gehe zu Seite

Autor Thema: Phalaenopsis natmataungensis  (Gelesen 10287 mal)


Offline Solanum

  • Beiträge: 1090
Phalaenopsis natmataungensis
« am: 22.Aug.10 um 21:49 Uhr »
Es wurde eine neue Phalaenopsis-Spezies beschrieben!
Phalaenopsis natmataungensis


Link korrigiert
nochmal Link korrigiert, Alain hatte den Namen falsch geschrieben
« Letzte Änderung: 23.Aug.10 um 00:12 Uhr von Solanum »


Offline orchitim

  • Beiträge: 5972
  • Engagierter Sachse
Re: Phalaenopsis natmataugensis
« Antwort #1 am: 22.Aug.10 um 22:36 Uhr »
Hat man für die extra die Section Aphyllae aufgemacht oder gibt es noch weitere Blattlose? Und Syn. Doritis natmataugensis deutet doch eher auf eine Umkombination hin. Auch wenn die Doritis nach RHS in Plobsen integriert sind, scheint mir die Anwendung der Artautoren doch etwas gewagt.
Müsste die nicht exakt so bezeichnet werden:

Phalaenopsis natmataugensis (T. Yukawa, Nb. Tanaka & J. Murata)T. Yukawa, Nb. Tanaka & J. Murata

Das ist zumindest der mir bekannte, korrekte Terminus. :ka :weird
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline matucana

  • Beiträge: 466
Re: Phalaenopsis natmataugensis
« Antwort #2 am: 22.Aug.10 um 22:41 Uhr »
Hi,

NOCH ist sie ja als Doritis beschrieben. Wer die offizielle Umbombination macht, bleibt dann abzuwarten. Und zu den Aphyllae gehören noch hainanensis, honghenensis, stobartiana, taenialis und wilsonii.

Ich finde, die Blüte hat auch Ähnlichkeit mit der von Phal. lowii...
Schöne Grüße Helli


Ich mag alle Farben, nur schwarz müsen sie sein.


Offline orchitim

  • Beiträge: 5972
  • Engagierter Sachse
Re: Phalaenopsis natmataugensis
« Antwort #3 am: 22.Aug.10 um 22:53 Uhr »
Also in dem Link wird sie als Plobse geführt und Doritis als Synonym, soweit ich sehe beziehen sich die Autoren bei ihrer Umbenennung auf RHS -Doritis = Plobse.
Dann ist deren Angabe eben nicht korrekt, bezüglich der Autoren auch wenn sie sich selbst revidieren bleit Doritis die gültige Erstbeschreibung. Er verweist ja auch darauf das zwischenzeitlich Doritis zu Plobsen gestellt wurde(Zwischenzeitlich interpretiere ich als nach der gültigen Erstbeschreibung)
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18417
Re: Phalaenopsis natmataugensis
« Antwort #4 am: 22.Aug.10 um 23:22 Uhr »

Ich finde, die Blüte hat auch Ähnlichkeit mit der von Phal. lowii...

Ich dachte ich automatisch eine Mischung aus Phal. braceana und lindenii. :-D
Beste Grüße

Rüdiger


Offline orchitim

  • Beiträge: 5972
  • Engagierter Sachse
Re: Phalaenopsis natmataugensis
« Antwort #5 am: 22.Aug.10 um 23:24 Uhr »
Da scheint einiges nicht richtig zu sein, denn bei RHS findet sich dazu garnichts. Aber bei den aktuellen Neubeschreibungen soll es eigentlcih nur 4 Wochen dauern bis die gelistet sind.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Zeppi

  • Beiträge: 2111
  • Seamos realistas y hagamos lo imposible
    • Ricci's Orchideenseite
Re: Phalaenopsis natmataugensis
« Antwort #6 am: 23.Aug.10 um 00:05 Uhr »
Da scheint einiges nicht richtig zu sein, denn bei RHS findet sich dazu garnichts. Aber bei den aktuellen Neubeschreibungen soll es eigentlcih nur 4 Wochen dauern bis die gelistet sind.

Liegt vielleicht daran: "... weil große Veränderungen im Gange sind bald in der RHS und Doritis werden sollte Phalaenopsis wieder ..."

Grüße ... Ricci


Offline Solanum

  • Beiträge: 1090
Re: Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #7 am: 23.Aug.10 um 00:16 Uhr »
Ich hab den ursprünglichen Link korrigiert, Alain hatte einen Schreibfehler in der URL und hat den Dateinamen geändert.

Ja, beschrieben ist sie als Doritis, aber wenn Doritis zu Phalaenopsis geschoben wird, wird die neue Art wohl mitgeschoben. Was die Zuordnung zur Sektion Aphyllae angeht, könnte Alain eigenmächtig gehandelt haben, da die Autoren wohl kaum eine Doritis zur Phalaenopsis-Sektion Aphyllae zuordnen. Aber ich hab die Publikation noch nicht gelesen, kann nichts Sicheres sagen.


Offline orchitim

  • Beiträge: 5972
  • Engagierter Sachse
Re: Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #8 am: 23.Aug.10 um 06:59 Uhr »
Aber dann muss es eigentlich ein comb. new geben in irgendeiner Publikation. Sehr eigenwillige Auffassung der Regeln findet man wirklich nur bei Orchids, aber da tummeln sich eben auch ne Menge Nicht-Botaniker.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18417
Re: Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #9 am: 23.Aug.10 um 23:21 Uhr »
Na ja, die Einordnungen haben immer etwas willkürliches, und wenn man es streng nach der Phylogenetik macht kommt wahrscheinlich wieder eine andere Lösung raus.

Es sind eben Systeme zum Ordnen von Pflanzen, da kann man viele Kriterien anwenden.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline werner

  • Beiträge: 781
  • Steak & Sandwich
Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #10 am: 16.Jan.12 um 14:02 Uhr »
Soll das erste Foto wirklich in situ sein ????

die Wurzeln wachsen nicht am Baum an sondern hängen lose,
und oben schauts aus als hätte jemand frisches Spahgnum hingelegt.


http://www.phals.net/natmataungensis/index_e.html


Grüße, Werner


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18417
Re: Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #11 am: 16.Jan.12 um 20:45 Uhr »
Die Art wurde schon vor etwas längerer Zeit (2007 ?) entdeckt und die Beschreibung 2010 publiziert.
Da könnte es durch aus sein, daß das ein Foto aus Kultur ist.
Beste Grüße

Rüdiger


Online Berthold

  • Beiträge: 81881
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #12 am: 16.Jan.12 um 21:21 Uhr »
Ich wollte auch schon eine Pflanze, die in Japan angeboten wurde, bestellen. Sie war dann aber doch nicht mehr verfügbar.
Jetzt wird ein neuer Versuch gestartet, ein "Zuchtpärchen" zu bekommen.
« Letzte Änderung: 16.Jan.12 um 23:47 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18417
Re: Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #13 am: 16.Jan.12 um 23:46 Uhr »
Kai ist da schneller mit seinem Angebot
Beste Grüße

Rüdiger


Offline werner

  • Beiträge: 781
  • Steak & Sandwich
Re: Phalaenopsis natmataungensis
« Antwort #14 am: 17.Jan.12 um 08:18 Uhr »
Soll das erste Foto wirklich in situ sein ????

die Wurzeln wachsen nicht am Baum an sondern hängen lose,
und oben schauts aus als hätte jemand frisches Spahgnum hingelegt.


http://www.phals.net/natmataungensis/index_e.html




was ich damit ausdrücken wollte:
es kann ja genauso auch ein Fake sein,
eine nette Hybride z.B., wie Rüdiger schon schrieb: evtl braceana x lindenii, dann
nett auf den Baum gehängt, sehr brav publiziert als Neuentdeckung, und schon gehen die Preise nach oben.
Grüße, Werner