gehe zu Seite

Autor Thema: Citrus Pflanzen ausser Poncierus  (Gelesen 2020 mal)


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5623
  • Orchideenfan 😊
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #30 am: 28.Jun.20 um 22:01 Uhr »
Hier noch einige weitere Pflanzen aus meiner Zitrus-Sammlung:

Gehörnte Orange, Blüte; Kucle und panaschierte Blutorange

Ich dünge meine Zitruspflanzen seit Jahren mit HaKaPhos. Hat mir mal ein Gärtner in einer Limonaie in Limone am Gardasee empfohlen. Wir haben Unmengen an Früchten dran, ich kann diesen Dünger wirklich für Zitruspflanzen empfehlen
« Letzte Änderung: 28.Jun.20 um 22:06 Uhr von orchis pallens »
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18492
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #31 am: 28.Jun.20 um 22:32 Uhr »
Kalzium braucht Citrus, dabei wird gerne was von kalkarmen Wasser geschrieben.

Man kann öfters mal zwischendurch  mit Kalziumnitrat (Kalksalpeter) düngen, das sollte für gutes und gesundem Wachstum sorgen.


Ich kenne Citrus-Bäume nur von sauren Böden. Da ist meist wenig Calcium vorhanden.

In gärtnerischer Kultur muß man anpassen, ein sauerer Boden spricht nichts gegen genug Kalizium durch Kalkung, das macht man gerne auf dem Plantagen, sonstige Mineralien müssen dabei mobil bleiben, ansonsten gibt es gerne Chlorose.

Es hat natürlich immer der recht, der erfolgreich seine Kultur führt.
Alwin gelingt das.  :-D
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Claus

  • Beiträge: 13463
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #32 am: 28.Jun.20 um 22:41 Uhr »
Nochmal zum Calcium. Der Rhododendron braucht saures Moor-Substrat. Aber Calcium braucht er auch. Gibt man das als Kalk oder Dolomit, dann kümmert er, und die Blätter werden gelblich. Man muss ihm also Calciumnitrat geben, wie Rüdiger schrieb, dann werden sie grün. Davon habe ich noch einen ganzen Sack voll, geht morgen los.

Die Äcker, auf denen in Spanien die Citrus wachsen, scheinen mir meistens lehmig-kalkig zu sein. Interessant auch folgender Link: https://www.planten.de/2008/10/14/citrus-kalk-und-richtiger-duenger/

Danach fehlt es auch an Magnesium, und es gibt kalktolerante Unterlagen. Da mein Citrus aus einer spanischen Baumschule stammt, kann man annehmen, dass er auch eine solche Unterlage besitzt.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18492
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #33 am: 28.Jun.20 um 22:47 Uhr »
Wichtig ist das Eisen, Magnesium und andere Spurenelemente mobil bleiben, bei zu hohem pH kann man Chelate von ihnen verwenden oder sie per Blattdüngung verabreichen.
« Letzte Änderung: 30.Jun.20 um 18:51 Uhr von Ruediger »
Beste Grüße

Rüdiger


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5623
  • Orchideenfan 😊
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #34 am: 29.Jun.20 um 09:11 Uhr »
Zuviel Eisen ist auch nicht gut, das verursacht Gummifluss am Stamm.

Zitronatzitrone „Buddhas Hand“
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Berthold

  • Beiträge: 82697
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #35 am: 29.Jun.20 um 10:18 Uhr »
Zuviel Eisen ist auch nicht gut, das verursacht Gummifluss am Stamm.

Zitronatzitrone „Buddhas Hand“

Buddhas Hand sieht mir nach zu viel Gummifluss im Stamm aus, oder?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline doc snyder

  • Beiträge: 223
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #36 am: 29.Jun.20 um 20:11 Uhr »
Falls noch nicht bekannt, hier ein Link zum Blog des leider zu früh verstorbenen Dr. Grosse Holtfort.

http://www.meine-orangerie.de/blog/

Interessant auch seine Videos bei Lubera.
Schere das Schaf und töte den Bären, nie umgekehrt.


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18492
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #37 am: 30.Jun.20 um 18:55 Uhr »
Zuviel Eisen ist auch nicht gut, das verursacht Gummifluss am Stamm.

Zitronatzitrone „Buddhas Hand“

Zuviel von egal was auch immer macht Probleme, das ist wie bei den Menschen. :wink

Ein Sache die man überall beobachten kann.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline walter b.

  • Beiträge: 6886
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #38 am: 02.Jul.20 um 10:51 Uhr »
Vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte! Ich hatte auch etwas von "Nur kalkfreies, saures Substrat für Citrus" in Erinnerung.
Doch fehlt leider der Platz für die Überwinterung, alles voll mit diesen Orchideen...


Offline totepe

  • Beiträge: 253
Re: Citrus Pflanzen
« Antwort #39 am: 02.Jul.20 um 22:22 Uhr »
Auch recht kälteuneempfindlich ist Citrus x junos oder Yuzu Zitrone, verträgt angeblich bis -12°C und hat im Gegensatz zu Poncirus essbare Früchte.
Meine hat schon 2 Winter im Freien verbracht, bis auf die wenigen Tage an denen es unter -5°c war, da sie noch klein ist will ich ihr noch nicht mehr zumuten oder sie auspflanzen. Jetzt hat sie das erstemal Früchte angesetzt, sie sollen ein besonderes Aroma haben - da bin ich jetzt gespannt.

schöne grüße Theo