gehe zu Seite

Autor Thema: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark  (Gelesen 2135 mal)


Offline Herbert

  • Beiträge: 683
Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« am: 02.Jul.16 um 06:44 Uhr »
Letzten Mittwoch ging es mit ein paar Pflanzenliebhabern zum Edelweissboden bei Tragöss. In knapp 2 Stunden steigt man vom Parkplatz zum Edelweissboden auf. Ganz in der Nähe liegt auch der Grüne See, eine weitere Touristenattraktion.
Schon beim Aufstieg interessante Pflanzen wie Coeloglossum viride und Primeln(Auricula, clusiana und minima), muss Ende Mai eine tolle Schau gewesen sein...
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Herbert

  • Beiträge: 683
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #1 am: 02.Jul.16 um 06:51 Uhr »
Oben wurden wir dann vom Edelweiss begrüsst - so häufig, dass einige am Weg zertrampelt wurden. Auch die Alpennelke und das stengellose Leimkraut begannen bereits zu blühen.
Aber eigentlich waren wir wegen der Orchideen gekommen - hier 2 verschiedenen Gymnadenia conopsea: einmal kompakt auf 1700m und bereits gut blühend und einmal auf 1000m am Blühbeginn, riesig und locker.
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Herbert

  • Beiträge: 683
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #2 am: 02.Jul.16 um 06:54 Uhr »
der wirkliche Höhepunkt dann die Nigritellen:
N. miniata (2x)
N. widderi (2x)
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Herbert

  • Beiträge: 683
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #3 am: 02.Jul.16 um 06:57 Uhr »
Und weiter geht es mit der von dort beschriebenen N. minor. Zuerst im Größenvergleich mit N. austriaca und dann alleine.
Angeblich soll auch N. styriaca dort vorkommen, die haben wir aber nicht gefunden. In Summe haben wir 15 (16 wenn die beiden obigen Gymnadenien verschiedene Arten sind) Orchideenarten blühend oder knospig auf dieser Tour gefunden!
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Natascha

  • Beiträge: 2811
  • Engagiert anders
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #4 am: 02.Jul.16 um 08:56 Uhr »
Hallo Herbert!

Tolle Fotos bringst du mit von diesem schönen Ausflug.  :thumb :thumb
Zum Edelweissboden wollte ich auch schon lange, mal sehen vllt. traue ich es mich ja mal.
LG Natascha :to_pick_ones_nose:


Offline Alwin

  • Beiträge: 2830
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #5 am: 02.Jul.16 um 09:03 Uhr »
sehr schön Herbert .. danke
und mehr davon  :blume
Grüßle
ich bin ich und bleibe ich
wenn ich nicht mehr bin erledigt sichs
noch bin ich


Offline walter b.

  • Beiträge: 6556
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #6 am: 02.Jul.16 um 13:37 Uhr »
Hallo Herbert,

vielen Dank für die schönen Bilder!!

Sind die doch jetzt schon s weit!
Ich war da auch schon einmal vor drei Jahren. Überrascht hatten mich die relativ große Anzahl der Gymnadenia/Nigritella widderi. Damals hat die minor aber leider wohl noch nicht geblüht. Habe schon überlegt das heuer nachzuholen. Da müsste ich aber wohl schnell sein, und ums Eck ist das auch nicht gerade...

Viele Grüße
Walter


Offline Herbert

  • Beiträge: 683
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #7 am: 02.Jul.16 um 14:36 Uhr »
Walter,

da ist wirklich Beeilung angesagt!
Wir hatten wohl Glück, dass in diesem Jahr alle 4 Arten gleichzeitig zur Blüte kamen!
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Muralis

  • Beiträge: 2171
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #8 am: 28.Jun.19 um 17:18 Uhr »
Hallo!

Ich war vorgestern im östlichen Hochschwabgebiet in etwa knapp 2000m Seehöhe bei bestem Wetter unterwegs. Kniebedingt wird es vielleicht meine letzte echte Bergtour gewesen sein. Es war herrlich oben, vor allem aus botanischer Sicht. Ich war überrascht, was dort oben Ende Juni schon alles blüht bzw. was auf Grund der Schneelage im Winter jetzt noch blüht.
Überraschend war, dass das niemanden interessiert, denn ich habe anfangs noch 4 Menschen getroffen, ab dem späteren Vormittag bis weit in den Nachmittag hinein blieb ich dort oben dann allein, quasi ein Ego-Trip.

Bild 1: Ausblick beim Aufstieg in Richtung Hochschwabgipfel (2276m)
Bild 2: Beim Ausstieg auf die Hochfläche begrüßten mich 5 Alpenbraunellen
Bild 3+4: Überall der für mich seltene Alpen-Lein (Linum alpinum)!
Bild 5: Anemone narcissiflora


Offline Muralis

  • Beiträge: 2171
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #9 am: 28.Jun.19 um 17:23 Uhr »
Mehrere Orchideen blühten bereits in dieser Höhenlage und ich war überrascht, nach langer Zeit wieder mal Nigritella widderi zu sehen!
Bemerkenswert das individuenreiche Vorkommen des seltenen Zweiblüten-Läusekrauts Pedicularis portenschlagii, einem österreichischen Endemiten in den Nordostalpen.

Bild 1+2: Nigritella widderi
Bild 3: Nigritella rubra
Bild 4: Leucorchis albida
Bild 5: Pedicularis portenschlagii
« Letzte Änderung: 28.Jun.19 um 17:42 Uhr von Muralis »


Offline Muralis

  • Beiträge: 2171
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #10 am: 28.Jun.19 um 17:30 Uhr »
Neben abtauenden Schneefeldern konnte man noch die ersten Vorfrühlingsboten bewundern.

Bild 1: Zwergalpenrose Rhodothamnus chamaecistus
Bild 2: Kalkglocken-Enzian Gentiana clusii
Bild 3: Alpen-Aurikel - "Peterg´stamm  Primula auricula
Bild 4: Alpen-Glockenblume Campanula alpina - wächst auf Rohhumusböden in den nordöstlichen Kalkalpen
Bild 5: Zwergalpenscharte Saussurea pygmaea - hat leider noch nicht geblüht, war extrem häufig, schade.
« Letzte Änderung: 28.Jun.19 um 17:40 Uhr von Muralis »


Offline Muralis

  • Beiträge: 2171
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #11 am: 28.Jun.19 um 17:38 Uhr »
Ein paar Insekten:

Bild 1: Andromeda-Dickkopffalter Pyrgus andromedae
Bild 2: tagaktiver alpiner Spanner Glacies coracina
Bild 3: schon eine patrouillierende Torfmosaikjungfer Aeshna juncea über einem Latschentümpel
Bild 4: die Gebirgshummel Bombus mucidus (Königin)
Bild 5: Habitat

Und das wars schon wieder!


Offline Uhu

  • Beiträge: 2266
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #12 am: 28.Jun.19 um 19:48 Uhr »
sehr schön, vielen Dank für die Bilder
Grüße Jürgen


Offline Eveline

  • Beiträge: 15688
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #13 am: 28.Jun.19 um 23:44 Uhr »
Da schließe ich mich an. Es geht einem das Herz auf.
Die Glockenblume ist sowas von putzig. Mein Rhodotamnus chamaecistus hat heuer die ersten Blüten, 2 Stück.


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2484
  • Erdkröte
Re: Hochschwab-Gebiet, Nordsteiermark
« Antwort #14 am: 29.Jun.19 um 10:48 Uhr »
Sehr schöne Bilder von einer tollen Wanderung  :lupe
Die Nigritella sind ja allerliebst!
Ist Leucorchis albida dasselbe wie Pseudorchis albida? Die weiße Höswurz habe ich mal im Schwarzwald in der Nähe des Feldberg-Gipfels gefunden. ( Komme gerade nicht an die Bilder ran, weil das Notebook unterwegs ist, es hilft meiner Jüngsten bei der Steuererklärung)
Gruß
krötenlilly