Fachbereich > Allgemeines

englische Fachbegriffe

(1/7) > >>

Claus:
Hallo Anglophile,

in der Literatur kommen immer wieder Begriffe vor, die ich nicht eindeutig übersetzen kann. Übersetzungsprogramme bieten oft mehrere Möglichkeiten an.

bog: Moor, Sumpf
swamp: Moor, Morast, Sumpf
fen: Moor
moor: Moor
Manche Autoren benutzen nur einen Begriff für mehrere Möglichkeiten, z.B. bog, aber was ist dann damit gemeint? Ein Moor? Ein Sumpf, z.B. auf einer Wiese?

Substrate
grit: Kies, Splitt, grober Sand, Sand
flint: Kies, Quarz
gravel: Kies, Grus, Schotter
sand: Sand, dürfte klar sein
loam: Lehm, Ton
adobe: Lehm
clay: Lehm, Ton
mud: Lehm, Dreck, Morast, Schlamm
silt: Lehm, Schlick, Schluff
peat: Torf
limestone: Kalkstein

Ich glaube nicht, dass ich damit schon am Ende bin. Vielleicht kann Manfred etwas dazu schreiben.

Viele Grüße
Claus

Berthold:
mist: Nebel

Claus:
Berthold,
ich hatte doch Aufklärung erhofft und keine Nebelwerfer.
Wenn du dich mal mit englischsprachiger Orchideenliteratur beschäftigst, in der genaue Angaben über Substrate gemacht werden, dann verstehst du vielleicht, was ich meine. Das ist ein einziges Durcheinander.

Claus

purpurea:
Also ich kann mir nicht vorstellen das in einem, ich will es einmal so ausdrücken internatinalem Forum jemand Dialekt schreibt,siehe Cypripediumforum.
Die haben doch sicher auch " hochamerikanisch" in der Schule gelernt.
Dies ist aber nur meine Meinung.
Rudolf

Berthold:

--- Zitat von: Claus am 26.Dez.08 um 09:27 Uhr ---Wenn du dich mal mit englischsprachiger Orchideenliteratur beschäftigst, in der genaue Angaben über Substrate gemacht werden, dann verstehst du vielleicht, was ich meine.
Claus

--- Ende Zitat ---

Claus, ich verstehe.
Ein seriöser Wissenschaftler hat ja zumindest die moralische Pflicht, seine Erkenntnisse zu veröffentlichen, dennoch hat er es nicht so gern, wenn alle Welt seine Experimente schnell reproduzieren und vielleicht auch weiter entwickeln kann.
Deshalb benutzen die Engländern gern diese unbestimmten Begriffe. Die Japaner verwenden einen noch üblereren Trick, sie veröffentlichen auf japanisch.



--- Zitat von: purpurea am 26.Dez.08 um 18:27 Uhr ---Also ich kann mir nicht vorstellen das in einem .. internatinalem Forum jemand Dialekt schreibt.
Die haben doch sicher auch " hochamerikanisch" in der Schule gelernt.
Dies ist aber nur meine Meinung.
Rudolf

--- Ende Zitat ---

Rudolf, es ist auch kein Dialekt im eigentlichen Sinne. Es sind nur in verschiedenen Gegenden gebräuchliche Begriffe für an sich schon weitgehend undefinierte Materialien.
So schreibt z. B. der alte Schwede von "komplexen organischen Beimischungen" und meint damit Kokoswasser, Ananassaft, Rübenextrakt, Kartoffelsaft usw. Da weiss man auch nicht so genau, was er meint. Das Problem dabei ist, dass er es selber nicht weiss und bis er das ergründet hätte, wäre er verstorben.

Gruss Berthold

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln