Laelia x eyermaniana (speciosa x albida)

Begonnen von Uhu, 10.Nov.18 um 16:52 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Uhu

Grüße Jürgen

walter b.

#76
Hier wie versprochen ein Bild meiner eyermanianas, zum Vergleich eine autumnalis.

Ich bin im Übrigen der Meinung, dass das x aus dem Threadtitel gelöscht gehört. Genauso die Klammer und die Namen darin, würden doch die vermuteten Eltern ein komplett anderes Ergebnis vermuten lassen. Laelia eyermaniana ist eine gute Species, daran gibt es gerade auch von den Fachleuten aus Mexiko keinen Zweifel.

Uhu

#77
schöne Pflanzen  :blume   ist eyermaniana bei dir 1-blättrig?

ich drück die Daumen, dass die Blüten durchkommen. Wenn´s klappt würde ich mich über Bilder sehr freuen.

Ich denke inzwischen auch das eyermaniana eine saubere Spezies ist. Wie soll es, bei den unterschiedlichen Blütezeiten zu Kreuzungen von speciosa und albida kommen?
Grüße Jürgen

walter b.

Zitat von: Uhu am 14.Okt.21 um 21:20 Uhr
schöne Pflanzen  :blume   ist eyermaniana bei dir 1-blättrig?

Scheinbar dieser eine Trieb...

Zitat von: Uhu am 14.Okt.21 um 21:20 Uhr

ich drück die Daumen, dass die Blüten durchkommen. Wenn´s klappt würde ich mich über Bilder sehr freuen.


Wenn die schleimigen Biester mir heuer die Möglichkeit lassen, gerne! Jetzt weiß ich ja auch wie ich Bilder verkleinere... grins

Zitat von: Uhu am 14.Okt.21 um 21:20 Uhr

Ich denke inzwischen auch das eyermaniana eine saubere Spezies ist. Wie sollen es, bei den unterschiedlichen Blütezeiten zu Kreuzungen von speciosa und albida kommen?

Siehst Du, an dieses Argument hatte ich noch gar nicht gedacht!

Berthold

Sämling von O+M, die Entwicklung ist zufriedenstellend
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

cklaudia

Mich überrascht die Topfgrösse. Auch bei anderen Gezeigten.
Wieso ist der so gross und die Pflanze so am Rand?

Lg Claudia

Berthold

Zitat von: cklaudia am 10.Jul.22 um 21:13 UhrMich überrascht die Topfgrösse. Auch bei anderen Gezeigten.
Wieso ist der so gross und die Pflanze so am Rand?

Lg Claudia

Weil mehrere Sämlinge, meist 3 bis 4, in den Topf gesetzt wurden.
Die anderen sind abgestorben oder schon vereinzelt worden.
Das gesündeste Exemplar habe ich stehen lassen und werde es erst umtopfen, wenn es grösser und robuster ist, dann natürlich zentral, Claudia.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Uhu

ist der linke, 3-blättrige Trieb der Neutrieb? Der ist ja schon richtig weit. Ich hinke deutlich hinterher. Habe meine beiden PFlanzen vor dem Austrieb in separate Töpfe getrennt.
Grüße Jürgen

cklaudia

Ach so, Berthold, das habe ich echt nicht gerafft.  :Stirnbatsch
Jetzt macht es Sinn.  :yes

Lg Claudia

Berthold

Bei den Aussaaten unterscheiden sich die Sämlinge oft gravierend durch unterschiedliche genetische Ausstattung.
Da pflegt man klugerweise nur 10% der besten und schönsten Kinder weiter.
Empathie macht da keinen Sinn.
 
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

FlorianO

Zitat von: Berthold am 13.Jul.22 um 18:11 UhrBei den Aussaaten unterscheiden sich die Sämlinge oft gravierend durch unterschiedliche genetische Ausstattung.
Da pflegt man klugerweise nur 10% der besten und schönsten Kinder weiter.
Empathie macht da keinen Sinn.
 

Deshalb immer schön Kreuzbestäuben, dann sieht ein Sämling meist so aus wie der andere.

Berthold

Zitat von: FlorianO am 14.Jul.22 um 08:09 Uhr
Zitat von: Berthold am 13.Jul.22 um 18:11 UhrBei den Aussaaten unterscheiden sich die Sämlinge oft gravierend durch unterschiedliche genetische Ausstattung.
Da pflegt man klugerweise nur 10% der besten und schönsten Kinder weiter.
Empathie macht da keinen Sinn.
 

Deshalb immer schön Kreuzbestäuben, dann sieht ein Sämling meist so aus wie der andere.

Ja, aber wenn die zu kreuzenden Pflanzen ein Klon sind, bringt das Kreuzen auch nichts.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

FlorianO

Zitat von: Berthold am 14.Jul.22 um 09:43 Uhr
Zitat von: FlorianO am 14.Jul.22 um 08:09 Uhr
Zitat von: Berthold am 13.Jul.22 um 18:11 UhrBei den Aussaaten unterscheiden sich die Sämlinge oft gravierend durch unterschiedliche genetische Ausstattung.
Da pflegt man klugerweise nur 10% der besten und schönsten Kinder weiter.
Empathie macht da keinen Sinn.
 

Deshalb immer schön Kreuzbestäuben, dann sieht ein Sämling meist so aus wie der andere.

Ja, aber wenn die zu kreuzenden Pflanzen ein Klon sind, bringt das Kreuzen auch nichts.

Dann ist es ja auch eine Selbstbestäubung  :tsts

Berthold

Ja, genau. Ich habe es nur erwähnt, weil man bei der Kreuzbestäubung von 2 Pflanzen oft nicht weiss, ob sie ein Klon sind.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Laetitia

hallo, Berthold,
heißt es, dass eine Kreuzung von 2 über Meristem vermehrten Pflanzen fehlschlägt????
eine kleine Auswahl meiner Schätze:<br />https://www.flickr.com/people/146111897@N05/