gehe zu Seite

Autor Thema: Platanthera bifolia  (Gelesen 9051 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re:Platanthera bifolia
« Antwort #15 am: 23.Mai.12 um 23:50 Uhr »
Benutzen die Segelflieger diese Maßzahl auch bei Fallrate bei Abwind? Hier sind die Dioptrien besonders wichtig, denn je höher die Dioptrien, desto kürzer sehe ich dem Tod ins Auge.

Ich bin nicht sicher, was ein reziproker Sekundendioptriewert bedeuten soll, bin aber auch kein Flieger.

Die Fallrate im Segelflugzeug nennt man Sinkrate. Sie wird angegeben in m/s (Hz/dpt).
Von Fallrate sprach man 2009 an der Börse.   
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 16054
Re:Platanthera bifolia
« Antwort #16 am: 23.Mai.12 um 23:57 Uhr »
Was heißt denn Hz/dpt?


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re:Platanthera bifolia
« Antwort #17 am: 24.Mai.12 um 00:03 Uhr »
Was heißt denn Hz/dpt?

das bedeutet Hertz pro Dioptri und das ist identisch mit der Dimension Meter pro Sekunde (m/s).
Hertz hat die Einheit 1/s und Dioptri die Einheit 1/m also hat Hz/dpt die Dimension m/s.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 16054
Re:Platanthera bifolia
« Antwort #18 am: 24.Mai.12 um 00:18 Uhr »
Deine Definition (Hz/dpt) von Geschwindigkeit ist hoch interessant, aber wenig gebräuchlich. Ich bevorzuge Angström/Jahr.


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re:Platanthera bifolia
« Antwort #19 am: 24.Mai.12 um 01:29 Uhr »
Ich bevorzuge Angström/Jahr.

Das ist ungeschickt. Du solltest das internationale Einheitensystem mit kg, N, m und s zugrunde legen. Du bist doch kein Engländer.
« Letzte Änderung: 24.Mai.12 um 02:14 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eveline

  • Beiträge: 16054
Re:Platanthera bifolia
« Antwort #20 am: 24.Mai.12 um 11:05 Uhr »
...
Aber hast Du denn nun die Pollenständer gesehen? Sie sind doch sehr gross.

Die Staubbeutelfächer stehen parallel. Ein scharfes Foto packt mein Fotoapparat leider nicht.


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re:Platanthera bifolia
« Antwort #21 am: 24.Mai.12 um 11:09 Uhr »
...
Aber hast Du denn nun die Pollenständer gesehen? Sie sind doch sehr gross.

Die Staubbeutelfächer stehen parallel.

Das ist ein schweres Indiz dafür, dass die Pollenträger auch parallel stehen. Waren die Staubbeutelfächer denn leer? Wer hat denn die Pollinien geklaut?
« Letzte Änderung: 24.Mai.12 um 11:14 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Uhu

  • Beiträge: 2364
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #22 am: 08.Jun.13 um 08:56 Uhr »
Selbst gemacht, Jürgen?

Nein, die stammt nicht aus meiner Nachzucht. Erwins tolle Erfolge bei P.bilfolia haben mich ermutigt mit der Gattung eigene Experimente für spätere Ex situ Nachzuchten zu beginnen. Dafür brauche ich zunächst mal eigenen Blüherfolg und damit einen Samenlieferanten.

Platanthera ist am Standort sehr unbeständig. Die einzelne Pflanze scheint nur ein kurzes Leben zu haben. Wahrscheinlich braucht die meist reichliche Samenbildung zuviel Energie um auch die neue Knolle zu versorgen. Ob die Pflanzen dann nur mit der BLüte aussetzen und es später nochmal schaffen halte ich nach eigenen Erfahrungen für unwahrscheinlich. Im Garten des verstorbenen Dorfschullehrers konnte dieser vor vielen Jahren eine stabile Population von Pl.chlorantha etablieren. Auch dort kommen immer neue Exemplare zur Blüte und die Vorjährigen verschwinden dann wieder. Um Überhaupt solche Bedingungen anbieten zu können mussten meine Beete erstmal etwas "reifen".

Ich hoffe mit 2 Kapseln die Pflanze nicht zu sehr zu belasten, damit sie nächstes Jahr nochmal zur Blüte kommt.
Grüße Jürgen


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #23 am: 08.Jun.13 um 16:40 Uhr »
Mal ´ne Nahaufnahme als Ergänzung

Ja, die Stellung der Pollinen ist ein wunderbares Bestimmungsmerkmal zwischen bifolia und chlorantha. In der Türkei gibt es andere Arten, die mit diesem einen Merkmal dazwischen liegen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline juergen

  • Beiträge: 30
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #24 am: 09.Apr.16 um 22:25 Uhr »
Nach der Winterpause melden sich meine Orchideen und ich hier wieder einmal. Schön langsam grünt im Garten allerhand. Nachdem die letzten Jahre eine einzelne Waldhyazinthe lange Zeit den letzten Mohikaner gespielt hat, ist heuer einiges an Verstärkung eingetroffen, 4-5 Pflanzen (ich vermute hier eine zweiblättrige Waldhyazinthe - Platanthera bifolia) konnte ich entdecken (erstes Bild).

Die Fuchs-Fingerwurzen (Dactylorhiza fuchsii) zeigen sich auch in großen Mengen, zum Teil noch recht zaghaft als kleine Austriebe (zweites Bild). Insgesamt haben sich da 30-35 Exemplare eigenistet.

Mal schauen, was das Frühjahr sonst noch bringen wird.

Jürgen


Offline purpurea

  • Beiträge: 5869
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #25 am: 10.Apr.16 um 12:05 Uhr »
Hier auch Sämlinge von Platanthera bifolia.
Wachsen sehr gut im Moor.
sitzten aber noch ein paar Gymnadeniasämlinge dabei.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Eveline

  • Beiträge: 16054
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #26 am: 11.Apr.16 um 21:10 Uhr »
Hier auch  :-)


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5959
  • Orchideenfan 😊
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #27 am: 25.Jun.16 um 13:17 Uhr »
Platanthera chlorantha, die Grünliche Waldhyazinthe
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Eveline

  • Beiträge: 16054
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #28 am: 17.Sep.16 um 20:55 Uhr »
Von meinen Platanthera chlorantha Jungpflanzen haben 2 Töpfchen schon eingezogen (ich weiß nicht, was ihnen nicht gepaßt hat) und 1 Töpfchen ist noch voll grün.
Sind die Knollen in Ordnung? Hätte ich etwas mehr düngen sollen?


Offline Niko

  • Beiträge: 465
Re: Platanthera bifolia
« Antwort #29 am: 17.Sep.16 um 21:01 Uhr »
Was heißt da "schon"? Geh mal in den Wald und versuch mal eine Waldhyazinthe zu finden😕 Im Ernst: die sehen doch gut aus!
Gruß Niko