gehe zu Seite

Autor Thema: Poncirus trifoliata - Bitterorange Himalaya  (Gelesen 7925 mal)


Offline Rüdi

  • Beiträge: 3071
  • Staete - Maze - Reht - Milte
Re: Poncirus trifoliata - Bitterorange Himalaya
« Antwort #30 am: 02.Jul.20 um 23:58 Uhr »
In der hessischen Wetterau hatte ich eine Poncirus trifoliata, die über 10 Jahre prächtig gedieh - bestimmt 1,50 X 1,50m
Ich wollte sie hierher mitnehmen, sie hat sich aber erfolgreich mit ihren langen Dornen dagegen gewehrt.
Da habe ich es hier wieder mit einer anderen versucht - Fehlversuch.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::


Offline Berthold

  • Beiträge: 85998
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Poncirus trifoliata - Bitterorange Himalaya
« Antwort #31 am: 29.Nov.20 um 12:10 Uhr »
Ich habe hier die Unterlage einer Zitrone, die vor 20 Jahren aus Teneriffa kam.
Die Zitrone ist im Laufe der Jahre immer kleiner geworden und endlich verschwunden.
Jetzt treibt Poncirus aus. Da sie einigermassen frostfest ist, soll die Pflanze in den Garten.

Wie sind die Bodenansprüche?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline doc snyder

  • Beiträge: 308
Re: Poncirus trifoliata - Bitterorange Himalaya
« Antwort #32 am: 29.Nov.20 um 15:43 Uhr »
Meine Poncirus,

steht seit 33 Jahren an einer Ziegelsteinwand, die nach Süden zeigt. Von der Seite ist der Innenhof aber nach Osten offen.

Sie hat schon 28 Grad Minus ertragen und wurzelt im Sand des Unterbaues der Terrasse. Durchlässig erscheint mir wichtig,

obwohl im Botanischen Garten Hamburg, Klein Flottbek, ein Exemplar in einer Rasenfläche auch schon lange aushält.
Schere das Schaf und töte den Bären, nie umgekehrt.