Orchideenkultur

Fachbereich => Terrestrische Orchideen => Weitere kalte/kühle Erdorchideen und Allgemeines => Thema gestartet von: Eveline am 22.Mai.12 um 22:49 Uhr

Titel: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 22.Mai.12 um 22:49 Uhr
Die zweiblättrige Waldhyazinthe, Platanthera bifolia, blüht wieder.  :-)
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Uhu am 23.Mai.12 um 18:46 Uhr
Hallo Eveline,

sehr schön. :thumb Hast Du nach der letzten Blüte die Kapslen dran gelassen oder den Fruchstsand enfernt? Die Pflanze soll angeblich, wie manche andere Arten, unter zu starker Samenbildung leiden.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.12 um 20:21 Uhr
Jürgen, danke. Ich habe eigentlich an der Waldhyazinthe nie was rumgemacht, werde aber dieses Jahr darauf achten, ob sie Fruchtstand bildet. Die zweite Pflanze blüht heuer leider nicht.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Charlemann am 23.Mai.12 um 21:09 Uhr
Ist es auch wirklich eine bifolia Eveline?
Schau Dir mal die Pollinien an, daran kannst Du dann sicher erkennen ob es eine biflora oder eine chlorantha ist.

Die beiden Arten kann man an folgendem Merkmal unterscheiden:
Bei P. chlorantha stehen die beiden Pollienien nicht parallel, sondern im schrägen Winkel weit auseinander nach oben hin verjüngend. Bei bifolia stehen sie parallel nebeneinander.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Uhu am 23.Mai.12 um 21:16 Uhr
sieht schon aus wie eine bifloia. Chlorantha ist in nicht so fein in den Blüten. Insbesondere der Sporn ist normalerweise dicker und oft am Ende etwas grünlich. Aber Michael hat natürlich recht, sicherheit gibt der Blick auf dei Pollinien.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.12 um 21:22 Uhr
Ich werde morgen nachsehen.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 23.Mai.12 um 21:28 Uhr
Ich werde morgen nachsehen.

hast Du keine Taschenlampe?
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Charlemann am 23.Mai.12 um 22:03 Uhr
Ich mach morgen mal ein Bild von meiner chlorantha als Vergleich.
Ich denke morgen wird sie die ersten Blüten offen haben.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.12 um 22:23 Uhr
Taschenlampe ist beim Service, also mußte Kerzenlicht einspringen. Mit freiem Auge konnte ich keine Pollinien erkennen.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 23.Mai.12 um 22:37 Uhr
Taschenlampe ist beim Service, also mußte Kerzenlicht einspringen. Mit freiem Auge konnte ich keine Pollinien erkennen.

aber die sieht man doch gut, wenn die Fehlsichtigkeit 5 Dioptrien nicht überschreitet.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Claus am 23.Mai.12 um 22:42 Uhr
Taschenlampe ist beim Service, also mußte Kerzenlicht einspringen. Mit freiem Auge konnte ich keine Pollinien erkennen.

aber die sieht man doch gut, wenn die Fehlsichtigkeit 5 Dioptrien nicht überschreitet.

Aber bei - 5 Dioptrien nimmt man die Brille ab und hat dann eine eingebaute wunderbare Lupe.  :whistle Bei + 5 Dioptrien, ja, da hilft das auch nicht mehr.  O-) O-) O-)
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.12 um 22:48 Uhr
Berthold, meinst Du mit Fehlsichtigkeit:
a) Hypermetropie
b) Myopie
c) Astigmatismus

Es gibt allerdings noch etwas, das ist die Durchsichtigkeit, die ist bei Dir in diesem Fall gegeben, wie ich annehme.

Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.12 um 22:51 Uhr
Die Dioptrie ist eine Maßzahl für die Brennweite einer optischen Einrichtung (gilt auch fürs Auge) in Metern. Z.B. hat eine Brille von 1 Dioptrie eine Brennweite von 1 m. Wenn Du von 5 Dioptrien sprichst, kann man ein Objekt scharf in entweder 5 m oder 20 cm sehen.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 23.Mai.12 um 23:21 Uhr
Die Dioptrie ist eine Maßzahl für die Brennweite einer optischen Einrichtung (gilt auch fürs Auge) in Metern.

Die Segelflieger benutzen diese Masseinheit auch für ihre Steigrate bei Thermik. Sie wird angegeben in Hz/dpt.

Aber hast Du denn nun die Pollenständer gesehen? Sie sind doch sehr gross.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.12 um 23:40 Uhr
Benutzen die Segelflieger diese Maßzahl auch bei Fallrate bei Abwind? Hier sind die Dioptrien besonders wichtig, denn je höher die Dioptrien, desto kürzer sehe ich dem Tod ins Auge.

Ich bin nicht sicher, was ein reziproker Sekundendioptriewert bedeuten soll, bin aber auch kein Flieger.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 23.Mai.12 um 23:50 Uhr
Benutzen die Segelflieger diese Maßzahl auch bei Fallrate bei Abwind? Hier sind die Dioptrien besonders wichtig, denn je höher die Dioptrien, desto kürzer sehe ich dem Tod ins Auge.

Ich bin nicht sicher, was ein reziproker Sekundendioptriewert bedeuten soll, bin aber auch kein Flieger.

Die Fallrate im Segelflugzeug nennt man Sinkrate. Sie wird angegeben in m/s (Hz/dpt).
Von Fallrate sprach man 2009 an der Börse.   
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.12 um 23:57 Uhr
Was heißt denn Hz/dpt?
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 24.Mai.12 um 00:03 Uhr
Was heißt denn Hz/dpt?

das bedeutet Hertz pro Dioptri und das ist identisch mit der Dimension Meter pro Sekunde (m/s).
Hertz hat die Einheit 1/s und Dioptri die Einheit 1/m also hat Hz/dpt die Dimension m/s.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 24.Mai.12 um 00:18 Uhr
Deine Definition (Hz/dpt) von Geschwindigkeit ist hoch interessant, aber wenig gebräuchlich. Ich bevorzuge Angström/Jahr.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 24.Mai.12 um 01:29 Uhr
Ich bevorzuge Angström/Jahr.

Das ist ungeschickt. Du solltest das internationale Einheitensystem (http://de.wikipedia.org/wiki/Internationales_Einheitensystem) mit kg, N, m und s zugrunde legen. Du bist doch kein Engländer.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 24.Mai.12 um 11:05 Uhr
...
Aber hast Du denn nun die Pollenständer gesehen? Sie sind doch sehr gross.

Die Staubbeutelfächer stehen parallel. Ein scharfes Foto packt mein Fotoapparat leider nicht.
Titel: Re:Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 24.Mai.12 um 11:09 Uhr
...
Aber hast Du denn nun die Pollenständer gesehen? Sie sind doch sehr gross.

Die Staubbeutelfächer stehen parallel.

Das ist ein schweres Indiz dafür, dass die Pollenträger auch parallel stehen. Waren die Staubbeutelfächer denn leer? Wer hat denn die Pollinien geklaut?
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Uhu am 08.Jun.13 um 08:56 Uhr
Selbst gemacht, Jürgen?

Nein, die stammt nicht aus meiner Nachzucht. Erwins tolle Erfolge bei P.bilfolia haben mich ermutigt mit der Gattung eigene Experimente für spätere Ex situ Nachzuchten zu beginnen. Dafür brauche ich zunächst mal eigenen Blüherfolg und damit einen Samenlieferanten.

Platanthera ist am Standort sehr unbeständig. Die einzelne Pflanze scheint nur ein kurzes Leben zu haben. Wahrscheinlich braucht die meist reichliche Samenbildung zuviel Energie um auch die neue Knolle zu versorgen. Ob die Pflanzen dann nur mit der BLüte aussetzen und es später nochmal schaffen halte ich nach eigenen Erfahrungen für unwahrscheinlich. Im Garten des verstorbenen Dorfschullehrers konnte dieser vor vielen Jahren eine stabile Population von Pl.chlorantha etablieren. Auch dort kommen immer neue Exemplare zur Blüte und die Vorjährigen verschwinden dann wieder. Um Überhaupt solche Bedingungen anbieten zu können mussten meine Beete erstmal etwas "reifen".

Ich hoffe mit 2 Kapseln die Pflanze nicht zu sehr zu belasten, damit sie nächstes Jahr nochmal zur Blüte kommt.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 08.Jun.13 um 16:40 Uhr
Mal ´ne Nahaufnahme als Ergänzung

Ja, die Stellung der Pollinen ist ein wunderbares Bestimmungsmerkmal zwischen bifolia und chlorantha. In der Türkei gibt es andere Arten, die mit diesem einen Merkmal dazwischen liegen.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: juergen am 09.Apr.16 um 22:25 Uhr
Nach der Winterpause melden sich meine Orchideen und ich hier wieder einmal. Schön langsam grünt im Garten allerhand. Nachdem die letzten Jahre eine einzelne Waldhyazinthe lange Zeit den letzten Mohikaner gespielt hat, ist heuer einiges an Verstärkung eingetroffen, 4-5 Pflanzen (ich vermute hier eine zweiblättrige Waldhyazinthe - Platanthera bifolia) konnte ich entdecken (erstes Bild).

Die Fuchs-Fingerwurzen (Dactylorhiza fuchsii) zeigen sich auch in großen Mengen, zum Teil noch recht zaghaft als kleine Austriebe (zweites Bild). Insgesamt haben sich da 30-35 Exemplare eigenistet.

Mal schauen, was das Frühjahr sonst noch bringen wird.

Jürgen
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: purpurea am 10.Apr.16 um 12:05 Uhr
Hier auch Sämlinge von Platanthera bifolia.
Wachsen sehr gut im Moor.
sitzten aber noch ein paar Gymnadeniasämlinge dabei.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 11.Apr.16 um 21:10 Uhr
Hier auch  :-)
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: orchis pallens am 25.Jun.16 um 13:17 Uhr
Platanthera chlorantha, die Grünliche Waldhyazinthe
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 17.Sep.16 um 20:55 Uhr
Von meinen Platanthera chlorantha Jungpflanzen haben 2 Töpfchen schon eingezogen (ich weiß nicht, was ihnen nicht gepaßt hat) und 1 Töpfchen ist noch voll grün.
Sind die Knollen in Ordnung? Hätte ich etwas mehr düngen sollen?
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Niko am 17.Sep.16 um 21:01 Uhr
Was heißt da "schon"? Geh mal in den Wald und versuch mal eine Waldhyazinthe zu finden😕 Im Ernst: die sehen doch gut aus!
Gruß Niko
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 17.Sep.16 um 21:12 Uhr
Ja, eigentlich hast Du Recht, Niko, wenn ich mir überlege, daß ich letztens von den ausgepflanzten Platanthera bifolia außer den Schildchen nichts mehr gefunden habe. Hoffentlich haben sie nicht aufgegeben.  :heul
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Uhu am 17.Sep.16 um 21:25 Uhr
Schöne Knolle, bei den heimischen Platantheras sind nun alle Samen reif und die Blätter eingezogen. Also alles in Ordnung. Muss nach den Jjungpflanzen bei mir nächste tage auch mal schauen.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 30.Nov.16 um 22:03 Uhr
Auf wie alt schätzt Ihr diese Platanthera bifolia?
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 30.Nov.16 um 22:06 Uhr
2 Jahre aus der Flasche.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 30.Nov.16 um 22:10 Uhr
wie lange wird es denn noch dauern bis zur ev. Blüte?
Was ist denn der handelsübliche Preis für diese Größe?
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: purpurea am 30.Nov.16 um 22:10 Uhr
 Ausnahmsweise gebe ich Berthold einmal recht. :garnichtda:blinzel
können aber 2017 schon blühen, ca 10 Euro
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 30.Nov.16 um 22:13 Uhr
ich würde eher 2018 schätzen. Die Knollen sind ja noch sehr klein. Die Pflanze müsste alle Kraft für die Blüte selber über die Wurzeln erzeugen.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 30.Nov.16 um 22:20 Uhr
Ich habe sie erst mal getopft und hoffe, daß ihnen das Substrat gefällt und auch die Überwinterung.
Die Knollen, die ich im Herbst 2015 im Garten eingebuddelt hatte, hatten zwar 2016 Blättchen getrieben, aber sie kamen mir ein bißchen mickrig vor. Vielleicht gelingt es im Top besser. Werde berichten.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 30.Nov.16 um 22:39 Uhr
Die Art ist nach meiner Erfahrung ziemlich empfindlich. Pla Chlorantha ist da deutlich robuster.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: orchis pallens am 30.Nov.16 um 23:24 Uhr
wie lange wird es denn noch dauern bis zur ev. Blüte?
Was ist denn der handelsübliche Preis für diese Größe?

Ich bin auch der Meinung von Berthold, Erstblüte nicht vor 2018
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: purpurea am 01.Dez.16 um 09:51 Uhr
Ich habe gesagt, die können blühen, nicht sie müssen blühen.Ich habe auch so kleine Kracken in meinem Bestand.Ud die haben geblüht.Nicht reichlich, aber Blüten hatten sie. :yes
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 09.Mai.18 um 23:51 Uhr
Sieht die Orchidee hinter der Orchis tridentata nach Platanthera aus oder eher nach Listera? Ich könnte ja lässig abwarten, aber ich platze beinahe vor Neugier.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Berthold am 10.Mai.18 um 00:54 Uhr
Ja  :thumb
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: sokol am 10.Mai.18 um 06:42 Uhr
Sieht die Orchidee hinter der Orchis tridentata nach Platanthera aus oder eher nach Listera? Ich könnte ja lässig abwarten, aber ich platze beinahe vor Neugier.

Eindeutig Platanthera aufgrund der länglichen Blätter. Die von Listera ovata sind rundlich.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: Eveline am 23.Mai.18 um 14:35 Uhr
Jetzt blüht sie.  :give-heart
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: manilson am 05.Jun.21 um 12:08 Uhr
Eine meiner Lieblinge.
Finde den Blütenstand sehr schön und auch der Duft ist sehr angenehm.
Einfach in der Kultur und eine zuverlässige Blüherin.
Wird zu wenig beachtet meiner Meinung nach!
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: wölfchen am 05.Jun.21 um 13:33 Uhr
Eine meiner Lieblinge.
Finde den Blütenstand sehr schön und auch der Duft ist sehr angenehm.
Einfach in der Kultur und eine zuverlässige Blüherin.
Wird zu wenig beachtet meiner Meinung nach!

Meiner auch, aber einfach in der Kultur ???
Da hab ich andere Erfahrungen machen müssen   :rot

Der eine Topf sieht nach Erd-Substrat aus. Worin kultivierst du sie denn ? Kommen sie alle Jahre wieder und wie lange hast du sie schon ?

Liebe Grüße wölfchen
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: manilson am 05.Jun.21 um 14:10 Uhr
Ich teste 2 Substrate Wölfchen.
Topfe jährlich in neues Substrat
5 Jahre im Topf. Kultur grundsätzlich wie Jan, bei den beiden ist der organische Anteil höher. Hat nicht geschadet, bis jetzt. Nach dem Einziehen wird neu getopft.
Titel: Re: Platanthera bifolia
Beitrag von: wölfchen am 05.Jun.21 um 16:25 Uhr
Danke Dir!
Das jährliche Neutopfen ist das  A und O  bei der Topfkultur.
Die Erfahrung hab ich auch gemacht .  grins
Alles andere führt auf Dauer zum Verlust... ( selbst mit Jans Substrat  ).

Weiterhin viel Erfolg   :thumb