22 um 11:30 Uhr
Asylant auf der Fensterbank?
Seit gestern habe ich ein mir unbekanntes Wesen auf der Fensterbank.
Es hat sich als Tarnung das Aussehen von einem Rindenstück zugelegt.
Und es erinnert mich sehr an die Fauna in Ecuador.
Bei uns habe ich das noch nicht gesehen.
Vielleicht weiss Eerika Rat.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 05.Nov.22 um 11:45 Uhr
So ist es natürlich schwer, du musst aufpassen, wenn er die Flügeloberfläche zeigt grins
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 05.Nov.22 um 17:34 Uhr
Pfauenauge ...
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Rüdi am 05.Nov.22 um 19:33 Uhr
 :thumb
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Kater Karlo am 07.Nov.22 um 04:48 Uhr
Das ist ein Kleiner Fuchs (Aglais urticae).
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 07.Nov.22 um 07:24 Uhr
Der Kleine ist leider in den unendlichen Weiten meiner Bücherregale und sonstiger Unordnung über Nacht verschwunden, ohne sich herzuzeigen.
Im Web finde ich zu der Unterseite wenig. Bin unsicher, welcher der beiden Vorschläge besser paßt.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: partisanengärtner am 07.Nov.22 um 09:51 Uhr
Fuchs hat hellere Zeichnung auf der Unterseite der Flügel.
Ich bin auch für Pfauenauge.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Eerika am 07.Nov.22 um 10:05 Uhr
Zitat von: Kater Karlo am 07.Nov.22 um 04:48 UhrDas ist ein Kleiner Fuchs (Aglais urticae).

Bin nicht gleich drauf gekommen....

Ein Kleiner Fuchs verpuppte sich mal an der Haustür, hier die Unterseite der Flügel
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 07.Nov.22 um 12:11 Uhr
Ich denke, es geht nichts am Tagpfauenauge vorbei:

(https://www.orchideenkultur.net/index.php?action=dlattach;attach=209759;image)

(http://www.srbild.de/bild/bild875.jpg)
Peacock Butterfly
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 07.Nov.22 um 16:03 Uhr
Zitat von: Berthold am 07.Nov.22 um 12:11 UhrIch denke, es geht nichts am Tagpfauenauge vorbei:

Ja, ich stimme zu. Überzeugend, der Vergleich der Fotos.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: wölfchen am 07.Nov.22 um 18:59 Uhr
Zugegeben, ich war auch unsicher ob Pfauenauge oder  Kl. Fuchs .
Letztendlich schien mir das Pfauenauge aber wahrscheinlicher ...
Titel: Entpuppung
Beitrag von: Reinhold am 08.Nov.22 um 11:11 Uhr
Er ist wieder da und entpuppt sich als Pfauenauge.
Weiß nicht, wo er sich versteckt hatte.
Er flattert nur noch ganz matt. Aber ich laß ihn in Ruhe. Draußn hat es 5°.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Berthold am 08.Nov.22 um 11:44 Uhr
Zitat von: Reinhold am 08.Nov.22 um 11:11 UhrEr ... entpuppt sich als Pfauenauge.

Das war aber doch schon Ende des Frühlings.
Titel: Aw: Schmetterlinge und Raupen
Beitrag von: Reinhold am 08.Nov.22 um 11:46 Uhr
Zitat von: Berthold am 08.Nov.22 um 11:44 Uhr
Zitat von: Reinhold am 08.Nov.22 um 11:11 UhrEr ... entpuppt sich als Pfauenauge.

Das war aber doch schon Ende des Frühlings.

Oder eine Wiedergeburt. Next Generation. In Zeiten der Klimaerwärmung kein Problem.