Fachbereich > Identifikation von Orchideen

Noch unbekannt

(1/3) > >>

wölfchen:
Bild vergessen...

orchis pallens:
Ich würde die Pflanze hell, aber vor der starken Sommersonne geschützt, aufstellen. In der Natur sind die Neuaustriebe durch Gräser etwas beschattet, das muss man irgendwie nachahmen. Den Topf immer leicht feucht halten, auf keinen Fall zu nass, aber auch nie ganz austrocknen lassen. Düngen ist möglich, aber nur ganz schwach konzentriert.

Welchen Sinn hat das Moos auf der Substratoberfläche?

wölfchen:
Hallo Jan,
danke für deine Hilfe !
Wie gesagt, die stand in leichtem Baumschatten...
Werde mich an deine Empfehlungen halten :thumb

P.S. das Moos sollte ein übermäßiges Austrocknen verhindern, hab ich so im Forum gelesen...


LG wölfchen

Berthold:

--- Zitat von: wölfchen am 28.Jul.19 um 14:22 Uhr ---
P.S. das Moos sollte ein übermäßiges Austrocknen verhindern, hab ich so im Forum gelesen...


--- Ende Zitat ---

Ja, das gilt für Hauptwachstumsphase im Frühling. Nach dem Einziehen im Sommer kann oder soll der Topf voll durchtrocknen.
Schrumpelige Knollen werden im Herbst durch die erste höhere Luftfeuchtigkeit sofort wieder prall.

wölfchen:
Mag sein, daß ich erst noch das rechte Gefühl für das rein mineralische Substrat entwickeln muß.  :rot

Vielleicht liegt´s auch daran, daß die Knollen vom Spanier sind...


LG wölfchen

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln